Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baugutachter Neubau Bad Wildungen Fritzlar

Baugutachter Neubau in Bad Wildungen und Fritzlar

Baugutachter Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachter Neubau in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Baugutachter hilft Geld zu sparen

Ein Neubau sollte grundsätzlich mit einem eigenen Baugutachter erfolgen. Im Verlauf der Bauphase beobachtet der Baugutachter die einzelnen Phasen am Bau fortwährend in bestimmten Abständen und bewertet die Qualität der Arbeit. Empfehlenswerte Baugutachter arbeiten strikt firmen- und produktneutral, sind nicht weisungsgebunden von Baufinanzberatern, Lieferanten, Unternehmern, Architekten, Fachplanern oder Maklern. Ein guter Baugutachter weist grundsätzlich auch auf auftretende Interessenszwiespalte hin und williogt nur in Aufträge ein, die keinen Beteiligten und vor allem den Bauherren nicht in Nöte bringen. Gute Baugutachter nehmen im Übrigen auch keine Provisionen an. Ihr Honorar bezahlt grundsätzlich der Auftraggeber.

Speziell wer eine gebrauchte Liegenschaft erwerben will, sollte sich nie allein auf das äußere Aussehen des Domizils verlassen. Auch zwei Ortsbegehungen reichen da kaum mehr aus, um die Beschaffenheit des Baus letztlich beurteilen zu können. Als Baulaie ist die Gefahr viel zu erheblich, alleine gegebenenfalls schlimme Fehlarbeiten zu ignorieren. Aus diesem Grunde empfiehlt der VPB vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die gebrauchte Immobilie durch einen unparteiischen Baugutachter kontrollieren zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach fachmännischer Überprüfung bewerten, ob ein altes Haus seinen Kaufpreis faktisch wert ist oder nicht.

Ihre Baugutachter vom VPB stehen Ihnen zur Seite bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Etliche Immobilienkäufer fürchten hohe Anfertigungsgebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist die Besorgnis komplett unberechtigt. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die sorgfältige Begutachtung seines Eigenheims im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR rechnen. Dies ist allerdings sinnvoll eingesetztes Geld, wenn infolgedessen preisintensive Falscheinkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein unangreifbares Baugutachten seiner Immobilie, muss er meist stets mit nicht entdeckten Unvollständigkeiten und unter Umständen enormen Kosten für die notwenige Renovierung kalkulieren. Die Praxis dokumentiert, dass überall immer etwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger entgeht, ein Baugutachter aber als Hinweis auf eventuelle Mängel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Ausdünstungen, alte Heizungsanlagen, Wasser am Fensterrahmen, Ecken mit faltigen Tapeten oder wo die Farbe bröckelt, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Details können sich ernsthafte Mankos verstecken, wie etwa faule Abdichtungen, ramponierte Leitungen, Hausschwamm und Schädlinge oder durchfeuchtete Isolierungen.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein intrigantes Verhalten verbergen. Sehr viele Hausverkäufer sind diese Mankos selber nicht klar. Nur die Engagierung von einem Baugutachter kann den Häuslekäufern vor den Folgen versteckter Baufehler absichern. Damit ebenfalls Sie keine schrecklichen Überraschungen erleben, vertrauen auch Sie der Bausachkenntnis unserer Baugutachter.


Der Neubau - Qualität vom Fachanbieter

Der große Wunschtraum vom Neubau des eigenen Wohnhauses - vielen Menschen ist er nur allzu vertraut. Der Entschluss für den Neubau eines Ein- oder Mehrfamilienhauses trifft man meist nur einmal. Umso wesentlicher ist es, den rechten Profi bei sich zu haben. Einen versierten Bauherrenberater zu bekommen, der bei dem Projekt Neubau mit guten Ratschlägen unterstützt, ist besonders entscheidend, damit das Projekt "Neubau" von den ersten Planungen bis zur schlußendlichen Bauabnahme nicht zum Fass ohne Boden wird.

