Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Neubau Warburg Hofgeismar

Gutachter Neubau in Warburg und Hofgeismar

Gutachter Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Gutachter Neubau in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Gutachter mit Spezialgebiet Bauen ist bei jedem Bauprojekt von großer Wichtigkeit

Ein Gutachter ist laut Wikipedia eine natürliche Person mit einer bedeutenden Fachkenntnis und einer anerkannten fachlichen Kompetenz auf einem bestimmten Fachgebiet. Er hat die Funktion, im Rahmen seines Fachgebietes Erkenntnisse zu gewinnen und diese in der Folge seinem Auftraggeber zu präsentieren.

Hat ein Richter oder ein Amt nicht genügend Fach- oder Sachwissen zu einem bestimmten Wissensbereich, kann das Gericht oder die Behörde die Aufgabe an einen Gutachter zur Bearbeitung im Wege eines Auftrags übertragen. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Gutachter ist überdurchschnittliches Fachwissen, man redet in diesem Zusammenhang von der "besonderen Sachkunde". Sehr oft wird diese Sachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet geeignetes Studium an einer Hochschule mit Diplom, sowie durch eine langjährige Berufserfahrung bzw. eine Weiterqualifizierung auf dem jeweiligen Sachgebiet.

Aber auch Bauherren kommen als Kunde für einen Gutachter in Betracht. Besonders wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie sich aneignen will, darf sich keinesfalls primär auf den äußeren Zustand des Eigenheimes verlassen. Auch zwei Besuche reichen da kaum mehr aus, um die Beschaffenheit des Hauses letztlich ermessen zu können. Als Baulaie ist das Wagnis viel zu beträchtlich, alleine unter Umständen folgenschwere Baufehler zu übersehen. Dadurch empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die alte Immobilie durch einen unabhängigen Gutachter checken zu lassen. Einzig ein Gutachter für Bau-Fragen kann nach detallierter Prüfung beurteilen, ob ein Haus seinen aufgerufenen Preis wirklich wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Gutachter stehen Ihnen zur Seite bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Zahlreiche Immobilienkäufer fürchten teure Abrechnungspreise bei einem Gutachter mit dem Fachgebiet Bauen. Dabei ist diese Angst eigentlich gegenstandslos. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, darf für die gewissenhafte Begutachtung seines Hauses im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist aber nutzbringend investiertes Geld, wenn folglich unbezahlbare Falscheinkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein präzises Baugutachten seines Hauses, muss er größtenteils stets mit verdeckten Unvollständigkeiten und u.U. immensen Kosten für die erforderliche Wiederherstellung rechnen. Die Erfahrung bestätigt, dass überall immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Amateur nicht auffällt, ein Gutachter aber als Knackpunkt für eventuelle Fehler zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Düfte, vorsintflutliche Kamine, Wasser am Fensterrahmen, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe abplatzt, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Bagatellen können sich schlimme Unzulänglichkeiten tarnen, wie beispielsweise faule Abdichtungen, mangelhafte Rohre, Vermoderungen und Schädlinge oder durchnässte Isolierungen.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht stets ein boshaftes Verhalten verbergen. Viele Verkäufer sind diese Fehler selber nicht klar. Nur die Beauftragung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Resultaten verborgener Baumängel bewahren. Damit ebenfalls Sie keine unerfreulichen Überrumpelungen erleiden, vertrauen auch Sie der Professionalität der VPB-Gutachter.


Der Neubau - immer ein Augenschmaus, stets zum fairen Preis

Der große Wunschtraum vom Neubau des eigenen Wohnhauses - vielen Menschen ist er mehr als gut bekannt. Die Entscheidung für den Neubau eines Eigenheimes trifft man zumeist nur einmal im Leben. Umso bedeutender ist es, den rechten Profi an seiner Seite zu haben. Einen erfahrenen Neubau-Experten zu bekommen, der bei dem Projekt Neubau mit guten Ratschlägen hilft, ist außerordentlich bedeutend, damit das Lebensprojekt "Neubau" von den ersten Überlegungen bis zur letztlichen Übergabe der Haustürschlüssel nicht zum Fass ohne Boden wird.

Die meisten Bauherren haben öfter bereits frühzeitig relativ genaue Pläne, wie der geplante Neubau ihres Traumhauses einmal aussehen sollte. Wer einen Neubau plant, braucht im ersten Schritt immer eine Baufläche. Das wird zusehenst schwieriger, denn die Anschaffungskosten für Bauland steigen aktuell ins Unermessliche. Zudem ist es sogar ziemlich schwierig geworden, ein taugliches Baugrundstück zu entdecken, denn die die Mehrheit der Gemeinden vergeben heute neues Bauland aussxchließlich noch Investoren und Bauträgern, damit diese für die Erschließung und Vermarktung sorgen. Bauherren, die individuell planen und bauen wollen, werden zumeist nicht berücksichtigt.

