Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Gutachter Baubeschreibung Kassel

Gutachter Baubeschreibung in Kassel

Gutachter Baubeschreibung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Gutachter Baubeschreibung in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein anerkannter Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur schont Nerven und Geldbeutel

Ein Gutachter ist grundsätzlich eine natürliche Person mit einer bedeutenden Sachkenntnis und einer anerkannten fachlichen Kompetenz auf einem bestimmten Fachgebiet. Er hat die Aufgabe, im Bereich seines Fachgebietes Beobachtungen zu tätigen sowie Erklärungen zu finden und diese danach Außenstehenden darzulegen.

Hat ein Richter oder eine Behörde kein ausreichendes Sach- oder Fachwissen zu einem bestimmten Wissensbereich, kann man die Sachfrage an einen Gutachter zur Bearbeitung im Wege eines Auftrags übertragen. Grundvorraussetzung für die Tätigkeit als Gutachter ist überdurchschnittliches Fachwissen, man spricht von der "besonderen Sachkunde". In der Regel wird diese Sachkunde erlangt durch ein für den Bereich geeignetes Studium an einer Hochschule mit Abschluss, aber auch durch eine langjährige berufliche Erfahrung bzw. eine weiterführende Zusatzausbildung auf dem entsprechenden Sachgebiet.

Aber auch Immobilienbesitzer kommen als Kunde für einen Gutachter in Frage. Gerade wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie erwerben will, sollte sich in keinem Fall allein auf das äußere Aussehen des Domizils verlassen. Selbst zwei Besichtigungen reichen da nur aus, um die Bauqualität des Hauses definitiv beurteilen zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Risiko viel zu erheblich, alleine möglicherweise schlimme Ausführungsfehler nicht zu erkennen. Aus diesem Grunde empfiehlt der VPB vor der Unterschrift des Kaufvertrages die alte Immobilie durch einen neutralen Gutachter checken zu lassen. Nur ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach genauer Begutachtung beurteilen, ob ein Haus seinen aufgerufenen Preis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre Gutachter vom VPB unterstützten Sie bei allen Fragen des Bauens

Viele Hauskäufer erwarten teure Abrechnungen bei einem Gutachter mit dem Fachgebiet Bauen. Dabei ist diese Furcht rundweg falsch. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, darf für die fachmännische Begutachtung seines Hauses durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR rechnen. Dies ist jedoch bestens investiertes Geld, wenn demnach überteuerte Fehlkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein genaues Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er meistens immer mit verdeckten Schäden und unter Umständen immensen Aufwendungen für die erforderliche Sanierung planen. Die Erfahrung beweist, dass irgendwo immer etwas im Argen liegt, was dem Laien nicht auffällt, ein Gutachter aber als Knackpunkt für eventuelle Schäden zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, schlechte Ausdünstungen, alte Heizungen, Feuchtigkeit am Fenster, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe abplatzt, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Bagatellen können sich kostenintensive Makel verbergen, wie z.B. abgenutzte Abdichtungen, kaputte Leitungen, Zersetzungen und Schädlinge oder nasse Dämmstoffe.

Hierbei muss dahinter sich nicht immerzu ein arglistiges Verhalten verstecken. Zahllose Immobilienverkäufer sind diese Makel selber nicht bekannt. Nur die Einbeziehung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Folgen nicht erkannter Baumängel beschützen. Damit außerdem Sie keine betrüblichen Überrumpelungen erleiden, vertrauen auch Sie der Arbeitserfahrung unserer Gutachter.


Baubeschreibung vom Baugutachter kontrollieren lassen

Baubeschreibungen sind nicht selten mit Problemen behaftet: Nicht selten entsprechen die in Baubeschreibungen aufgeführten Leistungen nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Vorgaben oder sie sind verwirrend. Immer öfter fallen arglose und unzureichend informierte Häuslebauer auf fehlerhafte Baubeschreibungen herein.

Baubeschreibungen sind ab und an unvollständig

Einer von zahllosen klassischen Beispielen aus der Arbeit des bundesweit arbeitenden Verbraucherschutzverbands: Der Bauherr unterschreibt einen Bauvertrag für den Neubau eines "Niedrigenergiehauses". In der Baubeschreibung steht auch genau, welche gesetzlichen Vorgaben bei dieser Bauform für ein Haus erfüllt werden sollten. Selbst die geplanten Wärmeschutzmaßnahmen werden umfangreich aufgelistet, bis hin zur exakten Stärke der Mineralwolle. Die Baubeschreibung wirkt auf zunächst und für den den normalen Bauherren in Ordnung, weil scheinbar umfangreich! Was der Bauherr aber nicht ahnt: Die in der Baubeschreibung aufgeführte Stärke der Mineralwolle reicht keinesfalls aus, um den Niedrigenergiestandard auch letztendlich zu erfüllen! Diese Baubeschreibung ist also nicht zu akzeptieren.

