Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Kellersanierung Hannoversch Münden

Kellersanierung in Hannoversch Münden

Kellersanierung Hannoversch Münden ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Kellersanierung in Hannoversch Münden. Außerdem sind wir in Hannoversch Münden Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine gute Kellersanierung erfordert einen von Ihnen beauftragten Bausachverständigen

Sie brauchen einen VPB-Berater mit großen Kenntnissen im Bereich Kellersanierung? In Sachen Fassaden-, Wand- und Kellersanierung sind unsere gut geschulten Bausachverständigen seit vielen Jahren die Lösung. Wir unterstützen anbieterneutral und sind stets der starke Partner an Ihrer Seite.

Es gibt unzählige Ursachen für einen feuchten Keller. Die alte DIN 18195 differenziert hierbei z.B. die Lastfälle Bodenfeuchte und zeitweise stauendes Sickerwasser. Besitzt eine alte Wohnimmobilie keine Kellerabdichtung oder hat diese im Verlauf der Zeit an Wirksamkeit verloren, kann aus dem Erdreich Bodenfeuchtigkeit widerstandslos in die Kelleraußenmauern einwirken. Neben von der Seite eindringender Feuchtigkeit unterscheiden Experten Schlagregen, (nicht-)drückendes Wasser und kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In weiteren Situationen kommen feuchte Kellerwände von einem bisher nicht bemerkten Wasserschaden oder Kondensation. Eventuell stecken auch beschädigte Drainagen oder durchlässige Kellerfenster dahinter. Sind die Mauern schon längere Zeit heftig durchfeuchtet und haben sich schon Schimmelausblühungen gebildet, kann hygroskopische Feuchtigkeit das Problem verschärfen: Dann saugt das kristallisierte Salz weitere Nässe aus der Umgebungsluft auf und reichert die Wände noch stärker mit Wasser an.

Hier kommt eine Übersicht zu Auffälligkeiten, die auf die Notwendigkeit einer Kellerabdichtung hinweisen:
  • Muffiger Geruch
  • Schimmel im Keller
  • Abblätternder Putz
  • Feuchte Kellerwände
  • Ausblühungen
  • Risse im Mauerwerk
  • Grundwasser im Keller
Dringt die Feuchtigkeit durch die nicht oder schlecht abgedichteten Außenwände in das Kellergeschoß ein, bedarf es einer vertikalen Kellerabdichtung. Vertikalsperren werden am besten an der Außenwand aufgebaut: Nur auf diese Weise können Sie die Kellerwände vor weiterer Durchfeuchtung schützen. Grundsätzlich stehen Immobilienbesitzern diese Umsetzungsmöglichkeiten der nachträglichen Kellerabdichtung von außen frei. Wichtig dabei zu beachten ist, dass nicht sämtliche Alternativen auch drückendem Wasser standhalten:
  • K-Wanne aus Polyethylen- oder PVC-Bahnen
  • bitumenfreie Abdichtung mittels mineralischer Dichtschlämmen
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
  • Braune Wanne mit Bentonit
Dringt das Wasser von unten in die Mauern ein und klettert dort durch Kapillaren und Poren aufwärts, garantiert nur eine horizontale Sperre langfristigen Schutz. Eine Horizontalsperre kann im nachhinein von innen errichtet werden. Arbeitsaufwand und Sanierungskosten schwanken bei den zur Verfügung stehenden Lösungswegen deutlich. Welche Arbeit überhaupt angezeigt ist, hängt unter anderem von der Qualität der Kellerwände sowie den schon existierenden Schäden ab.

Mit diesen Methoden sollte man eine Horizontalsperre gegen kapillar hochsteigende Nässe bei älteren Häusern errichten:
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Bohrkernverfahren
  • Mauertauschverfahren
  • Injektionsverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren
  • Mauersägeverfahren

Sie denken darüber nach Mauerwerk, Fassade oder Keller Ihres Gebäudes fachgerecht sanieren zu lassen? Dann sollten Sie einen Baugutachter vom Verband Privater Bauherren beobachten lassen, dass sämtliche geplante Arbeiten sachgerecht sind und fachgerecht ausgeführt werden. Schon bei der Wahl des Handwerkbetriebes können wir von Vorteil sein, weil wir besser einschätzen können, was genau angeboten wird und ob dies als Lösung ausreicht.

