Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baukontrolle Warburg Hofgeismar

Baukontrolle in Warburg und Hofgeismar

Baukontrolle Warburg Hofgeismar ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baukontrolle in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine gute Baukontrolle ist unbedingt zu empfehlen

Speziell Verkäufer von schlüsselfertigen Häusern versuchen immer zahlreicher zur schriftlichen, formlosen Bauabnahme zu drängen. Das spare quasi Bauzeit. Darauf dürfen sich Hauskäufer aber keinesfalls einlassen. Der Bauherr sollte stets auf einen amtlich geforderten Termin unmittelbar beim Bauprojekt beharren, somit auf einer so genannten förmlichen Bauabnahme. Wer das nicht macht, begibt sich in Gefahr auf beachtlichen Renovierungssummen sitzen zu bleiben.

Baukontrolle durch einen erfahrnen Bauberater

Der VPB weiß viele furchtbare Beispiele: Im Streit trennten sich Unternehmer und Bauherr übereilt. Der Bauvertrag wurde aufgelöst, eine beglaubigte Bauabnahme damit substanzlos. Beim abschließenden Baugutachten in Folge einer Baukontrolle stellte der VPB-Bauberater Unvollständigkeiten in Höhe von 88.000 Euro fest - bei puren Baukosten von 250.000 Euro. Noch extremer ein aktueller Fall: Ein Paar hatte ein Haus und Grundstück für 151.000 Euro erstanden. Bei der Baukontrolle wurden Unvollständigkeiten im Gegenwert von 157.000 EUR aufgedeckt. Die Kosten zur Schadensbeseitigung lagen letztlich weit über den Haus- und Grundstückskosten.

Oftmals liegt das Problem schon bei der Errichtung des Rohbaus. Wenn dort etwas falsch geht, dann ist das am Ende am fertiggebauten Domizil lediglich noch mit ganz kostenintenstivem Arbeitsaufwand zu reparieren. Deshalb ist die stetige Baukontrolle während der Bauzeit so immens zwingend. Werden Unvollständigkeiten frühzeitig entdeckt, können sie ohne allzu großem Aufwand behoben werden. Allerdings kommen nach den Erfahrungen des Verbandes Privater Bauherren etliche Bauherren erst, wenn das Eigenheim beinahe fertig ist. Dann ist es aber sehr oft für rasche und preiswerte Korrekturen zu spät.

Baufehlerbeseitigung ist zwar generell Ding des Bauunternehmers, aber etliche Firmen rechnen in dieser Zeit sehr knapp. Sie können diese hohen Korrektursummen für nachträgliche Bauarbeiten gar nicht aufbringen und melden darum gelegentlich Firmeninsolvenz an. Dies zeigt, wie zwingend eine ständige Baukontrolle beim Bau eines Eigenheimes für alle Vertragsseiten sein kann.

Wir kommen zu Ihnen zur Baukontrolle - am besten immer wieder

Der Verband Privater Bauherren rät Bauherren aus diesem Grunde eindringlich zur kontinuierlichen Baukontrolle des Eigenheimbauprojektes. Nur durch diese Baustellenkontrolle lassen sich Mängel in Höhe von ungefähr 25.000 Euro pro Hausbauprojekt abwenden. Dieser Erfahrungswert ist das Ergebnis unserer Jahrzehntelangen Arbeit als Bauspezialisten und Baugutachter. Je nach Größe des Objekts sind vier bis fünf Begehungen für eine Baukontrolle während der Hausbauzeit empfehlenswert. Weil aber ferner auf gut betreuten Baustellen bis zum Schluss etwas falsch gehen kann, muss der abschließende Termin immer die förmliche Bauabnahme sein. Bauherren dürfen darauf niemals verzichten.


Bauhilfe in und um Warburg & Hofgeismar

Bauberatung in Warburg & Hofgeismar

Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter am östlichen Rand des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg verkörpert ein Mittelzentrum und ist mit annähernd 23.000 Anwohnern die größte Stadt der Warburger Börde.
Warburg wurde im Jahre 1010 zum ersten Mal offizielll betitelt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem ganzjährigen Festprogramm. Im Mittelalter rechnete man Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war ebenso 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Zudem ist Warburg Bestandteil des 1980 eingerichteten Städtebunds "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den anerkannten Namenszusatz "Hansestadt" führen. Das Bild der Stadt wird durch alte Gebäude, Fachwerk- und Steinhäuser und die Lage auf einem Bergrücken geprägt. Warburg wird wegen der fast komplett noch erhaltenen Stadtmauer und der Türme von vielen als Rothenburg Westfalens betitelt.

Warburg findet man im Osten Nordrhein-Westfalens und gehört damit zum Südosten der Region Ostwestfalen-Lippe. Damit findet man es im östlichen Grenzbereich des Landes Nordrhein-Westfalen, knapp 27 Kilometer südwestlich des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen-Hessen–Niedersachsen. In Warburg wohnen in diesen Tagen gut und gerne 22.928 Menschen auf einem Areal von ca. 168,84 Quadratkilometern. Dies entspricht einer Anwohnerdichte von knapp 136 Bewohnern pro qkm. Der insbesondere als Wohnstätte gefragte Ort Warburg gilt ebenso als typische Stadt für Pendler.
Diese Orte grenzen im direkten Umfeld von Warburg die Gemeinden bzw. Städte Liebenau, Willebadessen, Volkmarsen, Borgentreich, Marsberg, Breuna, Diemelstadt als auch Lichtenau. Warburg unterteilt sich in 7 Stadtteile und 9 Ortschaften, die vor 1975 selbständige Gemeinden waren und gegenwärtig als Stadtviertel betitelt werden. Zu den Stadtbezirken rechnet man Ossendorf, Germete, Daseburg, Kernstadt Warburg, Bonenburg, Scherfede und Rimbeck. Zu den alten Ortschaften im Umfeld von Warburg rechnet man Hardehausen, Dössel, Herlinghausen, Dalheim, Calenberg, Menne, Wormeln, Nörde, Hohenwepel und Welda.

