Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Sachverständiger Kellerabdichtung Warburg Hofgeismar

Sachverständiger Kellerabdichtung in Warburg und Hofgeismar

Sachverständiger Kellerabdichtung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Sachverständiger Kellerabdichtung in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Sachverständiger sollte schon früh engagiert werden

Was ein Bauherr benötigt, ist ein unabhängiger Sachverständiger für Gebäude bzw. Immobilien. Der Hausbau ist ein heftiges Business, in dem mit harten Bandagen um bereits kleine Gewinnanteile gerungen wird. Ein Sachverständiger vom VPB hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren aufgrund dessen wesentlich unterstützen. Das ist ferner wirklich erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Business sehr oft die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und verfügen über keinerlei Erfahrung. Dadurch fallen sie beinahe völlig auf die blumigen Verkaufskatalogen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich im Nachhinein als haltlose Beteuerungen beweisen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und ebenso das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Trugbilder, solange sie nicht im Hausbauvertrag deutlich erläutert wurden.

Ihre Der VPB-Sachverständiger ist auf Ihrer Seite bei allen Fragen des Bauens

Um im Dickicht der Bauverträge bestehen zu können, suchen weitsichtige Häuslebauer produktneutrale Bauherrenberater, versierte Sachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran erkennt der Bauherr den passenden Bauberater? Ein sorgfältiger Sachverständiger ist ein sachkundiger Bauprofi, der prinzipiell firmen- und produktunabhängig helfen kann und bestimmt keiner anderen Interessensgruppe verpflichtet ist. Ein guter Sachverständiger mit dem Spezialgebiet Bauen durchläuft wiederkehrende Fachseminare und zieht insbesondere bei komplexen Sachverhalten andere neutrale Sachverständige aus unterschiedlichen Baufächern hinzu. Beim individuell beratenden Sachverständigen ist die Betreuung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird keinesfalls unberechtigt von einem zum anderen Sachverständigen weiterverwiesen. Gleichfalls seine Daten wird ein fachmännischer Sachverständige taktvoll behandeln, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Makler weitergeben. Beim Eigenheimbau geht es um sehr viel Geld: Der seriöse Sachverständige unterstützt seinem Bauherrn hierbei in gebührender Zeit und zum ausgemachten Preis ein schadenfreies Gebäude seiner Wahl zu erhalten. Grundsätzlich sollte jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen betraut, streng auf spezifische Betreuung beharren.


Kellerabdichtung: Sowohl beim Altbau als auch beim Neubau ist die korrekte Abdichtung ein Thema

Der Bereich Kellerabdichtung ist bei Alt- und Neubau von hoher Relevanz. Bewußt wahr genommen wird das allerdings in erster Linie dem Besitzer eines Hauses mit feuchten Keller. Wer eine Kellerabdichtung braucht, aber leider nicht exakt weiß, woher die Nässe kommt, muss vorab von einem Bauberater klären lassen, woher die Nässe kommt. Nur dann kann eine effektive Kellerabdichtung letzendlich auf Dauer schützen. Selbsthilfe sind hier nicht sinnvoll: Wer z.B. bei einer kapillar aufsteigender Feuchte eine Kellerabdichtung mit Bitumenanstrich durchführt, wird trotz der aufwendigen Sanierungsmaßnahme keinerlei Aufhebung bemerken können.

Ihr Bauherrenberater im VPB-Regionalbüro Freiburg hilft privaten Bauherren und Eigenheimkäufer fachgerecht zu jeglichen Themen, die sich mit der Modernisierung, dem Erwerb, dem Bau oder dem Erhalt einer Wohnimmobilie befassen. Besonders bedeutend für Immobilienbesitzer ist hierbei stets eine gute Kellerabdichtung.

Eine geeignete Kellerabdichtung von innen und außen gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass eine Immobilie durchgehend von Schäden durch Feuchtigkeit verschont bleibt. Eine Kellerabdichtung ist meist ein komplexes Thema und ziemlich oft eine echte Herausforderung. Ohne Kellerabdichtung wirkt sich ein nasser Keller mittelfristig auf das komplette betroffene Wohnhaus aus, da die Feuchtigkeit das Mauerwerk von unten schädigt und zusätzlich Schimmelbildung verursachen kann. So etwas ist insbesondere unerwünscht, wenn der Kellerbereich als Wohnraum gebraucht wird. Eine feuchte Wand im Keller, kann da die Nutzbarkeit schon deutlich stören.

