Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baugutachter Eigentumswohnung ETW Warburg Hofgeismar

Baugutachter Eigentumswohnung (ETW) in Warburg und Hofgeismar

Baugutachter Eigentumswohnung ETW ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachter Eigentumswohnung (ETW) in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Baugutachter gehört zu jeden Neubau

Der Neubau eines Eigenheims sollte immer nur mit einem eigenen Baugutachter geplant werden. Während der Bauphase kontrolliert der Baugutachter die einzelnen Abschnitte auf der Baustelle fortwährend in bestimmten Abständen und protokolliert die geleisteten Arbeiten. Solide Baugutachter arbeiten dabei stets firmen- und produktneutral, sind nicht weisungsgebunden von Lieferanten, Maklern, Unternehmern, Architekten, Fachplanern oder Baufinanzberatern. Ein seriöser Baugutachter weist grundsätzlich auch auf auftretende Interessensprobleme hin und übernimmt nur Aufgaben, die ihn oder seinen Kunden nicht in Konflikte bringen. Seriöse Baugutachter nehmen nebenbei bemerkt auch keine Provisionen an. Ihr Honorar bezahlt stets der Bauherr bzw. Immobilienkäufer.

Speziell wer eine gebrauchte Liegenschaft kaufen möchte, sollte sich nie in erster Linie auf den äußeren Zustand des Einfamilienhauses verlassen. Selbst zwei Besichtigungen reichen da kaum mehr aus, um die Bauqualität des Baus definitiv abschätzen zu können. Als Nichtfachmann ist das Wagnis viel zu beträchtlich, selbst oftmals schlimme Unvollständigkeiten nicht zu markieren. Deshalb empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Bestätigung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen unparteiischen Baugutachter überprüfen zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach genauer Begutachtung abwägen, ob ein Bau seinen aufgerufenen Preis faktisch wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind Ihr Erfolgsfaktor bei Ihrem Bauvorhaben

Zahllose Häuslekäufer fürchten kostspielige Kosten bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Sorge völlig unberechtigt. Wer ein Hausgutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, muss für die genaue Begutachtung seines Einfamilienhauses im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR kalkulieren. Das ist jedoch bestens eingesetztes Geld, wenn deswegen teure Falscheinkäufe umgangen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein verlässliches Baugutachten seiner Immobilie, muss er erfahrungsgemäß stets mit nicht entdeckten Fehlern und oft großen Nachfolgekosten für die dringende Renovierung kalkulieren. Die Erfahrung dokumentiert, dass allerorten immer etwas im Argen liegt, was dem Laien nicht auffällt, ein Baugutachter aber als Anzeichen für mögliche Makel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, seltsame Gerüche, baufällige Heizkörper, Nässe am Fenster, Ecken mit gewellten Tapeten oder wo die Farbe abblättert, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den im Dachstuhl. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich ernste Fehler verstecken, wie beispielsweise verrottete Abdichtungen, beschädigte Rohrleitungen, Vermoderungen und Schädlinge oder feuchte Isolierungen.

Hierbei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein heimtückisches Verhalten verbergen. Viele Verkäufer sind diese Baumängel selber nicht vertraut. Allein die Engagierung von einem Baugutachter kann den Kaufinteressenten vor den Folgen verdeckter Baufehlausführungen schützen. Damit außerdem Sie keine kostenintensiven Überraschungen erleben, vertrauen auch Sie der Professionalität der VPB-Baugutachter.


Die Eigentumswohnung (ETW) - perfekte Flächennutzung, geringerer Energieeinsatz

Eigentumswohnungen sind in Großstädten die häufigste Ausprägung des Wohneigentums. Für junge Personen sind sie für gewöhnlich der Startschuss für den Wohnungsmarkt. Zunehmend begeistern sich auch Ältere wieder fürs Wohnen auf der Etage: Rentner, denen Garrten- und Hauspflege zu viel Arbeit bedeuten, suchen zielgerichtet nach barrierefreien Eigentumswohnungen, in denen sie insbesondere lange selbständig leben und wirtschaften können. Eine weitere Gruppe erwirbt gerade Eigentumswohnungen als Investition und zur Vorsorge im Alter.

Offeriert und gesucht wird gerade die gesamte Bandbreite von Eigentumswohnungen: Neubauwohnungen, Altbauwohnungen, denkmalgeschützte Immobilien, Lofts in ehemaligen Gewerbeimmobilien, Penthäuser und sogenannte Seniorenwohnungen. Zahllose Immobilienfirmen umwerben speziell die "Silver Ager" mit gezielten Offerten für Ältere. Dieser Tage werden sehr viele Eigentumswohnungen (ETWs) spontan gekauft, weil die Immobilienkäufer die Befürchtung haben, bei großer Nachfrage und dünnem Angebot mit leeren Händen dazustehen. Allerdings selbst eine zügige Entscheidung sollte gut überlegt sein. Klären Sie Ihre Wohnvorstellungen und Anforderungen noch vor der 1. Besichtung einer Eigentumswohnung!

