Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauabnahme Neubau in Harsum Borsum

Bauabnahme Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauabnahme Neubau in Harsum Borsum. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme vom VPB begleiten lassen

Die Bauabnahme gehört ganz sicher, neben der Unterzeichnung des Vertrags, zu den wichtigsten Rechtsakten bei der Errichtung eines Neubaus. Ab dem Tag der amtlichen Bauabnahme zählt die Gewährleistungsfrist. Ab diesem Augenblick müssen Bauherren dem Bauunternehmer alle Baumängel beweisen. Teil der offiziellen Bauabnahme ist das s.o. Abnahmeprotokoll. Hierin müssen alle Fehler verzeichnet werden, zusätzlich solche, die schon bei früheren Baubegehungen bestimmt und noch nicht nach Vorschrift beseitigt wurden. Ins Bauprotokoll gehören obendrein Details, die von dem Bauherrn als nicht vertraglich empfunden werden. Hierbei muss es sich nicht einmal um sichtbare Fehler handeln, es genügt schon, wenn die Bauherren Misstrauen an der genauen Ausführung des Hauses zeigt. Falls im Bauvertrag zwischen Bauherr und Unternehmer fernerhin eine Konventionalstrafe festgeschrieben ist, etwa für den Fall, dass der Unternehmer das Neubauprojekt nicht fristgerecht fertigstellt, dann muss sich der Bauherr diese Konventionalstrafe im Bauabnahmeprotokoll noch einmal extra deutlich machen lassen, denn sonst geht der Anspruch auf die Konventionalstrafe verloren.

Bauabnahme unter Kotrolle von einem versierten Baubetreuer

Nimmt der Bauherr trotz deutlich erkennbarer Unvollständigkeiten den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachher kaum mehr als noch auf Schadensersatz vor Gericht gehen. Üblicherweise geht der Rechtsdisput dann vor Gericht, das Verfahren erfordert seine Zeit, und der Ausgang ist unsicher. Deshalb: In jedem Falle alles ins Protokoll schreiben. Oft kommen beim amtlichen Abnahmetermin etliche Mängel ans Tageslicht und so auch ins Bauprotokoll; nicht oft wird ein Gebäude auf Anhieb total abgenommen. In der Regel vereinbaren die Parteien im Protokoll sofort einen weiteren Abnahmetermin, bis zu dem restlos alle Makel beseitigt sein müssen. Ferner zu diesem zusätzlichen Termin sollte der Bauherr auf jeden Fall seinen Bausachverständigen mitnehmen, damit der sondiert, ob die beim letzten Termin fixierten Baumängel professionell ordnungsgemäß behoben wurden.

Neben dem Vorhaben, die Häuslebauer zur Bauabnahme eines mangelhaften Hauses zu überzeugen, gibt es einige Fallstricke, über die unerfahrene Hauskäufer purzeln können, wie etwa die vorzeitige Zahlung der Abschlussrechnung. Wer die Schlussrechnung billigt und bezahlt, der hat somit oftmals den Neubau offiziell abgesegnet - und gekauft. Das kann ebenfalls bereits geschehen, wenn er den Handwerkern das abschließende Trinkgeld schenkt. Wirkliche Baufachleute bezeichnen es "konkludentes", also folgerichtiges Verhalten. Ebenfalls darum ist es wichtig, stets auf einem beglaubigten Bauabnahmetermin zu bestehen.


Der Neubau - professionell verwirklicht, preislich fair

Der große Wunschtraum vom Neubau des eigenen Wohnhauses - ungezählten Menschen ist er nur zu bekannt. Der Entschluss für den Neubau eines Eigenheimes trifft man in aller Regel nur ein einziges Mal im Leben. Umso bedeutsamer ist es, den passenden Berater an seiner Seite zu haben. Einen langjährig erfahrenen Baubetreuer zu finden, der bei dem Projekt Neubau zuverlässig begleitet, ist äußerst wichtig, damit das Projekt "Neubau" von den ersten Planungen bis zur schlußendlichen Abnahme des Hauses ohne Verzögerungen zum gewünschten Ergebnis führt.

