Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Doppelhaus Warburg Hofgeismar

Gutachter Doppelhaus in Warburg und Hofgeismar

Gutachter Doppelhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Gutachter Doppelhaus in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Gutachter für Bau-Fragen ist regelmäßig der wichtigste Erfolgsfaktor für einen Neubau

Ein Gutachter ist per Definition eine natürliche Person mit einer besonderen Fachkenntnis und einer anerkannten fachlichen Expertise auf einem speziellen Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Funktion, innerhalb seines Fachgebietes Beobachtungen zu tätigen sowie Erklärungen zu finden und diese daraufhin seinem Auftraggeber zu präsentieren.

Hat ein Gericht oder ein Amt nicht genug Sach- oder Fachwissen zu dem geforderten Wissensbereich, kann der Richter oder das Amt die Fragestellung an einen Gutachter zur Bearbeitung im Wege eines Auftrags übertragen. Voraussetzungen für die Arbeit als Gutachter ist Fachkompetenz, man redet in diesem Zusammenhang von der "besonderen Sachkunde". Meist wird diese Fachkenntnis erlangt durch ein für den Bereich geeignetes Studium an einer Hochschule mit Abschluss, allerdings auch durch eine mehrjährige berufliche Erfahrung bzw. eine Weiterqualifizierung auf dem jeweiligen Fachgebiet.

Aber auch Immobilienbesitzer kommen als Auftraggeber für einen Gutachter in Frage. Gerade wer eine ältere Bestandsimmobilie sich aneignen möchte, darf sich in keinem Fall nur auf den Außenzustand des Hauses verlassen. Auch zwei Inspektionen reichen da nur aus, um den Status des Hauses wirklich beurteilen zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Wagnis viel zu beträchtlich, selbst ganz oft gravierende Fehlarbeiten zu ignorieren. Daher empfiehlt der VPB vor der Unterschrift des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen neutralen Gutachter kontrollieren zu lassen. Nur ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach professioneller Überprüfung abschätzen, ob eine Immobilie seinen aufgerufenen Preis unzweifelhaft wert ist oder eben nicht.

Ihre Bau-Gutachter vom VPB sind auf Ihrer Seite bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Sehr viele Immobilienerwerber befürchten hohe Gebühren bei einem Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur. Dabei ist die Angst tatsächlich unberechtigt. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, muss für die sachverständige Begutachtung seines Hauses im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist aber perfekt genutztes Geld, wenn infolgedessen preisintensive Falscheinkäufe gemieden werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein sorgfältiges Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er meist immer mit später auftauchenden Schäden und u.U. immensen Folgekosten für die notwenige Wiederherstellung rechnen. Die Praxis beweist, dass überall stets etwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger entgeht, ein Gutachter aber als Kriterium für mögliche Mängel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, schlechte Ausdünstungen, alte Öfen, Nässe am Fensterrahmen, Raumecken mit gewellten Tapeten oder wo der Anstrich abplatzt, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Lappalien können sich ernsthafte Unvollständigkeiten tarnen, wie beispielsweise abgenutzte Abdichtungen, defekte Rohre, Schimmel und Schädlinge oder durchnässte Dämmungen.

Hierbei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein heimtückisches Verhalten verbergen. Sehr viele Hausverkäufer sind diese Makel selber nicht vertraut. Allein die Beauftragung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Folgen versteckter Problemstellen behüten. Damit außerdem Sie keine bösen Überrumpelungen erleiden, vertrauen auch Sie der Bauerfahrung der VPB-Gutachter.


Das Doppelhaus: mindert nicht die Pflicht, selber achtsam zu sein

Unter einem Doppelhaus versteht man ein geschlossenes Haus, das oftmals aus zwei fast identischen Einfamilienhäusern mit einer gemeinsamen Zwischenwand besteht. Beide Gebäudeteile sind baulich eine Einheit und haben in der Regel außerdem ein gemeinsames Dach. Jede Doppelhaushälfte besitzt eigene Treppenhäuser und Eingänge. Diese bautechnische Eigenschaft trennt das Doppelhaus vom Mehrfamilienhaus, das eine solch deutliche Aufteilung nicht zeigen kann.

Sehr gern beraten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, die sich Ihnen bei der Erstellung von einem Doppelhaus bieten. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Ihnen zu Ihrem Traumhaus zu verhelfen. Ein Doppelhaus hat sehr viele Pluspunkte, es gibt aber auch etliche Aspekte zu bedenken. Ein versierter Bauberater kann Ihnen hier alle zu beachtenden Aspekte aufzählen.

