Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baugutachter Doppelhaus Warburg Hofgeismar

Baugutachter Doppelhaus in Warburg und Hofgeismar

Baugutachter Doppelhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachter Doppelhaus in Warburg und Hofgeismar. Außerdem sind wir in Warburg und Hofgeismar Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein guter Baugutachter ist sein Geld wert

Der Neubau der eigenen 4 Wände sollte auf jeden Fall mit einem selbst engagierten Baugutachter geplant werden. Im Zuge der Errichtung des Hauses beobachtet der Baugutachter die Fortschritte am Bau in festgelegten Abständen und bewertet die Korrektheit der Ausführung. Seriöse Baugutachter arbeiten strikt firmen- und produktneutral, sind nicht weisungsgebunden von Unternehmern, Fachplanern, Lieferanten, Architekten, Baufinanzberatern oder Maklern. Ein vertrauenswürdiger Baugutachter weist stets auch auf auftretende Interessensprobleme hin und akzeptiert nur Aufträge, die ihn oder seinen Kunden nicht in Entscheidungskonflikte bringen. Korrekte Baugutachter nehmen im Übrigen auch keine Provisionen an. Die finzielle Vergütung übernimmt grundsätzlich der Häuslebauer.

Speziell wer eine gebrauchte Wohnimmobilie kaufen will, darf sich niemals in erster Linie auf den äußeren Zustand des Einfamilienhauses verlassen. Selbst zwei Besichtigungen reichen da nur aus, um den Status der Immobilie definitiv bewerten zu können. Als Baulaie ist die Gefahr viel zu beträchtlich, alleine häufiger schwerwiegende Fehlarbeiten nicht anzuzeigen. Deswegen empfiehlt der VPB vor der Bestätigung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen unparteiischen Baugutachter einschätzen zu lassen. Nur ein Baugutachter kann nach genauer Überprüfung abwägen, ob ein Bau seinen Handelspreis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre Baugutachter vom VPB sind Ihr Ansprechpartner bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Besonders viele Immobilienkäufer fürchten teure Gebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist die Angst eigentlich grundlos. Wer ein Hausgutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, muss für die fachmännische Begutachtung seines Einfamilienhauses im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Dies ist aber optimal investiertes Geld, wenn dadurch teure Falscheinkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf ein gewissenhaftes Baugutachten seines Hauses, muss er meistens stets mit versteckten Unvollständigkeiten und unter Umständen enormen Nachfolgekosten für die erforderliche Renovierung planen. Die Praxis dokumentiert, dass irgendwo immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Laien nicht auffällt, ein Baugutachter aber als Kriterium für mögliche Baumängel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, komische Düfte, alte Heizungsanlagen, Feuchtigkeit am Fensterrahmen, Raumecken mit gewellten Tapeten oder wo der Anstrich bröckelt, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den unter den Dachzargen. Hinter solchen Lappalien können sich unerfreuliche Mängel verstecken, wie etwa abgenutzte Außenabdichtungen, defekte Rohre, Schimmelpilze und Schädlinge oder wasserdurchlässige Dämmstoffe.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht stets ein intrigantes Betragen verbergen. Sehr viele Hausverkäufer sind diese Makel selber nicht geläufig. Allein die Einbeziehung von einem Baugutachter kann den Käufern vor den Resultaten nicht erkannter Baumängel bewahren. Damit außerdem Sie keine schrecklichen Überraschungen erleben, vertrauen auch Sie der Bausachkenntnis der VPB-Baugutachter.


Das Doppelhaus: effizient und funktional

Unter dem Begriff Doppelhaus bezeichnet man ein zusammenhängendes Wohnhaus, das in aller Regel aus 2 im Grunde identischen Einfamilienhäusern mit einer gemeinsamen Trennwand besteht. Beide Immoblienhälften sind baulich eine Einheit und haben meistens außerdem eine gemeinsame Bedachung. Jedes Teil eines Doppelhauses besitzt separate Treppenhäuser und Eingänge. Diese bauliche Eigenschaft unterscheidet ein Doppelhaus vom Mehrfamilienhaus, welches eine derart rigorose Gliederung nicht aufweisen kann.

Sehr gern unterrichten wir Sie über die zahlreichen Wege, die sich Ihnen bei der Erstellung eines Doppelhauses anbieten. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen. Ein Doppelhaus hat zahllose Vorzüge, es gibt aber auch nicht wenige Kriterien zu bedenken. Ein unabhängiger Bauexperte kann Ihnen hier sämtliche Aspekte darlegen.