Für viele kommen Angebote für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade sehr gelegen. Neubau-Kataloge und Musterhaus-Siedlungen liefern erste Eindrücke vom zu erwartenden Heim, und aus der oft vielfältigen Ausstattungszusammenstellung lässt sich sofort das Gefällige aussuchen. Der Begriff "schlüsselfertig" suggeriert außerdem eingehaltene Übergabetermine und eingehaltene Kosten für den Neubau.

Hier irrt man aber leicht, befürchtet der Verband Privater Bauherren. Die Bezeichnung "schlüsselfertig" ist nicht per Gesetz definiert noch geschützt. Wer sich für einen Neubau vom Bauträger entscheidet, der unterschreibt dazu immer erst einen Bauvertrag. Der Bauvertrag sollte eine detaillierte Baubeschreibung enthalten. Dabei muss jede Baubeschreibung auch einen genauen Abschlusstermin Beinhalten oder zumindest sehr genaue Erklärungen zur Dauer der Bauphasen machen. Obwohl beim Neubau die Durchsicht der Verräge und der Baubeschreibung so notwendig sind, unterlassen sie viele Käufer, weil sie sich der Wichtigkeit nicht klar sind beziehungsweise die Kosten dafür vermeiden wollen.

Ein solide gebauter Neubau - maximales Engagement von Nöten

Ein weiteres Problem, das etliche Bauwillige zu fürchten haben, sind unzureichende Bauausführungen. Auf vielen Baustellen hat laut VPB die Qualität der Arbeiten merklich nachgelassen. Ein Grund liegt im System des Neubaus mit Schlüsselfertiganbieter: Weil die Hauskäufer keinen eigenen Architekten besitzen und den gesamten Neubau an eine Hausbaufirma vergeben, fehlt die erforderliche Kontrolle beziehungsweise der Bauherr übernimmt es selbst, was meistens nicht sonderlich gut erfolgt.

Gemeinsam mit einem neutralen Bauexperten kann man einen Neubau für gewöhnlich perfekt verwirklichen lassen. Ein renomierter Baubetreuer leistet Beratung für den vollständigen Bauprozess - von der Planung bis hin zum abschließenden Einzug durch die Häuslebauer. Gerne beraten wir Sie über alle unterschiedlichen Bauformen, die für Sie als Eigenheimbesitzer eines Neubaus in Frage kommen. Wir arbeiten bei jedem Neubau-Projekt absolut wunschgemäß und immer auf allerhöchstem fachlich gebotenem Niveau.


Wohnen in Warburg & Hofgeismar

Baubetreuung in Warburg & Hofgeismar

Warburg ist eine Stadt im Kreis Höxter am östlichen Rand des Landes Nordrhein-Westfalen. Warburg verkörpert ein Mittelzentrum und ist mit annähernd 23.000 Einwohnern die größte Ortschaft der Warburger Börde.
Warburg wurde um 1010 erstmalig offizielll aufgeführt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem 12-monatigen Festprogramm. Bereits im Mittelalter gehörte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Desweiteren ist Warburg Mitglied des im Jahre 1980 gegründeten Städtezusammenschluss "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den amtlichen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Stadtbild wird durch alte Bauten, Stein- und Fachwerkhäuser und die Lage auf einem Bergrücken gekennzeichnet. Warburg wird wegen der mehrheitlich noch erhaltenen Stadtmauer und der Stadttürme häufig als Rothenburg Westfalens bezeichnet.

Warburg befindet sich im östlichen Teil Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich des Bezirks Ostwestfalen-Lippe. Dadurch findet man es in der östlichen Grenzregion des Landes Nordrhein-Westfalen, annähernd 27 km südwestlich des Dreiländerecks Niedersachsen–Hessen–Nordrhein-Westfalen. In Warburg leben in der Gegenwart gut 22.929 Einwohner auf einer Fläche von rd. 168,84 Quadratkilometern. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von rund 135 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der insbesondere als Schlafstätte gefragte Ort Warburg ist ebenso eine ausgesprochene Pendlerstadt.
Die nachfolgenden Orte liegen in der Nähe von Warburg die Gemeinden beziehungsweise Städte Borgentreich, Willebadessen, Volkmarsen, Diemelstadt, Marsberg, Liebenau, Breuna und Lichtenau. Warburg unterteilt sich in sieben Stadtteile und 9 Nachbarorte, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und gegenwärtig als Stadtviertel bezeichnet werden. Zu den Stadtbezirken zählt man Ossendorf, Daseburg, Germete, Scherfede, Kernstadt Warburg, Rimbeck und Bonenburg. Zu den alten Ortschaften in der Region von Warburg zählt man Hardehausen, Dalheim, Calenberg, Dössel, Herlinghausen, Hohenwepel, Wormeln, Menne, Welda und Nörde.

