Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Kellersanierung Baunatal Guxhagen

Gutachter Kellersanierung in Baunatal und Guxhagen

Gutachter Kellersanierung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Gutachter Kellersanierung in Baunatal und Guxhagen. Außerdem sind wir in Baunatal und Guxhagen Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein anerkannter Gutachter mit Spezialgebiet Bauen hilft Geld zu sparen

Ein Gutachter ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer besonderen Sachkunde und einer nennenswerten fachlichen Expertise auf einem speziellen Fachgebiet. Er hat die Pflicht, im Rahmen seines Fachgebietes zu beobachten, festzustellen sowie zu bewerten und diese daran anschließend seinem Auftraggeber darzulegen.

Hat ein Gericht oder eine behördliche Stelle ein nicht ausreichendes Fach- oder Sachwissen zu dem jeweiligen Wissensgebiet, kann das Gericht oder die Behörde die Fragestellung an einen Gutachter zur Klärung im Zuge eines Auftrags übertragen. Grundvorraussetzung für die Arbeit als Gutachter ist fachliche Kompetenz, man spricht dabei von der "besonderen Sachkunde". Meistens wird diese Sachkenntnis erlangt durch ein für den Bereich geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, sowie durch eine langjährige berufliche Erfahrung bzw. eine weiterführende Zusatzausbildung auf dem jeweiligen Fachgebiet.

Aber auch Privatpersonen kommen als Kunde für einen Gutachter in Betracht. Gerade wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie beziehen will, sollte sich keinesfalls allein auf den äußeren Zustand des Domizils verlassen. Auch zwei Ortsbegehungen reichen da nur aus, um die Bauqualität des Altbaus wirklich ermessen zu können. Als Baulaie ist das Wagnis viel zu erheblich, selbst oftmals schlimme Baufehler zu übersehen. Darum empfiehlt der VPB vor der Bestätigung des Vertrages die ältere Immobilie durch einen neutralen Gutachter kontrollieren zu lassen. Nur ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach professioneller Prüfung beurteilen, ob eine Immobilie seinen Preis unzweifelhaft wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Gutachter helfen Ihnen wenn es um Fragen des Bauens geht

Zahlreiche Immobilienkäufer erwarten teure Anfertigungsgebühren bei einem Gutachter für Bau-Fragen. Dabei ist die Angst tatsächlich unberechtigt. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die genaue Begutachtung seines Hauses im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist allerdings optimal investiertes Geld, wenn demnach teure Fehlkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein umfangreiches Baugutachten seiner Immobilie, muss er meistens immer mit später eintretenden Mängeln und möglicherweise schwerwiegenden Folgekosten für die unerlässliche Sanierung planen. Die Praxis bestätigt, dass allerorten stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Amateur entgeht, ein Gutachter aber als Anzeichen für eventuelle Mängel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Gerüche, altertümliche Heizungsanlagen, Feuchtigkeit am Fenster, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo der Anstrich blättert, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den unter den Dachzargen. Hinter solchen Einzelheiten können sich kostenintensive Fehler verbergen, wie z.B. baufällige Abdichtungen, kaputte Zuleitungen, Vermoderungen und Schädlinge oder feuchte Dämmungen.

Dabei muss dahinter sich nicht immerzu ein intrigantes Benehmen verbergen. Zahlreiche Immobilienverkäufer sind diese Fehler selbst nicht klar. Einzig die Einbeziehung von einem Gutachter kann den Hauskäufern vor den Resultaten nicht erkannter Baufehlausführungen schützen. Damit ferner Sie keine bitteren Offenbarungen erfahren, vertrauen auch Sie der Sachkenntnis der VPB-Gutachter.


Eine optimale Kellersanierung braucht einen erfahrenen Baugutachter

Sie suchen einen Baugutachter mit Erfahrung auf dem Gebiet Kellersanierung? In Sachen Fassaden-, Keller- und Wandsanierung sind unsere freundlichen VPB-Sanierungsfachleute seit langen Jahren die erste Wahl. Wir begutachten anbieterneutral und sind bis zum Ende des Projekts der starke Partner an Ihrer Seite.

