Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bausachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen Fritzlar

Bausachverständiger "Nasser Keller" in Bad Wildungen und Fritzlar

Bausachverständiger Nasser Keller ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger "Nasser Keller" in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Bausachverständiger schon im Vorfeld einplanen

Was ein Häuslebauer benötigt, ist ein unabhängiger Bausachverständiger. Der Hausbau ist ein hartes Metier, in dem mit festen Bandagen um bereits kleine Gewinnanteile gerungen wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat jahrelange Erfahrung und kann dem Bauherren aufgrund dessen wesentlich helfen. Das ist außerdem wirklich hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Business in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und sind womöglich total Bauunerfahren. Demzufolge fallen sie praktisch komplett auf die überschwänglichen Hauskaufkatalogen von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich nachträglich als falsche Beteuerungen erweisen. "Festpreise", "sichere Fertigstellungstermine" und ferner das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Trugbilder, bis sie nicht im Hauskaufvertrag explizit erläutert werden.

Ihre Bausachverständiger vom VPB ist Ihr Erfolgsfaktor wenn es um Immobilien geht

Um im baulichen Vertragsdschungel überleben zu können, suchen weitsichtige Häuslebauer unparteiische Ratgeber, professionelle Bausachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran identifiziert der Bauherr den geeigneten Bausachverständigen? Ein fachmännischer Bausachverständiger ist ein ausgebildeter Bauexperte, der grundsätzlich firmen- und angebotsfern raten kann und eben keiner speziellen Interessensgruppe angehört. Ein anerkannter Bausachverständiger durchläuft regelmäßige Fortbildungen und zieht spätestens bei verwickelten Unklarheiten auf dem Bau andere produktneutrale Bausachverständige aus zusätzlichen Fachgebieten hinzu. Beim individuell unterstützenden Bausachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren jedesmal "Chefsache" und liegt in nur einer Hand. Der Bauherr wird niemals beliebig von einem zum anderen Bausachverständigen weiterverwiesen. Auch seine Daten wird ein fachmännischer Bausachverständige rücksichtsvoll behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Makler verbreiten. Beim Wohnungsbau geht es um enorm viel Kapital: Der seriöse Bausachverständige unterstützt seinem Bauherrn dabei in gebührender Zeit und zum fixierten Preis ein mängelfreies Haus seiner Wahl zu erhalten. Generell muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen betraut, strikt auf persönliche Unterstützung beharren.


Ein nasser Keller sollte mit der Hilfe eines Baugutachters saniert werden

Ein feuchter Keller kann zu einem ernstzunehmenden Thema erwachsen. Hauseigentümer sind deshalb sehr gut beraten, sich ausführlich über Instandsetzungsmöglichkeiten schlau zu machen, falls Sie durchnässte Stellen in den Kellerbereichen lokalisiert haben.

Zeitig entdeckt, muss ein feuchter Keller nicht immer aufwändige und zeitintensive Reparaturarbeiten zur Folge haben. Ein nasser Keller kann insbesondere schlechte Wirkungen auf das Wohlbefinden und den Gesundheitszustand der Hausbewohner haben. Schimmelentstehung und Sporenablagerungen sind meistens der Grund für gesundheitliche Beeinträchtigungen. Ein Anlass zusätzlich, dem nassen Keller ein Ende zu machen. Der nasse Keller ist jedenfalls eine Aufgabe für den Profi. Fragen sie zunächst einen fähigen Bauberater zum Beispiel vom VPB, um die Schwere des Schadens zu ermitteln. Einzig ein perfekt geschulter Spezialist weiß über die angebrachten Methoden, wie ein nasser Keller unverzüglich und wirksam saniert werden kann.

Einen Keller bestmöglich abdichten zu lassen, ist unumgänglich. Warum? Im Vergleich zu einem dauerhaft nassen und womöglich vom schimmelpilz durchzogenen Keller kann ein unbelasteter Keller unterschiedlich genutzt werden. Neben den häufig anzutreffenden Abstellräumlichkeiten bietet ein Kellergeschoss genauso die Gelegenheit für Hobbybereiche und Waschküchen.

Ohne eine erfolgreiche Kellersanierung verkörpert jede Kellernutzung weiterhin ein ein enormes Gesundheitsrisiko. Ein nasser Keller kann eventuell Möbel aus Holz aberauch technische Geräte unbrauchbar machen. Auch die Lagerhaltung von Nahrung und weiteren verderblichen Waren ist in der Regel problematisch, wenn immer noch Feuchtigkeit in den Keller gelangen kann.

Zusätzlich zu einem Feuchteschaden an der Lagerware im nassen Keller gibt es das Risiko von Schimmelbefall. Schimmel ergibt nach einer bestimmtenZeit grundsätzlich Sporen, die sich in der Raumluft schnell verbreiten. Schon wenige Sporen können unangenehme gesundheitliche Folgen bedeuten, wenn diese immerzu in die Lunge gelangen.

