Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubegleitende Qualitätskontrolle in Elze und Gronau

Baubegleitende Qualitätskontrolle Elze Gronau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baubegleitende Qualitätskontrolle in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine professionelle "Baubegleitende Qualitätskontrolle" ist bei jedem Bauvorhaben wichtig

Jeder Bauwillige muss die eigenen Interessen im Augen behalten! Annähernd 25.000 Euro müssen im Schnitt Bauherren mehr bezahlen, sofern sie einen Schlüsselfertigbau nicht schon ab dr Planung vom erfahrenen Bauberater begleiten lassen. So hoch sind nämlich durchschnittlich die Aufwendungen zur Korrektur von Mängeln am Bau, die durch Unsorgsamkeit und mangelnde Baukontrolle sich einstellen.

Das sollte besser nicht passieren! Aber viele Bauherren vertrauen beim schlüsselfertigen Bauen einfach auf ihr Glück, anstatt einen unabhängigen Bauberater mit der baubegleitenden Qualitätskontrolle hinzu zu ziehen. Sie setzen allein auf den Bauleiter. Der versieht seine Arbeit jedoch im Auftrag der Baufirma und nicht des Immobilienkäufers. Folglich niedrig ist das Interesse, durch dauerhafte, baubegleitende Qualitätskontrollen den Bau zu verlangsamen und jeden auch noch so kleinen Mangel zu beheben. So bleiben zahllose kleine Fehler bei einem Schlüsselfertighaus ohne Korrektur und offenbaren sich erst nach Jahren - nicht selten sogar erst nach Ende der Gewährleistungszeit. Was für den Bauherrn doppelt heftig ist, denn dann wird er die Beseitigung der Baumängel aus eigener Tasche bezahlen.

Die Schäden wird man nur entdecken, wenn der Bau in regelmäßigen Abständen begutachtet wird. Das ist in diesen Tagen sogar außerordentlich wichtig, denn die Bauqualität auf den Bauplätzen hat in den vergangenen Jahren erheblich nachgegeben. Das hängt häufig mit Fachkräftemangel bei den Handwerksunternehmen zusammen, die heute nur schwer Nachwuchskräfte finden können, und darum auf ungenügend ausgebildete Arbeiter aus osteuropäischen Staaten ausweichen.

Das beruht jedoch ebenso an extrem geizigen Bauherren: Wer die billigste Firma auswählt, womöglich noch per Internet, der darf keine Qualität erwarten! Pfuschereien am Bau sind das Ergebnis, mit Billigmaterialien und wenig ausgebildeten Hanwerksfirmen.

Ausschließen lässt sich solcher Ärger beim Bauen lediglich durch zweierlei: die vorsichtige Wahl seriöser, finanzstarker, besser alt eingesessener, im Landkreis agierender Firmen und die ständige, für Sie tätige Baukontrolle über alle Planungs- und Bauphasen hinweg. Smarte Bauherren sparen nicht am falschen Fleck, denn die permanente Baukontrolle, über sämtliche Phasen der Bauzeit hinweg, schützt vor bewahrt vor den Folgekosten von Baumängeln.


Baubegleitende Qualitätskontrolle: Kontrolleur sollte unabhängig sein!

Bauherren und Käufer von Schlüsselfertighäusern müssen mit der Bauphasenkontrolle zwingend selber einen Sachverständigen einsetzen. Unter Umständen fatal für die Baukontrolle sind z.B. die Bauleiter der Baufirma oder jeder von diesen beauftragte Gutachter. Das sind zwar sehr oft Architekten, aber sie stehen in Lohn und Brot des Schlüsselfertiganbieters. Da folgt schnell die Fragestellung: Inwieweit ist das ein Gefälligkeitsgutachten?


Wann ist eine baubegleitende Qualitätskontrolle nützlich?

Zahlreiche Baumängel ergeben sich nach VPB-Analysen nicht mal in böser Absicht, sondern sehr oft aus Leichtfertigkeit und fehlender Fachkenntnisse der Bauarbeiter – und wenn die Arbeiten verschiedener Baufirmen miteinander verknüpft sind. Wrd es dabei holprig, fühlt sich i.d.R. keiner schuldig. So entstehen Baupannen, die häufig erst Jahre später zum Vorschein kommen.

Ab und an muss man Betrug attestieren, beispielsweise wenn im Bauvertrag versprochene Baumaterialien gegen minderwertigere Stoffe ersetzt werden, schlechtere Güteklassen verbaut und zugestandene Bauleistungen böswillig weggelassen werden. Welcher Laie bemerkt schon, ob die Isolierung des Kellers wirklich die beste ist? Wenn erst einmal die Kelleraußenwände mit Erde verfüllt sind, registriert niemand mehr den Unterschied. Nimmt sich der Bauherr allerdings einen Neutralen mit der kontinuierkuchen baubegleitende Qualitätskontrolle, werden solche Dinge entdeckt. Und das bevor unnötige Zusatzkosten entstehen!

Damit Baupannen nicht zu spät registriert werden, empfehlen achleute kontinuierliche baubegleitende Qualitätskontrollen. In der Regel ausreichend sind 5-6 Begutachtungstermine, wenn erfoerderlich, könnten auch mehr nozwendig sein.