Der Entscheidung für den Bau eines Doppelhauses gehen oft finanzielle Überlegungen voraus. Wegen der bautechnischen Verbindung beider Gebäudehälften lassen sich Heizungsaufwendungen in zumeist überraschender Höhe einsparen. Im Durchschnitt sind bei einem Doppelhaus Kosteneinsparungen von um und bei zwanzig Prozent im Vergleich zum Einfamilienhaus denkbar. Ein Doppelhaus wird regelmäßig auf einem von zwei Eigentümern zusammen genutzten Grund gebaut. Auch in diesem Fall sind wirtschaftliche Beweggründe ausschlaggebend. Die Flächennutzung vom Doppelhaus ist im Gegensatz zur Einzelhausbebauung besser. Beide Hälften von einem Doppelhaus sind an einer Wand miteinander verbaut. Sind die Gebäude an der Rückwand verbunden, so spricht man von einer "Back-to-Back"-Bauweise. Mehrheitlich findet man die Gebäudekategorie "Doppelhaus" in Wohngebieten, die in den äußeren Bezirken von Städten und Gemeinden zu finden sind. In innerstädtischen Regionen findet man eher Mehrfamilienhäuser vor.

Etliche Personen ziehen die Doppelhaushälfte einer Wohnung vor. In aller Regel findet man Siedlungen mit Einfamilien- und Doppelhäusern in den meist abgelegenen Randbezirken von größeren Ortschaften. Wer dem unruhigen Treiben der Großstadt entfleuchen will, den führt das sehr oft in die mehr beschaulicheren Wohngebiete an der Peripherie. Sehr regelmäßig ist ebenso das Bestreben nach einem eigenen Garten bestimmend für den Bau einer Doppelhaushälfte.

Die Errichtung von einer Doppelhaushälfte kann sowohl ein-, wie auch vielgeschossig durchgeführt werden. Unsere kompetenten Gutachter freuen sich darauf, Ihren Traum vom Doppelhaus ohne Probleme zu realisieren. Zahlreiche Städte werben geradezu energisch um private Bauherren. Häufig existieren kommunale Bauförderprogramme, die das Bauen vom Doppelhaus positiv unterstützen.

Ein Doppelhaus dient zumeist einer kleinen Gruppe von Personen als Wohnhaus. Das gemeinsam genutzte Grundstück verlangt eine gute Beziehung mit dem Gegenüber. Optimierte Verträge machen hier vieles unkomplizierter. Auch deswegen kann es nützlich sein, einen Baugutachter vom VPB zu konsultieren.


Baugutachter in der Stadt Warburg & Hofgeismar

Baukontrolle in Warburg & Hofgeismar

Warburg ist eine Stadt im Landkreis Höxter im östlichen Teil des deutschen Landes Nordrhein-Westfalen. Warburg ist ein Mittelzentrum und ist mit knapp 23.000 dort lebenden Personen die bevölkerungsreichste Ortschaft der Warburger Börde.
Warburg wurde im Jahre 1010 erstmals amtlich erwähnt. Im Jahr 1986 feierte die Stadt ihr 950-jähriges Jubiläum mit einem 12-monatigen Feierprogramm. Schon im Mittelalter zählte Warburg zur westfälischen Hanse. Die Stadt Warburg war 1983 Gründungsmitglied des Westfälischen Hansebundes. Ebenfalls ist Warburg Mitglied des im Jahre 1980 eingerichteten Städtebunds "Neue Hanse". Seit 19. März 2012 darf Warburg den offiziellen Zusatz "Hansestadt" führen. Das Stadtbild ist durch geschichtsträchtige Immobilien, Stein- und Fachwerkhäuser und den Standort auf einem Berghügel geprägt. Warburg wird wegen der zum größten Teil noch vorhandenen Stadtmauer und der Türme auch als Rothenburg Westfalens bezeichnet.

Warburg findet man im östlichen Bereich Nordrhein-Westfalens und gehört damit zum Südosten des Gebietts Ostwestfalen-Lippe. Damit liegt es in der östlichen Grenzregion des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, rund 27 Kilometer südwestlich des Dreiländerecks Niedersachsen–Hessen–Nordrhein-Westfalen. In Warburg wohnen in der Gegenwart circa 22.927 Menschen auf einem Gebiet von ca. 168,84 Quadratkilometern. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von etwa 135 Bewohnern pro qkm. Der speziell als Schlafstätte begehrte Ort Warburg gilt ebenso als typische Stadt für Pendler.
Die hier genannten Orte findet man in der Nachbarschaft von Warburg die Gemeinden beziehungsweise Städte Borgentreich, Willebadessen, Volkmarsen, Diemelstadt, Marsberg, Liebenau, Breuna sowie Lichtenau. Warburg verteilt sich in 7 Stadtteile und neun Ortschaften, die vor 1975 eigenständige Gemeinden waren und als Stadtviertel genannt werden. Zu den Stadtbezirken zählt man Scherfede, Rimbeck, Kernstadt Warburg, Daseburg, Ossendorf, Bonenburg und Germete. Zu den alten Orten im Umfeld von Warburg gehören Calenberg, Herlinghausen, Dalheim, Dössel, Hardehausen, Wormeln, Hohenwepel, Nörde, Menne und Welda.

