Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Kellersanierung Kassel

Gutachter Kellersanierung in Kassel

Gutachter Kellersanierung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Gutachter Kellersanierung in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein anerkannter Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur hilft Geld zu sparen

Ein Gutachter ist grundsätzlich eine natürliche Person mit einer außerordentlichen Sachkunde und einer nennenswerten fachlichen Kompetenz auf einem bestimmten Fachgebiet. Er hat die Funktion, innerhalb seines Fachgebietes Urteile zu gewinnen und diese in einem zweiten Schritt Außenstehenden darzulegen.

Hat ein Richter oder eine Behörde nur rudimentäres Fach- oder Sachwissen zu einem speziellen Wissensgebiet, kann die jeweilige Stelle die Aufgabe an einen Gutachter zur Beantwortung im Zuge eines Auftrags übertragen. Voraussetzungen für die Arbeit als Gutachter ist überdurchschnittliches Fachwissen, man redet dabei gerne von der "besonderen Sachkunde". Oftmals wird diese Sachkenntnis erlangt durch ein für das Fachgebiet geeignetes Studium an einer Hochschule mit Abschluss, aber auch durch eine langjährige berufliche Erfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem entsprechenden Sachgebiet.

Aber auch Immobilienbesitzer kommen als Kunde für einen Gutachter in Frage. Besonders wer eine gebrauchte Wohnimmobilie sich anschaffen möchte, darf sich nicht primär auf den oberflächlichen Zustand des Gebäudes verlassen. Auch zwei Inspektionen reichen da kaum mehr aus, um den Wert des Altbaus wirklich abschätzen zu können. Als Baulaie ist das Wagnis viel zu erheblich, selbst nicht selten folgenschwere Ausführungsmängel nicht zu markieren. Deswegen empfiehlt der VPB vor der Unterschrift des Vertrages die gebrauchte Immobilie durch einen unparteiischen Gutachter überprüfen zu lassen. Nur ein Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur kann nach genauer Überprüfung beurteilen, ob ein altes Haus seinen Handelspreis wirklich wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Gutachter begleiten Sie wenn es um Immobilien geht

Viele Häuslekäufer fürchten kostspielige Preise bei einem Gutachter zum Thema Bauen. Dabei ist die Furcht komplett falsch. Wer ein Hausgutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, darf für die sorgfältige Begutachtung seines Domizils im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Das ist jedenfalls perfekt eingesetztes Geld, wenn folglich teure Falscheinkäufe gemieden werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf ein präzises Baugutachten seines Hauses, muss er meistens immer mit heimlichen Mängeln und möglicherweise unangenehmen Kosten für die erforderliche Renovierung planen. Die Praxis demonstriert, dass allerorts immer etwas im Argen liegt, was dem Amateur entgeht, ein Gutachter aber als Anzeichen für denkbare Makel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Ausdünstungen, baufällige Heizungen, Wasser am Fensterrahmen, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe bröckelt, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Lappalien können sich ernste Mängel tarnen, wie zum Beispiel faule Abdichtungen, mangelhafte Zuleitungen, Schimmel und Schädlinge oder durchnässte Dämmstoffe.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht immer ein hinterlistiges Benehmen verstecken. Zahlreiche Verkäufer sind diese Makel selbst nicht klar. Allein die Einbeziehung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Auswirkungen unerkannter Mängel am Bau schützen. Damit außerdem Sie keine bitteren Überraschungen erleiden, vertrauen auch Sie der Bauerfahrung der VPB-Gutachter.


Eine perfekte Kellersanierung erhalten Sie nur durch die Unterstützung durch einen eigenen Baugutachter

Ihr Haus benötigt einen Baufachmann mit großen Kenntnissen im Bereich Kellersanierung? Auf dem Gebiet Wand-, Keller- und Fassadensanierung sind unsere freundlichen VPB-Berater seit vielen Jahren die Garantie für eine schnelle und erfolgreiche Lösung. Wir unterstützen produktneutral und sind immer auf Ihrer Seite.

