Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauabnahme Eigentumswohnung (ETW) in Nordstemmen

Bauabnahme Eigentumswohnung ETW ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauabnahme Eigentumswohnung (ETW) in Nordstemmen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme vom Verband Privater Bauherren begleiten lassen

Eine Bauabnahme rechnet man, neben der Bekräftigung des Vertrags, zu den gewichtigsten rechtlichen Vorgängen im Zuge eines Bauprojektes. Mit dem Tag der amtlichen Bauabnahme startet die Mängelfrist. Ab diesem Datum müssen Bauherren der Baufirma jeden Fehler dokumentieren. Teil der offiziellen Bauabnahme ist das so genannte Abnahmeprotokoll. Hierin müssen jede Fehler erfasst sein, überdies solche, die vorher bei früheren Begehungen bestimmt und noch nicht vorschriftsmäßig abgeschafft wurden. Ins Protokoll müssen ebenso Einzelheiten, die von den Bauherren als nicht besiegelt empfunden werden. Dabei muss es sich nicht einmal um erkennbare Fehler handeln, es ist ausreichend, wenn die Bauherrschaft Skepsis an der exakten Ausführung des Gebäudes hat. Wenn im Vertrag zwischen Bauherr und Unternehmer obendrein eine Vertragsbuße fixiert ist, etwa für den Fall, dass der Bauunternehmer das Neubauprojekt nicht termingerecht vollendet, dann muss sich der Bauherr diese Geldbuße im Bauprotokoll noch einmal speziell vorbehalten, denn sonst geht der Anspruch auf die Konventionalstrafe verloren.

Bauabnahme mit Hilfe von einem versierten Baufachmann

Nimmt der Bauherr trotz klar wahrnehmbarer Mängel den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachher nicht mehr als noch auf Schadensersatz vor Gericht klagen. Meistens geht der Disput dann vor Gericht, der Rechtsstreit erfordert seine Zeit, und der Erfolg ist unsicher. Folglich: Unbedingt alles ins Bauprotokoll fixieren. Normalerweise kommen beim offiziellen Abnahmetermin sehr viele Mankos ans Licht und auf diese Weise überdies ins Bauprotokoll; selten wird ein Haus auf Anhieb total abgenommen. Normalerweise verabreden die Parteien im Protokoll schnell einen nachfolgenden Abnahmetermin, bis zu dem ausnahmslos alle Unvollständigkeiten beseitigt sein müssen. Zusätzlich zu diesem nächsten Meeting sollte der Bauherr auf jeden Fall seinen Bauspezialisten mitnehmen, damit dieser überprüft, ob die beim letzten Termin festgestellten Schäden professionell ordnungsgemäß ausgebessert wurden.

Neben dem Vorhaben, die Bauherren zur Bauabnahme eines unvollständigen Hauses zu beschwatzen, gibt es viele Fälle, über die ungeduldige Häuslebauer hereinfallen können, wie beispielsweise die unüberlegte Bezahlung der Schlussrechnung. Wer die Abschlussrechnung akzeptiert und zahlt, der hat somit in den meisten Fällen den Bau vollumfänglich abgesegnet - und gekauft. Das kann überdies bereits passieren, wenn er den Arbeitern das abschließende Trinkgeld überreicht. Wirkliche Bauprofis bezeichnen es "konkludentes", ergo nachvollziehbares Verhalten. Ferner deswegen ist es wichtig, stets auf einem beglaubigten Bauabnahmetermin zu bestehen.


Die Eigentumswohnung (ETW) - mit Baubetreuung besser schlafen

Eigentumswohnungen sind in den Städten die beliebteste Form des Wohneigentums. Für junge Familien sind sie häufig der Einstieg in den Wohnungsmarkt. Zunehmend begeistern sich auch Seniorenm wieder fürs Wohnen in einem zentral gelegenen Wohnhaus: Rentner, denen Garrten- und Hauspflege zu zu viel Arbeit machen, suchen besonders nach seniorengerechten Eigentumswohnungen, in denen sie tunlichst lange ohne fremde Hilfe leben und verweilen können. Eine weitere Zielgruppe ersteht derzeit Eigentumswohnungen als Investition und zur zur Verbesserung der Rent durch Mieteinnahmen.

