Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bausachverständiger Baubeschreibung Bad Wildungen Fritzlar

Bausachverständiger Baubeschreibung in Bad Wildungen und Fritzlar

Bausachverständiger Baubeschreibung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger Baubeschreibung in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Bausachverständiger ist sein Geld wert

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein solider Bausachverständiger. Der Hausbau ist ein kostspieliges Business, in dem mit zähen Bandagen um bereits kleine Gewinnspannen gefochten wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren demzufolge erheblich helfen. Das ist ebenfalls auch wirklich nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meist die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und kennen sich auf dem Bau nicht aus. Daher fallen sie so ziemlich völlig auf die überschwänglichen Werbebroschüren von Schlüsselfertiganbietern herein, die sich später als gegenstandslose Verheißungen beweisen. "Festpreise", "sichere Fertigstellungstermine" und gleichfalls das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungen, bis sie nicht im Hauskaufvertrag betont festgelegt wurden.

Ihre Bausachverständiger vom VPB unterstützt Sie bei Ihrem Bauvorhaben

Um im Bau- und Vertragsdschungel überleben zu können, suchen weitsichtige Bauherren produktneutrale Bauherrenberater, versierte Bausachverständige, die sich in allen Gebieten des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr am Besten passenden Baugutachter? Ein genauer Bausachverständiger ist ein gut geschulter Fachmann, der prinzipiell firmen- und produktunabhängig helfen kann und sicher keiner anderen Interessentengruppe verbunden ist. Ein anerkannter Bausachverständiger durchläuft immer wieder Fachseminare und zieht insbesondere bei verwickelten Fällen andere unabhängige Bausachverständige aus anderen Fachgebieten hinzu. Beim persönlich beratenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren stets "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nie willkürlich von einem zum anderen Bausachverständigen weitergereicht. Ebenfalls seine schriftlichen Berichte wird ein genauer Bausachverständige taktvoll behandeln, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Immobilienmakler weitergeben. Beim Eigenheimbau geht es um sehr viel Geld: Der genaue Bausachverständige berät seinem Bauherrn hierbei in angemessener Zeit und zum ausgemachten Preis ein schadenfreies Eigenheim seiner Wahl zu erhalten. Zusammenfassend sollte jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, strikt auf individuelle Unterstützung beharren.


Baubeschreibung vom Baufachmann prüfen lassen

Baubeschreibungen sind oft skeptisch zu beurteilen: Gelegentlich entsprechen die in Baubeschreibungen aufgeführten Leistungen nicht den gesetzlich gewünschten Normen oder sie sind irreführend. Immer öfter fallen sorglose und kaum informierte Bauherren auf unbgenügende Baubeschreibungen herein.

Baubeschreibungen sind häufig voller Lücken

Einer von vielen typischen Fällen aus der Arbeit des bundesweit agierenden Verbraucherschutzverbands: Der Bauherr unterzeichnet einen Bauvertrag für den Neubau eines "Niedrigenergiehauses". In der Baubeschreibung steht auch genau, welche gesetzlichen Vorschriften bei dieser Art Haus erfüllt werden sollten. Sogar die vorgesehenen Wärmeschutzmaßnahmen werden detailliert aufgezählt, bis hin zur exakten Stärke der Mineralwolle. Die Baubeschreibung scheint auf zunächst und für den den normalen Bauherren seriös, weil offenbar umfangreich! Was der Bauherr aber nicht erkennt: Die in der Baubeschreibung bezifferte Stärke der Mineralwolle reicht überhaupt nicht aus, um den Niedrigenergiestandard auch letztendlich zu erfüllen! Diese Baubeschreibung ist also alles andere als komplett.

Die Sache ist kompliziert, denn obwohl sich der Bauunternehmer in diesem Beispiel zum Bau eines "Niedrigenergiehauses" vertraglich verpflichtet hat, hat er parallel exakte Materialstärken bei der Wärmedämmung festgelegt. Verlangt der Auftraggeber nun eine Nachbesserung bei der Dämmung, so kann der Bauunternehmer hierfür auch mehr Geld verlangen.

BGH-Urteil macht Mut

Darum ist es schlauer, sich schon vor Vertragsunterzeichnung gut informieren zu lassen. VPB-Baufachleute empfehlen, sich bei Bauverträgen grundsätzlich nur auf eine eindeutige Qualitätsbeschreibung zu beschränken, in diesem Fall das "Niedrigenergiehaus". Dann ist die Baufirma per Vertrag in der Pflicht und muss alle Weichen stellen, um die gültigen Standards auch tatsächlich zu erfüllen. Demgemäß urteilte übrigens auch der Bundesgerichtshof (BGH VII ZR 350/96 vom 16.07.98). Sollte der Bauherr trotz der Bestellung eines Niedrigenergiehauses bestimmte Qualitäten exakt beschreiben wollen, so raten VPB-Fachleute, vor jede wärmetechnische Qualitätsangabe das Wort "mindestens" zu setzen. Dann ist die Bauunternehmung verpflichtet, für das selbe Geld mehr zu liefern, wenn der Wärmeschutznachweis dies verlangt.