Die allermeisten Bauherren haben bereits sehr früh relativ exakte Gedanken, wie der künftige Neubau ihres Traumhauses am Ende aussehen muss. Wer einen Neubau plant, sucht zunächst eine Baufläche. Das wird immer schwieriger, denn die Anschaffungskosten für Bauland steigen gerade enorm. Außerdem ist es sogar recht schwierig geworden, ein freies Baugrundstück zu entdecken, denn die fast alle Kommunen vergeben aktuell neues Bauland nur noch Bauträgern und Investoren, damit diese für die Erschließung und Vermarktung sorgen. Private Bauherren, die individuell planen und bauen wollen, finden hier keinen Platz für Ihren Neubau.

Da kommen Angebote für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade sehr gelegen. Neubau-Standardmodelle und Musterhäuser liefern erste Eindrücke vom zukünftigen Heim, und aus der zumeist vielfältigen Ausstattungsauswahl kann man rasch das Gewollte aussuchen. Der Terminus "schlüsselfertig" suggeriert zusätzlich erreichbare Bezugstermine und gedeckelte Gesamtkosten für den Neubau.

Das täuscht aber, warnt der Verband Privater Bauherren. Der Terminus "schlüsselfertig" ist weder gesetzlich bestimmt noch geschützt. Wer sich für einen Neubau vom Bauträger entscheidet, der signiert dafür im Vorweg einen Verbraucherbauvertrag. Dieser Vertrag sollte eine präzise Beschreibung des Neubaus enthalten. Dabei sollte jede Baubeschreibung auch einen fest fixierten Fertigstellungstermin nennen oder wenigstens klare Informationen zur Dauer der Baumaßnahmen machen. Obwohl beim Neubau die Prüfung der Verräge und der Baubeschreibung so bedeutend sind, vergessen sie besonders viele Bauwillige, weil sie sich der Bedeutung nicht bewusst sind oder die Aufwendungen für diese Maßnahmen vermeiden wollen.

Ein Neubau sollte vom Gutachter begleitet werden

Ein zusätzliches Problem, das sehr viele Bauherren befürchten, sind Mängel bei der Bauausführung. Auf zahlreichen Baustellen hat laut VPB die Qualität der Bauleistungen spürbar abgenommen. Eine Ursache findet man in der Methode des Schlüsselfertigbauens: Weil die Käufer keinen eigenen Architekten haben und den ganzen Neubau an eine Hausbaufirma vergeben, fehlt die erforderliche Baukontrolle bzw. der Bauherr versucht sich selber daran, was in aller Regel kaum fnktioniert.

Gemeinsam mit einem erfahrenen Sachverständigen wird sich ein Neubau stets wie gewünscht fertigstellen lassen. Ein versierter Bauspezialist gewährleistet Unterstützung für den vollständigen Bauprozess - von der Grundkonzeption bis zum späteren Einzug durch die Auftraggeber. Herzlich gern unterrichten wir Sie über alle verschiedenen Bauverfahren, die für Sie als Häuslebauer eines Neubaus möglich sind. Wir handeln bei jedem Neubau-Projekt absolut wie Sie es wünschen und stets auf hohem fachlichem Standard.


Neubau in und um Bad Wildungen & Fritzlar

Fachkundige Hilfe für Haus- und Wohnungseigentümer in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich vor 1906 Nieder-Wildungen und ist eine Kleinstadt mit Heilbäderzentrum und Kurort im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war eine lange Zeit eines von fünf hessischen Staatsbädern. Bad Wildungen liegt an den Ausläufern des Kellerwalds im Waldecker Land. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs ausbreitet, wird vom Fluss Wilde durchflossen, die beim Ortsteil Wega in den Fluss Eder einmündet. Dieser Fluss führt in, weiter flussaufwärts, den Edersee, einen Stausee, der sich annähernd zehn Kilometer im Nordwesten der City von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen wohnen heute ca. 17.285 Anwohner auf einer Fläche von zirka 120,1 Quadratkilometern. Dies steht für einer Anwohnerdichte von circa 145 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der speziell als Schlafstätte gefragte Ort Bad Wildungen ist ebenso eine ausgesprochene Pendlerstadt.