Die meisten Bauherren haben oft schon sehr früh relativ exakte Pläne, wie der geplante Neubau ihres neuen Domizils nach Fertigstellung aussehen soll. Wer einen Neubau in Erwägung, benötigt zunächst einen Baugrund. Das wird immer schwieriger, denn die Kosten für Bauland wachsen aktuell enorm. Zudem ist es sogar recht schwierig geworden, ein unbebautes Grundstück zu erhalten, denn die die Mehrheit der Gemeinden vergeben in unserer Zeit neues Bauland lediglich noch Investoren und Bauträgern, damit diese für die Erschließung und Vermarktung sorgen. Einzelne Bauherren, die mit eigenem Architekten planen und bauen wollen, finden hier keinen Platz für Ihren Neubau.

Da kommen Offerten für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade zur rechten Zeit. Neubau-Modell-Listen und Musterhaus-Siedlungen liefern erste Eindrücke vom zu erwartenden Heim, und aus der häufig umfangreichen Ausstattungsliste kann man schnell das Gewollte aussuchen. Der Terminus "schlüsselfertig" verspricht zusätzlich verlässliche Bezugstermine und eingehaltene Gesamtkosten für den Neubau.

Nicht täuschen lassen, erklärt der unser Verband. Der Terminus "schlüsselfertig" ist nicht gesetzlich definiert noch geschützt. Wer sich für einen Neubau vom Bauträger entscheidet, der unterschreibt dafür zuvor einen Bauvertrag. Der Bauvertrag sollte eine exakte Beschreibung des Neubaus enthalten. Dabei muss jede Baubeschreibung auch einen exakten Abschlusstermin enthalten oder wenigstens genaue Angaben zur Bauzeit machen. Obwohl beim Neubau die Durchsicht des Bauvertras und der Baubeschreibung so notwendig sind, unterlassen sie sehr viele Käufer, weil sie sich der Bedeutung nicht bewusst sind oder die Aufwendungen dafür sparen wollen.

Ein moderner Neubau ist die beste Lösung für junge Familien

Ein weiteres Problem, das viele Bauwillige befürchten, sind Baumängel durch Handwerker. Auf zahllosen Baustellen hat unserer Ansicht nach die Qualität auch spürbar nachgelassen. Ein Grund findet man in der Methode des Schlüsselfertigbauens: Weil die Käufer keinen eigenen Architekten engagieren und den ganzen Neubau an eine Hausbaufirma delegieren, fehlt die nötige Baukontrolle beziehungsweise der Bauherr übernimmt es selbst, was in den meisten Fällen nicht adäquat klappt.

Gemeinsam mit einem unabhängigen Bausachverständigen kann man einen Neubau stets genau nach Vorgaben fertigstellen lassen. Ein professioneller Bauspezialist gewährt Unterstützung für den vollständigen Bauprozess - von den ersten Skizzen bis hin zum zukünftigen Bezug durch die Auftraggeber. Mit Vergnügen informieren wir Sie über die verschiedenen Optionen, die für Sie als Häuslebauer eines Neubaus sich anbieten. Wir arbeiten bei jedem Neubau-Projekt total wunschgemäß und immer auf allerhöchstem fachlich gebotenem Standard.


