Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauberatung in Hildesheim

Bauberatung Hildesheim ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauberatung in Hildesheim. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine versierte Bauberatung ist bei jedem Bauvorhaben wichtig

Eine große Reihe von Leute stecken Jahr für Jahr ihr gesamtes liquides Vermögen in die Errichtung der eigenen vier Wände und nehmen dabei mitunter eine über einen langen Zeitraum währende monetäre Verpflichtung in Kauf. Um Kosten einzusparen und um gleichwohl eigene Schnitzer zu verhindern, kooperieren viele Bauherren heutzutage nicht mehr mit einem beauftragten Architekten, sondern investieren in eine schlüsselfertige Immobilie. Man begibt sich damit aber unter Umständen nur in andere Zwänge. Nur eine neutrale Bauberatung hilft vor den Beeinträchtigungen des schlüsselfertigen Bauens. Als Nichtfachmann hat man es nicht selten mit wenig exakten Leistungsbeschreibungen, lückenhaften Angeboten und zu hohen Kosten zu tun und kann diesen Umstand ohne fachmännische Bauberatung noch nicht einmal sachlich korrekt beurteilen. Vor allem wenn der Bauträger insolvent geht, wünscht man sich, zuvor eine fachkundige Bauberatung eingeholt zu haben.

Bauberatung durch einen erfahrnen Bauherrenberater

Eine Bauberatung sollte von daher für alle Bauherren selbstverständlich sein. Eine fachlich versierte Bauberatung prüft alle Angebote von Fertighausfirmen, Schlüsselfertig-Bauunternehmen oder Gesamtanbietern noch vor der Vertagszeichnung. Außerdem wird bei einer Bauberatung jedes Angebot genaustens analysiert und alle Offerten untersucht. Der Bauberater lässt wenn notwendig Leistungsbeschreibungen verfeinern, kontrolliert die Kostenberechnungen und sorgt für die punktgenaue Einhaltung des vom Gesetzgeber festgehaltenen und vertraglich vereinbarten Qualitätsstandards auf dem Bau. Zumeist konzentriert sich die Aktivität eines Bauberatera darauf, dass Baubeschreibungen vervollständigt und Vertragsabweichungen bei der Bauausführung erkannt werden.

Eine neutrale Bauberatung hat für den Häuslebauer den Vorteil, dass der bestellte Bauexperte nur die Interessen des Auftraggebers gegenüber der Baufirma vertritt. Bauherren sollten aus diesem Grund ihre Bauberater auf jeden Fall selbst beauftragen und auch selbst bezahlen. Wenn die Bauberatung von jemanden vorgenommen wird, der gleichwohl für den Bauträger oder dessen Vertragspartner tätig ist, kann die Begutachtung nicht mehr überparteilich sein. Ein seriöser Bausachverständiger ist dahingehend immer unabhängig.

Bauherren sollten sich zu Beginn der Auftragsbestätigung über die Qualifikation der Person, die die Bauberatung erledigen soll, schlau machen. Nicht jeder fachlich geeignete Baugutachter kennt sich auch bei der Errichtung von Ein- und Zweifamilienhäusern aus. Ein Bausachverständiger für Gewerbebauten ist bei der Errichtung von Einfamilienhäusern eventuell nicht geeignet für eine fachmännische Bauberatung. Jedoch auch dem versiertesten Baugutachter kann einmal ein Fehlgriff passieren. Auch diese Gefahr sollte man zum richtigen Zeitpunkt ansprechen. Ein sachlich befähigter Sachverständiger verfügt über eine gesetzlich vorgeschriebene Berufshaftpflicht und wird sich deshalb über diese Anfrage auch nicht ärgern.


Neubau in Hildesheim

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Hildesheim

Hildesheim ist eine beliebte selbständige Stadt im Bundesland Niedersachsen rund 30 km südöstlich der Landeshauptstadt Hannover und eines von neun Oberzentren in diesem Flächenstaat. Mit zirka 100.000 dort lebenden Menschen bewegt sie sich an der Schwelle zwischen Großstadt und Mittelstadt. 2015 übertraf Hildesheim zum letzten Mal die Bevölkerungszahl von 100.000 und ist seitdem wieder Großstadt. Zurzeit befinden sich vor Ort auf einer Gesamtfläche von um und bei 93 km² gut 101.693 Bewohner.

Hildesheim findet man inmitten der umliegenden Städte Hannover, Braunschweig, Göttingen und Celle. Die nachfolgenden Orte liegen im direkten Umfeld von Hildesheim: Diekholzen, Gronau, Harsum, Bad Salzdetfurth, Schellerten, Nordstemmen und Giesen.