Nachbargemeinden von Bad Wildungen

Die folgenden Orte grenzen an die Stadt Bad Wildungen: die Stadt Frankenau (im Westen), die Gemeinde Edertal (im Norden), die Stadt Fritzlar (im Osten), die Gemeinde Bad Zwesten (im Südosten) sowie die Gemeinde Haina (im Süden).

Als ursprüngliche Ansiedlung mit dem Namen Wildungen auf dem Gebiet der gegenwärtigen Stadt Bad Wildungen gilt das Dorf Wildungen mit einer Erwähnung zwischen 775 und 786 in einer Urkunde der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Ortschaften Reitzenhagen, Altwildungen und Reinhardshausen wurden 1940 eingemeindet. Im Verlauf der Gemeindereform im Land Hessen folgten freiwillig die Gemeinden Hundsdorf, Wega, Braunau und Albertshausen.

Mit dem Stadtkern hat Bad Wildungen 14 Stadtteile, die Mehrzahl sind Walddörfer: Reinhardshausen, Albertshausen, Bad Wildungen (Kernstadt), Bergfreiheit, Armsfeld, Altwildungen, Braunau, Hundsdorf, Wega, Odershausen, Frebershausen, Reitzenhagen, Hüddingen und Mandern. Oberhalb von Bad Wildungen liegt das Barockschloss Friedrichstein, dessen Errichtung im Jahre 1660 angefangen wurde und 1714 unter Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggestellt wurde. Im Stadtkern und entlang der Brunnenallee gibt es etliche Villen des Historismus. Vor Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Kurpark von Bad Wildungen in Richtung Westen durch einen grünen Übergang mit dem benachbarten Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark verknüpft, der mittlerweile mit einer Grundfläche von rund 50 Hektar als der größte Kurpark Europas angesehen werden kann.

Viele Kunden in Fritzlar:

Fritzlar ist eine kleine Ortschaft und ein ökonomisches Mittelzentrum im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar befindet sich im nördlichen Teil des hessischen Berglandes um und bei 25 Kilometer im Südwesten von Kassel, am Südrand der Fritzlarer Börde sowie am nördlichen Ufer der Eder. Die benachbarte Region der Stadt ist durch Ackerbau und sehr viele, häufig bewaldete Basaltkuppen geprägt, von denen viele mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "bebaut" sind; dazu gehören unter anderem die Burg Jesberg in Jesberg, die Büraburg bei Fritzlar, die Altenburg und die Heilgenburg bei Felsberg, die Ruine Falkenberg bei Wabern, die Wenigenburg und die Obernburg in Gudensberg sowie die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn.

In diesen Tagen leben vor Ort auf einer Stadtfläche von etwa 88,8 qkm annähernd 14.800 Leute. Dies steht für einer Anwohnerdichte von gut 167 Anwohnern pro qkm. Diese Gemeinden liegen in der Nachbarschaft von Fritzlar: die Stadt Naumburg, die Gemeinde Bad Emstal, die Stadt Niedenstein, die Städte Gudensberg und Felsberg, die Stadt Borken, die Gemeinde Bad Zwesten, die Stadt Bad Wildungen sowie die Ortschaft Edertal. Neben dem Zentrum von Fritzlar selbst gibt es zusätzliche Ortsbezirke: Cappel, Haddamar, Obermöllrich, Rothhelmshausen, Lohne, Geismar, Ungedanken und Wehren. Zu den Sehnswürdigkeiten von Fritzlar zählt das überdurchschnitlich gut erhaltene mittelalterlich dominierte Stadtbild mit zahllosen Fachwerkhäusern inklusive der zumeist intakten zirka 2,7 km langen Stadtmauer, die den mittelalterlichen Stadtkern schützt. Das Rathaus ist das älteste offiziell genannte und bis heute als solches genutzte Verwaltungsstätte in der Bundesrepublik.

