Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauabnahme Eigentumswohnung (ETW) in Bad Salzdetfurth

Bauabnahme Eigentumswohnung ETW ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauabnahme Eigentumswohnung (ETW) in Bad Salzdetfurth. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme vom Fachmann

Eine Bauabnahme definiert man, neben der Unterzeichnung des Bauprotokolls, zu den elementarsten rechtlichen Aktionen bei der Erbauung eines Hauses. Ab dem Tag der offiziellen Bauabnahme zählt die Gewährleistungsfrist. Ab diesem Datum müssen Bauherren der Bauunternehmung alle Mankos anführen. Teil der amtlichen Bauabnahme ist das so genannte Abnahmeprotokoll. Hierin müssen restlos alle Fehler aufgelistet sein, ebenfalls solche, die längst bei früheren Baubegehungen bestimmt und noch nicht korrekt entfernt wurden. In das Protokoll gehören außerdem Teilstücke, die von dem Bauherrn als nicht vertraglich angesehen werden. Dabei muss es sich nicht einmal um feststellbare Mängel handeln, es genügt schon, wenn die Bauherrschaft Skepsis an der korrekten Verrichtung des Baus zeigt. Falls in der vertraglichen Vereinbarung zwischen Bauherr und Unternehmer fernerhin eine Geldbuße festgeschrieben ist, etwa für den Fall, dass der Bauunternehmer das Haus nicht termingerecht vollendet, dann muss sich der Bauherr diese Vertragsbuße im Bauprotokoll noch einmal ausdrücklich vermerken lassen, sonst geht der Anspruch auf die Geldbuße verloren.

Bauabnahme mit Unterstützung von einem versierten Bauexperten

Nimmt der Bauherr trotz klar sichtbarer Unvollständigkeiten den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachfolgend nicht mehr als noch auf Schadensersatz vor Gericht gehen. Oftmals geht der Streit dann vor Gericht, das Verfahren dauert, und der Ausgang ist ungewiss. Darum: In jedem Falle alles ins Protokoll festhalten. Meistens kommen beim amtlichen Abnahmetermin etliche Unvollständigkeiten ans Licht und auf diese Weise überdies ins Bauprotokoll; bisweilen wird ein Haus auf Anhieb total abgenommen. In der Regel verabreden die Vertragspartner im Bauprotokoll schnell einen weiteren Abnahmetermin, bis zu dem restlos alle Unzulänglichkeiten beseitigt sein müssen. Außerdem zu diesem zweiten Zusammentreffen sollte der Bauherr auf jeden Fall seinen Sachverständigen mitnehmen, damit dieser beurteilt, ob die beim vorigen Termin festgestellten Mängel tatsächlich ordnungsgemäß beseitigt wurden.

Neben dem Versuch, die Bauherren zur Abnahme eines mangelhaften Gebäudes zu zu verleiten, gibt es sehr viele Arglisten, über die aufgeregte Immobilienkäufer stolpern können, wie etwa die vorzeitige Bezahlung der Abschlussrechnung. Wer die Schlussrechnung billigt und bezahlt, der hat somit in den meisten Fällen den Bau offiziell abgesegnet - und gekauft. Das kann überdies bereits passieren, wenn er den Arbeitern das abschließende Trinkgeld überreicht. Kundige Profis nennen es "konkludentes", also folgerichtiges Betragen. Ebenfalls deshalb ist es wichtig, stets auf einem amtlichen Bauabnahmetermin zu beharren.


Die Eigentumswohnung (ETW) - mit Baubetreuung besser schlafen

Eigentumswohnungen sind in den Städten die häufigste Art des Wohneigentums. Für junge Personen sind sie der Einstieg in den Wohnungsmarkt. Zunehmend interessieren sich auch ältere Bürger wieder fürs Wohnen in einem günstig gelegenen Wohnblock: Ältere, denen Haus- und Gartenarbeiten zu beschwerlich werden, suchen gezielt nach barrierearmen Wohnungen, in denen sie tunlichst lange selbstbestimmt leben und wirken können. Eine dritte Gruppe erwirbt in diesen Tagen Eigentumswohnungen als Investment und zur Altersvorsorge.

