Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baugutachter Kellersanierung Bad Wildungen Fritzlar

Baugutachter Kellersanierung in Bad Wildungen und Fritzlar

Baugutachter Kellersanierung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baugutachter Kellersanierung in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Baugutachter ist stets empfehlenswert

Der Bau der eigenen vier Wände sollte grundsätzlich mit einem selbst bestellten Baugutachter geplant werden. Im Zuge der Bauphase begleitet der Baugutachter die einzenen Arbeitsschritte auf der Baustelle immer wieder und sichert die Korrektheit der einzelnen Arbitsschritte. Gute Baugutachter arbeiten strikt unvoreingenommen, sind nicht weisungsgebunden von Fachplanern, Baufinanzberatern, Architekten, Lieferanten, Unternehmern oder Maklern. Ein guter Baugutachter weist stets auch auf denkbare Interessensprobleme hin und akzeptiert nur Aufträge, die weder ihn nich seinen Kunden nicht in Entscheidungskonflikte bringen. Solide Baugutachter nehmen übrigens auch keine Provisionen an. Die finzielle Honorierung übernimmt immer der Häuslebauer.

Gerade wer eine ältere Bestandsimmobilie erwerben möchte, sollte sich nicht nur auf den äußeren Zustand des Einfamilienhauses verlassen. Selbst zwei Ortsbegehungen reichen da nur aus, um den Wert des Altbaus wirklich bewerten zu können. Als Nichtfachmann ist die Gefahr viel zu hoch, selbst u.U. große Ausführungsfehler nicht zu markieren. Demzufolge empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Bestätigung des Kaufvertrages die gebrauchte Immobilie durch einen produktneutralen Baugutachter untersuchen zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach genauer Überprüfung bewerten, ob ein Bau seinen aufgerufenen Preis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind auf Ihrer Seite bei Ihrem Bauvorhaben

Sehr viele Immobilienerwerber erwarten kostspielige Abrechnungspreise bei einem Baugutachter. Dabei ist die Furcht rundweg gegenstandslos. Wer ein Hausgutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, darf für die detallierte Begutachtung seines Eigenheims durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Das ist aber hervorragend genutztes Geld, wenn deshalb preisintensive Fehlkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein hochwertiges Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er erfahrungsgemäß stets mit verdeckten Unzulänglichkeiten und nicht selten schwerwiegenden Aufwendungen für die erforderliche Wiederherstellung planen. Die Erfahrung zeigt, dass allerorten immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Laien nicht auffällt, ein Baugutachter aber als Anzeichen für denkbare Unzulänglichkeiten zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Düfte, altertümliche Kamine, Feuchtigkeit am Fensterrahmen, Raumecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe abblättert, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den im Dachstuhl. Hinter solchen Einzelheiten können sich unerfreuliche Makel verbergen, wie zum Beispiel verfaulte Außenabdichtungen, kaputte Rohre, Fäulnisse und Schädlinge oder nasse Dämmungen.

Dabei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein hinterlistiges Betragen verbergen. Viele Immobilienverkäufer sind diese Mankos selbst nicht vertraut. Nur die Einbeziehung von einem Baugutachter kann den Hauskäufern vor den Auswirkungen unerkannter Unzulänglichkeiten beschützen. Damit ferner Sie keine schrecklichen Offenbarungen erleiden, vertrauen auch Sie der Erfahrung unserer Baugutachter.


Eine saubere Kellersanierung erfordert einen spezialisierten Baufachmann

Sie haben Bedarf an einen Fachmann vom VPB mit Erfahrung auf dem Gebiet Kellersanierung? In Sachen Fassaden-, Keller- und Wandsanierung sind unsere erfahrenen Baugutachter seit vielen Jahren für Sie die erste Adresse. Wir begutachten produktneutral und sind stets der starke Partner an Ihrer Seite.