Dazu muss der Keller nicht einmal betreten werden. Die Schimmelsporen können selbst durch winzige Öffnungen einer geschlossenen Tür zum Keller in den anderen Bereich der Wohnimmobilie kommen und die Gesundheit gefährden. Insbesondere wenn sich sehr junge Menschen viel im Haus aufhalten, ist rasches Agieren und eine zuverlässige Kellersanierung vorzunehmen.

Bevor die Arbeiten anfangen, muss sich der Fachmann ein Urteil von den Ursachen für den Feuchtigkeitseinfall machen. Ohne die präzise Analyse, lässt sich ein nasser Keller nicht wirklich dauerhaft sanieren. Der Grund gibt letztendlich die Art der Maßnahmen vor. Denkbare Gründe gibt es womöglich viele. Häufig liegt die Ursache für einen nassen Keller in einer nur mangelhaften Frischluftzufuhr. Auch poröse Abflussrohre können die Ursache dafür sein, dass ein nasser Keller entsteht. Diese Gründe sind sehr oft fix behoben. Deutlich komplizierter wird es, wenn entdeckt wird, dass die Nässe von Draußen in den Keller dringt. Ein hoher Grundwasserspiegel führt zum Beispiel dazu, dass Nässe in das Mauerwerk eindringt. Auch Häuser mit Hanglage sind oftmals durch einsickernde Nässe gefährdet. In solchen Fällen kann es schon sein, dass mächtigere Geschütze für eine nachhaltige Sanierung ergriffen werden müssen. Aber selbst in dem Fall ist ein nasser Keller kein unabwendbares Schicksal. Fragen Sie daher am besten als Erstes die Bauexperten vom VPB, wenn Sie Nässe in Ihren Kellerräumen festgestellt haben. Bei einer Begehung direkt bei Ihnen vor Ort nehmen wir die Schäden auf und unterbreiten Ratschläge für eine wirksame Reparatur des nassen Kellers.


Bauexperten in und um Bad Wildungen & Fritzlar

Unterstützung für Immobilienbesitzer in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich vor 1906 Nieder-Wildungen und ist eine kleine Stadt mit Heilbäderzentrum und Kurort im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war sehr viele Jahre eines von 5 hessischen Staatsbädern. Bad Wildungen liegt an den Ausläufern des Kellerwalds im sogenannten Ferienland Waldeck. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs ausbreitet, wird vom Fluss Wilde durchflossen, die beim Gemeindeteil Wega in den Fluss Eder mündet. Dieser Fluss führt in, weiter flussaufwärts, den Edersee, einen Stausee, der sich etwa 10 km (Luftlinie) im Nordwesten des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen wohnen zurzeit in etwa 17.287 Menschen auf einem Areal von rund 120,1 Quadratkilometern. Dies steht für einer Einwohnerdichte von nicht weniger als 143 Bewohnern pro qkm. Der besonders als Schlafstätte beliebte Ort Bad Wildungen gilt ebenfalls als echte Stadt für Pendler.

Nachbarorte von Bad Wildungen

Die nachfolgenden Orte liegen im direkten Umfeld von Bad Wildungen: die Stadt Fritzlar (östlich), die Gemeinde Bad Zwesten (südöstlich), die Gemeinde Haina (südlich), die Stadt Frankenau (westlich) sowie die Gemeinde Edertal (nördlich).

Als historische Siedlung mit der Betitekung Wildungen auf dem Gebiet der gegenwärtigen Stadt Bad Wildungen nennt man das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen 775 und 786 in einer Beglaubigung der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Gemeinden Reitzenhagen, Altwildungen und Reinhardshausen wurden 1940 eingemeindet. Im Verlauf der Gebietsreform im Bundesland Hessen folgten freiwillig die Ortschaften Hundsdorf, Braunau, Wega sowie Albertshausen.

Mit dem Stadtkern hat Bad Wildungen zusammen vierzehn Stadtteile, die überwiegede Zahl sind Walddörfer: Bad Wildungen (Kernstadt), Bergfreiheit, Albertshausen, Braunau, Reinhardshausen, Armsfeld, Altwildungen, Hundsdorf, Wega, Mandern, Hüddingen, Reitzenhagen, Odershausen und Frebershausen. Oberhalb von Bad Wildungen existiert das Schloss Friedrichstein, dessen Errichtung im Jahre 1660 angefangen wurde und um 1714 von Fürst Friedrich Anton Ulrich abgeschlossen wurde. Im Stadtkern und entlang der Brunnenallee stehen viele Villen des Historismus. Vor der Jahrtausenwende wurde der Kurpark von Bad Wildungen in Richtung Westen durch eine grüne Zone mit dem benachbarten Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark zusammengelegt, der auf diese Weise mit einer Grundfläche von ungefähr 50 Hektar als der größte Kurpark Europas gilt.

