Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Sachverständiger Kellerabdichtung Bad Wildungen Fritzlar

Sachverständiger Kellerabdichtung in Bad Wildungen und Fritzlar

Sachverständiger Kellerabdichtung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Sachverständiger Kellerabdichtung in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Sachverständiger ist für jeden Bauherren ratsam

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein solider Sachverständiger für Gebäude bzw. Immobilien. Der Bau eines Hauses ist ein mühevolles Business, in dem mit harten Bandagen um minimale Gewinnspannen gekämpft wird. Ein Sachverständiger vom VPB hat jahrelange Erfahrung und kann dem Bauherren aufgrund dessen wesentlich unterstützen. Das ist ebenfalls auch wirklich hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Laien und haben keinen Vorstellung von Bauabläufen. Deswegen fallen sie praktisch komplett auf die lockenden Bauheftchen von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich im Nachhinein als inhaltslose Versprechungen beweisen. "Festpreise", "sichere Fertigstellungstermine" und gleichfalls das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Trugbilder, solange sie nicht im Bauvertrag explizit fixiert werden.

Ihre Sachverständiger vom VPB ist Ihr Ansprechpartner bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Um im Bau- und Vertragsdschungel überleben zu können, suchen clevere Bauherren unparteiische Bauherrenberater, professionelle Sachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr am Besten passenden Sachverständigen? Ein vertrauensvoller Sachverständiger ist ein ausgebildeter Bauprofi, der grundsätzlich firmen- und produktfern helfen kann und eben keiner anderen Interessensgruppe angehört. Ein seriöser Sachverständiger für den Baubereich durchläuft immer wieder Weiterbildungen und zieht auch bei vertrackten Fällen zusätzliche unparteiische Sachverständige aus zusätzlichen Baufächern hinzu. Beim individuell beratenden Sachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren in den meisten Fällen "Chefsache" und liegt in nur einer Hand. Der Bauherr wird nie willkürlich von einem zum anderen Sachverständigen weitergegeben. Ebenfalls seine schriftlichen Daten wird ein sorgfältiger Sachverständige taktvoll behandeln, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Hausmakler weiterleiten. Beim Hausbau geht es um viel Kapital: Der seriöse Sachverständige hilft seinem Bauherrn dabei in entsprechender Zeit und zum fixierten Preis ein schadenfreies Domizil seiner Wahl zu bekommen. Generell sollte jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen beauftragt, streng auf individuelle Unterstützung beharren.


Kellerabdichtung: Nicht nur beim Albau, sondern auch beim Neubau die Ausführung kontrollieren

Das Thema Kellerabdichtung ist bei Neu- und Altbau interessant. Bewußt wahr genommen wird dies allerdings wahrscheinlicher dem Besitzer einer Altimmobilie. Wer seinen Keller abdichten oder dauerhaft trockenlegen möchte, allerdings keine Ahnung hat, woher die Feuchtigkeit kommt, muss zunächst von einem Bauherrenberater ausfindig machen lassen, woher die Feuchtigkeit in den Wänden kommt. Nur auf diese Weise kann eine taugliche Kellerabdichtung letzendlich nachhaltig funktionieren. Selbstversuche sind hier fehl am Platz: Wer z.B. bei einer kapillar aufsteigender Feuchtigkeit eine Kellerabdichtung mit Bitumenschicht verwendet, wird trotz der kostspieligen Sanierungsmaßnahme keine Besserung registrieren können.

Ihr Bauherrenberater vom VPB in Freiburg und Braunschweig berät private Bauherren und Immobilienkäufer fachgerecht zu jeglichen Themen, die sich mit der Sanierung, dem Bau, dem Kauf oder dem Erhalt einer Wohnimmobilie befassen. Vor allem bedeutend für Bauherren ist dabei stets eine dauerhafte Abdichtung des Kellers.