Es finden sich diverse Ursachen für einen feuchten Keller. Die alte DIN 18195 differenziert zunächst zum Beispiel die Lastfälle zeitweise stauendes Sickerwasser und Bodenfeuchte. Besitzt eine alte Wohnimmobilie keine Kellerabdichtung oder hat diese im Verlauf der Zeit an Wirksamkeit verloren, kann aus dem Boden Wasser ohne Widerstand in die Kelleraußenmauern eindringen. Neben von der Seite einwirkender Feuchtigkeit differenzieren Baufachleute Schlagregen, (nicht-)drückendes Wasser sowie kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In anderen Situationen kommen nasse Kellerwände von einem nicht entdeckten Wasserschaden oder Kondensation. Eventuell stecken auch defekte Drainagen oder schlecht abgedichtete Kellerfenster dahinter. Sind die Mauern schon mehrere Wochen enorm durchfeuchtet und haben sich schon Ausblühungen gebildet, kann hygroskopische Feuchtigkeit den Ärger verstärken: Dann nimmt das kristallisierte Salz weitere Feuchte aus der Raumluft auf und reichert das Mauerwerk noch stärker mit Wasser an.

Hier folgt eine Liste zu Anzeichen, die auf die Notwendigkeit einer Kellerabdichtung hinweisen:
  • Grundwasser im Keller
  • Abblätternder Putz
  • Schimmel im Keller
  • Muffiger Geruch
  • Ausblühungen
  • Feuchte Kellerwände
  • Risse im Mauerwerk
Dringt die Feuchtigkeit durch die nicht oder nicht ausreichend abgedichteten Außenwände in den Keller ein, bedarf es einer vertikalen Kellerabdichtung. Vertikalsperren werden meistens an der Kelleraußenwand eingerichtet: Nur so können Sie die Wände vor dauerhafter Durchfeuchtung bewahren. Allgemein stehen Wohnhauseigentümern diese Lösungen für eine nachträglichen Kellerabdichtung von der Außenseite offen. Wichtig dabei zu beachten ist, dass nicht sämtliche Methoden auch drückendes Wasser abwehren:
  • bitumenfreie Abdichtung mittels mineralischer Dichtschlämmen
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
  • K-Wanne aus Polyethylen- oder PVC-Bahnen
  • Braune Wanne mit Bentonit
Dringt die Feuchtigkeit von unten in die Kellerwände ein und wandert dort durch Poren und Kapillaren hinauf, garantiert nur eine Horizontalsperre nachhaltigen Schutz. Diese kann im nachhinein von innen errichtet werden. Arbeitsumfang und Kosten variieren bei den zur Verfügung stehenden Lösungswegen deutlich. Welcher Lösungsweg überhaupt angezeigt ist, hängt z.B. von der Qualität der Mauern sowie den schon existierenden Zerstörungen ab.

Mit diesen Techniken sollte man eine Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit im Schadensfall bewerkstelligen:
  • Injektionsverfahren
  • Mauertauschverfahren
  • Bohrkernverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Mauersägeverfahren

Sie haben den Plan Mauerwerk, Keller oder Fassade Ihrer Immobilie hochwertig sanieren zu lassen? Dann sollten Sie einen Fachmannn vom Verband Privater Bauherren ein Auge darauf werfen lassen, dass sämtliche Arbeiten korrekt ausgeführt werden. Schon bei der Wahl des Handwerkers können wir behilflich sein, weil wir eher bewerten können, was da eigentlich angeboten wurde und ob diese Arbeit als Leistung ausreichend ist.

Zusätzliche hilfreiche Fakten zum Gebiet Kellersanierung:

Eine gefühlte Ewigkeit hat der Keller bei Hausbesitzern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war primär nicht mehr als ein reiner Nutzraum - er wurde gebraucht als Abstellort, Lagerbereich oder Vorratsraum. Um die Kellersanierung wurde sich in den meisten Fällen erst dann gekümmert, wenn weitreichende Einschränkungen z.B. durch eindringende Feuchtigkeit vermutet werden mussten. Diese Zeiten haben sich ein wenig gewandelt. Heute dient der Keller unter anderem als Hobbyraum, Partyraum, Gästezimmer und als eigener Wellnessbereich. Sehr viele Gebäudebesitzer haben sich zum Beispiel eine eigene Sauna im Keller eingerichtet.

