Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Sachverständiger Doppelhaushälfte Kassel

Sachverständiger Doppelhaushälfte in Kassel

Sachverständiger Doppelhaushälfte ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Sachverständiger Doppelhaushälfte in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Sachverständiger ist unbedingt zu empfehlen

Was ein Bauherr benötigt, ist ein produktneutraler Sachverständiger im Bereich Bauen. Der Hausbau ist ein fachspezifisches Business, in dem mit festen Bandagen um minimale Gewinnmargen gestritten wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat viele Jahre Erfahrung und kann dem Bauherren deshalb essentiell nützen. Das ist ebenfalls auch wirklich nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meist die privaten Bauherren. Sie sind Amateure und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Darum fallen sie beinahe komplett auf die bombastischen Baubroschüren von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich später als leere Versprechungen beweisen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und obendrein das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungen, solange sie nicht im Hauskaufvertrag betont erklärt wurden.

Ihre Ein Sachverständiger des VPB unterstützt Sie wenn es um Immobilien geht

Um im Dickicht der Bauverträge existieren zu können, suchen clevere Bauherren neutrale Ratgeber, professionelle Sachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran unterscheidet der Bauherr am Besten passenden Bauexperten? Ein genauer Sachverständiger ist ein ausgebildeter Fachmann, der immer firmen- und angebotsneutral raten kann und bestimmt keiner speziellen Interessentengruppe verbunden ist. Ein anerkannter Sachverständiger für Baufragen durchläuft immer wieder Fachseminare und zieht auch bei komplizierten Baufragen zusätzliche unabhängige Sachverständige aus zusätzlichen Fachgebieten hinzu. Beim individuell helfenden Sachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird keinesfalls willkürlich von einem zum anderen Sachverständigen weiterverwiesen. Überdies seine schriftlichen Protokolle wird ein sorgfältiger Sachverständige schonend verwalten, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler weitergeben. Beim Bauen geht es um extrem viel Geld: Der genaue Sachverständige unterstützt seinem Bauherrn hierbei in entsprechender Zeit und zum fixierten Preis ein mängelfreies Haus seiner Wahl zu kriegen. Grundsätzlich sollte jeder Bauherr, der einen Sachverständigen beauftragt, streng auf spezifische Betreuung beharren.


Die Doppelhaushälfte - perfekte Flächennutzung, geringerer Energieeinsatz

Bei günstigeren Baukosten und einem optimaleren Energieeinsatz bietet eine Doppelhaushälfte den Bewohnern fast einen identischen Standart, wie es auch das Einfamilienhaus tut. Eine Doppelhaushälfte wird als Teil eines Gebäudes beschrieben, das über zwei separate Eingangsbereiche verfügt. Beide Hälften sind durch eine Außenwand voneinander getrennt und werden von zwei verschiedenen Parteien bewohnt. Regelmäßig sind beide Hälften gestalterisch von deckungsgleichem Entwurf. Eine Doppelhaushälfte kann entsprechend auch als ein Abbild des anderen Gebäudeteils angesehen werden. In aller Regel sind die Farbe des Mauerwerks, die Eingangsbereiche sowie die Fenster ähnlich, nicht selten sogar vollständig identisch gehalten.

Eine Doppelhaushälfte ist eine gute Variante für Bauherren, die ebenso den Kauf eines Reihenhauses in Erwägung ziehen. Beide Doppelhaushälften haben einen gemeinsamen Dachstuhl. Bei Planung oder Kauf einer Doppelhaushälfte ist darüber hinaus auf eine angemessene Schallisolierung Acht zu geben. Durch die gemeinsame Trennwand kann es bei mangelhafter Isolierung zu Lärmbeeinträchtigungen kommen. Zwar stehen Bauunternehmen und Architekten dem Bauherren oder Käufer bei sämtlichen Fragen des Schallschutzes hilfreich zur Seite, sie agieren aber nicht unbedingt auch in seinem Sinne. Holen Sie sich den Beistand durch einen erfahrenen und neutralen Bauexperten, damit die Arbeiten in Ihrem Sinne erledigt werden.

Eine solide gebaute Doppelhaushälfte kann Probleme lösen aber auch Probleme bringen

Bei der Errichtung eines Doppelhauses ist es dem Bauherren für gewöhnlich ebenfalls möglich, die Gestaltung der Innenräume individuell festzulegen. Bautechnische Beschränkungen gibt es normalerweise nicht. Ausgesprochen günstig bei der Planung einer Doppelhaushälfte ist, dass sich zwei Bauinteressierte die Kosten für das Grundstück teilen. Exorbitant hohe Grundstückpreise lassen den Traum vom Eigenheim oftmals platzen. Die Überlegung eine Doppelhaushälfte zu beziehen, kann hier eine überlegenswerte Alternative darstellen. Auch der Wiederverkauf der Doppelhaushälfte ist verglichen mit dem Einzelhaus häufig leichter.