Eine wirksame umfassende Kellerabdichtung rechnet man zu den idealen Voraussetzungen dafür, dass ein Wohnhaus langfristig von Feuchtigkeitsschäden geschützt bleibt. Eine Kellerabdichtung ist regelmäßig ein komplexes Thema und ziemlich oft eine goße Herausforderung. Ohne Kellerabdichtung wirkt sich ein feuchter Keller alsbald auf das komplette betroffene Haus aus, da die Feuchtigkeit die Bausubstanz von unten schädigt und ferner Schimmelbildung verursachen kann. Das ist besonders unerwünscht, wenn der Kellerraum als Wohnraum gebraucht wird. Eine nasse Wand im Keller, kann da die Verwendung schon stark gefährden.

Umso bedeutender ist es, sich beim Thema Abdichtung des Kellers an einen Gutachter zu wenden. Die Güte von Kellerabdichtungen sollte immer auf die örtlichen Bodenverhältnisse abgestimmt sein. Je nach existierender baulicher Lage kommen unterschiedliche Maßnahmen der Kellerabdichtung in Betracht. Prinzipiell verwendet man Abdichtungen gegen
- hohe Bodenfeuchtigkeit,
- drückendes Grundwasser und
- aufgestautes Sickerwasser.

Des Weiteren gibt es Differenzen zwischen der Kellerabdichtung von Neubauten und Abdichtungen bei Altimmobilien. Als Abdichtungssysteme würden diese Abdichtungen verwendet werden können:
- wannenartige (z.B. "weiße Wanne") oder
- bahnen- beziehungsweise hautartige Arbeitsweisen.

Sind die wirklichen Bodenverhältnisse nicht ermittelbar, sollte die Kellerabdichtung für die größtmögliche Belastung durchgeführt werden. In den meisten Fällen ist es darum anfangs nötig, ein Bodengutachten einzuholen. Zusätzlich spielen auch die beispielsweise aus Raumklima und Raumnutzung zu erwartenden Belastungen eine bedeutende Rolle.

Seit Mitte 2017 ersetzt die DIN 18533 die nicht mehr zeitgemäße DIN 18195 (Teile 4,5 & 6) und sorgt für mehr Übersicht. Unter anderem zeigt die DIN 18533 auf, welches Verfahren der Kellerabdichtung bei welcher Feuchtigkeitseinwirkung genutzt werden sollte. Während die ehemals gültige DIN 18195 die Einwirkungskategorien von der Entstehungsart des Wassers abhängig gemacht hat, unterscheidet die DIN 18533 nach Einwirkungsart und -umfang. Außerdem bestimmen jetzt Riss- und Rissüberbrückungsklassen sowie die vorgegebene Nutzung des Kellergeschosses über die Durchführung der Kellerabdichtung. Gebraucht wurde die Formulierung einer neuen DIN 18533 ebenso aufgrund neuer Materialien zur Kellerabdichtung.


Häufige Symptome einer ungenügender oder geschädigten Kellerabdichtung

Oft wird ein feuchter Kellerbereich anfangs durch einen unangenehmen Gestank einen Schaden signalisieren: Dieser verfäulte Gestank entwickelt sich, wenn sich an einer durchfeuchteten Außenwand erste Schimmelanzeichen entwickeln. Neben Schimmel gehören Salzausblühungen und abblätternder Putz zu den offensichtlichen Anzeichen für zu viel Wasser im Mauerwerk. Werden diese nicht beachtet und das Bauwerk über eine längere Zeit vom Wasser ausgelaugt, kann es nach absehbarer Zeit zu Rissen in der Wand kommen.


