Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Neubaubegleitung Warburg Hofgeismar

Gutachter Neubaubegleitung in Warburg und Hofgeismar

Gutachter Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Gutachter Neubaubegleitung in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein befähigter Gutachter für Bau-Fragen ist jedem Bauherren anzuraten

Ein Gutachter ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer außergewöhnlichen Fachkenntnis und einer überdurchschnittlichen fachlichen Kompetenz auf einem bestimmten Fachgebiet. Er hat die Funktion, innerhalb seines Fachgebietes Feststellungen zu treffen und diese daraufhin Außenstehenden zu präsentieren.

Hat ein Richter oder ein Amt nicht genug Fach- oder Sachwissen zu dem geforderten Fachbereich, kann die jeweilige Stelle die Sachfrage an einen Gutachter zur Bearbeitung im Zuge eines Auftrags übertragen. Grundlage für die Arbeit als Gutachter ist überdurchschnittliches Fachwissen, man spricht dabei von der "besonderen Sachkunde". In der Regel wird diese Fachkunde erlangt durch ein für den Bereich geeignetes Hochschulstudium mit Diplom, allerdings auch durch eine mehrjährige berufliche Erfahrung bzw. geeignete Fortbildung auf dem entsprechenden Sachgebiet.

Aber auch Privatpersonen kommen als Interessenten für einen Gutachter in Frage. Gerade wer eine ältere Bestandsimmobilie erstehen möchte, sollte sich nicht einzig auf den oberflächlichen Zustand des Domizils verlassen. Auch zwei Besichtigungen reichen da nur aus, um den Wert der Altimmobilie wirklich bewerten zu können. Als Baulaie ist die Gefahr viel zu hoch, alleine ein ums andere Mal folgenschwere Unvollständigkeiten nicht anzuzeigen. Dadurch empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Unterschrift des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen produktneutralen Gutachter einschätzen zu lassen. Einzig ein Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur kann nach gewissenhafter Begutachtung abschätzen, ob ein altes Haus seinen Handelspreis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Gutachter unterstützten Sie wenn es um Fragen des Bauens geht

Sehr viele Hauserwerber befürchten teure Kosten bei einem Gutachter zum Thema Bauen. Dabei ist diese Sorge durchweg unbegründet. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die fachmännische Begutachtung seines Gebäudes im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR kalkulieren. Dies ist jedenfalls hervorragend eingesetztes Geld, wenn demnach überteuerte Fehlkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein versiertes Baugutachten seines Objektes, muss er meist immer mit verborgenen Unvollständigkeiten und möglicherweise immensen Folgekosten für die dringende Sanierung planen. Die Erfahrung beweist, dass überall stets etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann nicht ins Auge springt, ein Gutachter aber als Beweis für mögliche Baumängel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Ausdünstungen, altertümliche Heizungen, Feuchtigkeit am Fensterrahmen, Raumecken mit gefurchten Tapeten oder wo der Anstrich blättert, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich kostenintensive Schäden tarnen, wie beispielsweise abgenutzte Außenabdichtungen, kaputte Zuleitungen, Hausschwamm und Schädlinge oder faulige Dämmstoffe.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht stets ein hinterlistiges Verhalten verstecken. Etliche Hausverkäufer sind diese Mängel selbst nicht bekannt. Einzig die Engagierung von einem Gutachter kann den Käufern vor den Auswirkungen verdeckter Baufehler schützen. Damit ebenfalls Sie keine kostenintensiven Offenbarungen erleiden, vertrauen auch Sie der Erfahrung unserer Gutachter.


Neubaubegleitung spart bares Geld

Neubaubegleitung beziehungsweise die fachkundige Baubegleitung im Hausbau rechnet man zu den Tätigkeitsschwerpunkten beim Verband Privater Bauherren. Aber finden sich auch immer noch nicht wenige Bauinteressenten, die sich fragen: "Neubaubegleitung, ist das wirklich nötig"? Viele haben aber inzwischen erkannt, dass eine Neubaubegleitung bzw. Baubgeleitung beim Hausbau einzig dann umfassend und vorteilhaft kann, wenn man sich zügig, demgemäß schon früh bei den Erstplanungen, an produktneutrale Bauexperte richtet. Bau- oder Kaufvertrag und speziell Bau- und Leistungsbeschreibung sind wichtige Grundlagen bei der Verwirklichung des lang erträumten Traumes. Bei einer Neubaubegleitung wird schon der Werkvertrag in technischer Hinsicht überprüft.

