Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubegleitung Neubau in Sarstedt

Baubegleitung Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baubegleitung Neubau in Sarstedt. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Unbedingt empfehlenswert: Baubegleitung

Einige Bauherren wundern sich: "Baubegleitung, was bedeutet denn das"? Es ist aber inzwischen bekannt, dass eine Baubegleitung beziehungsweise Bauberatung nur dann gründlich und vorteilhaft kann, wenn man sich beizeiten, also schon früh bei den Vorüberlegungen, an unparteiische Fachleute wendet. Kauf- oder Bauvertrag und besonders Bau- und Leistungsbeschreibung sind zwingende Ausgangspunkte bei der Verwirklichung des lang erhofften Herzenwunsches. Der Bauherrenberater kontrolliert den Werkvertrag in technischer Hinsicht.

Baubegleitung durch einen neutralen Bauherrenberater

Außerdem ist in zahlreichen Fällen eine rechtliche Überprüfung wertvoll. Die Bauherrenberater kooperieren hierfür mit Fachanwälten. Nichtsdestoweniger muss freilich zusätzlich bei der baufachtechnischen Prüfung geklärt werden, ob dem Bauleistungsvertrag ein konsumentenfreundlicher Rechnungsplan zugrunde liegt. Überdies beim Bauen gilt: Erst die Arbeit, dann die Bezahlung. Außerdem muss gesichert sein, dass ein solider Zeitplan vereinbart wird. Natürlich wird der Sachverständige hier ferner Korrekturvorschläge machen. Der Bauherr muss sich darüber klar sein, dass es sich bei den angebotenen Bauleistungen vielfach um "Minimalleistungen" handelt, die zweifelsohne - gegen Zusatzkosten verbessert werden können. Somit achtet der Berater oder Gutachter außerdem darauf, dass die Anträge sich tunlichst kostenneutral bewerkstelligen lassen.

Die Baubegleitung reduziert sich nicht auf die vertragstechnischen Prüfungen. Innerhalb der Bauzeit wird ein Bauexperte unzählige dem Bau zu finden sein, nämlich immer dann, wenn bestimmte wichtige Bauabschnitte abgeschlossen sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Einfamilienhaus in gebräuchlicher Massivbauweise haben sich folgende Baubegutachtung als zielgerichtet gezeigt: Die erste Begutachtung nach Ausführung des Kellers und Abschluss der Außenwandabdichtung (möglichst noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Werkräume. Die zweite Kontrolle nach Abschluss der Rohbauarbeiten mit gedecktem Dach. Die dritte Kontrolle nach Fertigstellung der Rohinstallation von der Heizung, Sanitäranlage, aller Elektroarbeiten, vor den Vormauerungen und den Putzarbeiten. Die vierte und finale Baukontrollabschnitte vor der "Endabnahme" ist vor Ausführung des Estrichs vorzunehmen.

Der VPB hat mittlerweile vor sehr vielen Jahren die Erforderlichkeit einer baubegleitenden Baukontrolle erfasst. Es versteht sich von selbst, dass der Bauherr von jeden Begutachtungen alsbald ein Besichtigungsprotokoll ausgehändigt bekommt, welches er an die ausführende Bauunternehmung mit der Anordnung zur Schadensbeseitigung übermitteln kann. Sollten sich aus dem Protokoll außerdem ergänzende Fragen stellen, so hat das Verbandsmitglied des Verbandes Privater Bauherren außerdem die Möglichkeit, einzelne Punkte hierzu mit dem -Baugutachter zu analysieren.


Der Neubau - Stein auf Stein gebaut

Der große Traum vom Neubau der eigenen vier Wände - ungezählten Menschen ist er nur allzu vertraut. Die Entscheidung für den Neubau eines Ein- oder Mehrfamilienhauses trifft man vermutlich nur einmal im Leben. Umso wesentlicher ist es, den richtigen Fachmann auf seine Seite zu haben. Einen versierten Neubau-Experten zu finden, der dem Bauprojekt neutral begleitet, ist enorm wichtig, damit das Lebensprojekt "Neubau" von den ersten Überlegungen bis zur letztlichen Abnahme des Hauses keine Probleme bereitet.

