Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bausachverständiger Kellerabdichtung Warburg Hofgeismar

Bausachverständiger Kellerabdichtung in Warburg und Hofgeismar

Bausachverständiger Kellerabdichtung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bausachverständiger Kellerabdichtung in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Bausachverständiger schon im Vorfeld einplanen

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein solider Bausachverständiger. Der Bau eines Hauses ist ein heftiges Geschäft, in dem mit zähen Bandagen um bereits kleine Gewinnmargen gekämpft wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren dadurch wesentlich unterstützen. Das ist überdies dringend hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft sehr oft die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und sind womöglich total Bauunerfahren. Aus diesem Grunde fallen sie fast komplett auf die bombastischen Hauskaufheftchen von Schlüsselfertiganbietern herein, die sich im Nachhinein als unbegründete Beteuerungen erweisen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und überdies das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Augenwischerei, solange sie nicht im Kaufvertrag explizit fixiert werden.

Ihre Bausachverständiger vom VPB ist Ihr Ansprechpartner wenn es um Immobilien geht

Um im Dschungel des Bauvertragsrechts überleben zu können, besuchen vorsichtige Bauherren produktneutrale Bauherrenberater, professionelle Bausachverständige, die sich in allen Gebieten des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran erkennt der Bauherr den richtigen Bauberater? Ein sorgfältiger Bausachverständiger ist ein qualifizierter Bauexperte, der grundsätzlich firmen- und produktunabhängig raten kann und sicher keiner anderen Interessentengruppe angehört. Ein solider Bausachverständiger absolviert immer wieder Fortbildungen und zieht spätestens bei speziellen Fällen weitere produktneutrale Bausachverständige aus weiteren Baufachbereichen hinzu. Beim persönlich beratenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren jedesmal "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird nie eigenmächtig von einem zum anderen Bausachverständigen weiterverwiesen. Gleichfalls seine schriftlichen Protokolle wird ein fachmännischer Bausachverständige vertraulich verwalten, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Makler übermitteln. Beim Eigenheimbau geht es um enorm viel Geld: Der fachmännische Bausachverständige berät seinem Bauherrn dabei in angemessener Zeit und zum fixierten Preis ein mängelfreies Haus seiner Wahl zu bekommen. Generell muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, strikt auf persönliche Betreuung beharren.


Kellerabdichtung wichtig: Beim Kauf oder Bau von Immobilien ist die richtige Abdichtung entscheidend

Eine Kellerabdichtung ist bei Neu- und Altbau von Bedeutung. Bewußt wahr genommen wird dies allerdings wahrscheinlicher dem Besitzer eines Hauses mit feuchten Keller. Wer eine Kellerabdichtung braucht, allerdings nicht weiß, wo die Risiken liegen, muss zunächst von einem Sachverständigen ausfindig machen lassen, woher die Feuchtigkeit in den Wänden kommt. Nur so kann eine geeignete Kellerabdichtung tatsächlich dauerhaft schützen. Selbstversuche sind in diesem Falle nicht sinnvoll: Wer z.B. bei einer kapillar aufsteigender Nässe eine Kellerabdichtung mit Bitumenanstrich auswählt, wird trotz der enormen Dichtungsmaßnahme keinerlei Lösung registrieren können.

Ihr Bausachverständiger im VPB-Regionalbüro Freiburg hilft privaten Bauherren und Haus- oder Wohnungskäufer gründlich zu allen erdenklichen Fragen, die sich mit dem Erhalt, der Modernisierung, dem Bau oder dem Erwerb einer Wohnimmobilie beschäftigen. Vor allem wichtig für Bauherren ist dabei immer eine korrekte Kellerabdichtung.

Eine geeignete umfassende Kellerabdichtung gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass ein Haus dauerhaft von Schäden durch Feuchtigkeit geschützt bleibt. Eine Kellerabdichtung ist i.d.R. ein komplexes Thema und ziemlich oft eine echte Herausforderung. Ohne Kellerabdichtung wirkt sich ein feucht gewordener Kellerbereich mittelfristig auf das gesamte geschädigte Wohngebäude aus, weil die Nässe die Bausubstanz von unten angreift und zusätzlich Schimmelbefall verursachen kann. So etwas ist in erster Linie dann beängstigend, wenn der Keller als Arbeitsraum verwendet wird. Ein feuchter Keller im Keller, kann da die Verwendung schon enorm gefährden.

Umso wichtiger ist es, sich im Bereich Abdichtung des Kellers an einen Bausachverständigen zu wenden. Die Güte von Kellerabdichtungen sollte grundsätzlich auf die örtlichen Ausprägungen des Baugrunds abgestimmt sein. Je nach vorliegender baulicher Lage kommen diverse Vorgehensweisen der Kellerabdichtung in Betracht. Grundsätzlich verwendet man Abdichtungen gegen
- aufgestautes Sickerwasser,
- hohe Bodenfeuchtigkeit und
- drückendes Grundwasser.

