Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Blower-Door-Test Kassel

Gutachter für Blower-Door-Test in Kassel

Gutachter Blower-Door-Test ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Gutachter für Blower-Door-Test in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein befähigter Gutachter zum Thema Bauen kommt vom Verband Privater Bauherren

Ein Gutachter bzw. Sachverständiger ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer besonderen Fachkunde und einer überdurchschnittlichen fachlichen Expertise auf einem bestimmten Fachgebiet. Er hat die Aufgabe, innerhalb seines Fachgebietes Feststellungen zu treffen und diese in der Folge seinem Auftraggeber darzulegen.

Hat ein Richter oder eine Behörde ein nicht ausreichendes Sach- oder Fachwissen zu dem geforderten Fachgebiet, kann die jeweilige Stelle die Fragestellung an einen Gutachter zur Bearbeitung im Zuge eines Auftrags übertragen. Grundvorraussetzung für die Arbeit als Gutachter ist Fachkompetenz, man spricht von der "besonderen Sachkunde". Für gewöhnlich wird diese Fachkenntnis erzielt durch ein für das Fachgebiet geeignetes Studium an einer Hochschule mit Abschluss, aber auch durch eine langjährige Berufserfahrung bzw. eine Weiterqualifizierung auf dem entsprechenden Gebiet.

Aber auch Privatpersonen kommen für die Engagierung von einem Gutachter in Frage. Speziell wer eine ältere Wohnimmobilie sich aneignen möchte, sollte sich in keinem Fall allein auf den oberflächlichen Zustand des Hauses verlassen. Auch zwei Begutachtungen reichen da nur aus, um den Bauzustand der Altimmobilie definitiv beurteilen zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Wagnis viel zu umfangreich, selbst ganz oft folgenschwere Ausführungsmängel nicht anzuzeigen. Aus diesem Grunde empfiehlt der VPB vor der Unterschrift des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen unabhängigen Gutachter einschätzen zu lassen. Einzig ein Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur kann nach fachmännischer Überprüfung abschätzen, ob ein Haus seinen Kaufpreis faktisch wert ist oder nicht.

Ihre Bau-Gutachter vom VPB sind Ihr Ansprechpartner bei Ihrem Bauvorhaben

Besonders viele Immobilienerwerber befürchten hohe Preise bei einem Gutachter zum Thema Bauen. Dabei ist die Furcht tatsächlich falsch. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die sachverständige Begutachtung seines Hauses durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR rechnen. Dies ist jedoch perfekt genutztes Geld, wenn deshalb überteuerte Fehlkäufe umgangen werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein fachmännisches Baugutachten seiner Immobilie, muss er erfahrungsgemäß stets mit versteckten Unzulänglichkeiten und u.U. beachtlichen Kosten für die erforderliche Sanierung rechnen. Die Erfahrung dokumentiert, dass irgendwo stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Laien nicht auffällt, ein Gutachter aber als Kriterium für denkbare Mängel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, seltsame Ausdünstungen, baufällige Heizungen, Feuchtigkeit am Fenster, Ecken mit krausen Tapeten oder wo die Farbe abblättert, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Einzelheiten können sich kostenintensive Fehler verbergen, wie zum Beispiel verrottete Außenabdichtungen, fehlerhafte Rohre, Hausschwamm und Schädlinge oder durchnässte Dämmungen.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht stets ein arglistiges Benehmen verstecken. Etliche Hausverkäufer sind diese Makel selbst nicht vertraut. Einzig die Engagierung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Resultaten versteckter Mängel am Bau schützen. Damit überdies Sie keine schrecklichen Offenbarungen erleben, vertrauen auch Sie der Erfahrung der VPB-Gutachter.


Ein Blower-Door-Test ist manchmal ein Muss

Mit dem Differenzdruck-Messverfahren (auch: Blower-Door-Test) wird Luftdichtheit eines Hauses ermittelt. Das Messverfahren dient dazu, undichte Stellen in der Außenwand eines Gebäudes aufzuspüren und die Wechselrate der Luft zu bestimmen. Unter Zuhilfenahme der Druckdifferenzen wird eine beständige Windlast auf das zu beurteilende Gebäude simuliert. Der Sinn und Zweck jedweden Bauvorhaben muss es sein, eine perfekte Wohnbehaglichkeit zu erzielen und die hierfür benötigte Energie zu verringern.