Unabhängig davon, ob Sie das Immobilienangebot über Internetportale, Familie, Inserate, Freunde, Kollegen oder auf einem Hinweis im Wohnviertel finden, unabhängig davon ob die angebotene Eigentumswohnung gebraucht oder neu ist, ob sie auf einer Etage zu finden ist oder zu ebener Erde, ob die Wohnungseigentümergemeinschaft aus nur einigen oder 200 Wohnungsinhabern besteht: Die Eigentumswohnung muss zu Ihnen passen.

Eigentumswohnung in einem Nachkriegshaus

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung ist es wie beim Hauskauf: Wer einen Altbau zu kaufen plant, erkennt schnell, was er da erhält! Wohnung und Umfeld können mit Bedacht betrachtet werden. Lage, Zimmeraufbau und Bausubstanz sind leicht festzustellen, ebenso die Umgebung. Bei einer Eigentumswohnung in einem älteren Wohnhaus kann man häufig sofort einziehen, zumeist sind nur kleinere Arbeiten in der Eigentumswohnung selbst erforderlich.

Eigentumswohnung: Wohneigentümergemeinschaft berücksichtigen

Sobald Sie eine Wohnung übernehmen ist ein Käufer Angehöriger einer Eigentümergemeinschaft und aus diesem Grund auch für die Pflege und Renovierung des Gemeinschaftseigentums mit verantwortlich. Schon daher sollte man eine Eigentumswohnung nicht schon nach der ersten Begutachung übernehmen. Vor allem in unseren entstehen aktuell Anlagen von Eigentumswohnungen mit mehreren hundert Eigentumswohnungen. Geschaffen werden sie von größeren Bauträgern. Für Wohnungskäufer hat das einige Risiken: Geht nämlich der Bauträger im Zuge der Bauzeit in einen Konkurs, können Bauherren unter Umständen ihren vollständigen finanziellen Aufwand verlieren. Kaufinteressenten sollten hier extrem wachsam sein und sich idealerweise ohne Aufschub an Ihren VPB-Sachverständigen wenden.


Lebensmittelpunkt in und um Warburg & Hofgeismar

Beratung von Bauherren in Warburg & Hofgeismar

Die Hansestadt Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter im Osten des Bunsdeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg verkörpert ein Mittelzentrum und ist mit gut 23.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Ortschaft der Warburger Börde.
Warburg wurde um 1010 zum ersten Mal amtlich aufgeführt. Im Jahr 1986 beging die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem großen Festprogramm. Schon im Mittelalter zählte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Desweiteren ist Warburg Mitglied des 1980 eingerichteten Städtezusammenschluss "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den amtlichen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Stadtbild wird durch historische Bauten, Stein- und Fachwerkhäuser und den Standort auf einem Berghügel geprägt. Warburg wird aufgrund der größtenteils noch vorzufindenden Stadtmauer und der Stadttürme oft als Rothenburg Westfalens umschrieben.

Warburg findet man im Osten Nordrhein-Westfalens und gehört damit zum südöstlichen Bereich des Gebietts Ostwestfalen-Lippe. Ebenso befindet sich es in der östlichen Grenzregion des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, gut 27 km im Südwesten des Dreiländerecks Niedersachsen–Nordrhein-Westfalen–Hessen. In Warburg wohnen heutzutage annähernd 22.928 Bürger auf einer Gesamtfläche von zirka 168,83 Quadratkilometern. Dies steht für einer Anwohnerdichte von ca. 136 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der besonders als Schlafstätte begehrte Ort Warburg ist ebenfalls eine typische Pendlerstadt.
Die folgenden Gemeinden grenzen an die Stadt Warburg die Gemeinden bzw. Städte Diemelstadt, Liebenau, Willebadessen, Borgentreich, Marsberg, Volkmarsen, Breuna sowie Lichtenau. Warburg erstreckt sich in 7 Stadtteile und neun Nachbarorte, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und jetzt als Stadtteile genannt werden. Zu den Stadtbezirken zählt man Bonenburg, Germete, Kernstadt Warburg, Ossendorf, Rimbeck, Daseburg und Scherfede. Zu den alten Orten im Umland von Warburg zählt man Calenberg, Herlinghausen, Dössel, Hardehausen, Dalheim, Welda, Hohenwepel, Nörde, Menne und Wormeln.