Ergänzende spezielle Detailinformationen zu dem Spezialthema Kellersanierung:

Eine gefühlte Ewigkeit hat der Keller bei Hausbesitzern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war primär nicht mehr als ein blanker Nutzraum - er diente als Abstellkammer, Lagerraum oder Vorratsbereich. Um die Kellersanierung wurde sich in den meisten Fällen erst dann bemüht, wenn gravierende Schäden z.B. durch eintretende Feuchtigkeit erwartet werden mussten. Die Zeiten haben sich ein wenig geändert. Heute dient der Keller gleichermaßen als Hobbyraum, Partyraum, Gästezimmer oder als hauseigener Wellnessbereich. Nicht wenige Immobilienbesitzer haben sich beispielsweise eine eigene Sauna im Keller eingerichtet.

Eine Kellersanierung lohnt sich

Dieser Wandel bringt den Keller immer stärker ins Bewusstsein der Bewohner. Nasse Bereiche, Schimmelbildung oder defekter Putz sollten umgehend beseitigt werden, damit der Keller permanent genutzt werden kann. Ganz klar, dass unter diesen Umständen die Kellersanierung zu einem echten Problem wird. Und eines ist sehr eindeutig: Die vollständige und sachgerechte Kellersanierung ist eine Aufgabe für den Experten. Bevor die Kellersanierung angegangen werden kann, sollte zunächst eine Bestandsaufnahme durchgeführt werden: Welche Schäden und welcher Reparaturumfang liegen am Ende vor? Welcher Effekt wird mit der Kellersanierung erreicht? Sollen nur Schäden, die die Substanz des Gebäudes gefährden behoben werden oder taugt die Kellersanierung dazu, aus einem früheren Abstellraum weiteren Wohn- oder Arbeitsraum zu schaffen? Es zeigt sich schon in diesem Fall, dass der Kellersanierung idealer Weise ein Plan vorausgehen muss. Die spätere Nutzung der Räumlichkeiten gibt die Marschroute der Sanierungdes Kellers vor. Selbstverständlich ist, dass hierbei auch Aufwand und Preis von Bedeutung sind. Wer eine tägliche Verwendung seines Kellers plant, dem sollten Sanierungen von leichter optischer Natur nicht genügen.

Um einen objektiven Aktionsplan für die bevorstehende Kellersanierung zu erstellen, müssten die Kellerräume durch einen Spezialisten begutachtet werden. Nur ein unabhängiger Baufachmann kann wirklich abschätzen, welche Detailarbeiten die Kellersanierung enthalten muss, sodass der Keller später im Sinne der Gebäudeeigentümer genutzt werden kann.


Lebensmittelpunkt in Hann. Münden & Witzenhausen

Ihr Baubetreuer in Hann. Münden & Witzenhausen

Hann. Münden ist die verkürzte Scheibweise von Hannoversch Münden und ist eine Ortschaft als auch eigenständige Gemeinde im Landkreis Göttingen, Südniedersachsen, dicht der Grenze zu Hessen. Der Kernort ist ein vom Land bestätigter Kurort. Hannoversch Münden befindet sich am Zusammenfluss von Fulda und Werrer zum Fluss Weser. Aus diesem Grund wird die Stadt auch als "Drei-Flüsse-Stadt" beschrieben. In Hann. Münden wohnen heutzutage gut 23.504 Bewohner auf einem Gebiet von zirka 121,16 Quadratkilometern. Das steht für einer Einwohnerdichte von circa 194 Bewohnern pro Quadratkilometer. Der speziell als Schlafstadt gefragte Ort Hann. Münden ist ebenso eine typische Stadt für Pendler.

Der Kern von Hann. Münden mit der geschichtsträchtigen Altstadt findet man im äußersten Bereich des Mündungsdreiecks von Werra und Fulda in den Fluss Weser. Sie findet man circa 23 km im Südwesten der Kreisstadt Göttingen und gut 20 Kilometer nordöstlich der nordhessischen Stadt Kassel. Raumordnungspolitisch gehört die Stadt zur Metropolregion Hannover-Wolfsburg-Braunschweig-Göttingen. Wegen der kommunalen Gebietsreform im Jahre 1973 bildet sich die Stadt Hann. Münden aus der Zentralstadt und insgesamt 10 Stadtteilen. Zur Kernstadt zählen: Neumünden, Kattenbühl, Blume, Hermannshagen, Innenstadt, Altmünden. Weitere Ortsteile führen den Namen Hemeln, Bonaforth, Gimte (mit Hilwartshausen), Bursfelde, Hedemünden, Glashütte, Laubach, Mielenhausen, Wiershausen, Volkmarshausen, Lippoldshausen und Oberode. Diese Ortschaften findet man in der Nachbarschaft von Hann. Münden: Staufenberg, Dransfeld, Fuldatal, Reinhardshagen, Witzenhausen und Scheden.