Es gibt unterschiedliche Gründe für einen undichten Keller. Die alte DIN 18195 differenziert zunächst z.B. die Fälle Bodenfeuchte und zeitweise stauendes Sickerwasser. Hat eine ältere Immobilie keine Kellerabdichtung oder hat diese nach vielen Jahren nicht mehr ausreichend Wirkung, kann aus dem Erdboden Bodenfeuchtigkeit widerstandslos in die Kelleraußenmauern einwirken. Neben von der Seite eindringender Feuchtigkeit unterscheiden Bauexperten (nicht-)drückendes Wasser, Schlagregen sowie kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In hiervon abweichenden Fällen kommen feuchte Kellerwände von einem unentdeckten Wasserschaden oder Kondensation. Eventuell stecken auch kaputte Drainagen oder undichte Kellerfenster dahinter. Sind die Kellerwände schon mehrere Wochen extrem durchfeuchtet und haben sich längst Schimmelausblühungen gebildet, kann hygroskopische Feuchtigkeit das Problem verschlimmern: Dann saugt das kristallisierte Salz noch mehr Feuchte aus der Luft auf und reichert die Wände zusätzlich mit Nässe an.

Hier kommt eine Übersicht zu Symptomen, die auf die Notwendigkeit einer Kellerabdichtung hinweisen:
  • Grundwasser im Keller
  • Abblätternder Putz
  • Schimmel im Keller
  • Muffiger Geruch
  • Ausblühungen
  • Feuchte Kellerwände
  • Risse im Mauerwerk
Dringt die Nässe durch die gar nicht oder mangelhaft abgedichteten Außenwände in den Keller ein, bedarf es einer vertikalen Abdichtung. Vertikalsperren werden am besten an der Außenwand angebracht: Nur auf diesem Wege können Sie die Wände vor weiterer Durchfeuchtung schützen. Grundsätzlich stehen Immobilienbesitzern diese Umsetzungsmöglichkeiten der nachträglichen Kellerabdichtung von der Außenseite offen. Von Wichtigkeit dabei ist, dass nicht alle Alternativen auch drückendes Wasser abwehren:
  • bitumenfreie Abdichtung mittels mineralischer Dichtschlämmen
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
  • Braune Wanne mit Bentonit
  • K-Wanne aus Polyethylen- oder PVC-Bahnen
Dringt das Wasser von unten in die Wände ein und steigt dort durch Kapillaren und Poren aufwärts, bietet nur eine Horizontalsperre dauerhaften Schutz. Eine Horizontalsperre kann nachträglich von innen errichtet werden. Arbeitsumfang und Kosten variieren bei den möglichen Verfahren erheblich. Welches Verfahren überhaupt angezeigt ist, hängt zum Beispiel von der Qualität der Außenwände sowie den bereits sichtbaren Schäden ab.

Mit diesen Techniken sollte man eine horizontale Sperre gegen kapillar hinaufsteigende Nässe bei älteren Häusern einrichten:
  • Bohrkernverfahren
  • Mauersägeverfahren
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren
  • Injektionsverfahren
  • Mauertauschverfahren

Sie denken darüber nach Keller, Fassade oder Mauerwerk Ihres Wohngebäudes professionell sanieren zu lassen? Dann sollten Sie einen Experten vom Verband Privater Bauherren begutachten lassen, dass sämtliche Arbeiten sauber durchgeführt werden. Schon bei der Wahl des Handwerkers können wir nützlich sein, weil wir eher sagen können, was genau angeboten wird und ob diese Umsetzung als Lösung die bestmögliche Lösung darstellt.

Ergänzende nicht unwichtige Details zum Thema Kellersanierung:

Lange Zeit hat der Keller bei Hauseigentümern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war in den meisten Fällen kaum mehr als ein gewöhnlicher Nutzraum - er wurde genutzt als Abstellort, Lagerbereich oder Vorratskammer. Um die Kellersanierung wurde sich zumeist erst dann bemüht, wenn weitreichende Schäden zum Beispiel durch eintretende Nässe befürchtet werden mussten. Die Zeiten haben sich ein wenig verändert. Heutzutage dient der Keller ebenfalls als Gästezimmer, Hobbyraum, Partyraum oder als hauseigener Wellnessbereich. Viele Gebäudebesitzer haben sich zum Beispiel eine eigene Sauna im Keller einbauen lassen.