Es gibt unterschiedliche Ursachen für einen undichten Keller. Die alte DIN 18195 unterscheidet hierbei u.a. die Fälle Bodenfeuchte und zeitweise stauendes Sickerwasser. Besitzt ein Altbau keine Kellerabdichtung oder hat diese im Verlauf der Zeit an Wirksamkeit verloren, kann aus dem Erdreich Bodenfeuchtigkeit ungebremst in die Kelleraußenmauern eindringen. Neben von der Seite eindringender Feuchtigkeit differenzieren Sanierungsfachleute (nicht-)drückendes Wasser, Schlagregen sowie kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In anderen Situationen kommen nasse Kellerwände von einem unentdeckten Wasserschaden oder Kondensation. Eventuell stecken auch beschädigte Drainagen oder ungenügend abgedichtete Kellerfenster dahinter. Sind die Wände schon länger heftig durchfeuchtet und haben sich schon Schimmelausblühungen gebildet, kann hygroskopische Feuchtigkeit das Problem verschärfen: Dann nimmt das kristallisierte Salz noch mehr Feuchtigkeit aus der Luft auf und reichert die Wände noch mehr mit Wasser an.

Hier folgt eine Liste zu Auffälligkeiten, die auf die Dringlichkeit einer Kellerabdichtung hindeuten:
  • Abblätternder Putz
  • Muffiger Geruch
  • Risse im Mauerwerk
  • Grundwasser im Keller
  • Feuchte Kellerwände
  • Ausblühungen
  • Schimmel im Keller
Dringt die Nässe durch die nicht oder nicht ausreichend abgedichteten Kelleraußenwände in das Kellergeschoß ein, benötigt man eine vertikale Abdichtung. Vertikalsperren werden in der Regel an der Kelleraußenwand errichtet: Nur auf diese Weise können Sie das Mauerwerk vor zusätzlicher Durchfeuchtung schützen. Für gewöhnlich stehen Wohnimmobilieneigentümern diese Lösungen der nachträglichen Kellerabdichtung von der Außenseite offen. Wichtig dabei zu beachten ist, dass nicht sämtliche Methoden auch drückendem Wasser standhalten:
  • bitumenfreie Abdichtung mittels mineralischer Dichtschlämmen
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
  • Braune Wanne mit Bentonit
  • K-Wanne aus Polyethylen- oder PVC-Bahnen
Dringt das Wasser von unten in die Wände ein und steigt dort durch Poren und Kapillaren hinauf, liefert nur eine horizontale Sperre langfristigen Schutz. Diese kann im nachhinein von innen eingebaut werden. Arbeitsumfang und Sanierungskosten variieren bei den möglichen Lösungswegen deutlich. Welcher Lösungsweg überhaupt sinnvoll sind, hängt zum Beispiel von der Beschaffenheit der Kellerwände sowie den schon vorliegenden Schäden ab.

Mit diesen Methoden lässt sich eine Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Nässe im Nachhinein einrichten:
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Injektionsverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren
  • Mauersägeverfahren
  • Bohrkernverfahren
  • Mauertauschverfahren

Sie haben den Plan Mauerwerk, Fassade oder Keller Ihres Hauses professionell sanieren zu lassen? Dann müssen Sie einen Baupezialisten vom Verband Privater Bauherren beobachten lassen, dass sämtliche geplante Arbeiten sachgerecht sind und fachgerecht ausgeführt werden. Bereits bei der Auswahl des Handwerkers können wir von Vorteil sein, weil wir besser einschätzen können, was speziell angeboten wird und ob diese Umsetzung als Lösung geeignet ist.

