Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baugutachter Nasser Keller Kassel

Baugutachter "Nasser Keller" in Kassel

Baugutachter Nasser Keller ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baugutachter "Nasser Keller" in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Baugutachter steht für angewandten Verbraucherschutz

Ein Hausbau sollte stets mit einem selbst bestellten Baugutachter erfolgen. Während der Errichtung des Hauses beobachtet der Baugutachter die einzelnen Phasen auf der Baustelle fortwährend in bestimmten Abständen und bewertet die Korrektheit der Ausführung. Hochwertige Baugutachter arbeiten dabei immer produkt-und firmenneutral, sind nicht weisungsgebunden von Baufinanzberatern, Lieferanten, Architekten, Fachplanern, Maklern oder anderen Unternehmern. Ein guter Baugutachter weist stets auch auf denkbare Interessenkonflikte hin und nimmt nur Mandate an, die weder ihn nich seinen Häuslebauer nicht in Beurteilungsnöte bringen. Solide Baugutachter nehmen nebenbei bemerkt auch keine Provisionen an. Ihr Honorar bezahlt prinzipiell der Häuslebauer.

Gerade wer eine alte Bestandsimmobilie erstehen will, sollte sich niemals nur auf das äußere Aussehen des Eigenheimes verlassen. Selbst zwei Begutachtungen reichen da kaum mehr aus, um die Bauqualität der Immobilie wirklich abschätzen zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Wagnis viel zu umfangreich, selbst ganz oft schlimme Ausführungsmängel nicht zu erkennen. Deswegen empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Kaufvertrages die alte Immobilie durch einen unparteiischen Baugutachter prüfen zu lassen. Einzig ein Baugutachter kann nach detallierter Überprüfung beurteilen, ob ein Eigenheim seinen Handelspreis tatsächlich wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind auf Ihrer Seite bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Besonders viele Immobilienkäufer erwarten hohe Gebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist die Furcht grundsätzlich unberechtigt. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, darf für die sorgfältige Begutachtung seines Hauses im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR rechnen. Dies ist aber bestens eingesetztes Geld, wenn folglich unbezahlbare Fehlkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein gewissenhaftes Baugutachten seines Objektes, muss er meistens stets mit heimlichen Mängeln und u.U. enormen Kosten für die dringende Sanierung kalkulieren. Die Praxis demonstriert, dass irgendwo stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Laien nicht ins Auge springt, ein Baugutachter aber als Knackpunkt für denkbare Baumängel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, komische Düfte, alte Heizungsanlagen, Nässe am Fensterrahmen, Raumecken mit aufgewellten Tapeten oder wo der Anstrich abblättert, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich kostenintensive Baumängel tarnen, wie z.B. faule Abdichtungen, beschädigte Leitungen, Schimmelpilze und Schädlinge oder feuchte Dämmungen.

Hierbei muss dahinter sich nicht immerzu ein intrigantes Betragen verbergen. Sehr viele Hausverkäufer sind diese Mängel selbst nicht klar. Einzig die Einbeziehung von einem Baugutachter kann den Hauskäufern vor den Auswirkungen versteckter Baufehler bewahren. Damit außerdem Sie keine ärgerlichen Überraschungen erfahren, vertrauen auch Sie der Bausachkenntnis unserer Baugutachter.


Ein nasser Keller muss vom Bausachverständigen begutachtet werden

Ein feuchter Keller kann zu einem ernsten Thema führen. Gebäudeeigentümer sind in diesem Fall sehr gut beraten, sich umfassend über Sanierungsmöglichkeiten schlau zu machen, für den Fall das Sie feuchte Bereiche in den Kellerräumlichkeiten bemerkt haben.

Frühzeitig bemerkt, muss ein feuchter Keller nicht unbedingt schwerwiegende und langwierige Reparaturarbeiten zur Folge haben. Ein nasser Keller kann insbesondere nachteilige Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Hausbesitzer haben. Schimmelbildung und Sporenablagerungen sind nicht selten der Grund für gesundheitliche Bedrohungen. Ein Anlass mehr, dem nassen Keller den Kampf anzusagen. Der nasse Keller ist ganz bestimmt eine Angelegenheit für den Experten. Fragen sie zu allererst einen erfahrenen Bauberater z.B. vom Verband privater Bauherren, um die Größe des Wasserproblems zu bestimmen. Allein ein gut geschulter Profi weiß über die zweckmäßigen Vorgehensweisen, wie ein nasser Keller unverzüglich und wirksam repariert werden kann.

Einen Keller nachhaltig abdichten zu lassen, rechnet sich schnell. Weshalb? Im Vergleich zu einem dauerhaft durchnässten und unter Umständen vom schimmelpilz durchzogenen Kellerraum kann ein unbelasteter Keller unterschiedlich genutzt werden. Neben den häufig zu findenden Vorratskammern bietet ein Keller ebenso die Möglichkeit für Hobbybereiche und Waschküchen.