Die Angelegenheit ist verzwickt, denn obwohl sich der Bauunternehmer in diesem Beispiel zur Errichtung eines "Niedrigenergiehauses" vertraglich verpflichtet hat, hat er zeitgleich präzise Materialstärken bei der Wärmedämmung festgelegt. Verlangt der Kunde jetzt Nachbesserung bei der Dämmung, so kann der Bauunternehmer hierfür auch mehr Geld fordern.

Urteil des BGH hilft Bauherren

Darum ist es cleverer, sich schon vor Vertragsunterzeichnung aufklären zu lassen. VPB-Baufachleute empfehlen, sich bei Bauverträgen stets nur auf eine eindeutige Qualitätsbeschreibung zu beschränken, in diesem Fall das "Niedrigenergiehaus". Dann ist die Hausbaufirma vertraglich in der Pflicht und muss alle Vorkehrungen treffen, um die existierenden Standards auch in der Tat zu erreichen. Entsprechend urteilte ganz nebenbei auch der Bundesgerichtshof (BGH VII ZR 350/96 vom 16.07.98). Sollte der Bauherr trotz der Bestellung eines Niedrigenergiehauses bestimmte Qualitäten genau beschreiben wollen, so raten VPB-Experten, vor jede wärmetechnische Qualitätsangabe das Wort "mindestens" zu setzen. Dann ist die Baufirma verpflichtet, für das gleiche Geld mehr zu bieten, wenn der Wärmeschutznachweis dies verlangt.

Das ist nur ein Fallbeispiel, wie Bauherren mit einer lückenhaften Baubeschreibung in die Irre geführt werden. Um solche Sachen und etzten Endes kostspieligen Reinfälle zu umgehen, sollten Bauherren frühzeitig und vor Vertragsabschluss den versierten Baufachmann einschalten und von ihm den Vertrag samt Baubeschreibung genau analysieren lassen.


Bauen in der Stadt Kassel

Bauberatung in Kassel

Die Stadt Kassel, die bis ins Jahr 1926 amtlich noch mit C (Cassel) geschrieben wurde, ist eine wichtige Universitätsstadt. Kassel ist die einzige große Stadt im Raum Nordhessen und hinter Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt in Hessen. Kassel war früher sogar eine Hauptstadt Hessens und hatte von 1277 bis 1866 diese Funktion zu bekleiden. Die Stadt ist gegenwärtig Sitz des Regierungspräsidiums Kassel und des Landkreises Kassel. Sie schafft eines der 10 Oberzentren des Bundeslandes Hessen. Für eine internationale Bekanntheit von Kassel sorgt vor allem die seit 1955 alle vier bis fünf Jahre ausgetragene Kunstausstellung "documenta". Deshalb trägt Kassel seit März 1999 hoch offiziell den Zusatznamen "documenta-Stadt".

Die Einwohnerzahl Kassels überstieg um das Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer der einwohnerstärkeren Städte wurde. Im Dezember 2009 zählte Kassel zirka 194.780 Bewohner. Kassel befindet sich circa 70 km nordwestlich des geografischen Mittelpunkts der Bundesrepublik.

Kassel wird rundum durch Bergverläufe umzingelt. Dazu rechnet man die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes nordöstlich, den Hohen Habichtswald im Westen, den Kaufunger Wald im Osten und der Söhre im Südosten und Süden. Diese fünf Mittelgebirge sind durch 2 im Norden und im Süden von Kassel zufindende und in Ost-West-Richtung ziehende Höhenrücken miteinander verbunden.

Klimatisch ist es in Kassel deutlich wärmer und milder als in der übrigen Mittelgebirgsregion. Durch der Talkessellage und den höher befindlichen Waldzonen ist die Stadt vor Unwetterlagen abgeschirmter und man bestimmt aufgrund der sich wenig bewegenden Luftmassen in erster Linie im Sommer in den niedrigeren Stadtregionen desöfteren 3-5 Grad höhere Temperaturen als vor den Toren der Stadt.

An das Stadtgebiet grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar und die Gemeinden Lohfelden, Niestetal, Kaufungen, Fuldabrück und Fuldatal an. Kassel ist mittels drei Autobahnen (A7, A44 & A49), 5 Schnellstraßen und durch zahlreiche Bahnstrecken an die deutsche Infrastruktur angebunden.

