Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Schimmelsanierung Gutachter Bad Wildungen Fritzlar

Schimmelsanierung Gutachter in Bad Wildungen und Fritzlar

Schimmelsanierung Gutachter ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Schimmelsanierung Gutachter in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine bestmögliche Schimmelsanierung verlangt nach einem sehr guten Gutachter

Der Begriff Schimmelsanierung umschreibt alle effizienten Maßnahmen, die einsetzbar sind, um die Ursachen eines Schimmelbefalls zu stoppen sowie einem weiteren Schimmelbefall den Garaus zu machen. Unter Schimmelsanierung fallen also alle notwendigen Leistungen durch eine erfahrene Fachunternehmung beziehungsweise einen Schimmelexperten. Wir assistieren bei der Auswahl und begutachten die Durchführung der Schimmelpilz-Beseitigung.

Eine fachmännische Schimmelsanierung bekämpft nicht nur die optischen Makel

Für eine nachhaltige Schimmelsanierung genügt es nicht, Tapete oder Fussbodenbelag im befallenen Raum aufzunehmen oder z.B. den jeweiligen Untergrund eine Weile trocknen zu lassen. Wenn die Defekte für ein feuchtes Mauerwerk nicht angegangen werden, wird der Schimmelbefall noch einmal zum Vorschein kommen. Die Sanierung von Schimmelbefall gibt der clever Immobilienbesitzer daher am Besten in die Verantwortung von Spezialisten. Wie beim Hausbau so gilt auch für Sanierungsarbeiten: Tunlichst nicht ohne Hilfe durch einen Experten.

Nässe als Wurzel des Schimmelbefalls kann sehr viele Faktoren haben: z.B. Leckagen, fehlerhafte Wärmedämmung und die Bildung von Kondensfeuchtigkeit. Zusätzlich kommen schlechte Drainagen, durchlässige Dächer sowie undichte Fenstereinfassungen in Betracht. Für gewöhnlich sorgen kleine Ursachen für eine folgenreiche Wirkung. Schon Haarrisse in einer Wand können dazu führen, dass Feuchtigkeit sich im Mauerwerk ausbreitet.

Durchführung einer Schimmelsanierung durch einen Fachmann

Eine wirksame Schimmelsanierung enthält generell gleich eine Menge von erforderlichen Arbeiten. Je nach Auftauchen des Befalls sind neben potentiellen Instandsetzungen an Dächern und Fassaden vielfach auch Isolierungen zu erneuern oder auch poröse Abdichtungen auszutauschen. Um langfristig ein wiederholtes Auftreten zu stoppen, sollten nicht selten auch Innen- und Außenwände trockengelegt werden. Detailliert und kompetent untersuchen wir als Erstes den Schadensgrund. Nach der Schadensermittlung erarbeiten wir für Sie ein komplettes Programm für die effektive Schimmelsanierung.

Steht nach einem Regenunwetter der Keller unter Wasser, dann müssen Immobilienbesitzer unverzüglich agieren. Nasse Mauerwerke müssen immer schnell und komplett trocken gelegt werden, denn nasse Keller und feuchtes Raumklima sind ideale Voraussetzungen für Schimmel. Bereits jede zweite Immobilie, so rechnet der VPB die Erfahrungen der letzten Jahre hoch, hat mit Schimmel zu kämpfen. Hauptursache für den Schimmelpilzbefall sind Feuchtigkeit und Nässe, die durch Schäden am Baukörper ins Haus eindringen und dann nicht fachmännisch behoben und trockengelegt werden. Schimmelschäden müssen immer äußerst ernst genommen werden, denn beinahe einhundert der mehr als 100.000 existierenden Schimmelpilzarten gefährden die Gesundheit des Menschen.

Haben sich Schimmelpilze erst einmal im Gebäude etabliert, dann folgt nur das: Sanierung aller befallenen Mauern. Im Untergeschoss sind zumeist Fundament und Wände gleichermaßen betroffen. Die Wandsanierung ist aufwändig, aber nicht vermeidbar: Der Putz muss vollständig entfernt und die Wandverkleidung neu aufgetragen werden. Einfach nur drüber streichen, das funktioniert nicht, warnt der VPB. Stand der Keller unter Wasser, können sich Schimmelpilze u.U. bis unter den Estrich und in der Dämmebene des Fundaments verbreitet haben. Auch der von Schimmelpilzen beschädigte Fußboden sollte voll umfänglich – inklusive Estrich und Fußbodendämmung - beseitigt und neu erstellt werden. Eine weitere Lösung ist das Trocknen des Estrichs und der danach erfolgende Einbau des diffusionsoffenen Estrichfugensystems, um gasförmige und partikelartige Schimmelbestandteile aus dem Unterboden anzuhalten.