Eine Kellersanierung vom Fachmann

Diese Veränderungen rückt den Keller immer mehr in den Fokus der Hausbewohner. Nasse Flächen, Schimmelbildung oder defekter Putz müssen beseitigt werden, damit der Keller dauerhaft genutzt werden kann. Logisch, dass in einem solchen Fall die Kellersanierung zu einem wichtigen Problem wird. Und eines ist sehr offensichtlich: Die komplette und sachgerechte Kellersanierung ist eine Aufgabenstellung für den Spezialisten. Bevor die Kellersanierung angefangen werden kann, muss zuvor eine Bestandsaufnahme gemacht werden: Welche Schäden und welcher Sanierungsbedarf liegen tatsächlich vor? Welcher Effekt wird mit der Kellersanierung umgesetzt? Sollen nur Schäden, die die Substanz des Gebäudes beeinträchtigen repariert werden oder taugt die Kellersanierung dazu, aus einem früheren Abstellraum zusätzlichen Wohn- oder Arbeitsraum bereit zu stellen? Es zeigt sich auch hierbei, dass der Kellersanierung idealer Weise ein Plan vorausgehen sollte. Die folgende Nutzung der Räumlichkeiten gibt die Marschroute der Sanierungdes Kellers vor. Wichtig ist, dass dabei auch Aufwand und Kosten eine Rolle spielen. Wer eine tägliche Nutzung seines Kellers plant, dem dürften Reparaturen von eher kosmetischer Natur nicht ausreichen.

Um einen objektiven Plan für die anstehende Kellersanierung zu erarbeiten, sollten die Kellerräume von einen Sanierungsfachmann begutachtet werden. Vor allem ein selbst beauftragter Sanierungs-Profi kann wirklich bewerten, welche Detailarbeiten die Kellersanierung beinhalten muss, damit der Keller danach im Sinne der Bewohner verwendet werden kann.


Bauberatung in der Stadt Baunatal & Guxhagen

Baukontrolle in Guxhagen und Baunatal

Baunatal trägt seinen Namen wegen dem Fulda-Nebenfluss Bauna. Baunatal stellt eine Mittelstadt dar im nordhessischen Landkreis Kassel. Sie entwickelte sich am 1. Januar 1964 durch den Zusammenschluss der ehemals eigenständigen Gemeinden Altenbauna, Kirchbauna, Altenritte und Großenritte als Ergebnis der Erbauung einer Produktionsstätte der Volkswagen AG im Jahre 1957 in Altenbauna. Jahre später kamen noch die Gemeinden Rengershausen, Hertingshausen und Guntershausen hinzu. Baunatal befindet sich im Süden von Kassel und im Westen des Fuldatales. Der nordwestliche Bereich des Ortsgebietes liegt in Nachbarschaft vom Habichtswälder Bergland (Naturpark Habichtswald) mit dem Höhenzug Baunsberg und Langenberg in nördlicher Richtung. Im Baunataler Stadtgebiet fliessen in die Bauna von Westen kommend die Lützel und die Leisel. In Baunatal leben in diesen Tagen gut 27.910 Anwohner auf einem Areal von annähernd 38,7 qkm. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von gut und gerne 728 Einwohnern pro qkm. Der insbesondere als Wohnstadt beliebte Ort Baunatal ist ebenfalls eine echte Pendlerstadt.

Nachbarorte von Baunatal

Diese Orte befinden sich in der Nähe von Baunatal: die Stadt Kassel (nordöstlich), die Kleinstadt Niedenstein (westlich), die Gemeinde Guxhagen (südostlich), die Gemeinde Fuldabrück (östlich), die Gemeinde Edermünde (südlich) sowie die Gemeinde Schauenburg (nördlich).

Der größte Arbeitgeber in Baunatal und der kompletten Region ist die Volkswagen AG, wo jährlich gut und gerne 4 Millionen Automatik- und Schaltgetriebe hergestellt werden. Dazu werden Abgasanlagen mit Katalysator und Partikelfilter von rund 16.000 Angestellten produziert. Daneben existieren besonders viele Zulieferer für VW und Spediteure in Baunatal. Außerdem ist Baunatal Hauptsitz der Volkswagen Original Teile Logistik und hat aktuell fünf Original Teile Center mit nicht weniger als 2.500 VW-Angestellten. Baunatal ist des Weiteren der Stammsitz der Brauerei Hütt.

