Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bausachverständiger Einfamilienhaus Warburg Hofgeismar

Bausachverständiger Einfamilienhaus in Warburg und Hofgeismar

Bausachverständiger Einfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bausachverständiger Einfamilienhaus in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein guter Bausachverständiger ist ein Muss für jeden Bauherren

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein produktneutraler Bausachverständiger. Der Bau eines Eigenheims ist ein sehr spezielles Geschäft, in dem mit zähen Bandagen um minimale Gewinnspannen gestritten wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat viele Jahre Erfahrung und kann dem Bauherren dadurch entscheidend nützen. Das ist überdies dringend erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier meist die privaten Bauherren. Sie sind Laien und verfügen über keinerlei Erfahrung. Deswegen fallen sie so ziemlich ausnahmslos auf die überschwänglichen Verkaufsheftchen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich später als unbegründete Verheißungen zeigen. "Festpreise", "versprochene Fertigstellungstermine" und ebenso das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungsmanöver, solange sie nicht im Bauvertrag kategorisch festgelegt wurden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger begleitet Sie bei Ihrem Bauvorhaben

Um im Dschungel des Bauvertragsrechts existieren zu können, besuchen vorsichtige Bauherren neutrale Bauberater, versierte Bausachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran unterscheidet der Bauherr "seinen" Bauexperten? Ein vertrauensvoller Bausachverständiger ist ein sachkundiger Bauberater, der immer firmen- und angebotsfern beraten kann und sicher keiner anderen Interessensgruppe angehört. Ein guter Bausachverständiger durchläuft permanent Weiterbildungsveranstaltungen und zieht für gewöhnlich bei speziellen Baufragen weitere unparteiische Bausachverständige aus unterschiedlichen Baufachbereichen hinzu. Beim individuell beratenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren in der Regel "Chefsache" und liegt in nur einer Hand. Der Bauherr wird nie willkürlich von einem zum nächsten Bausachverständigen weiterverwiesen. Gleichfalls seine schriftlichen Protokolle wird ein seriöser Bausachverständige taktvoll behandeln, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler weitergeben. Beim Hausbau geht es um viel Geld: Der professionelle Bausachverständige unterstützt seinem Bauherrn hierbei in angemessener Zeit und zum abgemachten Preis ein perfektes Domizil seiner Wahl zu kriegen. Zusammenfassend muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen beauftragt, strikt auf spezifische Betreuung beharren.


Der Bau oder Kauf von einem Einfamilienhaus kann ohne Bauexperten viel Ärger entstehen lassen

Zeitlich betrachtet, ist die Ausgestaltung von Gebäuden der Art Einfamilienhaus noch einigermaßen überschaubar. In einer eher ländlich geprägten Zeit wohnten die allermeisten Menschen auf dem Lande. Das Wohnen in einer Stadt größeren Stadt rechnete man eher zu den Ausnahmen. Den Platz vom Einfamilienhaus nahm seinerzeit sehr oft das Bauernhaus ein. In ihm wohnten gleich mehrere Altersgruppen einer Familie gemeinsam unter einem Dach. Die Umstände änderten sich mit Ausbruch der Industriellen Revolution. Anstelle ländlich geprägter Arbeiten trat zunehmend die Arbeit in den Fabrikhallen und Manufakturen. Der soziale Wandel änderte ebenso die Wohnverhältnisse: Das Einfamilienhaus spielte jetzt mehr und mehr die Rolle des traditionellen Bauernhauses. Als Vorgänger vom Einfamilienhaus gelten einerseits die Villen aus der Ära der Renaissance, aber vor allem auch der bürgerliche Hausbau des 19. Jahrhunderts.

Heute ist das Einfamilienhaus eine der populärsten und häufigsten Wohnformen. Zur Zeit des Wiederaufbaus in Deutschland in den 1950er Jahren hatte das Einfamilienhaus seine erste Blütezeit. Um der Bedrängnis der städtischen Wohnvierteln zu entfliehen, entwickelte sich das Einfamilienhaus immer stärker zur präferierten Bauart von etlichen Menschen. Dies gilt bis zur heutigen Gegenwart.

Das Einfamilienhaus hat die besondere Eigenheit, dass sich fast alle speziellen Träume der Bauherren in die Tat umsetzen lassen. Architekten planen und entwickeln für ihre Auftraggeber das Einfamilienhaus grundsätzlich nach individuell angefertigten Entwürfen. Das geht heutzutage aber schnell ins Geld.

Ob Einfamilienhaus, Bungalow oder Doppelhaus: Immer häufiger werden solche Lösungen darum bei einem Schlüsselfertiganbieter erworben. Ein solcher bietet standardisierte Lösungen zu besseren Bedingungen an. Allerdings können hier versteckte Probleme auf den Bauherren zukommen. Sie benötigen eine Baufirma für den Neubau von einem Einfamilienhaus? Da ist es prima, dass Sie unsere Homepage besuchen; jetzt sollten Sie uns auch noch die Möglichkeit geben, mit Ihnen ein Informationsgespräch zu führen. Sehr gerne erklären wir Ihnen die Vorzüge einer Baukontrolle für den geplanten Neubau Ihres Einfamilienhauses durch einen fachkundigen Sachverständigen vom VPB.