Neubau in und um Gronau (Leine) und Elze

Beratung von Bauherren in Gronau, Elze und Eime

Elze ist eine Stadt im Westen des Landkreises Hildesheim, die innerhalb der Metropolregion Braunschweig-Hannover Göttingen in Südniedersachsen liegt. Elze ist Bestandteil der Region Leinebergland, einem freien Zusammenschluss nicht weniger Städte und Ortschaften im Süden von Niedersachsen. Gegenwärtig leben in der Stadt auf einer Fläche von gut 47 qkm rd. 9.000 Leute.

Die Stadt Elze findet man an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Altstadt wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert zu einem attraktiven Ausflugsort. Der Ort findet man im Westen von Hildesheim am nördlichen Rand des Niedersächsischen Berglandes mit Blick auf die Norddeutsche Tiefebene, das Schloss Marienburg, die Poppenburg und die Klosterkirche Wittenburg. Schon vor dem Jahr 800 wohnten in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde die Ortschaft Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Laufe der Zeit die Namen Aulze und Elze entwickelten.


Die Stadt Gronau (Leine) befindet sich im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland an der Leine. Im November 2016 wurden in die Stadt zahlreiche benachbarte Ansiedlungen eingebunden. Dadurch hat sich die Einwohnerzahl auf rd. 10.910 verdoppelt und die Grundfläche auf in etwa 89 km² mehr als vervierfacht. Gronau befindet sich im Südwesten von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Es befindet sich im Westen des Hildesheimer Walds und im Norden der Sieben Berge. Die Stadt wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau gehören die Stadtteile: Dötzum, Barfelde, Brüggen, Betheln, Eddinghausen, Banteln, Nienstedt, Heinum, Eitzum, Wallenstedt, Rheden und Haus Escherde. Das Stadtbild wird dominiert durch besonders viele Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen bekannt sind. Gronau wurde früher von einer Stadtmauer umbaut, deren Überbleibsel noch am Nordwall zu besichtigen sind. Am Südwall findet man ein ehemaliger Wachturm. An der nördlichen Grenze Gronaus befand sich eine Bahnlinie, die in den 1980er Jahren stillgelegt wurde. Die damalige Eisenbahnbrücke, auf der die Züge die Leine überquerte, ist gegenwärtig eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke.


Eime ist ein kleiner Ort im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde rechnet man zur Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Stammsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Den Ort findet man im Südwesten von Elze und westlich von Gronau (Leine). Derzeit befinden sich in der Stadt auf einer Gesamtfläche von in etwa 21,93 km² etwa 2.550 Bewohner. Zum kleinen Ort Eime zählen die Ortsteile: Dunsen, Eime, Heinsen, Deinsen und Deilmissen. Eime befindet sich direkt an der B240 Richtung Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der Bundesstraße 3 abzweigt. Das Bundesland Niedersachsen prüft derzeit eine geplante Umgehungsstraße westseitig des Ortes. Die Hannöversche Südbahn von Hannover nach Göttingen verläuft knapp im Osten des Gemeindegebiets. Der nächste Bahnhof ist in etwa 3 km von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Gebiet Hildesheim in erster Linie der Bereich Gronau, Eime und Elze ist ein besonderer Lebensmittelpunkt insbesondere für Familien mit Kind. Daher gibt es auch in Eime, Gronau und Elze einige geeignete Bauviertel wie z.B. das Bauareal Hanlah in Elze.

Versierte Bausachverständige in Barnten und Nordstemmen

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Region Barnten und Nordstemmen wichtige Anlaufstelle bei Problemen im Bereich Hausbau oder Immobilienkauf. Zu unserem Tätigkeitsgebiet gehören mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Barnten, Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Gronau, Elze, Hohenhameln, Holle, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Ahrbergen und Algermissen.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langjährigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die umfangreichen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf alle möglichen Fragen rund ums Bauen, Kaufen oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen um Themen wie z.B. die nachfolgenden geht: Neubau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Erwerb eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Kontrolle von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen,Gutachter Schimmelpilze Nordstemmen,Baugutachter Sarstedt,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baubetreuung Brandschutz Nordstemmen,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Sachverständiger Reihenhaus Sarstedt,Gutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Baugutachter Reihenhaus Nordstemmen,Energieberatung Harsum Borsum,Baufachmann Neubaubegleitung Hildesheim,Baugutachter Einfamilienhaus Nordstemmen,Blower-Door-Test Baugutachten Hildesheim,Bausachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Bausachverständiger Doppelhaus Sarstedt,Baubegleitende Qualitätskontrolle Hildesheim,Altbaugutachten Elze Gronau,Baubegleitung Brandschutz Sarstedt,Sachverständiger Einfamilienhaus Sarstedt,Baubegutachtung Hildesheim,Baubetreuung Hildesheim,Baufachmann Vertragsprüfung Sarstedt,Bauprotokoll Elze Gronau,Sachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Baugutachter Nasser Keller Nordstemmen,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Sachverständiger Einfamilienhaus Hildesheim,Bausachverständiger Einfamilienhaus Harsum Borsum,Bausachverständiger Schimmelpilze Harsum Borsum,Bausachverständiger Reihenhaus Elze Gronau,Gutachter Nasser Keller Elze Gronau,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kokos:
Kokosteppiche werden aus den zähen Fasern der Kokosnuss gewonnen. Die Teppiche sind extrem reiß- und scheuerfest und schlucken den Trittschall - was zu einem angenehmen Wohnklima beitragen kann. Besteht der Teppich durch und durch aus Kokos, kann er nach seinem langen Leben direkt auf den Komposthaufen geworfen werden. Aber aufgepasst! Bei naturreinen Produkten ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen darf die Rückseite nicht aus Schaumstoff bestehen!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.