Im Stadtgebiet von Hildesheim findet man nach § 6 der Satzung der Stadt in etwa siebzehn Ortschaften wie zum Beispiel Neustadt und Stadtmitte, Marienburger Höhe, Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Nordstadt mit Steuerwald als auch die vrgangenen Gemeinden Bavenstedt, Drispenstedt, Einum, Achtum-Uppen, Himmelsthür, Ochtersum, Itzum-Marienburg, Hildesheimer Wald, Neuhof und Sorsum. Die Wurzeln de Stadt gehen zurück bis in Anfänge vom 9. Jahrhundert. Karl der Große errichtete um eta 800 in Elze ein Bistum und als Folge davon entstand durch seinen Nachkommen Ludwig den Frommen im Jahr 815 Hildesheim. Seitdem führt Hildesheim bis in die Gegenwart seine Eigenschaft als einzige Bischofsstadt in Niedersachsen.

Benachbarte Großstädte von Hildesheim sind Hannover, circa 35 Kilometer im Norden, Braunschweig, annähernd 60 km nordöstlich, Göttingen, rund 85 Kilometer im Süden sowie einige nähergelegene Städte wie beispielsweise Celle, Goslar und Wolfsburg. Von Hildesheim aus können diese Orte einfach über die Autobahn A7 oder Bundestraßen B1 und B6 erreicht werden. Außerdem hat Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angebunden ist.

Leben in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im gehörenden Landkreis erhält eine laufend wachsende Beliebtheit. Die historische Kernstadt bietet mit ihren Freizeit-, Einkaufs- und Kulturmöglichkeiten einen bedeutenden Magneten in der Region. Als Standort der Wissenschaften findet man in Hildesheim in einer Stadt 3 Hochschulen: Die Uni Hildesheim, die Norddeutsche Hochschule für Jura als auch die HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst).

Desweiteren ist Hildesheim ein geeigneter Sitz für sehr viele Firmen und Gewerbetreibende. Die starke Wirtschaft verschafft nicht wenigen Anwohnern Arbeitsplätze. Auch ist Hildesheim durch zahlreiche Sportmannschaften in den höchsten himischen Ligen vertreten, u.a. Eintracht Hildesheim in der zweiten Handball-Bundesliga. Zahllose Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche sowie eine ausgezeichnete Ausstattung an Medizineinrichtungen runden das Angebot ab.

Stieg die Zahl der Anwohner von Hildesheim im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit durch vieler Seuchen, Kriege und Hungersnöte äußerst gemächlich, vermehrte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Bevölkerungszahl schnell. Zählte der Ort um 1800 erst rund 11.000 Anwohner, waren es um 1900 mit etwa 43.000 Einwohner schon fast viermal so viel. Im Mai 1939 wohnten rund 72.400 Einwohner in der Stadt; zum Kriegsende war diese Population auf annähernd 39.400 gefallen – ein Rückgang um um und bei 46 Prozent. Fünf Jahre nach dem Krieg hatte die Zahl der Bürger den Stand der 1930er Jahre wieder erreicht.
Im Jahre 1974 überschritt die Anwohnerzahl im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingliederung etlicher Ortschaften die Schwelle von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Gleichzeitig erreichte die Einwohnerzahl mit exakt 107.629 Menschen ihren ewigen Höchststand.

Baugebiete in Hildesheim

Als Interessante Baugebiete innerhalb von Hildesheim liefern "Beuke", "Hohe Rode", "Moritzstraße", "Unter dem Lerchenberg" oder "Neues Wohnen am Steinberg" architektonisch zeitgemäßes Wohnen in der Nachbarschaft der City.


Bauberatung in Hildesheim

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im gesamten Einzugsgebiet von Hildesheim tätig. Zu unserem Wirkungskreis rechnet man mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Nordstemmen, Schellerten, Barnten, Elze, Sarstedt, Gronau, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Algermissen, Hohenhameln, Holle und Söhlde.

Als Baugutachter und Experten in Bereich Bauen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnimmobilien sowie die regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Bauen, Kaufen oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB an der richtigen Adresse, wenn es für Sie um Themen wie zum Beispiel diese hier geht: Planung der eigenen vier Wände, Kauf eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Ermittlung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Neubau Harsum Borsum,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Bauherrenberater Hildesheim,Kellersanierung Baugutachten Nordstemmen,Brandschutz Sachverständiger Nordstemmen,Baugutachter Einfamilienhaus Nordstemmen,Bauvertrag Hildesheim,Gutachter Schimmelpilz Hildesheim,Sachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Gutachter Nasse Wand Harsum Borsum,Schimmelschaden Sachverständiger Hildesheim,Brandschutz Bausachverständiger Hildesheim,Bausachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Gutachter Einfamilienhaus Harsum Borsum,Gutachter Einfamilienhaus Elze Gronau,Bausachverständiger Doppelhaus Elze Gronau,Gutachter Doppelhaus Elze Gronau,Baugutachter Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Baugutachter Schimmelpilze Nordstemmen,Gutachter Kellersanierung Nordstemmen,Sachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Baugemeinschaften Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaus Hildesheim,Kellersanierung Baugutachten Harsum Borsum,Schimmelsanierung Baugutachter Bad Salzdetfurth,Brandschutz Sachverständiger Elze Gronau,Baubetreuung Brandschutz Elze Gronau,Brandschutz Bausachverständiger Sarstedt,Sachverständiger Einfamilienhaus Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.