Die Kellersanierung zur Erhaltung der Bausubstanz!

Dieser Wandel verschiebt den Keller immer stärker in den Fokus der Immobilienbesitzer. Feuchte Stellen, Schimmelentstehung und defekter Putz sollten umgehend beseitigt werden, damit der Keller dauerhaft genutzt werden kann. Logisch, dass in so einer Situation die Kellersanierung zu einem deutlichen Thema wird. Und eines ist jetzt sicher eindeutig: Die vollständige und sachgerechte Kellersanierung ist eine Aufgabenstellung für den Fachbetrieb. Ehe die Kellersanierung angegangen werden kann, sollte erstmal eine Analyse erbracht werden: Welche Mängel und welcher Sanierungsumfang liegen objektiv vor? Welche Absicht wird mit der Kellersanierung verfolgt? Sollen nur Probleme, die die Substanz des Hauses gefährden repariert werden oder dient die Kellersanierung dazu, aus einem ehemaligen Nutzraum weiteren Wohnraum zu schaffen? Man erkennt bereits hier, dass der Kellersanierung besser ein Plan vorangehen muss. Die geplante Verwendung der Räumlichkeiten gibt die Richtung der Sanierungdes Kellers vor. Wichtig ist, dass immer auch Leistungsumfang und Preis wichtig sind. Wer eine intensive Verwendung seines Kellers plant, dem sollten Reparaturen von eher optischer Natur nicht ausreichen.

Um einen vernünftigen Aktionsplan für die beabsichtigte Kellersanierung zu verfassen, müssten die Kellerräume durch einen Experten in Augenschein genommen werden. Nur ein unabhängiger Sanierungs-Profi kann wirklich bewerten, welche Maßnahmen die Kellersanierung einschließen muss, damit der Keller später im Sinne der Hauseigentümer genutzt werden kann.


Bauen in der Region Kassel

Bausachverständige für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Kassel

Die Stadt Kassel, die bis ins Jahr 1926 offiziell noch mit C (Cassel) geschrieben wurde, ist eine größere Universitätsstadt. Kassel ist die einzige einwohnerstarke Stadt im Raum Nordhessen und hinter Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt von Hessen. Kassel war vor etlichen Jahren auch schon einmal die Hauptstadt von Hessen und hatte zwischen 1277 und 1866 diese Funktion zu bekleiden. Die Stadt ist aktuell Standort des Regierungspräsidiums Kassel und des Landkreises Kassel. Sie führt eines der 10 Oberzentren in Hessen. Für die weireichende Bekanntheit von Kassel sorgt Besonders die seit dem Jahre 1955 alle vier bis fünf Jahre veranstaltete Kunstausstellung "documenta". Daher führt Kassel seit März 1999 offiziell den Namenszusatz "documenta-Stadt".

Die Einwohnerzahl Kassels übertraf um das Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer bedeutenden Großstadt in der Region wurde. Zum Ende des Jahres 2009 führte Kassel beinahe 194.780 dort lebende Personen. Kassel befindet sich etwa 70 Kilometer im Nordwesten des geografischen Mittelpunkts der Bundesrepublik.

Kassel wird rundherum durch Bergverläufe umkreist. Dazu zählen die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes im Nordosten, den Hohen Habichtswald im Westen, den Kaufunger Wald im Osten und der Söhre süd-südöstlich. Diese 5 Mittelgebirge sind durch 2 nördlich und südlich von Kassel zufindende und in Ost-West-Richtung verlaufende Höhenrücken miteinander verbunden.

Wettertechnisch ist es in Kassel deutlich wärmer und milder als in der weiteren Mittelgebirgsregion. Wegen der Talkessellage und den höher befindlichen Waldzonen ist die Stadt vor Unwetterlagen abgeschirmter und man misst aufgrund der sich wenig bewegenden Luftmassen in erster Linie in der warmn Jahreszeit in den niedriger gelegenen Stadtregionen immer wieder drei bis fünft Grad höhere Temperaturen als vor den Toren der Stadt.