Umso wichtiger ist es, sich im Bereich Abdichtung des Kellers an einen Baufachmann zu wenden. Die Qualität einer Kellerabdichtung muss stets auf die individuellen Baugrundverhältnisse angepasst sein. Je nach vorliegender baulicher Lage kommen verschiedene Verfahren der Kellerabdichtung in die Auswahl. Prinzipiell gibt es Abdichtungen gegen
- hohe Bodenfeuchtigkeit,
- drückendes Grundwasser und
- aufgestautes Sickerwasser.

Des Weiteren existieren Unterschiede zwischen der Kellerabdichtung von neuen Häusern und Abdichtungen, die nachträglich errichtet oder ausgebessert werden müssen. Als Umsetzungsverfahren sollten folgende Dichtung eines Kellers in Frage kommen:
- wannenartige (zum Beispiel "weiße Wanne") und
- bahnen- bzw. hautartige Arbeiten

Sind die tatsächlichen Bodenverhältnisse unbekannt, muss die Kellerabdichtung für die höchstmögliche Belastung ausgeführt werden. In den meisten Fällen ist es daher zu Anfang erforderlich, ein Bodengutachten in Auftrag zu geben. Zudem spielen zudem die z.B. aus Raumklima und Raumnutzung folgenden Beanspruchungen eine große Rolle.

Seit Juli 2017 ersetzt die DIN 18533 die einstige DIN 18195 (Abschnitte 4,5 & 6) und sorgt für mehr Übersicht. Unter anderem zeigt die DIN 18533 auf, welche Methode der Kellerabdichtung bei welcher Art von Nässe angewendet werden muss. Während die alte DIN-Norm die Einwirkungsklassen von der Herkunft der Nässe abhängig gemacht hat, trennt die DIN 18533 nach Einwirkungsentstehung und -umfang. Zusätzlich definieren jetzt Riss- und Rissüberbrückungsklassen sowie die vorgesehen Verwendung des Kellers über die Bauart der Kellerabdichtung. Erforderlich wurde die Formulierung einer neuen DIN-Regeln auch aufgrund modernerer Baustoffe zur Kellerabdichtung.


Oft auftretende Symptome einer fehlenden oder defekten Kellerabdichtung

Oft dürfte ein feuchter Kellerraum zuerst durch einen mucheligen Geruch einen Schaden signalisieren: Dieser muffige Geruch entwickelt sich, wenn sich an einer nassen Kellerwand der erse Schimmelpilz beobachten lässt. Neben Schimmelpilz gehören Salzausblühungen und abblätternder Putz zu den erkennbaren Anzeichen für zu viel Feuchte in einer Wand. Werden solche Zeichen nicht ernst genommen und das Bauwerk fortwährend vom Wasser belastet, kann es nach absehbarer Zeit zu Rissen im Mauerwerk kommen.


Bauhilfe in der Region Warburg & Hofgeismar

Baubetreuung in Warburg & Hofgeismar

Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter im östlichen Teil des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg ist ein Mittelzentrum und ist mit nicht weniger als 23.000 Bewohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Warburger Börde.
Warburg wurde im Jahre 1010 erstmalig urkundlich erwähnt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem großen Festprogramm. Im Mittelalter zählte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war ebenso 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Zusätzlich ist Warburg Mitglied des 1980 eingerichteten Städtenetzwerks "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den amtlichen Namenszusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt ist durch alte Bauten, Fachwerk- und Steinhäuser und die Lage auf einem Berghügel dominiert. Warburg wird aufgrund der mehrheitlich noch vorhandenen Stadtmauer und der Türme oft als Rothenburg Westfalens bezeichnet.

Warburg liegt im Osten Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum Südosten des Gebietts Ostwestfalen-Lippe. Ebenso findet man es im östlichen Grenzbereich des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, in etwa 27 km im Südwesten des Dreiländerecks Hessen–Niedersachsen–Nordrhein-Westfalen. In Warburg wohnen aktuell gut 22.928 Bürger auf einem Gebiet von über 168,8 Quadratkilometern. Dies entspricht einer Einwohnerdichte von ca. 135 Anwohnern pro Quadratkilometer. Der speziell als Wohnstadt beliebte Ort Warburg ist ebenso eine typische Stadt für Pendler.
Die hier genannten Gemeinden liegen im direkten Umfeld von Warburg die Ortschaften bzw. Städte Breuna, Marsberg, Borgentreich, Volkmarsen, Liebenau, Willebadessen, Diemelstadt sowie Lichtenau. Warburg verteilt sich in sieben Bezirke und neun Nachbarorte, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und aktuell als Stadtteile genannt werden. Zu den Stadtbezirken gehören Germete, Bonenburg, Daseburg, Rimbeck, Ossendorf, Kernstadt Warburg und Scherfede. Zu den alten Orten in der Region von Warburg rechnet man Dalheim, Hardehausen, Calenberg, Dössel, Herlinghausen, Wormeln, Menne, Nörde, Welda und Hohenwepel.