Der Planung für den Bau eines Doppelhauses gehen oftmals finanzielle Überlegungen voraus. Wegen der bautechnischen Verbindung beider Haushälften lassen sich Heizungsaufwendungen in vielfach deutlicher Höhe einsparen. Im Mittel sind bei einem Doppelhaus Energieeinsparungen von circa zwanzig Prozent im Vergleich zum zum frei stehenden Haus erzielbar. Ein Doppelhaus wird in der Regel auf einem von zwei Eigentümern gemeinsam genutzten Baugrund errichtet. Auch in diesem Fall sind ökonomische Motivationen ausschlaggebend. Die Flächennutzung vom Doppelhaus ist verglichen mit der Einzelhausbebauung besser. Beide Teile von einem Doppelhaus sind an einer Hauswand miteinander verbunden. Sind die Häuser an der Rückseite verbunden, so redet man von einer "Back-to-Back"-Bauweise. Mehrheitlich findet man die Hauskategorie "Doppelhaus" in Wohnvierteln, die in den äußeren Bezirken von Städten und Gemeinden zu finden sind. In innerstädtischen Bezirken herrschen meist Mehrfamilienhäuser vor.

Zahlose Personen ziehen das Doppelhaus einer Wohnung vor. Sehr oft findet man Ansammlungen von Einfamilien- und Doppelhäusern in den ein wenig abgelegenen Außenregionen der Großstädte. Wer dem lauten Treiben der Großstadt entgehen will, den führt das oftmals in die mehr idyllischeren Wohngebiete am Rande der Stadt. Sehr regelmäßig ist ebenso der Wunsch nach einem eigenen Garten von Belang für die Erstellung von einer Doppelhaushälfte.

Die Errichtung von einer Doppelhaushälfte kann gleichwohl ein-, als auch vielgeschossig vollzogen werden. Unsere kompetenten Bausachverständigen freuen sich darauf, Ihren Traum vom Doppelhaus ohne Probleme zu erfüllen. Sehr viele Orte werben geradezu vehement um private Bauherren. Zumeist findet man kommunale Bauförderprogramme, die das Bauen vom Doppelhaus bestmöglich unterstützen.

Das Doppelhaus dient in der Regel einer überschaubaren Gruppe von Personen als Domizil. Das gemeinsam genutzte Grundstück erfordert ein gutes Einvernehmen mit dem Nachbarn. Gute Regelungen machen hier vieles leichter. Auch hier kann es hilfreich sein, einen Bauexperten vom VPB zu konsultieren.


Bauberatung im Raum Warburg & Hofgeismar

Hilfe für Immobilienbesitzer und Bauherren in Warburg & Hofgeismar

Die Hansestadt Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter im östlichen Teil des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Sie verkörpert ein Mittelzentrum und ist mit um und bei 23.000 Menschen die bevölkerungsreichste Stadt der Warburger Börde.
Warburg wurde um 1010 zum ersten Mal amtlich genannt. Im Jahr 1986 beging die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem ganzjährigen Festprogramm. Bereits im Mittelalter gehörte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Ferner ist Warburg Mitglied des im Jahre 1980 gegründeten Städtezusammenschluss "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den offiziellen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt ist durch geschichtsträchtige Immobilien, Stein- und Fachwerkhäuser und den Standort auf einem Berghügel gekennzeichnet. Warburg wird wegen der fast vollständig noch vorhandenen Stadtmauer und der Türme häufig als Rothenburg Westfalens betitelt.

Warburg befindet sich im östlichen Bereich Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich der Region Ostwestfalen-Lippe. Ebenso liegt es im östlichen Grenzbereich des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, ungefähr 27 Kilometer im Südwesten des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen-Hessen–Niedersachsen. In Warburg wohnen in der Gegenwart in etwa 22.928 Bewohner auf einem Gebiet von gut 168,83 qkm. Dies entspricht einer Einwohnerdichte von ca. 136 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der besonders als Schlafstadt gefragte Ort Warburg ist ebenso eine typische Pendlerstadt.
Diese Orte grenzen im direkten Umfeld von Warburg die Gemeinden beziehungsweise Städte Borgentreich, Willebadessen, Volkmarsen, Diemelstadt, Marsberg, Liebenau, Breuna sowie Lichtenau. Die Stadt Warburg verteilt sich in sieben Stadtbezirke und 9 Ortschaften, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und als Stadtviertel genannt werden. Zu den Stadtbezirken rechnet man Scherfede, Daseburg, Rimbeck, Germete, Ossendorf, Bonenburg und Kernstadt Warburg. Zu den alten Ortschaften in der Nachbarschaft von Warburg gehören Hardehausen, Dössel, Dalheim, Calenberg, Herlinghausen, Welda, Hohenwepel, Nörde, Menne und Wormeln.