Neubaubegleitung durch einen unabhängigen VPB-Berater

Darüber hinaus ist in zahlreichen Fällen eine rechtskundliche Prüfung zweckmäßig. Die Bauherrenberater kooperieren hierfür mit Anwälten. Dessen ungeachtet muss jedoch gleichfalls bei der baufachtechnischen Prüfung abgeklärt werden, ob dem Vertrag ein verbraucherfreundlicher Zahlungsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung beziehungsweise Baubegleitung im Neubau reduziert sich nicht auf die vertraglichen Überprüfungen, sondern fängt an dieser Stelle erst richtig an. Während der Bauabschnitte wird ein Sachverständige einige auf der Baustelle vorstellig werden, insbesondere stets dann, wenn bestimmte wichtige Eckpunkte des Neubaus absolviert sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Einfamilienhaus in gebräuchlicher Massivbauweise haben sich nachfolgende Baubegutachtung bei einer Neubaubegleitung als gut erwiesen: Die 1. Baubegutachtung nach Erbauung des Kellergeschosses und Abschluss der Außenwandabdichtung (am sinnvollsten noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die zweite Bauüberprüfung nach Rohbaufertigstellung mit eingedecktem Dach. Die 3. Bauüberprüfung nach Ausführung der Installation von der Heizung, Sanitäranlage, Elektro, vor den Vormauerungen und den Innenputzarbeiten. Die 4. und abschließende Baukontrollabschnitte vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Erstellung des Estrichs durchzuführen.

Der VPB hat schon vor vor über drei Dekaden die Notwendigkeit einer Neubaubegleitung bzw. wie es genauer heißt einer baubegleitenden Qualitätsbegutachtung erkannt. Es versteht sich von alleine, dass der Bauherr von jeden Baukontrollen umgehend ein Besichtigungsprotokoll ausgehändigt bekommt, welches er an die ausführende Bauunternehmung mit der Ansage zur Mängelbeseitigung übermitteln kann. Sollten sich aus dem Mängelprotokoll zusätzlich weitere Fragen stellen, so hat das Verbandsmitglied des Verbandes Privater Bauherren vor allem die Gelegenheit, einzelne Punkte hierzu mit dem -Bausachverständigen zu analysieren.

Das spricht für eine Neubaubegleitung

Zahlreiche Baumängel ergeben sich nach VPB-Erfahrung nicht einmal aus Böswilligkeit, sondern in aller Regel wegen Fahrlässigkeit und fehlender Ausbildung der Bauarbeiter – und wenn die Arbeiten verschiedener Firmen ineinander übergehen. Wrd es dabei holprig, fühlt sich in aller Regel niemand zuständig. Auf diese Weise entstehen Baumängel, die häufig erst Jahre später auftreten.

Damit Baupannen frühzeitig identifiziert werden, empfiehlt der VPB regelmäßige Neubaubegleitungen. Sinnvoll sind fünf bis sechs Begutachtungstermine, wenn nötig, können auch mehr sinnvoll sein. Im Verhältnis zu den resultierenden Mängeln sind die Aufwendungen einer Neubaubegleitung eher zu vernachlässigen.


Bauexperten in Warburg & Hofgeismar

Ihre Immobiliengutachter in Warburg & Hofgeismar

Warburg ist eine Stadt im Kreis Höxter am östlichen Rand des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg gilt als ein Mittelzentrum und ist mit annähernd 23.000 Bewohnern die größte Ortschaft der Warburger Börde.
Warburg wurde im Jahre 1010 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im Jahr 1986 beging die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem großen Festprogramm. Im Mittelalter zählte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Ferner ist Warburg Mitglied des 1980 eingerichteten Städtenetzwerks "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den offiziellen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt wird durch altehrwürdige Immobilien, Stein- und Fachwerkhäuser und die Lage auf einem Berghügel gekennzeichnet. Warburg wird wegen der zum größten Teil noch existierenden Stadtmauer und der Stadttürme häufig als Rothenburg Westfalens benannt.

Warburg findet man im Osten Nordrhein-Westfalens und gehört damit zum Südosten des Gebietts Ostwestfalen-Lippe. Ebenso findet man es im östlichen Grenzbereich des Landes Nordrhein-Westfalen, um und bei 27 Kilometer im Südwesten des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen-Hessen–Niedersachsen. In Warburg leben in diesen Tagen circa 22.928 Bewohner auf einem Gebiet von knapp 168,8 Quadratkilometern. Das steht für einer Anwohnerdichte von um und bei 136 Einwohnern pro qkm. Der speziell als Schlafstätte begehrte Ort Warburg gilt ebenso als typische Stadt für Pendler.
Diese Ortschaften sind Nachbarn von Warburg die Gemeinden bzw. Städte Liebenau, Borgentreich, Marsberg, Diemelstadt, Breuna, Volkmarsen, Willebadessen und Lichtenau. Warburg verteilt sich in sieben Bezirke und neun Nachbarorte, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und aktuell als Stadtviertel genannt werden. Zu den Stadtbezirken rechnet man Kernstadt Warburg, Bonenburg, Daseburg, Germete, Ossendorf, Rimbeck und Scherfede. Zu den alten Ortschaften im Umfeld von Warburg zählt man Herlinghausen, Calenberg, Dalheim, Hardehausen, Dössel, Nörde, Menne, Wormeln, Hohenwepel und Welda.