Auf Internet angeboten und gesucht wird heute die gesamte Ausgestaltung von Eigentumswohnungen: Neubauwohnungen, denkmalgeschützte Immobilien, Lofts in ehemaligen Gewerbeimmobilien, Altbauwohnungen, Penthäuser und sogenannte Seniorenwohnungen. Zahlreiche Baufirmen umgarnen mit Vorliebe die "Silver Ager" mit optimierten Offerten fürs Alter. Aktuell werden etliche Eigentumswohnungen (ETWs) impulsiv gekauft, weil die Immobilienkäufer die Sorge haben, bei riesiger Nachfrage und geringem Angebot zu kurz zu kommen. Allerdings selbst eine zügige Entscheidung sollte genaustens abgewogen sein. Klären Sie Ihre Wohnpläne und Bedürfnisse noch vor der 1. Begehung einer Eigentumswohnung!

Unabhängig davon, ob Sie das Wohnungsangebot über Familie, Internetportale, Inserate, Kollegen, Freunde oder auf einem Schild im Wohnungsviertel finden, ganz unabhängig davon ob die angebotene Eigentumswohnung gebraucht oder neu ist, ob sie in einem oberen Stockwerk sich befindet oder im Erdgeschoss, ob die Gemeinschaft aus nur einigen oder über zweihundert Wohnungsinhabern besteht: Die Eigentumswohnung muss allen Zielen und Wünschen entsprechen.

Eigentumswohnung in einer Bestandsimmobilie

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung ist es wie beim Häuserkauf: Wer eine Altimmobilie erwirbt, sieht gleich, was er kriegt! Wohnungszustand und Nachbarschaft können mit Sorgfalt besichtigt werden. Lage, Raumschnitt und Bausubstanz sind erlebbar, genauso die Nachbarschaft. Bei einer Eigentumswohnung in einem älteren Wohnhaus kann man in aller Regel direkt einziehen, öfter sind nur wenige Renovierungsarbeiten in der Wohnung selbst von Nöten.

Eigentumswohnung: Wohneigentümergemeinschaft berücksichtigen

Sobald Sie eine Eigentumswohnung erstehen ist man Teil einer Wohnungsgemeinschaft und dadurch auch für die Instandhaltung und Reparatur des Gemeinschaftseigentums mit verantwortlich. Schon daher sollte man eine Eigentumswohnung nicht schon nach der ersten Besichtigung kaufen. Speziell in unseren größeren Städten entstehen heute Anlagen von Eigentumswohnungen mit zahlreichen hundert Eigentumswohnungen. Gebaut werden sie von größeren Bauträgern. Für Wohnungskäufer hat das zu beachtenden Risiken: Geht nämlich der Bauträger während des Neubaus konkurs, können Bauherren womöglich ihren vollständigen finanziellen Einsatz verlieren. Kaufinteressenten sollten hier äußerst wachsam sein und sich idealerweise unverzüglich an Ihren VPB-Bauherrenberater wenden.


Bauberatung im Raum Bad Salzdetfurth und Holle

Ihre Bauberater in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim im südlichen Niedersachsen. Die Stadt ist ein regional bekannter Erholungs-, Kur-, Klinik- und Industriestandort. Sie ist als Sole- und Moorheilbad offiziell anerkannt. Heute befinden sich in Bad Salzdetfurth auf einer Stadtfläche von ca. 67,12 Quadratkilometer ca. 13.140 Bewohner. Dies führt rechnerisch zu einer Einwohnerdichte von etwa 196 Anwohner je qkm. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt gut 12 km, die äußerste Ost-West-Ausdehnung beträgt rd. 8 km.

Zur Stadthistorie von Bad Salzdetfurth gehört eine enge Verbundenheit mit der Stein- und Kalisalzfertigung. Die ersten Einwohner von Bad Salzdetfurth waren aller Wahrscheinlichkeit nach Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die erste Vorläufergesellschaft der heutigen K+S Aktiengesellschaft, hatte seit 1889 ihren Firmensitz in Bad Salzdetfurth. Der für die städtische Wirtschaft bedeutende Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit 2001 ist die Einwohnerzahl absteigend; in den 1990er-Jahren hatte sie noch bei rd. 14.500 Anwohnern gelegen.