Die Errichtung von einem Einfamilienhaus klappt mit einem Sachverständigen an einer Seite ohne Stress

Nicht wenige Menschen ziehen das Einfamilienhaus der Eigentumswohnung vor. Sehr oft findet man Siedlungen mit Einfamilienhäusern in den ein wenig dezentralen Außenbezirken von größeren Ortschaften. Wer dem unruhigen Treiben der Großstadt entkommen möchte, den führt das regelmäßig in die deutlich beschaulicheren Wohnviertel am Stadtrand. Sehr regelmäßig ist auch die Idee von einem eigenen Garten von Belang für die Erstellung von einem Einfamilienhaus.

Die Errichtung von einem Einfamilienhaus kann sowohl ein-, als auch vielgeschossig durchgeführt werden. Unsere fachkundigen Gutachter freuen sich darauf, Ihre Vorstellungen von einem Einfamilienhaus ohne Stress zu erfüllen. Viele Städte werben geradezu nachdrücklich um private Bauherren. Sehr oft existieren regionale Bauförderprogramme, die den Neubau vom Einfamilienhaus gut unterstützen. Dessen ungeachtet bedeutet ein Einfamilienhaus eine Belastung für die Infrastruktur der Region: Jedes Gebäude benötigt beispielsweise einen separaten Anschluss an das örtliche Telekommunikations-, Wasser- und Stromnetz. Es ist daher besser unsere Bausachverständigen möglichst früh in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens bei der Vertragsunterzeichnung sollte Sie unsere Experise involvieren.

Das Einfamilienhaus dient meist einer kleinen Gruppe von Personen als Wohngebäude. Die Beziehungen dieser Leute untereinander sind hierbei selbstredend nicht begriffsbestimmend, denn die Bezeichnung "Einfamilienhaus" bezieht sich mehr auf den vorhandenen Wohnraum eines Hauses. Dementsprechend kann ein Einfamilienhaus genauso für Wohnzusammenschlüsse eine geeignete Möglichkeit des Zusammenlebens sein. Ebenfalls zu den Besitzverhältnissen gibt das Wort "Einfamilienhaus" keine nähere Auskunft. Das Einfamilienhaus kann also ebenfalls als Geldanlage dienen oder der Vermietung dienen. Auch hier kann es nützlich sein, einen Bauherrenberater vom VPB aufzusuchen.


Bauexperten in Warburg & Hofgeismar

Hilfe für Bauherren in Warburg & Hofgeismar

Die Hansestadt Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter am östlichen Rand des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg verkörpert ein Mittelzentrum und ist mit ungefähr 23.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Warburger Börde.
Warburg wurde um 1010 zum ersten Mal urkundlich festgehalten. Im Jahr 1986 verzeichnete die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem umfangreichen Festprogramm. Im Mittelalter zählte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war auch 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Zusätzlich ist Warburg Mitglied des 1980 gegründeten Städtebunds "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den amtlichen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Aussehen der Stadt ist durch altehrwürdige Bauten, Fachwerk- und Steinhäuser und den Standort auf einem Berghügel bestimmt. Warburg wird aufgrund der zum größten Teil noch existierenden Stadtmauer und der Türme von einigen als Rothenburg Westfalens benannt.

Warburg liegt im östlichen Teil Nordrhein-Westfalens und zählt damit zum südöstlichen Bereich des Gebietts Ostwestfalen-Lippe. Ebenso findet man es im östlichen Grenzbereich des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, annähernd 27 km im Südwesten des Dreiländerecks Niedersachsen–Nordrhein-Westfalen–Hessen. In Warburg leben zurzeit über 22.929 Bürger auf einem Areal von um und bei 168,8 qkm. Das steht für einer Einwohnerdichte von gut und gerne 137 Personen pro Quadratkilometer. Der insbesondere als Schlafstätte begehrte Ort Warburg ist ebenso eine typische Stadt für Pendler.
Die hier genannten Orte liegen in der Nähe von Warburg die Gemeinden bzw. Städte Marsberg, Breuna, Volkmarsen, Liebenau, Borgentreich, Diemelstadt, Willebadessen als auch Lichtenau. Die Stadt Warburg erstreckt sich in sieben Stadtteile und neun Ortschaften, die vor 1975 selbständige Gemeinden waren und aktuell als Stadtteile bezeichnet werden. Zu den Stadtbezirken zählt man Rimbeck, Kernstadt Warburg, Daseburg, Scherfede, Bonenburg, Ossendorf und Germete. Zu den alten Orten im Umland von Warburg rechnet man Hardehausen, Herlinghausen, Dalheim, Calenberg, Dössel, Wormeln, Hohenwepel, Nörde, Menne und Welda.