Ohne eine erfolgreiche Kellerabdichtung verkörpert jede Kellernutzung weiterhin ein großes Gesundheitsrisiko. Eindringendes Wasser könnte u.U. Möbelstücke aus Holz sowie Elektronikartikel unbrauchbar machen. Auch die Lagerhaltung von Nahrung und ähnlichen verderblichen Waren ist regelmäßig problematisch, wenn immer noch Feuchtigkeit in den Keller gelangen kann.

Neben einem Feuchteschaden an den gelagerten oder nutzbaren Gegenständen im nassen Keller gibt es die Gefahr von Schimmel. Schimmel ergibt nach einer gewissen Zeit immer Sporen, die sich in der Raumluft kurzfristig verbreiten. Bereits wenige Sporen können deutliche Gesundheitsschäden entstehen lassen, wenn diese dauerhaft in die Lunge gelangen.

Dazu muss der Keller nicht einmal aufgesucht werden. Die Schimmelsporen werden selbst durch kleinste Öffnungen einer verschlossenen Kellertür in den restlichen Teil des Gebäudes kommen und die Gesundheit von Mensch und Tier bedrohen. Ausdrücklich wenn sich Kinder viel im Haushalt aufhalten, ist sofortiges Tätigwerden und eine ordnungsgemäße Kellerabdichtung unbedingt ratsam.

Bevor die Aktivitäten starten, sollte sich der Experte ein Urteil von den Ursachen für den Nässeeinbruch machen. Ohne die genaue Bestandsaufnahme, lässt sich ein nasser Keller nicht wirklich nachhaltig sanieren. Der Grund gibt schließlich die Marschrichtung vor. Denkbare Ursachen finden sich unter Umständen viele. Nicht selten liegt die Ursache für einen nassen Keller in einer nur mangelhaften Belüftung. Auch defekte Rohre können ursächlich dafür sein, dass ein nasser Keller sich abzeichnet. Derlei Ursachen sind meist schnell samiert. Sehr viel aufwändiger wird es, wenn entdeckt wird, dass die Feuchtigkeit von Draußen in den Keller sickert. Ein hoher Wasserspiegel führt beispielsweise dazu, dass Feuchtigkeit in das Mauerwerk zieht. Auch Bauwerke mit Hanglage sind nicht selten durch einsickernde Nässe gefährdet. Dabei kann es schon sein, dass mächtigere Geschütze für eine anhaltende Instandsetzung aufgefahren werden müssen. Aber selbst dann ist ein nasser Keller kein unabwendbares Schicksal. Fragen Sie daher am besten zunächst die Sanierungsexperten vom VPB, wenn Sie Feuchtigkeit in Ihren Räumen entdeckt haben. Im Rahmen einer Begehung unmittelbar bei Ihnen im Haus nehmen wir die Beeinträchtugungen auf und unterbreiten Ratschläge für eine effektive Instandsetzung des nassen Kellers.


Hausbau in der Region Kassel

Leben in Kassel

Die Großstadt Kassel, die bis ins Jahr 1926 amtlich noch mit C am Anfang geschrieben wurde, ist eine berühmte Universitätsstadt. Kassel ist die alleinige einwohnerstarke Stadt im Raum Nordhessen und hinter Frankfurt am Main und Wiesbaden die drittgrößte Stadt in Hessen. Kassel war vor etlichen Jahren auch schon einmal die Hauptstadt von Hessen und hatte zwischen 1277 und 1866 die Funktion der Hauptstadt zu bekleiden. Die Stadt ist in diesen Tagen Sitz des Regierungspräsidiums Kassel und des Landkreises Kassel. Sie schafft eines der 10 Oberzentren in Hessen. Für die weireichende Bekanntheit von Kassel sorgt vor allem die seit 1955 im Turnus von 4-5 Jahren veranstaltete Kunstausstellung "documenta". Deshalb führt Kassel seit März 1999 amtlich den Zusatz "documenta-Stadt".

Die Zahl der dort wohnenden Personen Kassels überschritt bereits im Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer der einwohnerstärkeren Städte wurde. Im Dezember 2009 listete Kassel annähernd 194.775 Anwohner. Kassel liegt rund 70 Kilometer im Nordwesten des geografischen Mittelpunkts von Deutschland.

Kassel wird um die gesamte Stadt durch Bergverläufe eingeschlossen. Dazu rechnet man die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes im Nordosten, den Hohen Habichtswald im Westen, den Kaufunger Wald im Osten und der Söhre im Südosten und Süden. Diese 5 Mittelgebirge sind durch zwei nördlich und im Süden von Kassel gelegene und in Ost-West-Richtung verlaufende Höhenrücken miteinander verbunden.

Vom Wetter her ist es in Kassel deutlich wärmer und milder als in der übrigen Mittelgebirgsregion. Durch der Talkessellage und den höher befindlichen Waldflächen ist die Stadt vor Unwetterlagen abgeschirmter und man registriert wegen der sich wenig bewegenden Luftmassen vor allem im Sommer in den niedriger gelegenen Stadtgebieten immer wieder 3-5 Grad höhere Temperaturen als außerhalb der Stadt.