Aufgrund der zusamenhängenden Gebäudewand sind die Kosten für Wärme und Energie bei der Doppelhaushälfte häufig weniger hoch als bei einem Einfamilienhaus. Dank der Trennwand geht keine Wärme nach draußen verloren. Dieser wirtschaftliche Aspekt macht die Planung eines Doppelhauses für private Bauherren interessant. Eine Doppelhaushälfte mag interessant sein, wenn sich beiden Eigentümerparteien über die Art des Zusammenlebens einig sind. Wegen der räumlichen Nähe können abweichende Vorstellungen nachteilig für die zweckbezogene Gemeinschaft sein. Eine Doppelhaushälfte sichert einen hohen Wohnkomfort bei überschaubaren Kosten. Nicht zuletzt Bauherren, denen ein eigener Garten wichtig ist, empfinden eine Doppelhaushälfte als vorteilhaft. Für Familien mit Kindern hat die Gebäudeart "Doppelhaus" ebenso einen großen Charme.

Auch in Bezug auf die Altersvorsorge mag der Bau eines Eigenheims eine interessante Sache sein. Eine eigene Doppelhaushälfte wird von Finanzdienstleistern sehr häufig als ratsame Geldanlage angesehen. Bei richtiger Finanzierung entfallen nach fest definierter Zeit die monatlichen Zahlungen. Über steigende Mietzinsen und ein fallendes Rentenniveau müssen sich Hauseigentümer in der Regel keine Sorgen mehr zu machen. Hinsichtlich der Finanzierung der Doppelhaushälfte bieten z.B. Sparkassen und Banken qualifizierte Beratung. In zahlreichen Fällen fällt die monatliche Belastung einer Immobilienfinanzierung nicht höher als die bisher anfallende Miete aus. Eine Bebauung mit Einzel- oder Doppelhäusern ist meist am Stadtrand anzutreffen. Citynah findet man entsprechenden Siedlungsbau nicht ganz so oft. Trotzdem ist der Bezug einer Doppelhaushälfte für private Bauherren von Interesse, die sowohl die Vorzüge einer Stadt als auch das weniger hektische Wohnen an der Peripherie der Metropole schätzen.


Hausbau in Kassel

Ihre Bauberater in Kassel

Die Großstadt Kassel, die bis ins Jahr 1926 offiziell noch mit C am Anfang geschrieben wurde, ist eine geschätzte Universitätsstadt. Kassel ist die einzige große Stadt im Raum Nordhessen und hinter Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt im Bundesland Hessen. Kassel war früher sogar eine Hauptstadt Hessens und hatte zwischen 1277 und 1866 Hauptstadtfunktionen zu tragen. Die Großstadt ist heute Standort des Regierungspräsidiums Kassel und des Landkreises Kassel. Sie bildet eines der zehn Oberzentren in Hessen. Für eine weireichende Bekanntheit von Kassel sorgt speziell die seit dem Jahre 1955 alle vier bis fünf Jahre stattfindende Kunstausstellung "documenta". Deswegen hat Kassel seit März 1999 amtlich den Zusatz "documenta-Stadt".

Die Einwohnerzahl Kassels überschritt bereits im Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer der einwohnerstärkeren Städte wurde. Ende 2009 nannte Kassel gut 194.780 Menschen. Kassel liegt circa 70 km nordwestlich des geografischen Mittelpunkts von Deutschland.

Kassel wird um die gesamte Stadt durch Bergzüge eingeschlossen. Hierzu rechnet man die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes im Nordosten, den Hohen Habichtswald im Westen, den Kaufunger Wald östlich der Stadt und der Söhre im Südosten und Süden. Diese fünf Mittelgebirge sind durch 2 nördlich und im Süden von Kassel befindliche und in Ost-West-Richtung ziehende Höhenrücken miteinander verbunden.

Klimatisch ist es in Kassel deutlich wärmer und milder als in der sonstigen Mittelgebirgsregion. Durch der Lage in einem Talkessel und den höher befindlichen Waldflächen ist die Stadt vor Schlechtwetterlagen abgeschirmter und man bestimmt aufgrund der sich stauenden Luftmassen insbesondere in der Jahresmitte in den niedriger gelegenen Stadtbereichen zum Teil drei bis fünft Grad höhere Temperaturen als im Umland.