Schimmelsanierung, so meldet der VPB, ist kein Job für Hausbesitzer, genauso wenig wie das Trocknen der nassen Wände bzw. Kellerräume. In beiden Fällen sollten sich Wohnungsbesitzer zunächst vom Sachverständigen helfen lassen. Er untersucht Art und Ausmaß des Wasserschadens und rät zu hier geeigneten Sanierungs- und trocknungsmaßnahmen. Hierbei ist die am häufigsten verwendete Trocknungsmethode mit einem Gebläse zumeist gesundheitsgefährdend, weil sie überhaupt erst Schimmelpilze im ganzen Wohnbereich verteilt. Erste Wahl für die Durchführung der angezeigten Arbeiten sind immer ortsansässige Fachunternehmen.


Ein befähigter Gutachter mit Spezialgebiet Bauen steht für angewandten Verbraucherschutz

Ein Gutachter ist per Definition eine natürliche Person mit einer großen Sachkunde und einer nennenswerten fachlichen Kompetenz auf einem speziellen Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Aufgabe, im Bereich seines Fachgebietes Feststellungen zu treffen und diese daraufhin seinem Auftraggeber darzulegen.

Hat ein Richter oder eine Behörde nur ein ungenügendes Fach- oder Sachwissen zu dem geforderten Wissensgebiet, kann die jeweilige Stelle die Aufgabe an einen Gutachter zur Klärung im Wege eines Auftrags übertragen. Grundvorraussetzung für die Arbeit als Gutachter ist überdurchschnittliches Fachwissen, man redet dabei gerne von der "besonderen Sachkunde". Oftmals wird diese Sachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, allerdings auch durch eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. eine Weiterqualifizierung auf dem entsprechenden Sachgebiet.

Aber auch Privatpersonen kommen für die Engagierung von einem Gutachter in Betracht. Vornehmlich wer eine alte Liegenschaft beziehen will, sollte sich niemals primär auf den Außenzustand des Hauses verlassen. Auch zwei Besuche reichen da nur aus, um den Bauzustand des Hauses letztlich ermessen zu können. Als Nichtfachmann ist das Wagnis viel zu groß, selbst häufiger gravierende Baufehler nicht zu markieren. Dadurch empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Unterzeichnung des Vertrages die gebrauchte Immobilie durch einen unabhängigen Gutachter checken zu lassen. Nur ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach detallierter Begutachtung bewerten, ob eine Immobilie seinen Kaufpreis wirklich wert ist oder eben nicht.

Ihre Gutachter vom VPB stehen Ihnen zur Seite bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Viele Hauskäufer befürchten kostspielige Gebühren bei einem Gutachter für Bau-Fragen. Dabei ist diese Besorgnis grundsätzlich gegenstandslos. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die gewissenhafte Begutachtung seines Gebäudes im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Dies ist jedenfalls optimal genutztes Geld, wenn folglich preisintensive Fehlkäufe umgangen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein unangreifbares Baugutachten seines Objektes, muss er meistens immer mit nicht entdeckten Fehlern und u.U. unangenehmen Kosten für die erforderliche Wiederherstellung rechnen. Die Erfahrung zeigt, dass überall immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger entgeht, ein Gutachter aber als Hinweis auf eventuelle Unzulänglichkeiten zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Gerüche, abgenutzte Heizungen, Feuchtigkeit am Fenster, Ecken mit faltigen Tapeten oder wo die Farbe abblättert, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den im Dachstuhl. Hinter solchen Details können sich unerfreuliche Mängel tarnen, wie etwa abgenutzte Abdichtungen, ramponierte Zuleitungen, Fäulnisse und Schädlinge oder nässedurchlässige Dämmungen.

Hier muss dahinter sich nicht immerzu ein arglistiges Verhalten verstecken. Etliche Hausverkäufer sind diese Mängel selbst nicht bekannt. Allein die Beauftragung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Folgen versteckter Problemstellen behüten. Damit auch Sie keine bitteren Überrumpelungen erfahren, vertrauen auch Sie der Sachkenntnis unserer Gutachter.