Zudem existieren Unterschiede zwischen der Kellerabdichtung von Neubauten und Abdichtungen, die im nachhinein auszuführen sind. Als Abdichtungskonzepte sollten diese Abdichtung von Außenwänden in Frage kommen:
- bahnen- bzw. hautartige und
- wannenartige (z.B. "weiße Wanne") Verfahren.

Sind die wirklichen Verhältnisse nicht zu spezifizieren, wird die Kellerabdichtung für die größtmögliche Belastung durchgeführt werden. Zumeist ist es deswegen erst einmal erforderlich, ein Bodengutachten durchzuführen. Zudem spielen auch die zum Beispiel aus Raumnutzung und Raumklima resultierenden Beanspruchungen eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Seit Mitte 2017 ersetzt die DIN-Norm 18533 die nicht mehr aktuelle DIN 18195 (Teile 4,5 & 6) und bietet eine zeitgemäße Darstellung. Unter anderem führt die DIN 18533 auf, welches Verfahren der Kellerabdichtung bei welcher Art von Nässe eingesetzt werden darf. Während die veraltete DIN-Regelung die Einwirkungsschäden von der Entstehungsart des Wassers abhängig gemacht hat, unterscheidet die DIN 18533 nach Einwirkungsentstehung und -stärke. Außerdem definieren nun Riss- und Rissüberbrückungsklassen sowie die gewählte Verwendung des Kellergeschosses über die Methode der Kellerabdichtung. Notwendig wurde die Formulierung einer neuen DIN 18533 auch aufgrund neuer Baustoffe zur Kellerabdichtung.


Häufige Anzeichen einer unzureichenden oder defekten Kellerabdichtung

In der Regel dürfte ein feuchter Keller zunächst durch einen muffigen Duft einen Wasserschaden vermuten lassen: Dieser unangenehme Geruch ergibt sich, sobald sich an einer zu feucht gewordenen Wand erste Schimmelanzeichen ausmachen lässt. Neben Schimmelpilzen gehören abblätternder Putz und Salzausblühungen zu den offensichtlichen Zeichen von zu viel Wasser im Mauerwerk. Werden diese Zeichen nicht beachtet und die Bausubstanz fortwährend vom Wasser belastet, kann es schon bald zu Rissen in den Wänden kommen.


Hausbau in Warburg & Hofgeismar

Ihre Experten in Warburg & Hofgeismar

Warburg ist eine Stadt im Kreis Höxter im östlichen Teil des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg verkörpert ein Mittelzentrum und ist mit rund 23.000 dort lebenden Personen die größte Ortschaft der Warburger Börde.
Warburg wurde um 1010 erstmalig urkundlich aufgeführt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem ganzjährigen Feierprogramm. Schon im Mittelalter gehörte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war auch 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Ebenfalls ist Warburg Mitglied des 1980 ins Leben gerufenen Städtenetzwerks "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den offiziellen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Bild der Stadt wird durch alte Immobilien, Fachwerk- und Steinhäuser und den Standort auf einem Berghügel dominiert. Warburg wird wegen der fast vollständig noch vorhandenen Stadtmauer und der Türme häufig als Rothenburg Westfalens bezeichnet.

Warburg liegt im Osten Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich der Region Ostwestfalen-Lippe. Ebenso befindet sich es im östlichen Grenzbereich des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, beinahe 27 Kilometer im Südwesten des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen–Niedersachsen-Hessen. In Warburg leben heute in etwa 22.929 Einwohner auf einer Gesamtfläche von ungefähr 168,84 Quadratkilometern. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von ungefähr 135 Einwohnern pro qkm. Der besonders als Schlafstadt beliebte Ort Warburg ist ebenso eine ausgesprochene Pendlerstadt.
Die hier genannten Ortschaften grenzen im direkten Umfeld von Warburg die Ortschaften beziehungsweise Städte Willebadessen, Borgentreich, Liebenau, Breuna, Volkmarsen, Diemelstadt, Marsberg und Lichtenau. Die Stadt Warburg gliedert sich in 7 Stadtteile und 9 Nachbarorte, die vor 1975 selbständige Gemeinden waren und jetzt als Stadtteile bezeichnet werden. Zu den Stadtbezirken gehören Daseburg, Kernstadt Warburg, Rimbeck, Scherfede, Germete, Bonenburg und Ossendorf. Zu den alten Orten im Umfeld von Warburg gehören Calenberg, Herlinghausen, Dalheim, Dössel, Hardehausen, Menne, Wormeln, Hohenwepel, Welda und Nörde.