Ein paar zusätzliche Informationen über die Stadt Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine kleine Stadt im hessischen Landkreis Kassel mit circa 16.000 Anwohnern. Hofgeismar grenzt an folgende Nachbarstädte: die Stadt Trendelburg im Norden, den Gutsbezirk Reinhardswald östlich, die Stadt Liebenau in westliche Richtung und die Stadt Grebenstein in südliche Richtung. Hofgeismar findet man in der Hofgeismarer Rötsenke etwa 21 km im Nordwesten von Kassel. Der Ort findet man direkt südöstlich des Hofgeismarer Waldes zwischen Trendelburg und Grebenstein unmittelbar neben der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. Zurzeit leben in der Stadt auf einer Grundfläche von annähernd 86,38 km² circa 15.242 Menschen. Dies steht für einer Einwohnerdichte von circa 177 Bewohnern pro Quadratkilometer.

Hofgeismar hat neben der Kernstadt Hofgeismar diese Ortsviertel: Friedrichsdorf, Hümme, Carlsdorf, Hombressen, Schöneberg, Kelze als auch Beberbeck mit dem Ortsteil Sababurg. Im Ort Hofgeismar liegen diese Schulungsstätten: Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Würfelturmschule, Grundschule, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule.


Neue Bauoptionen in Warburg & Hofgeismar

Aktuelle Baugebiete gibt es beispielsweise hier: Pellenbreite, Calenberger Straße, Auf´m Ersen, Lütkefeld, An der Bahnhofstraße, Hüffert Süd, Westlich der Bahnhofstraße, Hofgeismar "Hohes Feld", Wormeln "Nordstraße", Hofgeismar "Kabemühlenweg", Wormeln "Zum Twisteblick", Sonnenbrede, Hofgeismar "Das Köterfeld" und Hofgeismar "Auf dem Rennebaum".

In den letzten Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine aktive Baugebietstrategie gezeigt. Es finden sich gute Bauflächen sowohl innerhalb als auch direkten Umfeld. Sehr viele Bauflächen existieren in den äußeren Stadtteilen. Besondere Vorteile sind dabei oftmals die kurze Entfernung zu Wiesen, Wälder und Wasser, Naherholung in freier Natur. Vor allem für junge Familien sind solche Gebiete sinnvoll. Verkehrsberuhigte Wohnbereiche finden sich beispielsweise in Hohenwepel "Triftweg", Dössel, Ossendorf, Bonenburg, Daseburg, Menne, Rimbeck, Calenberg und Scherfede.


Bauspezialisten in Warburg & Hofgeismar

Das VPB-Büro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren im Raum Kassel, Hofgeismar, Bad Arolsen, Baunatal, Warburg, Bad Wildungen, Wolfhagen, Melsungen, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen, Witzenhausen, Homberg und Eschwege aktiv. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB erwarteten regelmäßigen Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Wohnungskauf qualifiziert anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Schimmelsanierung Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarGutachter Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Sachverständiger Baunatal GuxhagenBausachverständiger Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung Warburg HofgeismarBaugemeinschaften Baunatal GuxhagenSachverständiger Doppelhaus Warburg HofgeismarBaukontrolle Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Reihenhaus Hannoversch MündenBausachverständiger Kellersanierung Baunatal GuxhagenBaubetreuer Warburg HofgeismarBaugutachter Kellersanierung Warburg HofgeismarBaugutachter Neubau Hannoversch MündenBaubegleitung Neubau Baunatal GuxhagenBausachverständige Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Neubau Hannoversch MündenBaugutachter Blower-Door-Test Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarBaufachleute Baunatal GuxhagenBauherrenberatung Bad Wildungen FritzlarBaumängelgutachten KasselBauabnahme Baunatal GuxhagenBauabnahme KasselGutachter Reihenhaus Warburg HofgeismarSachverständiger Doppelhaushälfte KasselBaumängelbeseitigung Hannoversch MündenSchimmelschaden Sachverständiger Bad Wildungen FritzlarBlower-Door-Test Baugutachten Baunatal GuxhagenKellersanierung Baunatal GuxhagenBaufachmann Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBauabnahme Neubau Baunatal GuxhagenBauberater KasselBaugutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenSachverständiger Kellersanierung Baunatal GuxhagenGutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBauabnahme Hannoversch MündenBauinspektion KasselSachverständiger Doppelhaushälfte Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Imprägnierung:
Empfindlich reagierende Personen vertragen natürliche Baustoffe besser als synthetische. Deshalb entscheiden sich Allergiker oft für Teppiche aus Naturwolle oder Vorhangstoffe aus reinen Naturfasern. Vorsicht ist hier allerdings vor allem bei Vorhängen geboten. Weil diese als Naturfaser nicht den Brandschutzbestimmungen entsprechen, werden sie meistens imprägniert. Mit der Imprägnierung verliert der Stoff allerdings seine Naturreinheit. Private Bauherren sollten darauf achten, denn sie müssen keine speziell imprägnierten Gardinen oder Teppiche aufhängen. Brandschutzvorschriften ist auch im Privathaus wichtig, aber die Vorschriften für die Imprägnierung der Vorhänge bezieht sich auf öffentliche Gebäude.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.