Kunden vom VPB findet man auch in Guxhagen:

Guxhagen ist eine Ortschaft im hessischen Schwalm-Eder-Kreis. Guxhagen liegt gut 12,5 Kilometer südlich der Innenstadt von Kassel. Innerhalb des Ortes verläuft der Schwarzenbach in die Fulda. Gerade findet man in der Stadt auf einer Grundfläche von in etwa 26,2 km² um und bei 5.300 Personen. Dies steht für einer Einwohnerdichte von ungefähr 206 Personen pro qkm.

Nachbargemeinden von Guxhagen

Die nachfolgenden Orte sind direkte Nachbarn von Guxhagen: die Gemeinde Fuldabrück (im Norden), die Gemeinde Söhrewald (im Nordosten), die Stadt Felsberg (im Südwesten), die Stadt Baunatal (im Nordwesten), die Gemeinde Edermünde (im Westen) sowie die Gemeinde Körle (im Süden).
Die Gemeinde Guxhagen besteht aus diesen Gemeindebezirken: Ellenberg, Albshausen, Guxhagen, Büchenwerra, Grebenau und Wollrode. Die Ansiedlung Guxhagen wurde zuerst urkundlich am 20. April 1352 als Kuckuckshain betitelt. Guxhagen befindet sich an der Bundesstraße 83 und der A 7 (Strecke Kassel – Bad Hersfeld).

Leben in Baunatal & Guxhagen wiederfährt aktuell eine beständig wachsender Beliebtheit. Die vitale Innenstadt von Baunatal bildet mit ihren Einkaufs-, Freizeit- und Kulturgelegenheiten einen besonderen Anziehungspunkt. Besonders viele Bildungs- und Betreuungsinstitutionen für große und kleine Kinder sowie eine ordentliche Infrastruktur an medizinischen Institutionen sorgen ebenso für den Reiz der Stadt. Das VPB Regionalbüro Pinneberg, unterstützt sie dabei, dass der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ohne unnötige Mehrkosten in Erfüllung geht.

Bauen in Guxhagen und Baunatal

In Bezug auf Neubauoptionen finden Sie in Guxhagen und Baunatal Altenbauna Am Baunsberg, Baunatal Am Russgraben, Kißling in Niedenstein, Altenbauna Akazienallee, Großenritte "Das Ried" und Großenritte "Weißes Feld". Zudem existieren im kompletten Umfeld Baunatal und Guxhagen häufig einzelne Baugrundstücke, die für die Erstellung von Eigenheimen gedacht und mit Einschränkung für Normalverdiener erschwinglich sind.

Erfahrene Baubetreuer in Baunatal & Guxhagen

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren in der Region Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Wolfhagen, Hofgeismar, Baunatal, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hessisch Lichtenau, Witzenhausen, Homberg, Eschwege und Melsungen verantwortlich. Als Baufachmann steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er verfügt über eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Hauskauf fachkundig zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauexperten Warburg HofgeismarGutachter Nasser Keller Hannoversch MündenSachverständiger Kellerabdichtung Warburg HofgeismarBaugutachter Reihenhaus Warburg HofgeismarBaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBaubetreuung KasselBaugutachten Schimmelschaden Warburg HofgeismarKellersanierung Baugutachten Warburg HofgeismarBausachverständiger Einfamilienhaus Warburg HofgeismarGutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarBaugutachter Neubau Warburg HofgeismarGutachter Blower-Door-Test Hannoversch MündenBaubetreuer Warburg HofgeismarBaugutachter Baubeschreibung Baunatal GuxhagenSachverständiger Blower-Door-Test KasselSchimmelsanierung Gutachter KasselBausachverständiger Neubaubegleitung KasselBauberatung Warburg HofgeismarSachverständiger Nasse Wand Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller Hannoversch MündenBaugemeinschaften KasselBaumängelbeseitigung KasselBauabnahme Neubau Hannoversch MündenBauabnahme Neubau Bad Wildungen FritzlarBaufachmann Neubaubegleitung KasselBaugutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarSachverständiger Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Nasse Wand Warburg HofgeismarBausachverständige Hannoversch MündenSachverständiger Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Mehrfamilienhaus KasselBaugutachten Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch MündenGutachter Schimmelpilze Baunatal GuxhagenBaugutachter Schimmelsanierung Hannoversch MündenSachverständiger Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenSchimmelsanierung Sachverständiger Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelpilz Hannoversch MündenBauexperten Hannoversch MündenBausachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachter Kellerabdichtung Baunatal Guxhagen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.