An die Stadtfläche grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar und die Gemeinden Fuldatal, Fuldabrück, Kaufungen, Lohfelden und Niestetal an. Kassel wurde mittels drei Bundesautobahnen (A7, A44 & A49), 5 Schnellstraßen und durch einige Eisenbahnverbindungen an die hessische Infrastruktur angeschlossen.

Neubaugebiete in Kassel

Für die Stadt Kassel als Heimat sprechen die folgenden Vorteile:
- die besonders vielen Einkaufs-, Sport- und Ausflugsangebote
- das umfangreiche Kunst- und Kulturangebot
- die medizinische Optimalversorgung
- ein vielfältiges Angebot an Bildungseinrichtunngen und Kinderbetreuung - und für später die Hochschule.

Aus diesem Grund ist es naheliegend, dass in Kassel der Bedarf an Bauland und Wohnraum in Kassel unverdrossen steigt. Es ist zu erwarten, dass in Kassel genauso die Nachfrage an Ein- und Zweifamilienhausflächen auch in Zukunft stabil bleiben wird.


Neue Bauflächen in Kassel

Interessante Neubaumöglichkeiten gibt es z.B. hier: Dresdener Straße, Umbachsweg, Harleshausen, Wahlebach, Forstbachweg, Nordshausen, Wegelänge, Dönche/Brasselsberg, Zum Feldlager, Helsa, Vellmar-Nord oder Söhrewald.

In den zurückliegenden Jahren hat Kassel eine aktive Bauplatzstrategie betrieben. Es finden sich gute Bauflächen sowohl im innerstädtischen Bereich als auch im Umland. Besonders viele Bauflächen befinden sich in den äußeren Stadtviertel. Große Vorteile sind dabei häufig die kurze Entfernung zu Gewässer, Wiesen und Wälder, Spazierengehen an der frischen Luft. Besonders für Familien mit Kindern sind solche Orte sinnvoll. Stille Lagen existieren z.B. in Dörnbergstraße, Kurhausstraße, Staufenbergstraße, Leuschnerstraße–Magazinhof, Salzmann-Areal sowie Bergpark Wilhelmshöhe.

Beste Baubetreuung in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Mitglieder in der Region Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Wolfhagen, Baunatal, Warburg, Eschwege, Witzenhausen, Bad Wildungen, Homberg, Melsungen und Hessisch Lichtenau zuständig. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Hausbau oder Immobilienkauf fachkundig zu lösen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baumängelbeseitigung Warburg HofgeismarBaustellenprotokoll Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelsanierung Warburg HofgeismarSchimmelschaden Sachverständiger Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenBaugutachter Einfamilienhaus KasselBaugutachter Baunatal GuxhagenBausachverständiger Schimmelpilz Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenKellersanierung Warburg HofgeismarBaugutachter Hannoversch MündenBaugutachter Nasser Keller Hannoversch MündenBaugutachter Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Kellersanierung Bad Wildungen FritzlarBaustellenprotokoll KasselSachverständiger Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarEnergieberatung KasselBaugutachter Nasse Wand Warburg HofgeismarBausachverständiger Schimmelpilz Warburg HofgeismarBauprotokoll Baunatal GuxhagenBausachverständiger Baunatal GuxhagenGutachter Baunatal GuxhagenBaubegutachtung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Nasse Wand Hannoversch MündenBaukontrolle KasselBausachverständiger Baubeschreibung KasselBausachverständiger Kellersanierung KasselEnergetische Sanierung KasselSachverständiger Baubeschreibung KasselSachverständiger Nasse Wand KasselBaugutachter Neubaubegleitung Hannoversch MündenSchimmelsanierung Baugutachter Bad Wildungen FritzlarBaufachmann Bad Wildungen FritzlarBaumängelbeseitigung Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilze Warburg HofgeismarBaufachmann Warburg HofgeismarBauabnahme Baunatal GuxhagenBauexperte Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelpilze Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelsanierung Hannoversch MündenBaumängelgutachten Hannoversch MündenSachverständiger Mehrfamilienhaus Hannoversch Münden


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dämmstoffe:
Dämmstoffe spielen eine wichtige Rolle beim Hausbau. Sie schützen Häuser im Winter gegen Kälte und im Sommer gegen Hitze. Gesundheitlich unbedenklich sind im Prinzip alle Dämmstoffe aus natürlichen Fasern, wie etwa Hanf, Flachs, Holz, Kork, Schafwolle, Roggen, Schilf oder Zellulose. Schwierigkeit bei der Auswahl des geeigneten Baustoffes: Nicht alle Naturdämmstoffe entsprechen den brandschutztechnischen Vorschriften. Sie werden aus diesem Grund häufig nachgerüstet - zum Teil mit unproblematischen, zum Teil aber auch mit gesundheitlich bedenklichen Stoffen. Es ist darum wichtig, schon bei der Planung des Hauses über zusätzlichen konstruktiven Brandschutz nachzudenken, damit die Natur belassenen Dämmstoffe auch im privaten Wohnhaus eingebaut werden können. Der Bausachverständige hilft dabei weiter.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.