Neubau in der Stadt Bad Wildungen & Fritzlar

Fachkundige Hilfestellungen für Bauherren in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich bis 1906 noch Nieder-Wildungen und ist eine kleine Stadt mit Kurort und Heilbäderzentrum im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war einige Jahre eines von 5 hessischen Landesbädern. Bad Wildungen findet man am Rande des Kellerwalds im sogenannten Ferienland Waldeck. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs befindet, wird vom Fluss Wilde durchflossen, die beim Gemeindeteil Wega in die Eder einmündet. Dieser Fluss formt, im weiteren Flusslauf, den Stausee Edersee, der sich gut zehn km im Nordwesten des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen leben in diesen Tagen rund 17.285 Menschen auf einem Areal von annähernd 120,12 Quadratkilometern. Das entspricht einer Anwohnerdichte von nicht weniger als 145 Personen pro Quadratkilometer. Der insbesondere als Wohnstadt begehrte Ort Bad Wildungen ist ebenfalls eine ausgesprochene Stadt für Pendler.

Nachbargemeinden von Bad Wildungen

Die nachfolgenden Ortschaften sind direkte Nachbarn von Bad Wildungen: die Gemeinde Haina (südlich), die Gemeinde Bad Zwesten (südöstlich), die Gemeinde Edertal (nördlich), die Stadt Frankenau (westlich) sowie die Stadt Fritzlar (östlich).

Als ursprüngliche Ansiedlung mit der Betitekung Wildungen im Bereich der gegenwärtigen Stadt Bad Wildungen nennt man das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen den Jahren 775 und 786 in einer Niederschrift der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Gemeinden Reitzenhagen, Altwildungen und Reinhardshausen wurden 1940 eingemeindet. Im Verlauf der Gemeindereform im Bundesland Hessen folgten auf eigenen Wunsch die Gemeinden Albertshausen, Braunau, Wega und Hundsdorf.

Mit der City hat Bad Wildungen vierzehn Ortsteile, die meisten davon sind Walddörfer: Bergfreiheit, Altwildungen, Reinhardshausen, Albertshausen, Armsfeld, Braunau, Bad Wildungen (Kernstadt), Frebershausen, Wega, Hüddingen, Hundsdorf, Odershausen, Reitzenhagen und Mandern. Oberhalb von Bad Wildungen gibt es das Barockschloss Friedrichstein, dessen Erbauung um 1660 angefangen wurde und 1714 unter Federführung von Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggestellt wurde. Im Innenstadtbereich und im Verlauf der Brunnenallee stehen etliche Villen des Historismus. Vor Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Kurpark der Stadt Bad Wildungen in westliche Richtung durch eine naturnahe Zone mit dem benachbarten Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark zusammengelegt, der dadurch mit einer Grundfläche von annähernd 50 Hektar als der größte Kurpark Europas bezeichnet wird.

Ein paar zusätzliche Informationen über die Stadt Fritzlar:

Fritzlar ist eine kleine Stadt und ein ökonomisches Mittelzentrum im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar befindet sich im nordhessischen Bergland rund 25 km im Südwesten von Kassel, am Südrand der Fritzlarer Börde als auch am nördlichen Ufer des Flusses Eder. Das Umfeld der Stadt ist durch Landwirtschaft und zahlreiche, oft bewaldete Basaltkuppen gekennzeichnet, von denen sehr viele mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "verschönert" sind; dazu zählen u.a. die Büraburg bei Fritzlar, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Burg Jesberg in Jesberg, die Wenigenburg und die Obernburg in Gudensberg, die Ruine Falkenberg bei Wabern, die Altenburg und die Heilgenburg bei Felsberg.

Gegenwärtig leben in der Stadt Fritzlar auf einer Fläche von annähernd 88,82 qkm circa 14.800 Personen. Das steht für einer Einwohnerdichte von ca. 168 Bewohnern pro Quadratkilometer. Die nachfolgenden Ortschaften liegen in der Nähe von Fritzlar: die Stadt Borken, die Stadt Bad Wildungen, die Gemeinde Bad Zwesten, die Gemeinde Bad Emstal, die Stadt Naumburg, die Stadt Niedenstein, die Städte Gudensberg und Felsberg und die Ortschaft Edertal. Neben dem Zentrum von Fritzlar selbst gibt es u.a. diese Ortsteile: Geismar, Obermöllrich, Lohne, Cappel, Haddamar, Ungedanken, Rothhelmshausen sowie Wehren. Zu den Sehnswürdigkeiten von Fritzlar zählt das ausgezeichnet erhaltene mittelalterliche Stadtbild mit sehr vielen Fachwerkhäusern einschließlich der zumeist stehen gebliebenen um und bei 2,7 km langen Stadtmauer, die das mittelalterliche Stadtzentrum umringt. Das Rathaus ist das älteste urkundlich genannte und bis heute als solches verwendete Amtshaus Deutschlands.