Neubau in der Region Bad Wildungen & Fritzlar

Ihre Baugutachter in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich bis 1906 Nieder-Wildungen und ist eine kleine Stadt mit Kurort und Heilbäderzentrum im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war sehr viele Jahre eines von fünf hessischen Landesbädern. Bad Wildungen liegt in der unmittelbaren Nähe des Kellerwalds im Waldecker Land. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs ausbreitet, wird vom Fluss Wilde durchflossen, die beim Ortsteil Wega in den Fluss Eder einmündet. Dieser Fluss formt, im weiteren Flusslauf, den Stausee Edersee, der sich ca. zehn km im Nordwesten des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen wohnen gegenwärtig circa 17.287 Menschen auf einem Areal von gut 120,12 Quadratkilometern. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von knapp 145 Personen pro Quadratkilometer. Der insbesondere als Wohnstätte begehrte Ort Bad Wildungen ist ebenso eine ausgesprochene Stadt für Pendler.

Nachbarorte von Bad Wildungen

Diese Ortschaften findet man in der Nachbarschaft von Bad Wildungen: die Stadt Fritzlar (östlich), die Gemeinde Bad Zwesten (südöstlich), die Stadt Frankenau (westlich), die Gemeinde Edertal (nördlich) sowie die Gemeinde Haina (südlich).

Als älteste Siedlung mit der Bezeichnung Wildungen auf dem Gebiet der heutigen Stadt Bad Wildungen nennen Historiker das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen 775 und 786 in einer Beglaubigung der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Ortschaften Reitzenhagen, Altwildungen und Reinhardshausen wurden 1940 eingemeindet. Im Verlauf der Gemeindereform in Hessen folgten auf eigenen Wunsch die Orte Wega, Braunau, Albertshausen und Hundsdorf.

Mit der Kernstadt hat Bad Wildungen insgesamt 14 Ortsteile, die Mehrheit sind Walddörfer: Bergfreiheit, Altwildungen, Reinhardshausen, Albertshausen, Armsfeld, Braunau, Bad Wildungen (Kernstadt), Hundsdorf, Wega, Mandern, Hüddingen, Reitzenhagen, Odershausen und Frebershausen. Oberhalb von Bad Wildungen gibt es das Schloss Friedrichstein, dessen Bau im Jahre 1660 begann und um 1714 unter Fürst Friedrich Anton Ulrich abgeschlossen wurde. Im Innenstadtbereich und entlang der Brunnenallee stehen zahlreiche Villen des Historismus. Ende der 1990er Jahre wurde der Kurpark der Stadt Bad Wildungen in Richtung Westen durch einen grünen Übergang mit dem anliegenden Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark zusammengelegt, der mittlerweile mit einer Grundfläche von über 50 Hektar als der größte Kurpark Europas angesehen werden kann.

Hier ein paar Eckdaten zu Fritzlar:

Fritzlar ist eine Kleinstadt und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im hessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar findet man im nordhessischen Bergland beinahe 25 km südwestlich von Kassel, am südlichen Rand der Fritzlarer Börde als auch am nördlichen Ufer des Flusses Eder. Die nähere Umgebung der Stadt ist durch landwirtschaftliche Nutzflächen und viele, häufig bewaldete Basaltkuppen gekennzeichnet, von denen viele mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "gekrönt" sind; dazu gehören zum Beispiele die Ruine Falkenberg bei Wabern, die Wenigenburg und die Obernburg in Gudensberg, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Büraburg bei Fritzlar, die Altenburg und die Heilgenburg bei Felsberg und die Burg Jesberg in Jesberg.

Gerade wohnen in der Stadt auf einer Grundfläche von um und bei 88,82 km² annähernd 14.805 Personen. Das entspricht einer Einwohnerdichte von zirka 168 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die hier genannten Ortschaften befinden sich in der Nähe von Fritzlar: die Stadt Borken, die Gemeinde Bad Emstal, die Gemeinde Bad Zwesten, die Stadt Niedenstein, die Städte Gudensberg und Felsberg, die Stadt Naumburg, die Stadt Bad Wildungen sowie die Ortschaft Edertal. Neben der Innenstadt von Fritzlar selbst gibt es unter anderem diese Ortsbezirke: Lohne, Obermöllrich, Cappel, Ungedanken, Haddamar, Geismar, Rothhelmshausen sowie Wehren. Sehr speziell an Fritzlar ist das glücklicherweise erhaltene mittelalterlich dominierte Stadtbild mit etlichen Fachwerkhäusern inklusive der bis heute stehen gebliebenen rund 2,7 km langen Stadtmauer, die den mittelalterlichen Innenstadtbereich schützt. Das Rathaus ist das älteste schriftlich genannte und noch heute als solches verwendete Amtshaus in der Bundesrepublik.