Dieses ist nur ein Fall, wie Häuslebauer mit einer Lücken aufweisenden Baubeschreibung in Probleme geführt werden. Um solche Problematiken und am Ende teure Reinfälle zu umgehen, sollten Bauherren rechtzeitig und vor Vertragsabschluss einen unabhängigen Bauexperten hinzuziehen und von ihm den Bauvertrag inklusive Baubeschreibung genau prüfen lassen.


Wohnregion in der Stadt Bad Wildungen & Fritzlar

Ihre Bausachverständige in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich vor 1906 noch Nieder-Wildungen und ist eine kleine Stadt mit Heilbäderzentrum und Kurort im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war einige Jahre eines von 5 hessischen Landesbädern. Bad Wildungen befindet sich in der unmittelbaren Nähe des Kellerwalds im Waldecker Land. Die Stadt, die sich östlich des Hombergs zieht, wird von der Wilde durchflossen, die beim Ortsteil Wega in den Fluss Eder mündet. Dieser Fluss formt, weiter flussaufwärts, den Edersee, der sich annähernd 10 km nordwestlich des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen leben in der Gegenwart gut 17.285 Bürger auf einer Fläche von ungefähr 120,1 Quadratkilometern. Das steht für einer Bevölkerungsdichte von um und bei 143 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der besonders als Wohnstadt beliebte Ort Bad Wildungen gilt ebenfalls als ausgesprochene Stadt für Pendler.

Nachbargemeinden von Bad Wildungen

Die nachfolgenden Ortschaften sind Nachbarn von Bad Wildungen: die Gemeinde Edertal (im Norden), die Stadt Fritzlar (im Osten), die Gemeinde Haina (im Süden), die Stadt Frankenau (im Westen) sowie die Gemeinde Bad Zwesten (im Südosten).

Als erste Ansiedlung mit der Namensgebung Wildungen im Bereich der aktuellen Stadt Bad Wildungen gilt das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen 775 und 786 in einer Beglaubigung der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Ortschaften Reitzenhagen, Reinhardshausen und Altwildungen wurden im Jahr 1940 eingemeindet. Im Zuge der Gebietsreform im Bundesland Hessen folgten auf freiwilliger Basis die Ortschaften Wega, Braunau, Albertshausen und Hundsdorf.

Mit dem Stadtkern hat Bad Wildungen zusammen vierzehn Ortsteile, die Mehrzahl sind Walddörfer: Reinhardshausen, Armsfeld, Bad Wildungen (Kernstadt), Albertshausen, Bergfreiheit, Braunau, Altwildungen, Mandern, Reitzenhagen, Hundsdorf, Wega, Odershausen, Hüddingen und Frebershausen. Oberhalb von Bad Wildungen liegt das Barockschloss Friedrichstein, dessen Erstellung um 1660 angefangen wurde und um 1714 von Fürst Friedrich Anton Ulrich abgeschlossen wurde. Im Innenstadtbereich und im Verlauf der Brunnenallee befinden sich etliche Villen des Historismus. Vor Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Kurpark der Stadt Bad Wildungen nach Westen hin durch eine grüne Zone mit dem benachbarten Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark verschmolzen, der dadurch mit einer Grundfläche von zirka 50 Hektar als der größte Kurpark Europas gelten kann.

Optimaler Wohnort in Fritzlar:

Fritzlar ist eine Kleinstadt und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im hessischen Landkreis Schwalm-Eder. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar befindet sich im nordhessischen Bergland gut und gerne 25 km südwestlich von Kassel, am Südrand der Fritzlarer Börde sowie am nördlichen Ufer des Flusses Eder. Das Umfeld der Stadt ist durch Ackerbau und sehr viele, meist bewaldete Basaltkuppen gekennzeichnet, von denen viele mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "versehen" sind; dazu zählen beispielsweise die Büraburg bei Fritzlar, die Obernburg und die Wenigenburg in Gudensberg, die Hohenburg in Homberg, die Felsburg, die Heilgenburg und die Altenburg in bzw. bei Felsberg, die Burg Jesberg in Jesberg, die Ruine Falkenberg bei Wabern und die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn.