Fritzlar ist in erster Linie ein Verwaltungs- und Dienstleistungszentrum, mit öffentlichen und kirchlichen Ämtern, Schulen, Krankenhaus, einem Amtsgericht und so weiter. Hinzu kommen Kinos, Läden, Reparaturbetriebe, Ärzte, Sportstätten, Einkaufszentren, Restaurants als auch diverse private Dienstleistungsanbieter. Fritzlar rechnet man aufgrund seiner hübschen Kernstadt und des Einkaufszentrums "Domstadt-Center" zu den viel besuchten Einkaufsorten der Region. Das Umland um Fritzlar ist eines der wichtigsten Anbaugebiete für Weißkohl Deutschlands und in Fritzlar findet man die weltgrößte Sauerkrautfabrik.


Mögliche Neubauflächen in Bad Wildungen & Fritzlar

Neue Neubaumöglichkeiten findet man z.B. hier: Am Hohlen Graben, Stadtblick, Möhrenweg in Cappel, Am grünen Rain, Auf dem Hügel, Am Warteköppel als auch am Lindenweg in Fritzlar.

Erfahrene Bauspezialisten in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren in der Region Kassel, Wolfhagen, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Warburg, Baunatal, Hofgeismar, Bad Wildungen, Melsungen, Hessisch Lichtenau, Witzenhausen, Homberg und Eschwege verantwortlich. Als Bausachverständiger steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB vorgesehenen ständigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Neubau oder Hauskauf kompetent zu lösen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Blower-Door-Test Baunatal GuxhagenBaubegleitung Bad Wildungen FritzlarGutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenSachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelpilze KasselSachverständiger Hannoversch MündenSachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenBaugemeinschaften Baunatal GuxhagenBauabnahme Neubau Warburg HofgeismarAltbaugutachten Bad Wildungen FritzlarSchimmelschaden Baugutachter Hannoversch MündenBaustellenprotokoll Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Gutachter Warburg HofgeismarBaubetreuer Baunatal GuxhagenBausachverständiger Reihenhaus Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasse Wand Hannoversch MündenGutachter Einfamilienhaus Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelpilze KasselBauinspektion Baunatal GuxhagenSachverständiger Reihenhaus Warburg HofgeismarBauabnahme Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBausachverständiger Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenSchimmelsanierung Baugutachter KasselGutachter Neubaubegleitung KasselBaugutachter Nasse Wand Warburg HofgeismarBausachverständiger Neubaubegleitung Hannoversch MündenSchimmelsanierung Gutachter KasselBauabnahme Eigentumswohnung ETW KasselEnergieberatung KasselSachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenGutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarBausachverständiger Doppelhaushälfte KasselSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenBausachverständiger KasselBauexperten Hannoversch MündenNeubau Vertragsprüfung Hannoversch MündenBauabnahme Hannoversch MündenBaugutachter Neubau Baunatal GuxhagenBauinspektion KasselBaubegutachtung Baunatal GuxhagenBaugutachter Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenGutachter Baubeschreibung Kassel


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutzmittel:
Holzschutzmittel werden bereits seit dem 19. Jahrhundert verwendet. Früher wurden sie nur außen am Haus verwendet, seit den 1960er Jahren haben sie in private und öffentliche Innenräume Einzug gehalten, wurden zum Teil sogar zur Auflage gemacht – mit extremen, weitreichenden gesundheitlichen Folgen für die Hausbewohner. PCP (Pentachlorphenol) und Lindan, aus der Gruppe der mittel- bis schwerflüchtigen organischen Verbindungen, sind heute in Holzschutzmitteln verboten. Die Industrie hat alternative, weniger bedenkliche Materialien entwickelt. Grundsätzlich aber empfehlen Innenraumanalytiker und Baufachleute im Einklang mit dem Bundesgesundheitsamt: Auf Holzschutzmittel im Innenraum sollte grundsätzlich immer verzichtet werden!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.