Ein paar spezielle Hintergründe zu bestmöglichen Arbeiten im Bereich Kellersanierung:

Eine gefühlte Ewigkeit hat der Keller bei Gebäudeeigentümern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war meistens nicht mehr als ein blanker Nutzraum - er wurde genutzt als Abstellraum, Lagerfläche oder Vorratszimmer. Um die Kellersanierung wurde sich sehr oft erst dann gekümmert, wenn gravierende Einschränkungen beispielsweise durch eindringende Feuchtigkeit erwartet werden mussten. Die Zeiten haben sich ein wenig gewandelt. Heutzutage dient der Keller unter anderem als Gästezimmer, Partyraum, Hobbyraum oder als eigener Wellnessbereich. Viele Hauseigentümer haben sich etwa eine eigene Sauna im Keller eingerichtet.

Die Kellersanierung zur Erhaltung der Bausubstanz!

Diese Entwicklung bringt den Keller immer stärker ins Bewusstsein der Bewohner. Feuchte Flächen, Schimmel und abblätternder Putz müssen abgetragen werden, damit der Keller dauerhaft genutzt werden kann. Logisch, dass unter diesen Umständen die Kellersanierung zu einem tatsächlichen Thema wird. Und eines ist ganz offensichtlich: Die vollständige und fachgerechte Kellersanierung ist eine Aufgabenstellung für den Experten. Ehe die Kellersanierung angefangen werden kann, sollte erstmal eine Zustandsbeschreibung erbracht werden: Welche Schäden und welcher Reparaturumfang liegen tatsächlich vor? Welcher Nutzen wird mit der Kellersanierung erreicht? Sollen nur Defekte, die die Substanz des Gebäudes beeinträchtigen behoben werden oder dient die Kellersanierung dazu, aus einem einstigen Nutzraum ergänzenden Wohnraum bereit zu stellen? Man sieht schon hierbei, dass der Kellersanierung besser ein Plan vorangehen sollte. Die folgende Nutzung der Kellerräume gibt die Marschroute der Sanierungdes Kellers vor. Ganz klar, dass hierbei auch Leistungsumfang und Ausgaben von Bedeutung sind. Wer eine intensivere Verwendung seines Kellers plant, dem sollten Sanierungen von leichter optischer Natur nicht ausreichen.

Um einen vernünftigen Plan für die beabsichtigte Kellersanierung zu verfassen, sollten die Kellerräume von einen Experten in Augenschein genommen werden. Vor allem ein unabhängiger Gutachter für Sanierungsfälle kann wirklich bewerten, welche Arbeiten die Kellersanierung enthalten sollte, sodass der Keller danach im Sinne der Auftraggeber genutzt werden kann.


Wohnregion in und um Bad Wildungen & Fritzlar

Baugutachter für Immobilien in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich bis 1906 noch Nieder-Wildungen und ist eine kleine Stadt mit Kurort und Heilbäderzentrum im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war zahlreiche Jahre eines von 5 hessischen Landesbädern. Bad Wildungen befindet sich am Rande des Kellerwalds im sogenannten Ferienland Waldeck. Die Stadt, die sich im Osten des Hombergs ausbreitet, wird von der Wilde durchflossen, die beim Gemeindeteil Wega in die Eder einmündet. Dieser Fluss führt in, weiter flussaufwärts, den Edersee, einen Stausee, der sich etwa 10 Kilometer nordwestlich der Kernstadt von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen leben zurzeit knapp 17.285 Anwohner auf einem Areal von knapp 120,2 Quadratkilometern. Das entspricht einer Einwohnerdichte von beinahe 145 Personen pro qkm. Der insbesondere als Wohnstätte begehrte Ort Bad Wildungen gilt ebenso als ausgesprochene Stadt für Pendler.

Nachbarorte von Bad Wildungen

Die folgenden Gemeinden findet man in der Nachbarschaft von Bad Wildungen: die Gemeinde Bad Zwesten (südöstlich), die Gemeinde Haina (südlich), die Gemeinde Edertal (nördlich), die Stadt Fritzlar (östlich) sowie die Stadt Frankenau (westlich).