Die meisten Bauherren haben oftmals schon sehr früh relativ genaue Gedanken, wie der geplante Neubau ihres Hauses nach Fertigstellung aussehen sollte. Wer einen Neubau beabsichtigt, benötigt zunächst eine Baufläche. Das wird immer schwieriger, denn die Anschaffungskosten für Bauland wachsen aktuell extrem. Außerdem ist es überhaupt ziemlich schwierig geworden, ein ungenutztes Grundstück zu bekommen, denn die fast alle Kommunen überlassen in unserer Zeit neues Bauland nur noch Investoren und Bauträgern, damit diese für die Erschließung und Vermarktung sorgen. Einzelne Bauwillige, die mit eigenem Architekten planen und bauen wollen, kommen dabei nicht zum Zuge.

Da kommen Offerten für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade zur rechten Zeit. Neubau-Kataloge und Musterhaus-Siedlungen srgen für gute Eindrücke vom späteren Wohnhaus, und aus der zumeist umfangreichen Ausstattungsliste kann man sogleich das Gewollte bestimmen. Der Terminus "schlüsselfertig" suggeriert desweiteren realistische Bezugstermine und nicht ausufernde Gesamtkosten für den Neubau.

Nicht täuschen lassen, mahnt der unser Verband. Die Bezeichnung "schlüsselfertig" ist nicht gesetzlich abgesichert noch geschützt. Ein Bauwilliger, der sich für einen Neubau vom Bauträger entscheidet, der signiert dafür im Vorweg einen Bauvertrag. Dieser sollte eine exakte Baubeschreibung enthalten. Dabei muss jede Baubeschreibung auch einen konkreten Abschlusstermin Beinhalten oder wenigstens exakte Informationen zur Dauer des Bauprojekt machen. Obwohl beim Neubau die Überprüfung der Verräge und der Baubeschreibung so erforderlich sind, vergessen sie zahllose Bauherren, weil sie sich der Bedeutung nicht klar sind bzw. die Aufwendungen für diese Maßnahmen sparen wollen.

Ein Neubau nach Ihren Wünschen erhalten Sie, wenn Sie die Fäden in der Hand halten

Ein weiterhin zu beachtendes Problem, das zahlreiche Käufer fürchten, sind Baumängel durch Handwerker. Auf etlichen Baustellen hat nach unseren Erfahrungen die Qualität der Ausführungen merklich nachgelassen. Ein Grund findet man im Verfahren des Neubaus mit Schlüsselfertiganbieter: Weil die Bauherren keinen eigenen Architekten nehmen konnten und den kompletten Neubau an eine Immobilienfirma vergeben, fehlt die erforderliche Überwachung beziehungsweise der Bauherr versucht sich selber daran, was in der Regel nur ungenügend gelingt.

In Kooperation mit einem solide arbeitenden Neubau-Experte wird sich ein Neubau stets genau nach Vorgaben fertigstellen lassen. Ein versierter Bausachverständiger leistet Unterstützung für den kompletten Bauprozess - von den ersten Überlegungen bis zum zukünftigen Bezug durch die Häuslebauer. Mit Vergnügen unterrichten wir Sie über alle verschiedenartigen Bauformen, die für Sie als Bauherr eines Neubaus sich anbieten. Wir agieren bei jedem Neubau-Projekt absolut gemäß Kundenwunsch und stets auf hohem fachlich gebotenem Niveau.


Bauen in Sarstedt

Leben in Sarstedt

Der Ort Sarstedt ist eine am Fluss Innerste zu findende kleinere Stadt im Südosten von Niedersachsen. Das Mittelzentrum im Landkreis Hildesheim hat rund 20.000 Bewohner. Sarstedt befindet sich beinahe 13 Kilometer nordwestlich von Hildesheim und annähernd 21 km im Südosten von Hannover. Sarstedt war zwischen 1885 und 1946 die alleinige und ist seither die nördlichste Stadt im Landkreis Hildesheim. Im Westen der Stadt Sarstedt verläuft die Innerste, ein um und bei 100 Kilometer langer Fluss, der in die Leine mündet.