Auch Kunden in Fritzlar:

Fritzlar ist eine kleine Stadt und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im hessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar befindet sich im nordhessischen Bergland rund 25 Kilometer im Südwesten von Kassel, am Südrand der Fritzlarer Börde und am Nordufer der Eder. Die benachbarte Region der Stadt ist durch landwirtschaftliche Nutzflächen und viele, oft bewaldete Basaltkuppen gekennzeichnet, von denen zahllose mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "bestückt" sind; dazu gehören u.a. die Heilgenburg und die Altenburg bei Felsberg, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Büraburg bei Fritzlar, die Obernburg und die Wenigenburg in Gudensberg, die Burg Jesberg in Jesberg und die Ruine Falkenberg bei Wabern.

In diesen Tagen befinden sich in der Stadt auf einer Grundfläche von in etwa 88,81 km² rund 14.804 Leute. Das steht für einer Anwohnerdichte von knapp 166 Menschen pro Quadratkilometer. Die folgenden Gemeinden grenzen an die Stadt Fritzlar: die Stadt Niedenstein, die Stadt Bad Wildungen, die Gemeinde Bad Zwesten, die Stadt Borken, die Stadt Naumburg, die Städte Gudensberg und Felsberg, die Gemeinde Bad Emstal und die Ortschaft Edertal. Neben dem Stadtkern von Fritzlar selbst befinden sich weitere Ortsteile: Lohne, Obermöllrich, Cappel, Ungedanken, Haddamar, Geismar, Rothhelmshausen sowie Wehren. Zu den Besonderheiten Fritzlars zählt das hervorragend erhaltene mittelalterliche Stadtbild mit sehr vielen Fachwerkhäusern einschließlich der zumeist vorhandenen rund 2,7 Kilometer langen Stadtmauer, die den mittelalterlichen Stadtkern begrenzt. Das Rathaus ist das älteste offiziell genannte und noch heute als solches verwendete Amtshaus Deutschlands.

Fritzlar ist in erster Linie ein Verwaltungszentrum, mit öffentlichen und kirchlichen Behörden, einem Amtsgericht, Krankenhaus, Schulen und so weiter. Dazu kommen Läden, Reparaturbetriebe, Einkaufszentren, Sportstätten, Restaurants, Kinos, Ärzte als auch einige andere private Dienstleister. Fritzlar gehört wegen seiner hübschen Kernstadt und des EKZ "Domstadt-Center" zu den begehrtesten Einkaufsorten des Umlands. Der Bereich um Fritzlar ist eines der wichtigsten Anbaugebiete für Weißkohl Deutschlands und in Fritzlar befindet sich die weltgrößte Sauerkrautfabrik.


Mögliche Neubauflächen in Bad Wildungen & Fritzlar

Interessante Baugebiete gibt es z.B. hier: Auf dem Hügel, Möhrenweg in Cappel, Am Hohlen Graben, Stadtblick, Am Warteköppel, Am grünen Rain und am Lindenweg in Fritzlar.

Verband Privater Bauherren in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Kassel, Bad Wildungen, Bad Arolsen, Baunatal, Wolfhagen, Warburg, Hofgeismar, Bad Wildungen, Melsungen, Witzenhausen, Eschwege, Homberg und Hessisch Lichtenau zuständig. Als Baufachmann steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er hat eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband vorgeschriebenen regelmäßigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Immobilienkauf kompetent anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baustellenprotokoll Warburg HofgeismarBauabnahme Neubau Warburg HofgeismarBaugutachter Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarBaufachleute Warburg HofgeismarBausachverständiger Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenBauinspektion Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller Baunatal GuxhagenBauvertrag KasselBaufachmann Hannoversch MündenBaugutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenBaubetreuer Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenGutachter Thermografie Baunatal GuxhagenBauabnahme KasselGutachter Kellerabdichtung KasselSachverständiger Kellerabdichtung KasselBausachverständiger Warburg HofgeismarGutachter Blower-Door-Test Warburg HofgeismarBausachverständiger Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBauprotokoll Baunatal GuxhagenBausachverständiger Reihenhaus Warburg HofgeismarGutachter Schimmelsanierung KasselSachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenKellersanierung Baugutachten Baunatal GuxhagenGutachter Kellersanierung KasselSchimmelschaden Baugutachter Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Einfamilienhaus KasselBaufachmann Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Baubeschreibung Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Sachverständiger Warburg HofgeismarBaugutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung Hannoversch MündenSchimmelschaden Bausachverständiger KasselBauabnahme Mehrfamilienhaus KasselBaugutachter Reihenhaus Baunatal GuxhagenBausachverständiger KasselBaugutachter Schimmelpilze Warburg HofgeismarSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenGutachter Nasser Keller Kassel


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.