Ein paar Hintergrunddaten zu Witzenhausen:

Witzenhausen ist eine Kleinstadt im hessischen Werra-Meißner-Kreis. Die Kleinstadt erlangte schon im Jahr 1225 Stadtrechte und war bis 1974 Kreisstadt. Bundesweit bekannt ist die Stadt als besonderes Kirschanbaugebiet. Das Umland bezeichnet man als das umfangreichste geschlossene Kirschenanbaugebiet in Deutschland und Europa. Zurzeit befinden sich in der Stadt auf einer Gesamtfläche von ca. 126,7 km² ca. 15.005 Leute. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von nicht weniger als 117 Menschen pro qkm.

Die hier genannten Orte liegen im direkten Umfeld von Witzenhausen: die Stadt Hann. Münden im Norden, die Gemeinden Lindewerra, Neu-Eichenberg und Bornhagen in östlicher Richtung, die Städte Bad Sooden-Allendorf und Großalmerode in südlicher Richtung sowie die niedersächsische Gemeinde Staufenberg im Westen. Neben dem Stadtkern zählen zusammen sechzehn Ortsteilen zu Witzenhausen: Blickershausen, Kleinalmerode, Hubenrode, Ellingerode, Hundelshausen, Dohrenbach, Roßbach, Ermschwerd, Unterrieden, Ziegenhagen, Berlepsch-Ellerode-Hübenthal, Neuseesen, Albshausen, Gertenbach, Wendershausen und Werleshausen.


Neuer Wohnraum in Hann. Münden & Witzenhausen

Aktuelle Neubaugebiete gibt es zum Beispiel hier: Neumünden, Göttinger Straße, Schäferhof am Kattenbühl, Auefeld, Volkmarshäuser Feld, Galgenberg, Blume-Hermannshagen und Altmünden.
In den vergangenen Jahren hat Hann. Münden eine aktive Bauflächenpolitik durchgegführt. Es finden sich reizvolle Baugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch direkten Umfeld. Viele Baugebiete befinden sich in den äußeren Stadtteilen. Spezielle Vorteile sind hier oft die kurze Entfernung zu Wiesen, Wälder und Wasser, Erholung in freier Natur. Besonders für Familien mit Kindern sind solche Bereiche reizvoll. Lärmfreie Wohnbereiche finden sich zum Beispiel in Lippoldshausen "Über dem Worth", Bonaforth "Hinter der Ziegelhütte", Mielenhausen "Mühlenberg", Hemeln "Lohberg", Wiershausen "Hinter dem Hopfenberg", Hedemünden "Auf dem Graben" und Bonaforth "Am Kuhbusch".

Die Profis vom Verband Privater Bauherren in Hann. Münden & Witzenhausen

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Wolfhagen, Warburg, Bad Arolsen, Baunatal, Bad Wildungen, Hofgeismar, Melsungen, Homberg, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen, Witzenhausen und Eschwege aktiv. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB erwarteten regelmäßigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Hausbau oder Wohnungskauf kompetent anzugehen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauberater Bad Wildungen FritzlarSchimmelschaden Baugutachter Baunatal GuxhagenSachverständiger Reihenhaus Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarBaugutachter Kellerabdichtung Hannoversch MündenBausachverständiger Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarGutachter Thermografie Warburg HofgeismarBaugutachter Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Neubau Hannoversch MündenGutachter Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarBaufachleute Hannoversch MündenBausachverständiger Nasser Keller Hannoversch MündenSachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenBaugutachter Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenBaugutachter Blower-Door-Test Baunatal GuxhagenBaugutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarBaugutachter Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Blower-Door-Test Hannoversch MündenSachverständiger Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilz Baunatal GuxhagenBauexperte Hannoversch MündenGutachter Baubeschreibung Hannoversch MündenSachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenGutachter Warburg HofgeismarBaubegleitende Qualitätskontrolle Warburg HofgeismarBaufachmann Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenSachverständiger Thermografie Baunatal GuxhagenSachverständiger Blower-Door-Test KasselBauabnahme Mehrfamilienhaus KasselBaugutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarBauprotokoll Baunatal GuxhagenSachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenBlower-Door-Test Baugutachten Baunatal GuxhagenBaufachmann Neubaubegleitung KasselBauberater Hannoversch MündenGutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBauinspektion KasselBausachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenGutachter Doppelhaus Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.