Wissenswerte Fakten über Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine kleine Stadt im nordhessischen Landkreis Kassel mit ungefähr 16.000 Anwohnern. Hofgeismar zeigt folgende Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg in nördlicher Richtung, den Gutsbezirk Reinhardswald in östliche Richtung, die Stadt Liebenau im Westen und die Stadt Grebenstein im Süden. Hofgeismar liegt in der Hofgeismarer Rötsenke gut und gerne 21 Kilometer im Nordwesten von Kassel. Der Ort befindet sich direkt im Südosten des Hofgeismarer Stadtwaldes zwischen Grebenstein und Trendelburg unmittelbar oberhalb der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. Heute wohnen in Hofgeismar auf einer Grundfläche von beinahe 86,36 km² um und bei 15.243 Einwohner. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von in etwa 177 Menschen pro Quadratkilometer.

Hofgeismar hat neben der Kernstadt Hofgeismar diese Stadtteile: Hombressen, Kelze, Friedrichsdorf, Schöneberg, Carlsdorf, Hümme sowie Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. In der Stadt Hofgeismar findet man diese Schuleinrichtungten: Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Würfelturmschule, Grundschule.


Mögliche Neubauflächen in Warburg & Hofgeismar

Derzeitige Bauprojekte findet man zum Beispiel hier: Westlich der Bahnhofstraße, Pellenbreite, Hüffert Süd, Lütkefeld, Calenberger Straße, An der Bahnhofstraße, Auf´m Ersen, Hofgeismar "Das Köterfeld", Wormeln "Nordstraße", Sonnenbrede, Hofgeismar "Auf dem Rennebaum", Wormeln "Zum Twisteblick", Hofgeismar "Kabemühlenweg" und Hofgeismar "Hohes Feld".

In den zurückliegenden Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine expansive Baugebietpolitik durchgegführt. Es gibt gute Neubaugebiete sowohl innerhalb als auch direkten Umfeld. Viele Neubaugebiete findet man in den äußeren Stadtteilen. Große Vorteile sind hier häufig die kurze Entfernung zu Felder, Gewässer und Wald, Aufenthalt in freier Natur. Insbesondere für Familien mit Kindern sind solche Gebiete hervorragend geeignet. Verkehrsberuhigte Lagen findet man zum Beispiel in Dössel, Menne, Daseburg, Hohenwepel "Triftweg", Calenberg, Rimbeck, Bonenburg, Ossendorf sowie Scherfede.


Bauherrenberatung in Warburg & Hofgeismar

VPB Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren in der Region Kassel, Wolfhagen, Baunatal, Bad Arolsen, Warburg, Hofgeismar, Bad Wildungen, Melsungen, Bad Wildungen, Homberg, Eschwege, Hessisch Lichtenau und Witzenhausen zuständig. Als Bauberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er bietet eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband vorgeschriebenen regelmäßigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Hausbau oder Hauskauf fachkundig zu lösen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachten Hannoversch MündenSachverständiger Nasser Keller Warburg HofgeismarKellersanierung Hannoversch MündenGutachter Nasser Keller Hannoversch MündenBauberater Baunatal GuxhagenBausachverständiger Doppelhaus Warburg HofgeismarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Warburg HofgeismarBauexperte Baubeschreibung Hannoversch MündenBauabnahme Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Nasser Keller Warburg HofgeismarBauherrenberatung KasselAltbaugutachten Warburg HofgeismarBauabnahme Einfamilienhaus Warburg HofgeismarBausachverständige KasselSachverständiger Einfamilienhaus KasselSachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaufachmann KasselBausachverständiger Schimmelsanierung Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaushälfte Hannoversch MündenBlower-Door-Test Baugutachten Baunatal GuxhagenBauabnahme Warburg HofgeismarKellersanierung Baunatal GuxhagenSachverständiger Mehrfamilienhaus Warburg HofgeismarBaufachleute Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Reihenhaus Warburg HofgeismarBauherrenberater Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarGutachter Nasse Wand Warburg HofgeismarSachverständiger Baubeschreibung Baunatal GuxhagenSachverständiger Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenBaugemeinschaften Bad Wildungen FritzlarBaugruppen Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Sachverständiger Hannoversch MündenSchimmelschaden Sachverständiger Warburg HofgeismarNeubau Vertragsprüfung Hannoversch MündenEnergieberatung Warburg HofgeismarGutachter Doppelhaus Hannoversch MündenSachverständiger Thermografie Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Pilze:
Pilze, ebenso wie Bakterien, sind Lebewesen und haben einen eigenen Stoffwechsel. Sie nehmen Nahrung auf und geben Stoffwechselprodukte ab, zum Beispiel in Form von Alkoholen oder anderen chemischen Verbindungen. Diese lassen sich bei Innenraumuntersuchungen in der Raumluft nachweisen, und damit auch der Befall.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.