Perfekt gelegenes Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Kleinstadt im hessischen Landkreis Kassel mit knapp 16.000 Anwohnern. Hofgeismar zeigt folgende Nachbarortschaften: die Stadt Trendelburg im Norden, den Gutsbezirk Reinhardswald im Osten, die Stadt Liebenau in westliche Richtung und die Stadt Grebenstein südlich. Hofgeismar findet man in der Hofgeismarer Rötsenke über 21 km im Nordwesten von Kassel. Der Ort liegt unmittelbar südöstlich des Hofgeismarer Stadtwaldes zwischen Grebenstein im Süden und Trendelburg im Norden direkt in der Nähe der Einmündung der Lempe in die Esse. Aktuell wohnen in der Stadt auf einer Gesamtfläche von knapp 86,36 km² ungefähr 15.243 Menschen. Dies entspricht einer Anwohnerdichte von rd. 177 Personen pro Quadratkilometer.

Hofgeismar zeigt neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Ortsviertel: Hombressen, Kelze, Friedrichsdorf, Schöneberg, Carlsdorf, Hümme als auch Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. In Hofgeismar befinden sich diese Bildungsstätten: Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche", Würfelturmschule, Grundschule, Grundschule Hümme "Wiesenbergschule".


Neue Bauflächen in Warburg & Hofgeismar

Derzeitige Baugebiete findet man z.B. hier: An der Bahnhofstraße, Calenberger Straße, Hüffert Süd, Pellenbreite, Auf´m Ersen, Lütkefeld, Westlich der Bahnhofstraße, Wormeln "Zum Twisteblick", Wormeln "Nordstraße", Sonnenbrede, Hofgeismar "Kabemühlenweg", Hofgeismar "Das Köterfeld", Hofgeismar "Hohes Feld" und Hofgeismar "Auf dem Rennebaum".

In den letzten Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine offensive Bauplatzstrategie betrieben. Es gibt etliche gute Neubaugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch ausserhalb der Stadt. Besonders viele Baugebiete existieren ausserhalb des Stadtkerns. Besondere Vorzüge sind dabei oftmals die Nähe zu Wasser, Felder und Wälder, Erholung an der frischen Luft. Insbesondere für Familien mit Kindern sind solche Gebiete sinnvoll. Stille Wohnlagen finden sich beispielsweise in Dössel, Ossendorf, Daseburg, Hohenwepel "Triftweg", Calenberg, Rimbeck, Menne, Bonenburg als auch Scherfede.


Bauberater in Warburg & Hofgeismar

Das VPB-Büro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Mitglieder in der Region Kassel, Bad Wildungen, Baunatal, Warburg, Hofgeismar, Wolfhagen, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Melsungen, Hessisch Lichtenau, Witzenhausen, Homberg und Eschwege aktiv. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Hauskauf fachkundig anzugehen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu beraten und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauherrenberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baumängelbeseitigung KasselSachverständiger Doppelhaushälfte Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Reihenhaus KasselBauabnahme Eigentumswohnung ETW Warburg HofgeismarGutachter Kellerabdichtung Hannoversch MündenBaubegutachtung Hannoversch MündenAltbaugutachten Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenBauabnahme Einfamilienhaus Hannoversch MündenSachverständiger Kellerabdichtung Warburg HofgeismarBausachverständiger Nasse Wand KasselBaugutachter Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Schimmelpilz KasselGutachter Kellerabdichtung KasselBauabnahme Eigentumswohnung ETW Hannoversch MündenBaugutachter Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBausachverständige Bad Wildungen FritzlarGutachter Doppelhaushälfte Hannoversch MündenBausachverständiger Neubau Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Neubau KasselBlower-Door-Test Baugutachten Warburg HofgeismarSachverständiger Thermografie Baunatal GuxhagenBausachverständiger Kellersanierung Bad Wildungen FritzlarBausachverständige KasselSachverständiger Einfamilienhaus KasselBaugruppen Baunatal GuxhagenBaufachmann Neubaubegleitung Warburg HofgeismarGutachter Doppelhaus KasselThermografie Baugutachten Warburg HofgeismarBaubegleitung Neubau Bad Wildungen FritzlarBauabnahme Warburg HofgeismarBauherrenberater Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Gutachter Bad Wildungen FritzlarNeubau Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBauherrenberatung Baunatal GuxhagenBaugutachter Einfamilienhaus Hannoversch MündenSchimmelsanierung Sachverständiger Hannoversch MündenBaubegutachtung Baunatal GuxhagenSachverständiger Thermografie Hannoversch MündenBausachverständiger Einfamilienhaus Hannoversch MündenBaukontrolle Warburg HofgeismarSachverständiger Thermografie Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.