Darum ist es notwendig, eine größtenteils luftdichte Außenhülle an jedem Gebäude zu gewährleisten. In der geltenden DIN 4108, Teil 7 zum Beispiel wird der "Einbau einer luftundurchlässigen Schicht über die gesamte Fläche" eingefordert. Gesetzt ist das Differenzdruckverfahren in der ISO 9972:1996 und der darauf aufbauenden EN 13829 Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden. Differenzdruckverfahren, dt. Übernahme DIN EN 13829:2009-11.

Blower-Door-Test durch einen neutralen Fachmann vom VPB

Durch einen Ventilator mit kalibrierter Messblende für den gewonnenen Volumenstrom wird Luft in das zu beurteilende Gebäude gegeben bzw. herausgelassen. Der drehzahlgenaue Ventilator wird dergestalt fixiert, dass zum Druck der unmittelbaren Umgebung eine Druckdifferenz von 50 Pa (Pascal) gewährleistet ist. Druckdifferenzen sind mitunter durchaus auch natürlich, wenn zum Beispiel Wind weht. Bei einer Windstärke 5 ist diese Druckdifferenz ebenfalls etwa 50 Pa. Der Ventilator wird mit Hilfe eines verstellbaren Metallrahmens, welcher von einer luftundurchlässigen Plane umgeben ist, in eine Tür- oder Fensteröffnung eingeführt. Hierbei drückt sich der Rahmen über Gummidichtungen im Fenster- oder Türrahmen fest. Aufgrund der Messung in einer Tür kam der Name Blower-Door-Test (deutsch: Gebläse-Tür-Messung) zustande.

Das Fenster oder die Tür, worin die Messeinrichtung eingesetzt wird, kann dann selbstredend nicht mit gemessen werden. Da es zumeist äußerst wichtig ist, ebenso die meist großflächigen Haustüren mit zu messen, kann für den Verbau des Blower Door- Gerätes auch zum Beispiel eine Balkontür verwendet werden. Messinstrumente definieren die Druckdifferenzen, welche das Gebläse erzeugt und die Luftmengen, welche der Ventilator transportiert. Die Drehzahl des Ventilators wird dahingehend organisiert, dass sich ein erkennbarer Druck zwischen Außen- und Innenraum aufbaut. Hierbei muss er bei der Vermessung des Unterdrucks derart viel Luft nach außen befördern, wie durch die vorliegenden Leckstellen in das Haus eindringt. Der ermittelte Luftstrom wird durch das Ausmaß des Hauses geteilt. Diesen Wert, die Luftwechselrate n50, kann man nun mit anderen Häusern und Normen vergleichen. Das Blower Door Verfahren schafft die Möglichkeit:
  • Stärke und Lage der Undichtigkeiten zu ermitteln (qualitativ)
  • Luftstrom (V50 in m³/h) durch die Summe aller Lecks bei einem Prüfdruck von 50 Pa (quantitativ) zu bestimmen
  • Stündliche Luftwechselrate (V50 / V Raum = n50) bei 50 Pa zu messen
Für einen Blower Door Test an einem Einzelgebäude vor Ort muss ein Zeitraum von cirka 3 Stunden eingeplant werden. Nach Abschluss der Messungen und der eingehaltenen Luftwechselrate erhält der Auftraggeber eine Urkunde über die Qualität der vermessenen Gebäudehülle. Blower Door ist Sicherung der Qualität am Bau.


Wohnen in der Region Kassel

Ihre Experten in Kassel

Die Großstadt Kassel, die bis ins Jahr 1926 offiziell noch mit C am Anfang geschrieben wurde, ist eine größere Universitätsstadt. Kassel ist die einzige einwohnerstarke Stadt in der Region Nordhessen und nach Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Hessen. Kassel war vor etlichen Jahren auch schon einmal Hauptstadt Hessens und hatte von 1277 bis 1866 Hauptstadtfunktionen bekleidet. Die Stadt ist aktuell Sitz des Landkreises Kassel und desRegierungspräsidiums Kassel. Sie formt eines der 10 Oberzentren des Bundeslandes Hessen. Für die weltweite Bekanntheit von Kassel sorgt insbesondere die seit 1955 im Turnus von 4-5 Jahren veranstaltete Kunstausstellung "documenta". Daher hat Kassel seit März 1999 offiziell den Namenszusatz "documenta-Stadt".

Die Anwohnerzahl Kassels überstieg bereits im Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer Großstadt wurde. Im Dezember 2009 führte Kassel über 194.770 Menschen. Kassel liegt annähernd 70 Kilometer nordwestlich des geografischen Mittelpunkts Deutschlands.