Fritzlar ist vor allem ein Verwaltungszentrum, mit öffentlichen und kirchlichen Behörden, Krankenhaus, Schulen, einem Amtsgericht etc. Ergänzend dazu kommen Restaurants, Ärzte, Einkaufszentren, Läden, Reparaturbetriebe, Kinos, Sportstätten als auch etliche andere private Serviceanbieter. Fritzlar zählt aufgrund seiner traumhaften City und des Einkaufszentrums "Domstadt-Center" zu den hochfrequentierten Einkaufsorten der Region. Die Region um Fritzlar ist eines der wichtigsten Anbaugebiete für Weißkohl in Deutschland und in Fritzlar existiert die weltgrößte Sauerkrautproduktion.


Mögliche Neubaugebiete in Bad Wildungen & Fritzlar

Interessante Neubaumöglichkeiten findet man z.B. hier: Stadtblick, Möhrenweg in Cappel, Am Hohlen Graben, Am Warteköppel, Auf dem Hügel, Am grünen Rain und am Lindenweg in Fritzlar.

Erfahrene Bauspezialisten in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB-Büro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren im Raum Kassel, Baunatal, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Warburg, Wolfhagen, Bad Wildungen, Melsungen, Witzenhausen, Eschwege, Homberg und Hessisch Lichtenau verantwortlich. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er hat eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB vorgesehenen ständigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Hauskauf kompetent anzugehen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu beraten und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Einfamilienhaus Hannoversch MündenBausachverständiger Nasse Wand Baunatal GuxhagenSachverständiger Nasser Keller Warburg HofgeismarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Warburg HofgeismarBaugutachter Doppelhaushälfte KasselBauherrenberater Warburg HofgeismarBaumängelbeseitigung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenSachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenBauexperte KasselBauabnahme Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Doppelhaus Baunatal GuxhagenBausachverständiger Kellersanierung KasselSchimmelschaden Bausachverständiger Hannoversch MündenGutachter Kellerabdichtung KasselBaugutachter Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarEnergetische Sanierung Hannoversch MündenBlower-Door-Test Baugutachten Bad Wildungen FritzlarBaustellenprotokoll Baunatal GuxhagenBauberatung Hannoversch MündenBausachverständiger Doppelhaus KasselBauabnahme Neubau Baunatal GuxhagenBlower-Door-Test Hannoversch MündenBausachverständiger Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Eigentumswohnung ETW KasselBaugutachter Schimmelsanierung Hannoversch MündenGutachter Hannoversch MündenSachverständiger KasselBaugutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarGutachter Kellersanierung Warburg HofgeismarBaustellenprotokoll Hannoversch MündenGutachter Doppelhaus KasselBauexperte Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasser Keller Warburg HofgeismarBaugutachter Nasse Wand Bad Wildungen FritzlarBauinspektion Hannoversch MündenGutachter Einfamilienhaus Baunatal GuxhagenBaugutachter Doppelhaus Baunatal GuxhagenSachverständiger Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarBaubegleitende Qualitätskontrolle Warburg HofgeismarBaugutachter Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Mehrfamilienhaus Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kleber:
Eine bekannte und vielfach zu findende leichtflüchtige organische Verbindung ist Formaldehyd. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, vielen Heimtextilien, Teppichböden und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt mitunter Jahre lang auf die Bewohner ein und kann unter anderem Kopfschmerzen, Übelkeit, Husten, Kreislaufbeschwerden, Nervosität, Schlaflosigkeit und Depressionen zur Folge haben. Wer unter diesen Problemen leidet, selte seine Wohnräume daraufhin untersuchen lassen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.