Bauen in Kassel

Für die Stadt Kassel als Wohnstätte sprechen diese Faktoren:
- die sehr vielen Shopping-, Freizeit- und Ausflugsangebote
- das umfangreiche Hobby- und Kulturangebot
- die gesundheiliche Vollversorgung
- ein großes Angebot an Schulen und Kindergärten - und für später die Hochschule.

Aus diesem Grund ist es keine Überraschung, dass in Kassel der Wunsch nach erschlossenes Bauland und Wohnungen in der Stadt schon längere Zeit steigt. Es ist zu erwarten, dass in Kassel genauso der Wunsch an Ein- und Zweifamilienhausgrundstücken auch in Zukunft unverändert bleiben wird.


Interessante Bauflächen in Kassel

Neue Baugebiete findet man z.B. hier: Umbachsweg, Wahlebach, Harleshausen, Forstbachweg, Dresdener Straße, Nordshausen, Söhrewald, Zum Feldlager, Vellmar-Nord, Wegelänge, Dönche/Brasselsberg sowie Helsa.

In den zurückliegenden Jahren hat Kassel eine expansive Baulandstrategie gezeigt. Es existieren etliche gute Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch im Umland. Viele Baugebiete findet man ausserhalb des Stadtkerns. Große Vorzüge sind hier oft die kurze Entfernung zu Gewässer, Wiesen und Wälder, Erholung an der frischen Luft. Vor allem für junge Familien sind solche Bereiche sinnvoll. Verkehrsberuhigte Wohnlagen finden sich zum Beispiel in Staufenbergstraße, Bergpark Wilhelmshöhe, Salzmann-Areal, Leuschnerstraße-Magazinhof, Kurhausstraße und Dörnbergstraße.

Baubegleitung für Bauherren in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Wolfhagen, Hofgeismar, Baunatal, Bad Arolsen, Eschwege, Melsungen, Witzenhausen, Homberg, Bad Wildungen und Hessisch Lichtenau verantwortlich. Als Baufachmann steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband vorgeschriebenen regelmäßigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Wohnungskauf qualifiziert zu lösen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauherrenberater Baunatal GuxhagenGutachter Thermografie Warburg HofgeismarGutachter Thermografie Baunatal GuxhagenSachverständiger Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelpilz Baunatal GuxhagenBaugutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBauvertrag Hannoversch MündenGutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarSchimmelsanierung Baugutachter Baunatal GuxhagenBauabnahme Mehrfamilienhaus Warburg HofgeismarBauinspektion Hannoversch MündenGutachter Hannoversch MündenGutachter Bad Wildungen FritzlarGutachter Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Baunatal GuxhagenBauherrenberatung Baunatal GuxhagenBaufachmann Neubaubegleitung Hannoversch MündenBauabnahme Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellersanierung Warburg HofgeismarBauvertrag Baunatal GuxhagenSachverständiger Nasser Keller Baunatal GuxhagenBausachverständiger Doppelhaus Baunatal GuxhagenGutachter Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenGutachter Neubau Warburg HofgeismarBaubetreuer Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelpilz Hannoversch MündenBauherrenberater KasselSachverständiger Schimmelsanierung Hannoversch MündenSchimmelsanierung Gutachter Hannoversch MündenKellersanierung Baugutachten KasselBaugutachter Warburg HofgeismarBausachverständiger Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaugutachter Nasser Keller KasselGutachter Schimmelpilz KasselBaufachmann KasselEnergieberatung KasselBaugemeinschaften Baunatal GuxhagenBaugutachter Neubaubegleitung Warburg HofgeismarBaustellenprotokoll Hannoversch MündenBausachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Einfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachten Schimmelschaden Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dispersionsfarben:
Dispersionsfarben sollten empfindliche Menschen nur mit Vorsicht anwenden. Auch wenn sie das Gütesiegel "Blauer Engel" tragen, verbergen sich in den Farben häufig Zuschlagstoffe, die auf dem Etikett nicht deklariert sind, und auf die einzelne Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen reagieren können. Außerdem mindern sie die Fähigkeit des Putzes Feuchtigkeit aus der Wohnnutzung aufzunehmen und abzugeben. Als Farben eignen sich, je nach Untergrund: Auf Lehmputzen Kalkkasein- oder Silikatfarben sowie Lasuren und auf Kalkputzen Keim-, Kasein- oder Kalkkaseinfarben sowie Naturharzfarben und alle Anstriche, die auf rein mineralischen Rohstoffen basieren. Wichtig: Zusätze wie Weichmacher, Kunstharze oder Konservierungsmittel dürfen nicht in der Natur-Farbe enthalten sein. Allergiker sollten unbedingt auf die Volldeklaration aller Inhaltsstoffe achten!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.