Ein paar Fakten über Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Kleinstadt im nordhessischen Landkreis Kassel mit circa 16.000 Einwohnern. Hofgeismar kennzeichnet diese Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg nördlich, den Gutsbezirk Reinhardswald im Osten, die Stadt Liebenau westlich und die Stadt Grebenstein südlich. Hofgeismar liegt in der Hofgeismarer Rötsenke zirka 21 Kilometer nordnordwestlich von Kassel. Die Stadt findet man unmittelbar im Südosten des Hofgeismarer Stadtwaldes zwischen Grebenstein und Trendelburg direkt neben der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. Gegenwärtig findet man in Hofgeismar auf einer Gesamtfläche von ca. 86,38 km² rund 15.245 Personen. Das entspricht einer Anwohnerdichte von rund 175 Menschen pro qkm.

Hofgeismar hat neben der Kernstadt Hofgeismar diese Stadtbezirke: Hombressen, Hümme, Kelze, Carlsdorf, Friedrichsdorf, Schöneberg sowie Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. Im Ort Hofgeismar liegen diese Schuleinrichtungten: Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Würfelturmschule, Grundschule, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule.


Interessante Baugebiete in Warburg & Hofgeismar

Interessante Neubaumöglichkeiten findet man z.B. hier: An der Bahnhofstraße, Westlich der Bahnhofstraße, Pellenbreite, Hüffert Süd, Auf´m Ersen, Calenberger Straße, Lütkefeld, Wormeln "Zum Twisteblick", Wormeln "Nordstraße", Sonnenbrede, Hofgeismar "Kabemühlenweg", Hofgeismar "Das Köterfeld", Hofgeismar "Hohes Feld" und Hofgeismar "Auf dem Rennebaum".

In den vergangenen Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine offensive Baugebietstrategie gezeigt. Es gibt reizvolle Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch in den Randgebieten. Besonders viele Neubaugebiete findet man in den äußeren Stadtviertel. Große Vorzüge sind dabei in der Regel die Nähe zu Wiesen, Wasser und Wald, Erholung an der frischen Luft. Besonders für junge Familien sind diese Regionen reizvoll. Verkehrsberuhigte Wohnlagen gibt es zum Beispiel in Rimbeck, Dössel, Calenberg, Menne, Ossendorf, Daseburg, Bonenburg, Hohenwepel "Triftweg" und Scherfede.


Bauexperten in Warburg & Hofgeismar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren im Raum Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Hofgeismar, Bad Arolsen, Wolfhagen, Baunatal, Eschwege, Witzenhausen, Bad Wildungen, Homberg, Melsungen und Hessisch Lichtenau aktiv. Als Bauberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Immobilienkauf fachkundig zu lösen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauvertrag Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Kellersanierung KasselGutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenSachverständiger Reihenhaus KasselBaugutachter Baubeschreibung Warburg HofgeismarBaugutachter Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Einfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachter Nasse Wand Hannoversch MündenSchimmelsanierung Gutachter Baunatal GuxhagenBaubetreuer KasselBausachverständiger Kellerabdichtung KasselBaubegleitung Neubau Baunatal GuxhagenBauprotokoll Hannoversch MündenBauabnahme Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelpilze KasselBaugutachter Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBausachverständige Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarBaugruppen Baunatal GuxhagenBauvertrag Warburg HofgeismarKellersanierung Baugutachten Warburg HofgeismarBauvertrag Hannoversch MündenSachverständiger Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenGutachter Thermografie KasselBaufachmann Neubaubegleitung KasselBlower-Door-Test Baunatal GuxhagenBauinspektion Baunatal GuxhagenBaufachmann Neubaubegleitung Warburg HofgeismarSchimmelschaden Gutachter KasselSachverständiger Nasse Wand Warburg HofgeismarBauberater Hannoversch MündenBauabnahme Warburg HofgeismarGutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenBaufachleute Bad Wildungen FritzlarGutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBauexperten Hannoversch MündenBaubegleitung Neubau KasselBaugruppen Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Reihenhaus KasselGutachter Kellersanierung Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Innenraumhygieniker & Innenraumanalytiker:
Jeder vierte Mensch in Deutschland hat ein geschädigtes Immun-, Hormon- oder Nervensystem, jeder dritte Deutsche ist Allergiker. Tendenz ist dabei sogar noch steigend. Auf der Suche nach den Gründen dafür wird immer noch viel zu selten das Wohnumfeld der Geschädigten analysiert. Das Thema Schadstoffe in Innenräumen ist extrem komplex und vielfältig. Es umfasst zahlreiche Fachgebiete, von der Architektur über die Chemie, die Physik und Biologie bis hin zur Medizin. Um den kompletten Bereich kümmern sich qualifizierte Baugutachter und Innenraumanalytiker beziehungsweise Innenraumhygieniker. Neben allerlei Scharlatanen und Heilsbringern kümmern sich auch etliche seriöse Wissenschaftler und Technikern mit dem Thema und forschen intensiv auf diesem umfangreichen Gebiet.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.