Als ursprüngliche Siedlung mit der Bezeichnung Wildungen auf dem Gebiet der heutigen Stadt Bad Wildungen nennen Historiker das Dorf Wildungen mit einer Erwähnung zwischen 775 und 786 in einer Urkunde der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Orte Reinhardshausen, Reitzenhagen und Altwildungen wurden 1940 eingemeindet. Im Verlauf der Gebietsreform im Land Hessen folgten auf eigenen Wunsch die Gemeinden Albertshausen, Braunau, Wega und Hundsdorf.

Mit der City hat Bad Wildungen 14 Ortsteile, die überwiegede Zahl sind Walddörfer: Bergfreiheit, Albertshausen, Armsfeld, Braunau, Altwildungen, Reinhardshausen, Bad Wildungen (Kernstadt), Odershausen, Hundsdorf, Frebershausen, Reitzenhagen, Mandern, Hüddingen und Wega. Oberhalb von Bad Wildungen findet man das Barockschloss Friedrichstein, dessen Errichtung 1660 angefangen wurde und 1714 von Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggestellt wurde. Im Innenstadtbereich und entlang der Brunnenallee findet man zahllose Villen des Historismus. Vor der Jahrtausenwende wurde der Kurpark der Stadt Bad Wildungen in Richtung Westen durch einen grünen Übergang mit dem anliegenden Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark zusammengelegt, der auf diese Weise mit einer Grundfläche von gut 50 Hektar als der größte Kurpark Europas anzusehen ist.

Viele gute Gründe sprechen für den Wohnort Fritzlar:

Fritzlar ist eine kleine Ortschaft und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im nordhessischen Landkreis Schwalm-Eder. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar liegt im nordhessischen Bergland zirka 25 km im Südwesten von Kassel, am südlichen Rand der Fritzlarer Börde und am Nordufer der Eder. Die benachbarte Region der Stadt ist durch fruchtbare Ackerböden und viele, häufig bewaldete Basaltkuppen gekennzeichnet, von denen zahlreiche mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "versehen" sind; dazu zählen u.a. die Heilgenburg und die Altenburg bei Felsberg, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Obernburg und die Wenigenburg in Gudensberg, die Büraburg bei Fritzlar, die Ruine Falkenberg bei Wabern und die Burg Jesberg in Jesberg.

Derzeit leben in der Stadt auf einer Fläche von circa 88,82 km² beinahe 14.805 Einwohner. Dies entspricht einer Anwohnerdichte von um und bei 167 Personen pro Quadratkilometer. Die hier genannten Orte liegen in der Nachbarschaft von Fritzlar: die Stadt Borken, die Gemeinde Bad Emstal, die Gemeinde Bad Zwesten, die Stadt Niedenstein, die Städte Gudensberg und Felsberg, die Stadt Naumburg, die Stadt Bad Wildungen sowie die Gemeinde Edertal. Neben der Kernstadt von Fritzlar selbst gibt es u.a. diese Ortsteile: Haddamar, Ungedanken, Obermöllrich, Lohne, Rothhelmshausen, Cappel, Geismar sowie Wehren. Zu den Besonderheiten Fritzlars rechnet man das überdurchschnitlich gut erhaltene mittelalterlich dominierte Stadtbild mit zahllosen Fachwerkhäusern inklusive der zumeist intakten rund 2,7 km langen Stadtmauer, die den mittelalterlichen Innenstadtbereich umgibt. Das Rathaus ist das älteste urkundlich erwähnte und bis heute als solches verwendete Verwaltungshaus in Deutschland.

Fritzlar ist vor allem ein Verwaltungsstandort, mit öffentlichen und kirchlichen Ämtern, einem Amtsgericht, Schulen, Krankenhaus und so weiter. Hinzu kommen Sportstätten, Kinos, Einkaufszentren, Restaurants, Ärzte, Läden, Reparaturbetriebe als auch diverse private Serviceanbieter. Fritzlar gehört wegen seiner reizvollen Kernstadt und des Einkaufszentrums "Domstadt-Center" zu den beliebtesten Einkaufsplätzen der Region. Die Fläche um Fritzlar ist eines der Hauptanbaugebiete für Weißkohl in Deutschland und in Fritzlar steht die weltgrößte Sauerkrautfabrikation.