Seit der Gebietsreform im Jahre 1974 gehören zum Ort Sarstedt ebenso zum alten Kern 6 Gemeinden mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Gödringen (ca. 576 Menschen), Giften (etwa 759 Einwohner), Ruthe (um und bei 323 Bewohner), Heisede (rd. 1091 Einwohner), Schliekum (rd. 618 Einwohner), Hotteln (ungefähr 580 Bewohner). Aktuell befinden sich in Sarstedt auf einer Grundfläche von ungefähr 43 qkm rd. 19.391 Einwohner.

Eine wichtige Rolle im Wirtschaftsleben der Region Sarstedt spielte mit Beginn des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Herstellung von Dünger unterirdisch gefördert wurden. Beide unmittelbar zu Sarstedt zu rechnenden Kalischachte "Siegfried-Giesen" und "Glückauf-Sarstedt" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und waren seit 1904/06 für sehr viele Sarstedter Familien über mehrere Generationen die entscheidende Einkunftsquelle, bis sie beide im Jahre 1987 eingestellt wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das alltraktivste Baugebiet ist in den Jahren 2020/21 ohne Frage "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die anderen Neubaubereiche Am Kipphut, Schiefferkaute im OT Gödringen, Alter Bauhof, Kreuzfeld im OT Schliekum, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe sowie Vierpass im OT Giften sind besonders für junge Familien attraktiv.

Versierte Bausachverständige in Sarstedt

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Raum Hildesheim da. Zu unserem Tätigkeitsbereich zählen mit unserer Büro-Location in Giesen auch die Nachbarorte wie zum Beispiel Nordstemmen, Elze, Sarstedt, Barnten, Gronau, Schellerten, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Holle, Ahrbergen und Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten in Bereich Bauen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die vielschichtigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohnhäusern sowie die häufigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund um das Thema Neubau, Immobilienkauf oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie in Regionalbüro Hildesheim gut aufgehoben, wenn es bei Ihnen aktuell um Themen wie z.B. die folgenden geht: Neubau eines Eigenheims, Erwerb eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Eigentumswohnung, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Kontrolle von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Doppelhaushälfte Nordstemmen,Energetische Sanierung Nordstemmen,Baubegutachtung Elze Gronau,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Brandschutz Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Neubaubegleitung Sarstedt,Baugutachter Kellersanierung Elze Gronau,Gutachter Radon Elze Gronau,Bauabnahme Neubau Elze Gronau,Bausachverständiger Schimmelpilze Elze Gronau,Schimmelschaden Bausachverständiger Elze Gronau,Baugutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Baugutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Baufachmann Vertragsprüfung Sarstedt,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Baugutachter Nasse Wand Elze Gronau,Brandschutz Baugutachter Elze Gronau,Bausachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Schimmelschaden Gutachter Harsum Borsum,Schimmelsanierung Gutachter Sarstedt,Bauexperten Harsum Borsum,Energetische Sanierung Elze Gronau,Baugutachter Einfamilienhaus Nordstemmen,Brandschutz Baugutachter Nordstemmen,Gutachter Baubeschreibung Harsum Borsum,Gutachter Blower-Door-Test Harsum Borsum,Neubau Vertragsprüfung Elze Gronau,Bausachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Baugutachter Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Bauabnahme Nordstemmen,Brandschutz Bauinspektion Hildesheim


Informationen und Tipps für Bauherren:

Flammschutzmittel:
Flammschutzmittel gelten als gesundheitlich nicht unbedenklich. Sie lassen sich zum Beispiel in allerlei Holzlasuren nachweisen, in einigen Tapeten, in manchen Schallschutzplatten und Akustikdecken, aber auch in unterschiedlichen Teppichrücken, Schaumstoffmatratzen, Polstermöbeln, Fernsehgeräten, Monitoren, Videorekordern ebenso wie in Montageschäumen, die heute standardmäßig zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau Verwendung finden. Typische von Flammschutzmitteln hervorgerufene gesundheitliche Beschwerden sind z.B. Reizungen von Haut, Schleimhäuten und Atemwegen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.