Offeriert und gesucht wird in diesen Tagen die komplette Ausgestaltung von Eigentumswohnungen: Neubauwohnungen, denkmalgeschützte Immobilien, Lofts in ehemaligen Gewerbeimmobilien, Altbauwohnungen, Penthäuser und sogenannte Seniorenwohnungen. Zahllose Baufirmen umwerben überwiegend die Senioren mit besonderen ETWs fürs Alter. Gegenwärtig werden zahlreiche Eigentumswohnungen (ETWs) aus dem Bauch heraus gekauft, weil die Wohnungskäufer die Sorge haben, bei hoher Nachfrage und dünnem Angebot mit leeren Händen dazustehen. Allerdings auch eine kurzfristige Entscheidung sollte genaustens abgewogen sein. Besprechen Sie Ihre Wohnwünsche und Ziele noch vor der 1. Besichtung einer Eigentumswohnung!

Ganz egal, ob Sie das Immobilienangebot über Freunde, Familie, Internetportale, Inserate, Kollegen oder auf einem Bauschild im Wohnviertel finden, völlig egal ob die freie Eigentumswohnung alt oder neu ist, ob sie auf einer Etage zu finden ist oder zu ebener Erde, ob die Wohnungseigentümergemeinschaft aus nur wenigen oder 300 Mitgliedern besteht: Die Eigentumswohnung muss passen.

Eigentumswohnung in einer Altimmobilie

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung ist es wie beim Häuserkauf: Wer einen Altbau zu kaufen plant, sieht gleich, was er kriegt! Wohnung und Lage können in aller Ruhe besichtigt werden. Wohnungslage, Zimmerschnitt und Architektur sind erlebbar, ebenso die Nachbarschaft. Bei einer Eigentumswohnung in einer Altimmobilie kann man öfter sofort einziehen, oft sind nur wenige Renovierungsarbeiten in der Eigentumswohnung selbst durchzuführen.

Eigentumswohnung: Wohneigentümergemeinschaft beachten

Sobald Sie eine Eigentumswohnung erstehen ist der neue Eigentümer Mitglied einer Gemeinschaft und deshalb auch für die Pflege und Sanierung des Gemeinschaftseigentums mit verantwortlich. Schon deswegen sollten Sie eine Eigentumswohnung nicht bereits nach der ersten Begutachung kaufen. Insbesondere in unseren Städten entstehen gerade Anlagen von Eigentumswohnungen mit vielen hundert Wohnungen. Errichtet werden diese von Bauträgern. Für Immobilienkäufer liefert das bestimmte Risiken: Geht nämlich der Bauträger während des Baus in eine Insolvenz, können Bauherren möglicherweise ihren vollständigen finanziellen Einsatz verlieren. Immobilienkäufer sollten hier extrem vorsichtig sein und sich möglichst ohne Aufschub an Ihren VPB-Sachverständigen wenden.


Wohnen in Nordstemmen und Barnten

Hilfe für Bauherren in Barnten und Nordstemmen

Nordstemmen ist ein Ort im westlichen Teil des Landkreises Hildesheim, die innerhalb der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen in Südniedersachsen liegt und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen liegt im Westen von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds etwa 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichem Hang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen findet man im Westen von Hildesheim südlich der Norddeutschen Tiefebene gut 1 km im Osten der Verbindung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichen Hang das Schloss Marienburg ein beliebter Ausflugsort ist.