Mögliche Neubaugebiete in Bad Wildungen & Fritzlar

Interessante Bauprojekte gibt es zum Beispiel hier: Am Hohlen Graben, Auf dem Hügel, Möhrenweg in Cappel, Am Warteköppel, Am grünen Rain, Stadtblick als auch am Lindenweg in Fritzlar.

Bauherrenberatung in Bad Wildungen & Fritzlar

VPB Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Mitglieder in der Region Kassel, Wolfhagen, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Warburg, Baunatal, Hofgeismar, Homberg, Hessisch Lichtenau, Melsungen, Eschwege, Bad Wildungen und Witzenhausen aktiv. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Wohnungskauf kompetent anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich umfassend zu beraten und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine schwerpunktmäßigen Tätikeitsbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauexperte Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenBaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Schimmelsanierung KasselBauexperten KasselBauberatung Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellerabdichtung KasselBausachverständiger Mehrfamilienhaus Hannoversch MündenSchimmelsanierung Sachverständiger Bad Wildungen FritzlarAltbaugutachten Baunatal GuxhagenBaugutachter Schimmelpilz Baunatal GuxhagenBausachverständiger Nasser Keller KasselBaufachleute Bad Wildungen FritzlarBlower-Door-Test Hannoversch MündenSchimmelschaden Bausachverständiger Hannoversch MündenSchimmelschaden Baugutachter Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Kellerabdichtung KasselBaugutachter Neubau KasselBausachverständiger Nasse Wand Warburg HofgeismarBaufachmann Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasse Wand Hannoversch MündenSachverständiger Schimmelsanierung KasselBausachverständiger Reihenhaus Warburg HofgeismarBaugruppen Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Schimmelsanierung Hannoversch MündenBausachverständiger Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarGutachter Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarSchimmelschaden Bausachverständiger Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellersanierung Warburg HofgeismarBaugutachter Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Nasser Keller KasselSchimmelschaden Bausachverständiger KasselSchimmelsanierung Bausachverständiger Bad Wildungen FritzlarBaumängelbeseitigung Warburg HofgeismarBaugutachter Neubaubegleitung Warburg HofgeismarGutachter Schimmelpilz Hannoversch MündenBausachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelpilze Warburg HofgeismarGutachter Reihenhaus Baunatal GuxhagenBauberater Warburg HofgeismarGutachter Baubeschreibung KasselGutachter Reihenhaus Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutz, konstruktiver:
Holzhäuser, gleichgültig ob in Skelettbauweise, als Rippenbau oder als Massivholzkonstruktion konzipiert, sind - materialgerecht geplant und fachlich korrekt ausgeführt und gepflegt - annähernd so beständig und dauerhaft wie Steinhäuser. Wichtig beim Holz ist der so genannte konstruktive Bautenschutz. Darunter verstehen Fachleute zum Beispiel ein weiter über die Fassaden hinausgezogenes Dach, das die Hauswände vor Regenwasser schützt, oder den Schutz des Hirnholzes vor eindringendem Wasser und die Verwendung von besonders resistentem Holz in wasserbelasteten Bereichen. Wichtig beim Holzhaus ist immer: Holz muss trocken sein oder nach einem Regenguss zumindest schnell wieder abtrocknen können. Trockenes Holz mit einer Holzfeuchte von unter 20 Prozent ist nach Erkenntnissen versierter Fachleute sicher vor Pilzbefall. Dauerhaft feuchtes Holz dagegen fault und bietet Pilzen und Schädlingen Angriffsflächen. Gelingt es, das Haus durch konstruktive Maßnahmen trocken zu halten, dann kann auf chemische Holzschutzmittel komplett verzichtet werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.