Kassel wird um die gesamte Stadt durch Bergverläufe umrundet. Dazu rechnet man die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes im Nordosten, den Hohen Habichtswald westlich, den Kaufunger Wald im Osten und der Söhre süd-südöstlich. Diese fünf Mittelgebirge werden durch 2 nördlich und im Süden von Kassel zufindende und in West-Ost-Richtung gehende Höhenrücken miteinander verbunden.

Klimatisch ist es in Kassel erheblich wärmer und milder als in der anderen Mittelgebirgsregion. Aufgrund der Talkessellage und den höher gelegenen Waldflächen ist die Stadt vor Unwetterlagen abgeschirmter und man findet wegen der sich stauenden Luftmassen vor allem in der warmn Jahreszeit in den niedriger gelegenen Stadtgebieten immer wieder 3 bis 5 Grad höhere Temperaturen als in der Nachbarschaft von Kassel.

An die Stadtfläche grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar und die Gemeinden Niestetal, Fuldabrück, Fuldatal, Lohfelden und Kaufungen an. Kassel wurde mittels 3 Autobahnen (die A 7, A 44 und A 49), fünf Landstraßen und durch etliche Bahnverbindungen an die bubdesweite Infrastruktur angeschlossen.

Das Baugeschehen in Kassel

Für die Stadt Kassel als Adresse kann man diese Aspekte auflisten:
- die etlichen Einkaufs-, Freizeit- und Ausflugsangebote
- das üppige Vergnügungs- und Kulturangebot
- die ärztliche Grundversorgung
- ein üppiges Angebot an Bildungseinrichtunngen und Kinderbetreuung - und für später die Universität.

Deswegen verwundert es nicht, dass in Kassel der Wunsch nach Baugrund und Wohnungen in der Stadt beständig steigt. Es ist anzunehmen, dass in Kassel in gleicher Weise die Nachfrage an Ein- und Zweifamilienhausbauflächen auch in den kommenden Jahren stabil bleiben wird.


Neubaugebiete in Kassel

Aktuelle Neubaugebiete existieren beispielsweise hier: Umbachsweg, Wahlebach, Harleshausen, Forstbachweg, Dresdener Straße, Nordshausen, Söhrewald, Vellmar-Nord, Zum Feldlager, Wegelänge, Helsa und Dönche/Brasselsberg.

In den letzten Jahren hat Kassel eine aktive Bauplatzpolitik gezeigt. Es gibt geeignete Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch direkten Umfeld. Sehr viele Neubaugebiete existieren in den äußeren Stadtteilen. Besondere Vorteile sind dabei nicht selten die kurze Entfernung zu Gewässer, Wiesen und Wälder, Naherholung an der frischen Luft. Besonders für Familien mit Nachwuchs sind diese Orte gerne gewählt worden. Lärmfreie Lagen gibt es beispielsweise in Dörnbergstraße, Staufenbergstraße, Bergpark Wilhelmshöhe, Kurhausstraße, Leuschnerstraße-Magazinhof und Salzmann-Areal.

Versierte Bauberater in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Wolfhagen, Warburg, Baunatal, Melsungen, Bad Wildungen, Homberg, Eschwege, Hessisch Lichtenau und Witzenhausen verantwortlich. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er verfügt über eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Immobilienkauf fachkundig zu bearbeiten, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Schimmelschaden Gutachter Warburg HofgeismarBaufachmann Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBausachverständiger Schimmelsanierung Warburg HofgeismarSachverständiger Kellersanierung KasselSachverständiger Thermografie Baunatal GuxhagenGutachter Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBauprotokoll Hannoversch MündenEnergetische Sanierung Hannoversch MündenBauprotokoll Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasse Wand Hannoversch MündenBaumängelgutachten KasselBaugutachter Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilze Baunatal GuxhagenGutachter Reihenhaus Warburg HofgeismarBauabnahme Neubau Warburg HofgeismarBaugutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarBaukontrolle KasselGutachter Bad Wildungen FritzlarGutachter Thermografie Bad Wildungen FritzlarGutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenGutachter Doppelhaus KasselGutachter Doppelhaushälfte KasselGutachter Reihenhaus KasselSchimmelsanierung Sachverständiger KasselBaubegutachtung Warburg HofgeismarBauexperte Baubeschreibung Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasse Wand Warburg HofgeismarSachverständiger Baubeschreibung Warburg HofgeismarBaugutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarBaubetreuung Bad Wildungen FritzlarBausachverständige Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelsanierung Hannoversch MündenGutachter Doppelhaus Hannoversch MündenSchimmelsanierung Gutachter Hannoversch MündenBaubegleitung Warburg HofgeismarNeubau Vertragsprüfung KasselBaugemeinschaften Warburg HofgeismarSchimmelschaden Sachverständiger Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.