Heute befinden sich in der Stadt Nordstemmen auf einer Fläche von etwa 60 qkm knapp 12.000 Personen. Im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen, die 1974 ablief, wurden die zuvor selbständigen Ortschaften Barnten, Adensen, Burgstemmen, Hallerburg, Groß Escherde, Rössing, Klein Escherde, Mahlerten, Heyersum in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen sich befindet und zur Stadt Pattensen gehört, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Edwin Oppler, Conrad Wilhelm Hase und Ludwig Frühling geschaffen. Das Schloss Marienburg findet man auf zirka 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein gebildeten Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs verkörpert. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg limitiert und südöstlich von dem Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wird im Jahre 1149 erstmals namentlich aufgeführt. Der heutige Name Barnten wird bereits um 1380 verwendet und geht wahrscheinlich auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten liegt an der Hannoverschen Südbahn; hier findet man der Abzeig zur Bahnverbindung Nordstemmen-Lehrte. Die seit dem Jahre 2008 zwischen den Hauptbahnhöfen von Hildesheim und Hannover stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hält an der Station Barnten.

Im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform wurde die einstmalst selbständige Gemeinde Barnten im Jahre 1974 in den Ort Nordstemmen inkludiert. In Barnten steht eine Grundschule, die viel Gewicht auf das Thema Umwelt legt, wofür die Verantwortlichen bereits mehrfach gewürdigt wurde. Aktuell befinden sich vor Ort auf einer Grundfläche von über 4,88 qkm in etwa 960 Einwohner. Das Umland von Hildesheim insbesondere die Orte Barnten und Nordstemmen ist ein ausgezeichneter Wohnraum besonders für Familien mit Kind. Deshalb gibt es auch in Barnten und Nordstemmen einige günstige Neubaugebiete wie beispielsweise Barnten-Süd IV und in Rössing.

Beste Baubetreuung in Barnten und Nordstemmen

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im gesamten Einzugsgebiet von Barnten und Nordstemmen tätig. Zu unserem Tätigkeitsgebiet zählen mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Gronau, Elze, Schellerten, Sarstedt, Barnten, Nordstemmen, Algermissen, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Holle und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielschichtigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnhäusern sowie die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für häufige Fragen rund um das Thema Hausbau, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie beim VPB richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie beispielsweise diese hier geht: Planung eines Einfamilienhauses, Erwerb eines EFH oder einer Eigentumswohnung, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Kontrolle von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baumängelgutachten Sarstedt,Baubegutachtung Elze Gronau,Gutachter Reihenhaus Hildesheim,Bausachverständiger Radon Harsum Borsum,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Baufachmann Vertragsprüfung Hildesheim,Gutachter Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bauexperten Sarstedt,Baubegleitende Qualitätskontrolle Nordstemmen,Baugutachter Kellersanierung Elze Gronau,Gutachter Doppelhaus Harsum Borsum,Brandschutz Bauinspektion Sarstedt,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Sarstedt,Bausachverständiger Reihenhaus Sarstedt,Baugutachten Kellerabdichtung Sarstedt,Bausachverständiger Kellerabdichtung Sarstedt,Gutachter Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Sachverständiger Kellerabdichtung Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaus Sarstedt,Bausachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Schimmelschaden Baugutachter Bad Salzdetfurth,Gutachter Blower-Door-Test Hildesheim,Bausachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Schimmelsanierung Bausachverständiger Elze Gronau,Bausachverständiger Neubau Hildesheim,Gutachter Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Bausachverständige Harsum Borsum,Bauexperte Baubeschreibung Nordstemmen,Baufachmann Harsum Borsum,Bauberatung Elze Gronau,Bauexperte Elze Gronau,Brandschutz Baugutachter Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Hausstaubmilben:
Hausstaubmilben ernähren sich von Hautschuppen, Pollen und von Schimmelpilzen und deren Sporen. Die von Allergikern gefürchteten Milben sind überall dort heimisch, wo Menschen oder Tiere leben. Das Spinnentier hat acht Beine und wird, je nachdem, zu welcher der rund 40 Arten sie gehört, zwischen einem zehntel und einem halben Millimeter groß. Milben bevorzugen 25 bis 30 Grad Celsius Wärme und 70 bis 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Sie leben häufig in Matratzen, Polstermöbeln und Teppichböden. Weniger die Milben machen Menschen zu schaffen, als ihre Exkremente. Mit ihrem Kot scheiden Milben Pilze aus, die Allergien auslösen können. Gegen Milben helfen vor allem regelmäßiges feuchtes Wischen und häufiges Staubsaugen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.