Interessante Informationen über Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Kleinstadt im Landkreis Kassel mit rund 16.000 dort lebenden Personen. Hofgeismar grenzt an diese Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg nördlich, den Gutsbezirk Reinhardswald im Osten, die Stadt Liebenau in westliche Richtung und die Stadt Grebenstein in südliche Richtung. Hofgeismar befindet sich in der Hofgeismarer Rötsenke gut und gerne 21 Kilometer nordnordwestlich von Kassel. Die Stadt liegt direkt südöstlich des Hofgeismarer Stadtwaldes zwischen Trendelburg und Grebenstein unmittelbar neben der Einmündung der Lempe in die Esse. Aktuell findet man in der Stadt auf einer Gesamtfläche von rd. 86,37 qkm über 15.245 Einwohner. Das entspricht einer Anwohnerdichte von circa 175 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Hofgeismar hat neben der Kernstadt Hofgeismar diese Stadtteile: Carlsdorf, Schöneberg, Kelze, Friedrichsdorf, Hombressen, Hümme sowie Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. In der Stadt Hofgeismar liegen diese Schulen: Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Würfelturmschule, Grundschule, Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche".


Mögliche Neubaugebiete in Warburg & Hofgeismar

Aktuelle Neubaugebiete findet man z.B. hier: Hüffert Süd, Pellenbreite, Calenberger Straße, Auf´m Ersen, Westlich der Bahnhofstraße, Lütkefeld, An der Bahnhofstraße, Hofgeismar "Hohes Feld", Wormeln "Nordstraße", Hofgeismar "Kabemühlenweg", Wormeln "Zum Twisteblick", Sonnenbrede, Hofgeismar "Das Köterfeld" und Hofgeismar "Auf dem Rennebaum".

In den zurückliegenden Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine zunehmende Baulandpolitik durchgegführt. Es finden sich attraktive Baugebiete sowohl innerhalb als auch direkten Umfeld. Etliche Baugebiete liegen in den äußeren Stadtteilen. Besondere Vorzüge sind dabei oftmals die kurze Entfernung zu Wald, Wiesen und Wasser, Spazierengehen an der frischen Luft. Vor allem für Familien mit Nachwuchs sind diese Gebiete hervorragend geeignet. Verkehrsberuhigte Regionen existieren zum Beispiel in Rimbeck, Bonenburg, Daseburg, Ossendorf, Dössel, Hohenwepel "Triftweg", Menne, Calenberg und Scherfede.


Die Profis vom Verband Privater Bauherren in Warburg & Hofgeismar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Kassel, Baunatal, Bad Wildungen, Wolfhagen, Warburg, Hofgeismar, Bad Arolsen, Melsungen, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen, Witzenhausen, Homberg und Eschwege verantwortlich. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Wohnungskauf kompetent anzugehen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauprotokoll Warburg HofgeismarBaugutachter Einfamilienhaus Warburg HofgeismarBausachverständiger Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarBaufachmann Vertragsprüfung Hannoversch MündenEnergieberatung Bad Wildungen FritzlarBauberater Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Schimmelpilz Baunatal GuxhagenGutachter Thermografie Baunatal GuxhagenBauprotokoll Hannoversch MündenBaufachmann Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelsanierung KasselBausachverständiger Nasser Keller Baunatal GuxhagenSachverständiger Bad Wildungen FritzlarBlower-Door-Test KasselSachverständiger Baubeschreibung KasselBausachverständiger Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenBaugutachten Kellerabdichtung Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilz Baunatal GuxhagenBaumängelgutachten Warburg HofgeismarBausachverständiger Baubeschreibung Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Bausachverständiger Baunatal GuxhagenBaufachleute Bad Wildungen FritzlarSchimmelschaden Bausachverständiger Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelsanierung Warburg HofgeismarSchimmelschaden Sachverständiger Bad Wildungen FritzlarBaubegleitende Qualitätskontrolle KasselBauexperte Warburg HofgeismarGutachter Baubeschreibung Hannoversch MündenBaufachmann Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaus Warburg HofgeismarBauabnahme Neubau Baunatal GuxhagenBausachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenGutachter Bad Wildungen FritzlarGutachter Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarNeubau Vertragsprüfung KasselBaugutachter Schimmelpilze Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilze Warburg HofgeismarGutachter Blower-Door-Test KasselBaugutachter Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenSachverständiger Thermografie Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kleber:
Eine bekannte und vielfach zu findende leichtflüchtige organische Verbindung ist Formaldehyd. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, vielen Heimtextilien, Teppichböden und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt mitunter Jahre lang auf die Bewohner ein und kann unter anderem Kopfschmerzen, Übelkeit, Husten, Kreislaufbeschwerden, Nervosität, Schlaflosigkeit und Depressionen zur Folge haben. Wer unter diesen Problemen leidet, selte seine Wohnräume daraufhin untersuchen lassen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.