Ein paar Hintergrunddaten zu Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine kleine Stadt im nordhessischen Landkreis Kassel mit rd. 16.000 Anwohnern. Hofgeismar grenzt an diese Nachbarorte: die Stadt Trendelburg in nördlicher Richtung, den Gutsbezirk Reinhardswald im Osten, die Stadt Liebenau westlich und die Stadt Grebenstein südlich. Hofgeismar liegt in der Hofgeismarer Rötsenke ca. 21 km im Nordwesten von Kassel. Die Stadt liegt unmittelbar südöstlich des Hofgeismarer Stadtwaldes zwischen Grebenstein und Trendelburg unmittelbar in der Nähe der Einmündung der Lempe in die Esse. Gegenwärtig befinden sich in der Stadt auf einer Stadtfläche von circa 86,38 qkm beinahe 15.242 Leute. Dies entspricht einer Einwohnerdichte von rd. 175 Personen pro Quadratkilometer.

Hofgeismar hat neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Stadtviertel: Carlsdorf, Schöneberg, Hombressen, Kelze, Hümme, Friedrichsdorf als auch Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. Im Ort Hofgeismar gibt es folgende Schuleinrichtungten: Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Würfelturmschule, Grundschule.


Interessante Baugebiete in Warburg & Hofgeismar

Interessante Neubaumöglichkeiten finden sich beispielsweise hier: Pellenbreite, Calenberger Straße, Auf´m Ersen, Lütkefeld, An der Bahnhofstraße, Hüffert Süd, Westlich der Bahnhofstraße, Sonnenbrede, Hofgeismar "Kabemühlenweg", Wormeln "Zum Twisteblick", Hofgeismar "Auf dem Rennebaum", Hofgeismar "Hohes Feld", Wormeln "Nordstraße" und Hofgeismar "Das Köterfeld".

In den letzten Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine zunehmende Baulandpolitik gezeigt. Es existieren attraktive Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch direkten Umfeld. Viele Baugebiete liegen in den äußeren Stadtteilen. Spezielle Vorzüge sind dabei oftmals die kurze Entfernung zu Felder, Gewässer und Wald, Naherholung an der frischen Luft. Insbesondere für Familien mit Nachwuchs sind diese Orte attraktiv. Verkehrsberuhigte Regionen existieren beispielsweise in Bonenburg, Calenberg, Daseburg, Dössel, Hohenwepel "Triftweg", Menne, Ossendorf, Rimbeck sowie Scherfede.


Versierte Bauherrenberater in Warburg & Hofgeismar

Das VPB-Büro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Mitglieder in der Region Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Wolfhagen, Warburg, Baunatal, Bad Wildungen, Eschwege, Witzenhausen, Melsungen, Homberg und Hessisch Lichtenau verantwortlich. Als Bausachverständiger steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom VPB vorgesehenen ständigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Hausbau oder Wohnungskauf kompetent zu lösen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauvertrag Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung Baunatal GuxhagenBaugutachter Kellerabdichtung Hannoversch MündenBauherrenberater Baunatal GuxhagenBauexperten KasselSchimmelschaden Baugutachter Warburg HofgeismarBauexperte Baubeschreibung Hannoversch MündenSachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenBaugutachter Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenBausachverständige Warburg HofgeismarEnergetische Sanierung Hannoversch MündenBausachverständiger Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBausachverständiger Reihenhaus Baunatal GuxhagenBausachverständiger Nasser Keller Hannoversch MündenSchimmelschaden Baugutachter KasselBaufachmann Baunatal GuxhagenSachverständiger Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Sachverständiger Warburg HofgeismarSachverständiger Schimmelpilze Baunatal GuxhagenGutachter Neubau Warburg HofgeismarGutachter Neubau Baunatal GuxhagenBaustellenprotokoll Hannoversch MündenBaugutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarBauberater Hannoversch MündenBauexperte Hannoversch MündenAltbaugutachten KasselBaubegleitung Neubau Bad Wildungen FritzlarBlower-Door-Test Warburg HofgeismarSachverständiger Nasser Keller Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Bausachverständiger KasselGutachter Mehrfamilienhaus KasselBaugutachter Nasse Wand Warburg HofgeismarGutachter Schimmelpilze Baunatal GuxhagenGutachter Reihenhaus Baunatal GuxhagenSachverständiger Kellersanierung Hannoversch MündenBaubegleitung Neubau KasselGutachter Kellersanierung Bad Wildungen FritzlarGutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenGutachter Kellersanierung Baunatal GuxhagenBauabnahme Einfamilienhaus KasselSachverständiger Doppelhaushälfte Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.