An das Stadtgebiet grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar sowie die Ortschaften Niestetal, Kaufungen, Lohfelden, Fuldatal und Fuldabrück an. Kassel wird mittels drei Bundesautobahnen (A7, A44 & A49), 5 Bundesstraßen und durch einige Eisenbahnverbindungen an die bubdesweite Infrastruktur angebunden.

Neubaugebiete in Kassel

Für die Stadt Kassel als Wohnort sprechen diese Faktoren:
- die zahlreichen Shopping-, Freizeit- und Ausflugsgelegenheiten
- das vielfältige Hobby- und Kulturangebot
- die medizinische Vollversorgung
- ein üppiges Angebot an Schulen und Kindergärten - und danach die Hochschule.

Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass in Kassel die Nachfrage nach erschlossenes Bauland und Wohnraum in der Stadt kontinuierlich wächst. Es ist zu vermuten, dass in Kassel genauso die Nachfrage an Ein- und Zweifamilienhausgrundstücken auch in der kommnden Zeit unverändert bleiben wird.


Bauen in Kassel

Neue Neubaumöglichkeiten gibt es beispielsweise hier: Umbachsweg, Wahlebach, Nordshausen, Dresdener Straße, Harleshausen, Forstbachweg, Söhrewald, Wegelänge, Helsa, Vellmar-Nord, Zum Feldlager sowie Dönche/Brasselsberg.

In den letzten Jahren hat Kassel eine aktive Bauplatzstrategie gezeigt. Es finden sich gute Bauflächen sowohl im innerstädtischen Bereich als auch direkten Umfeld. Zahlreiche Baugebiete liegen ausserhalb des Stadtkerns. Spezielle Vorteile sind dabei häufig die Nähe zu Gewässer, Wiesen und Wälder, Spazierengehen in freier Natur. Besonders für Familien mit Nachwuchs sind solche Gebiete gerne gewählt worden. Lärmfreie Regionen finden sich zum Beispiel in Dörnbergstraße, Kurhausstraße, Staufenbergstraße, Leuschnerstraße–Magazinhof, Salzmann-Areal sowie Bergpark Wilhelmshöhe.

Versierte Bauherrenberater in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Bad Wildungen, Bad Arolsen, Baunatal, Wolfhagen, Warburg, Hofgeismar, Homberg, Melsungen, Bad Wildungen, Eschwege, Hessisch Lichtenau und Witzenhausen aktiv. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Immobilienkauf kompetent zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenBausachverständiger Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenBaugutachten Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Blower-Door-Test Hannoversch MündenBausachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenBausachverständige Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasse Wand KasselSachverständiger Nasse Wand Warburg HofgeismarGutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarGutachter Mehrfamilienhaus Warburg HofgeismarNeubau Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Neubau Hannoversch MündenNeubau Vertragsprüfung Warburg HofgeismarBauabnahme Einfamilienhaus Warburg HofgeismarBauabnahme Eigentumswohnung ETW Warburg HofgeismarBaugutachten KasselGutachter Hannoversch MündenSachverständiger Nasser Keller Hannoversch MündenBausachverständiger Blower-Door-Test KasselGutachter Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaufachleute Warburg HofgeismarBausachverständiger Baubeschreibung Baunatal GuxhagenGutachter Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Baugutachter Warburg HofgeismarBaugutachten Kellerabdichtung Hannoversch MündenGutachter Bad Wildungen FritzlarGutachter Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Thermografie Warburg HofgeismarSachverständiger Blower-Door-Test Baunatal GuxhagenBausachverständiger Neubau Warburg HofgeismarBaugutachter Nasser Keller Hannoversch MündenSchimmelschaden Bausachverständiger Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Doppelhaus KasselBauexperten KasselBaugutachter Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenGutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaubetreuung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenBaugemeinschaften Baunatal GuxhagenBausachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.