Bauen in und um Harsum und Borsum

Ihre Bauberater in Borsum und Harsum

Harsum ist eine Ortschaft im Norden der Stadt Hildesheim. Die Gemeinde hat größtenteils Anteil am geschätzten Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und wird von der Landwirtschaft geprägt. Kleinere Wälder wie Subeeksholz, Aseler Wald, Hollenmeerholz und Borsumer Wald bestimmen ebenfalls das landschaftliche Bild. Durch den Ort Harsum strömt der Fluss Unsinnbach. Im Norden befindet sich der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er den Ort verlässt, liegt das Gemeindegebiet circa 65 m ü. NHN. Im Kernbereich des Ortes zwischen den Ortsteilen Hüddesum und Borsum erhebt sich das Gelände bis ca. 107 m ü. NHN. Harsum liegt am Stichkanal Hildesheim und an der Bundesautobahn A 7 innerhalb der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch erhaltenen Niederschriften wurde der mittelalterliche Ort anno 1224 als "Hardessem" erfasst.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum zur damaligen Zeit eines der bedeutendsten Dörfer. Gegenwärtig wohnen vor Ort auf einer Stadtfläche von etwa 50,1 Quadratkilometer knapp 11.428 Anwohner. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von ziemlich genau 229 Anwohner pro qkm.

Die Gemeinde Harsum setzt sich zusammen aus 9 offiziell benannte Ortsteile. Dies sind neben Harsum als Kern die folgende Ortsteile: Hönnersum, Borsum, Adlum, Asel, Rautenberg, Klein Förste, Hüddessum und Machtsum. Benachbarte Orte sind z.B. Schellerten, Hildesheim, Algermissen, Hohenhameln, Sarstedt und Giesen.

Größter Arbeitgeber ist die Transnorm System, welche vor Ort die Hauptfiliale ihrer Unternehmensgruppe sowie den größten Entwicklungs- und Produktionsstandort hat. Ein weiterer besonderer Jobanbieter ist die Jensen GmbH, die ihre Herstellung im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Weitere bedeutende Unternehmungen sind die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, die Laschinger Seafood, TomTom (digitale Kartografie), der Pharmagroßhandel Alliance Healthcare Deutschland, die LUCHS Medizin OHG und der Spezialchemikalien-Produzent Stockmeier. Das größte Unternehmen in Harsum war für viele Jahre die nicht mehr angesiedelte Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Bauexperten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum zur Seite. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund um das Thema Hausbau, Kaufen oder Haussanierung zu finden. In Summe sind Sie bei uns bestens aufgehoben, wenn es für Sie um Bereiche wie beispielsweise die folgenden geht: Errichtung eines Eigenheims, Erwerb eines Wohnhauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Ermittlung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Einfamilienhaus Sarstedt,Kellersanierung Baugutachten Nordstemmen,Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugutachter Doppelhaus Nordstemmen,Baubegutachtung Harsum Borsum,Baugutachter Radon Elze Gronau,Baufachmann Vertragsprüfung Hildesheim,Gutachter Schimmelpilze Nordstemmen,Bauprotokoll Hildesheim,Baugutachter Nasser Keller Sarstedt,Baubegleitung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Baugutachter Reihenhaus Nordstemmen,Bauexperten Hildesheim,Gutachter Neubaubegleitung Nordstemmen,Baubegleitende Qualitätskontrolle Nordstemmen,Bausachverständiger Radon Sarstedt,Schimmelschaden Gutachter Elze Gronau,Bauberatung Bad Salzdetfurth,Bausachverständige Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Hildesheim,Bauabnahme Einfamilienhaus Sarstedt,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Baugutachter Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Gutachter Blower-Door-Test Harsum Borsum,Sachverständiger Harsum Borsum,Bausachverständiger Einfamilienhaus Harsum Borsum,Blower-Door-Test Elze Gronau,Blower-Door-Test Baugutachten Nordstemmen,Gutachter Nasse Wand Harsum Borsum,Brandschutz Gutachter Harsum Borsum,Gutachter Nasser Keller Hildesheim,Gutachter Baubeschreibung Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Laminat:
Viele Bauherren und Haussanierer wählen als Bodenbelag Laminat, weil sie glauben, es handele sich dabei um einen natürlichen und darum gesundheitlich unbedenklichen Holzboden. Das ist aber nicht richtig: Laminatboden ist kein echter Holzboden, sondern eine Platte, die aus mehreren Schichten verschiedenen Materials, nicht nur Holz, hergestellt und mit Kunststoff beschichtet wird. Laminat ist mit Natur belassenem Holz nicht zu vergleichen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.