An die Stadtfläche grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar und die Orte Niestetal, Kaufungen, Fuldabrück, Fuldatal und Lohfelden an. Kassel ist mittels drei Bundesautobahnen (A7, A44 & A49), fünf Bundesstraßen und durch einige Bahnverbindungen an die nationale Infrastruktur angebunden.

Die Bausituation in Kassel

Für die Stadt Kassel als Wohnstätte sprechen diese Aspekte:
- die sehr vielen Shopping-, Freizeit- und Erholungsgelegenheiten
- das vielfältige Vergnügungs- und Kulturangebot
- die medizinische Optimalversorgung
- ein großes Angebot an Kindergärten und Schulen - und für später die Universität.

Deshalb ist es folgerichtig, dass in Kassel die Nachfrage nach Baugrund und Wohnflächen in der Stadt weiterhin steigt. Es ist zu vermuten, dass in Kassel in gleicher Weise der Wunsch an Ein- und Zweifamilienhausbauland auch in den kommenden Jahren unverändert bleiben wird.


Das Baugeschehen in Kassel

Derzeitige Bauprojekte gibt es z.B. hier: Wahlebach, Forstbachweg, Dresdener Straße, Umbachsweg, Harleshausen, Nordshausen, Söhrewald, Zum Feldlager, Vellmar-Nord, Wegelänge, Dönche/Brasselsberg sowie Helsa.

In den zurückliegenden Jahren hat Kassel eine expansive Bauflächenstrategie durchgegführt. Es gibt attraktive Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Stadt. Besonders viele Baugebiete liegen außerhalb des Zentrums. Große Vorzüge sind dabei häufig die Nähe zu Wasser, Felder und Wälder, Naherholung in freier Natur. Besonders für Familien mit Nachwuchs sind diese Regionen beliebt. Verkehrsberuhigte Regionen finden sich zum Beispiel in Bergpark Wilhelmshöhe, Salzmann-Areal, Staufenbergstraße, Dörnbergstraße, Kurhausstraße und Leuschnerstraße-Magazinhof.

Versierte Bauspezialisten in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Baunatal, Wolfhagen, Hofgeismar, Bad Arolsen, Melsungen, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen, Witzenhausen, Homberg und Eschwege zuständig. Als Bausachverständiger steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er hat eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Neubau oder Immobilienkauf kompetent zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Reihenhaus KasselBaustellenprotokoll Warburg HofgeismarBaufachmann Vertragsprüfung Warburg HofgeismarBauexperte Hannoversch MündenBlower-Door-Test Hannoversch MündenBaugutachter Kellerabdichtung KasselGutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarThermografie Baugutachten Hannoversch MündenSachverständiger Reihenhaus Hannoversch MündenBaubetreuung Baunatal GuxhagenBaugruppen Baunatal GuxhagenBaukontrolle Baunatal GuxhagenGutachter Nasser Keller Warburg HofgeismarBauherrenberatung Hannoversch MündenSchimmelschaden Bausachverständiger Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Doppelhaushälfte Hannoversch MündenSchimmelsanierung Bausachverständiger KasselBaubegleitung Neubau KasselBauabnahme Mehrfamilienhaus KasselBaufachleute Baunatal GuxhagenBauherrenberatung Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelpilz Baunatal GuxhagenNeubau Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBaubetreuer Hannoversch MündenBaugutachter Schimmelpilze KasselKellersanierung Warburg HofgeismarGutachter Schimmelpilze Baunatal GuxhagenBausachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenBauherrenberatung Bad Wildungen FritzlarBaukontrolle Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasse Wand Warburg HofgeismarGutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Neubau Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelsanierung KasselSachverständiger Doppelhaus KasselBaufachmann KasselSachverständiger Kellersanierung Hannoversch MündenGutachter Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaus KasselSachverständiger Schimmelpilz KasselBausachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Flammschutzmittel:
Flammschutzmittel gelten als gesundheitlich nicht unbedenklich. Sie lassen sich zum Beispiel in allerlei Holzlasuren nachweisen, in einigen Tapeten, in manchen Schallschutzplatten und Akustikdecken, aber auch in unterschiedlichen Teppichrücken, Schaumstoffmatratzen, Polstermöbeln, Fernsehgeräten, Monitoren, Videorekordern ebenso wie in Montageschäumen, die heute standardmäßig zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau Verwendung finden. Typische von Flammschutzmitteln hervorgerufene gesundheitliche Beschwerden sind z.B. Reizungen von Haut, Schleimhäuten und Atemwegen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.