In diesen Tagen wohnen in der Stadt auf einer Grundfläche von rund 88,8 qkm etwa 14.804 Bewohner. Dies entspricht einer Anwohnerdichte von zirka 167 Bewohnern pro Quadratkilometer. Diese Orte befinden sich in der Nähe von Fritzlar: die Städte Gudensberg und Felsberg, die Gemeinde Bad Zwesten, die Gemeinde Bad Emstal, die Stadt Naumburg, die Stadt Borken, die Stadt Niedenstein, die Stadt Bad Wildungen und die Gemeinde Edertal. Neben der Innenstadt von Fritzlar selbst existieren u.a. diese Ortsbezirke: Lohne, Obermöllrich, Cappel, Ungedanken, Haddamar, Geismar, Rothhelmshausen und Wehren. Sehr speziell an Fritzlar ist das besonders gut erhaltene mittelalterliche Stadtbild mit sehr vielen Fachwerkhäusern einschließlich der weithin stehen gebliebenen etwa 2,7 Kilometer langen Stadtmauer, die das mittelalterliche Stadtzentrum schützt. Das Rathaus ist das älteste urkundlich genannte und bis in die Gegenwart als solches genutzte Verwaltungsstätte Deutschlands.

Fritzlar ist zunächst ein Verwaltungsstandort, mit öffentlichen und kirchlichen Ämtern, Schulen, Krankenhaus, einem Amtsgericht u.a.. Dazu kommen Restaurants, Ärzte, Einkaufszentren, Läden, Reparaturbetriebe, Kinos, Sportstätten und weitere private Dienstleister. Fritzlar rechnet man wegen seiner attraktiven City und des EKZ "Domstadt-Center" zu den beliebtesten Einkaufsorten des Umlands. Die Region um Fritzlar ist eines der größten Anbaugebiete für Weißkohl in der Bundesrepublik und in Fritzlar liegt die weltgrößte Sauerkrautproduktion.


Mögliche Neubaugebiete in Bad Wildungen & Fritzlar

Interessante Bauprojekte gibt es beispielsweise hier: Am Hohlen Graben, Auf dem Hügel, Stadtblick, Am Warteköppel, Möhrenweg in Cappel, Am grünen Rain und am Lindenweg in Fritzlar.

Bausachverständige in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Kassel, Baunatal, Bad Wildungen, Wolfhagen, Warburg, Hofgeismar, Bad Arolsen, Witzenhausen, Melsungen, Eschwege, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen und Homberg aktiv. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB vorgesehenen ständigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Neubau oder Wohnungskauf qualifiziert zu lösen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Baunatal GuxhagenBausachverständiger Nasse Wand Baunatal GuxhagenBaugutachten Schimmelschaden Warburg HofgeismarBaukontrolle Baunatal GuxhagenBauberater Hannoversch MündenBaufachleute Hannoversch MündenBaumängelgutachten Bad Wildungen FritzlarGutachter Reihenhaus Hannoversch MündenBausachverständiger Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Baubeschreibung Warburg HofgeismarGutachter Warburg HofgeismarBausachverständiger Einfamilienhaus Warburg HofgeismarBausachverständiger Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller Hannoversch MündenBausachverständiger Kellerabdichtung KasselGutachter Einfamilienhaus Hannoversch MündenGutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenNeubau Vertragsprüfung Bad Wildungen FritzlarSchimmelschaden Sachverständiger Baunatal GuxhagenBaubetreuer Hannoversch MündenBauabnahme Warburg HofgeismarBauabnahme Baunatal GuxhagenBauprotokoll Baunatal GuxhagenBaugutachter Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Reihenhaus KasselGutachter Neubau KasselGutachter Neubau Warburg HofgeismarBaugutachter Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Schimmelsanierung Hannoversch MündenSachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenBaugutachten Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenBaugutachter Baunatal GuxhagenBausachverständiger Baunatal GuxhagenBausachverständiger Neubau Warburg HofgeismarGutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenSachverständiger Nasser Keller KasselBaukontrolle Warburg HofgeismarBaubegutachtung Baunatal GuxhagenBaubegleitende Qualitätskontrolle Warburg HofgeismarBaugutachter Kellerabdichtung Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Laminat:
Viele Bauherren und Haussanierer wählen als Bodenbelag Laminat, weil sie glauben, es handele sich dabei um einen natürlichen und darum gesundheitlich unbedenklichen Holzboden. Das ist aber nicht richtig: Laminatboden ist kein echter Holzboden, sondern eine Platte, die aus mehreren Schichten verschiedenen Materials, nicht nur Holz, hergestellt und mit Kunststoff beschichtet wird. Laminat ist mit Natur belassenem Holz nicht zu vergleichen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.