Bad Salzdetfurth findet man rund 11 Kilometer im Süden von Hildesheim. Bad Salzdetfurth liegt im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Bad Salzdetfurth grenzt im Norden an die ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth findet man den Harz. Bad Salzdetfurth ist Nachbar für diese Gemeinden und Städte: Bockenem, Holle, Sibbesse, Schellerten, Diekholzen und Lamspringe.

In der historischen Altstadt liegen zahlreiche, teilweise bereits im 17. Jahrhundert errichtete, Fachwerkhäuser. Das älteste Haus in der Altstadt ist die nach dem Brand von 1605 wieder aufgebaute und von den späteren Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. Im Jahr 2011 waren rund 3.320 Arbeitnehmer am Standort Bad Salzdetfurth berufich tätig. Von diesen waren etwa die Hälfte an Fertigungsstätten, 34 % in der "Erbringung von sonstigen Dienstleistungen" und in etwa 15% in den Branchen Verkehr, Lagerei, Handel und Gastgewerbe tätig.

Baubetreuung vom Regionalbüro Hildesheim in Holle und Bad Salzdetfurth

Holle ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Als Gemeinde der Schlösser und Burgen hat Holle etliche historische Bauwerke vorzuweisen. Darunter findet man das Schloss Derneburg, das Renaissanceschloss zu Henneckenrode, das Barockschloss Söder und die Burg Wohldenberg. Die Gemeinde Holle setzt sich zusammen aus den Gemeindeteilen Hackenstedt, Derneburg, Henneckenrode, Heersum, Astenbeck, Grasdorf, Söder, Holle, Sottrum, Sillium, Wohldenberg und Luttrum. Die einwohnerstärkste Gemeinde davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Gerade leben in der Stadt Holle auf einer Gesamtfläche von beinahe 61,14 km² gut 6.936 Anwohner. Das sorgt für eine Bevölkerungsdichte von exakt 112 dort lebende Leute pro qkm. Holle liegt rd. 20 Kilometer von Hildesheim entfernt verkehrsgünstig an den Bundesautobahnen 7 und 39 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 ziehen sich durch die Gemeinde.

Erfahrene Bauberater in Bad Salzdetfurth und Holle

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im gesamten Einzugsgebiet von Bad Salzdetfurth und Holle wichtige Anlaufstelle bei Problemen im Bereich Hausbau oder Immobilienkauf. Zu dem Einzugsgebiet unseres Regionalbüros zählen mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbargemeinden wie beispielsweise Schellerten, Sarstedt, Elze, Nordstemmen, Gronau, Barnten, Hohenhameln, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Algermissen, Ahrbergen oder Holle.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielschichtigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohngebäuden sowie die vielzähligen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf häufige Fragen rund um das Thema Hausbau, Kaufen oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie bei uns an der richtigen Adresse, wenn es für Sie um Themen wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Neubau einer Wohnimmobilie, Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Kontrolle von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Reihenhaus Hildesheim,Baubegutachtung Harsum Borsum,Altbaugutachten Hildesheim,Baubegleitende Qualitätskontrolle Bad Salzdetfurth,Thermografie Baugutachten Harsum Borsum,Gutachter Thermografie Harsum Borsum,Baugutachter Schimmelpilze Sarstedt,Baubegleitung Neubau Hildesheim,Baumängelgutachten Nordstemmen,Baugutachter Kellersanierung Elze Gronau,Baufachleute Sarstedt,Baugutachter Sarstedt,Schimmelschaden Gutachter Elze Gronau,Sachverständiger Einfamilienhaus Elze Gronau,Baufachmann Neubaubegleitung Elze Gronau,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bauherrenberatung Sarstedt,Bauabnahme Neubau Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baubegleitung Brandschutz Hildesheim,Bauprotokoll Nordstemmen,Sachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Bauexperten Harsum Borsum,Baumängelbeseitigung Nordstemmen,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Gutachter Radon Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaus Elze Gronau,Gutachter Neubaubegleitung Elze Gronau,Baugutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Bauinspektion Harsum Borsum,Bausachverständiger Baubeschreibung Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.