Fritzlar ist vor allem ein Verwaltungsstandort, mit öffentlichen und kirchlichen Ämtern, Krankenhaus, einem Amtsgericht, Schulen etc. Dazu kommen Geschäfte, Restaurants, Ärzte, Werkstätten, Filmtheater, Sportstätten, Einkaufszentren und weitere private Dienstleistungsanbieter. Fritzlar rechnet man aufgrund seiner attraktiven Kernstadt und des EKZ "Domstadt-Center" zu den begehrtesten Einkaufsstädten der Region. Die Region um Fritzlar ist eines der Hauptanbaugebiete für Weißkohl in Deutschland und in Fritzlar liegt die weltgrößte Sauerkrautproduktion.


Neue Bauviertel in Bad Wildungen & Fritzlar

Interessante Baugebiete existieren z.B. hier: Stadtblick, Möhrenweg in Cappel, Am Hohlen Graben, Am Warteköppel, Auf dem Hügel, Am grünen Rain sowie am Lindenweg in Fritzlar.

Bauherrenberatung in Bad Wildungen & Fritzlar

VPB Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Baunatal, Wolfhagen, Hofgeismar, Bad Arolsen, Warburg, Bad Wildungen, Homberg, Melsungen, Eschwege, Bad Wildungen, Hessisch Lichtenau und Witzenhausen verantwortlich. Als Baufachmann steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB erwarteten regelmäßigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Immobilienkauf fachkundig zu beseitigen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Nasser Keller Warburg HofgeismarGutachter Thermografie Hannoversch MündenBauvertrag Baunatal GuxhagenBauherrenberater Hannoversch MündenGutachter Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenEnergetische Sanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenBaugutachter Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Doppelhaushälfte KasselBaugutachter Reihenhaus KasselBaumängelgutachten Warburg HofgeismarSchimmelschaden Bausachverständiger Warburg HofgeismarBauexperte Baubeschreibung KasselBausachverständiger Schimmelpilz Hannoversch MündenGutachter Nasser Keller Hannoversch MündenBauexperte Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung Neubau Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Schimmelpilz Baunatal GuxhagenBausachverständiger Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenBauabnahme KasselBaugutachter Schimmelpilz KasselBausachverständiger Reihenhaus Warburg HofgeismarGutachter Reihenhaus Warburg HofgeismarBausachverständiger Mehrfamilienhaus KasselBausachverständiger Nasse Wand Warburg HofgeismarSachverständiger Blower-Door-Test Warburg HofgeismarSchimmelsanierung Baugutachter KasselBaustellenprotokoll Bad Wildungen FritzlarBauherrenberatung Baunatal GuxhagenGutachter Thermografie Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Nasser Keller Warburg HofgeismarBaugutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarNeubau Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBaugutachten Schimmelschaden Hannoversch MündenBaufachmann Vertragsprüfung KasselBaubetreuung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Doppelhaus Hannoversch MündenSchimmelsanierung Sachverständiger Hannoversch MündenBaugutachter Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Mehrfamilienhaus Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kleber:
Eine bekannte und vielfach zu findende leichtflüchtige organische Verbindung ist Formaldehyd. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, vielen Heimtextilien, Teppichböden und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt mitunter Jahre lang auf die Bewohner ein und kann unter anderem Kopfschmerzen, Übelkeit, Husten, Kreislaufbeschwerden, Nervosität, Schlaflosigkeit und Depressionen zur Folge haben. Wer unter diesen Problemen leidet, selte seine Wohnräume daraufhin untersuchen lassen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.