Schon oft gearbeitet in Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Kleinstadt im Landkreis Kassel mit um und bei 16.000 Einwohnern. Hofgeismar zeigt diese Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg in nördlicher Richtung, den Gutsbezirk Reinhardswald östlich, die Stadt Liebenau westlich und die Stadt Grebenstein südlich. Hofgeismar befindet sich in der Hofgeismarer Rötsenke nicht weniger als 21 Kilometer im Nordwesten von Kassel. Der Ort findet man unmittelbar im Südosten des Hofgeismarer Waldes zwischen Grebenstein und Trendelburg unmittelbar oberhalb der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. Zurzeit findet man vor Ort auf einer Gesamtfläche von rd. 86,38 qkm über 15.245 Bewohner. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von über 176 Personen pro Quadratkilometer.

Hofgeismar zeigt neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Ortsteile: Hümme, Schöneberg, Friedrichsdorf, Kelze, Carlsdorf, Hombressen sowie Beberbeck mit dem Ortsteil Sababurg. In Hofgeismar gibt es folgende Schulungsstätten: Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Würfelturmschule, Grundschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule.


Mögliche Neubauflächen in Warburg & Hofgeismar

Aktuelle Bauprojekte findet man zum Beispiel hier: Auf´m Ersen, An der Bahnhofstraße, Westlich der Bahnhofstraße, Hüffert Süd, Lütkefeld, Pellenbreite, Calenberger Straße, Hofgeismar "Das Köterfeld", Wormeln "Nordstraße", Sonnenbrede, Hofgeismar "Auf dem Rennebaum", Wormeln "Zum Twisteblick", Hofgeismar "Kabemühlenweg" und Hofgeismar "Hohes Feld".

In den letzten Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine aktive Baugebietstrategie gezeigt. Es finden sich gute Bauflächen sowohl innerhalb als auch im Umland. Etliche Bauflächen befinden sich außerhalb des Zentrums. Spezielle Vorzüge sind dabei häufig die Nähe zu Wald, Wiesen und Wasser, Spazierengehen in freier Natur. Besonders für junge Familien sind diese Orte attraktiv. Lärmfreie Wohnbereiche gibt es beispielsweise in Hohenwepel "Triftweg", Dössel, Ossendorf, Bonenburg, Daseburg, Menne, Rimbeck, Calenberg und Scherfede.


Bauberatung in Warburg & Hofgeismar

Das VPB-Büro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren in der Region Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Wolfhagen, Warburg, Baunatal, Hann. Münden, Witzenhausen, Eschwege, Hessisch Lichtenau, Melsungen und Homberg aktiv. Als Baufachmann steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband vorgeschriebenen regelmäßigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Hauskauf fachkundig anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Warburg HofgeismarBauabnahme Mehrfamilienhaus Warburg HofgeismarBaugutachter Baubeschreibung Warburg HofgeismarGutachter Thermografie Baunatal GuxhagenGutachter Baunatal GuxhagenBaugutachter Hannoversch MündenBaugutachter Baubeschreibung Baunatal GuxhagenGutachter Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenSachverständiger Thermografie Warburg HofgeismarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Warburg HofgeismarBauabnahme Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBausachverständige Warburg HofgeismarBaubegleitung Neubau Baunatal GuxhagenBaugutachten KasselGutachter Doppelhaushälfte KasselBaubetreuung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Reihenhaus Hannoversch MündenGutachter Blower-Door-Test Warburg HofgeismarBaubegleitung KasselBaumängelbeseitigung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenEnergetische Sanierung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Blower-Door-Test KasselBaumängelgutachten Warburg HofgeismarKellersanierung Baugutachten Baunatal GuxhagenBausachverständiger Baunatal GuxhagenBausachverständiger Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarKellersanierung Baunatal GuxhagenBaufachmann Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarGutachter Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Baunatal GuxhagenBaubetreuer Hannoversch MündenBaufachleute Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Nasse Wand KasselGutachter Reihenhaus Baunatal GuxhagenBaugemeinschaften Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenBausachverständiger Mehrfamilienhaus Warburg Hofgeismar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dispersionsfarben:
Dispersionsfarben sollten empfindliche Menschen nur mit Vorsicht anwenden. Auch wenn sie das Gütesiegel "Blauer Engel" tragen, verbergen sich in den Farben häufig Zuschlagstoffe, die auf dem Etikett nicht deklariert sind, und auf die einzelne Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen reagieren können. Außerdem mindern sie die Fähigkeit des Putzes Feuchtigkeit aus der Wohnnutzung aufzunehmen und abzugeben. Als Farben eignen sich, je nach Untergrund: Auf Lehmputzen Kalkkasein- oder Silikatfarben sowie Lasuren und auf Kalkputzen Keim-, Kasein- oder Kalkkaseinfarben sowie Naturharzfarben und alle Anstriche, die auf rein mineralischen Rohstoffen basieren. Wichtig: Zusätze wie Weichmacher, Kunstharze oder Konservierungsmittel dürfen nicht in der Natur-Farbe enthalten sein. Allergiker sollten unbedingt auf die Volldeklaration aller Inhaltsstoffe achten!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.