Wissenswerte Fakten über Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine kleine Stadt im nordhessischen Landkreis Kassel mit zirka 16.000 Bewohnern. Hofgeismar grenzt an diese Nachbarorte: die Stadt Trendelburg in nördlicher Richtung, den Gutsbezirk Reinhardswald in östliche Richtung, die Stadt Liebenau westlich und die Stadt Grebenstein südlich. Hofgeismar befindet sich in der Hofgeismarer Rötsenke um und bei 21 km im Nordwesten von Kassel. Es findet man direkt südöstlich des Hofgeismarer Waldes zwischen Trendelburg im Norden und Grebenstein im Süden direkt oberhalb der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. In diesen Tagen findet man vor Ort auf einer Fläche von beinahe 86,36 qkm etwa 15.242 Bewohner. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von beinahe 175 Personen pro Quadratkilometer.

Hofgeismar hat neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Stadtteile: Kelze, Schöneberg, Hombressen, Hümme, Carlsdorf, Friedrichsdorf als auch Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. Im Ort Hofgeismar findet man folgende Schulungsstätten: Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Würfelturmschule, Grundschule, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule.


Neubaugebiete in Warburg & Hofgeismar

Aktuelle Neubaumöglichkeiten existieren beispielsweise hier: Hüffert Süd, Auf´m Ersen, Westlich der Bahnhofstraße, Calenberger Straße, An der Bahnhofstraße, Lütkefeld, Pellenbreite, Wormeln "Zum Twisteblick", Hofgeismar "Hohes Feld", Sonnenbrede, Wormeln "Nordstraße", Hofgeismar "Das Köterfeld", Hofgeismar "Kabemühlenweg" und Hofgeismar "Auf dem Rennebaum".

In den vergangenen Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine intensive Bauplatzpolitik gezeigt. Es gibt etliche gute Bauflächen sowohl im innerstädtischen Bereich als auch im Umland. Etliche Neubaugebiete existieren außerhalb des Zentrums. Große Vorzüge sind hier nicht selten die kurze Entfernung zu Gewässer, Wiesen und Wälder, Aufenthalt in freier Natur. Insbesondere für Familien mit Nachwuchs sind diese Regionen gerne gewählt worden. Verkehrsberuhigte Regionen existieren z.B. in Bonenburg, Calenberg, Daseburg, Dössel, Hohenwepel "Triftweg", Menne, Ossendorf, Rimbeck oder Scherfede.


Beste Bauberatung in Warburg & Hofgeismar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren im Raum Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Baunatal, Wolfhagen, Hofgeismar, Bad Arolsen, Eschwege, Witzenhausen, Bad Wildungen, Homberg, Melsungen und Hessisch Lichtenau verantwortlich. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband vorgeschriebenen regelmäßigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Neubau oder Wohnungskauf qualifiziert anzugehen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Schwerpunkte sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Nasser Keller Baunatal GuxhagenBaukontrolle KasselBaugutachter Baubeschreibung KasselBauberater Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenSchimmelschaden Sachverständiger Baunatal GuxhagenBaufachmann Warburg HofgeismarGutachter Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenBaugutachter Schimmelpilz Hannoversch MündenGutachter Baubeschreibung Warburg HofgeismarBaugutachter Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Nasser Keller Baunatal GuxhagenBauexperte Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Nasser Keller KasselBaumängelgutachten Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Gutachter Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Thermografie KasselBaubegleitung Neubau Hannoversch MündenBausachverständiger Mehrfamilienhaus KasselSachverständiger Schimmelpilze Baunatal GuxhagenBaubetreuung KasselSachverständiger Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarKellersanierung Warburg HofgeismarBaubegutachtung KasselBaugutachter Blower-Door-Test KasselBaufachmann Bad Wildungen FritzlarBlower-Door-Test Baugutachten Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Bausachverständiger Baunatal GuxhagenSachverständiger Mehrfamilienhaus Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarBaufachmann Vertragsprüfung KasselBaumängelgutachten Hannoversch MündenBaugutachter Baunatal GuxhagenSachverständiger Kellersanierung Hannoversch MündenSachverständiger Doppelhaushälfte Baunatal GuxhagenGutachter Reihenhaus KasselGutachter Neubau Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Hannoversch MündenBaugutachter Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenNeubau Vertragsprüfung Warburg Hofgeismar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.