Einige Hintergrundinformationen zum Ort Hofgeismar:

Hofgeismar ist eine Stadt im nordhessischen Landkreis Kassel mit circa 16.000 Menschen. Hofgeismar grenzt an diese Nachbarorte: die Stadt Trendelburg im Norden, den Gutsbezirk Reinhardswald im Osten, die Stadt Liebenau westlich und die Stadt Grebenstein in südliche Richtung. Hofgeismar liegt in der Hofgeismarer Rötsenke circa 21 km nordnordwestlich von Kassel. Es liegt unmittelbar im Südosten des Hofgeismarer Waldes zwischen Trendelburg und Grebenstein unmittelbar in Nachbarschaft der Einmündung der Lempe in den Fluss Esse. Aktuell wohnen in der Stadt auf einer Fläche von beinahe 86,38 qkm über 15.242 Anwohner. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von beinahe 177 Personen pro qkm.

Hofgeismar zeigt neben der Kernstadt Hofgeismar folgende Stadtbezirke: Carlsdorf, Friedrichsdorf, Hombressen, Hümme, Kelze, Schöneberg sowie Beberbeck mit dem Stadtteil Sababurg. In der Stadt Hofgeismar findet man folgende Schulen: Grundschule Hümme "Wiesenbergschule", Albert-Schweitzer-Schule, Gymnasium, Gustav-Heinemann-Schule, Gesamtschule, Herwig-Blankertz-Schule, Kreisberufs- und Berufsschule, Würfelturmschule, Grundschule, Grundschule Hombressen "Zur Friedenseiche".


Interessante Neubaugebiete in Warburg & Hofgeismar

Interessante Neubaumöglichkeiten findet man z.B. hier: Westlich der Bahnhofstraße, Calenberger Straße, Lütkefeld, Pellenbreite, An der Bahnhofstraße, Auf´m Ersen, Hüffert Süd, Hofgeismar "Hohes Feld", Hofgeismar "Kabemühlenweg", Wormeln "Zum Twisteblick", Hofgeismar "Das Köterfeld", Hofgeismar "Auf dem Rennebaum", Sonnenbrede und Wormeln "Nordstraße".

In den letzten Jahren haben Warburg & Hofgeismar eine offensive Baulandstrategie durchgegführt. Es finden sich etliche gute Baugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch im Umland. Sehr viele Neubaugebiete befinden sich in den äußeren Stadtteilen. Spezielle Vorzüge sind hier oftmals die Nähe zu Wasser, Wiesen und Wald, Aufenthalt an der frischen Luft. Vor allem für Familien mit Nachwuchs sind solche Regionen gerne gewählt worden. Stille Wohnbereiche findet man z.B. in Rimbeck, Bonenburg, Daseburg, Ossendorf, Dössel, Hohenwepel "Triftweg", Menne, Calenberg und Scherfede.


Baukontrolle in Warburg & Hofgeismar

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Mitglieder in der Region Kassel, Warburg, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Wolfhagen, Hofgeismar, Baunatal, Melsungen, Bad Wildungen, Homberg, Eschwege, Hessisch Lichtenau und Witzenhausen verantwortlich. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Verfügung. Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Weiterbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Befähigung, anfallende Probleme beim Hausbau oder Hauskauf fachkundig zu lösen, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine Schwerpunkte sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenBauexperten Baunatal GuxhagenBausachverständiger Neubau Baunatal GuxhagenBausachverständiger Schimmelpilz KasselBaugutachter Kellersanierung Baunatal GuxhagenBaumängelbeseitigung Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Bausachverständiger Warburg HofgeismarBaugutachter Blower-Door-Test Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Hannoversch MündenBaubegleitende Qualitätskontrolle Hannoversch MündenSachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenKellersanierung Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Bausachverständiger Hannoversch MündenBaubegleitung Neubau Hannoversch MündenSachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarSchimmelsanierung Sachverständiger Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Schimmelsanierung Bad Wildungen FritzlarBaugemeinschaften KasselSachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenSchimmelschaden Bausachverständiger Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Neubau Bad Wildungen FritzlarBaugemeinschaften Warburg HofgeismarEnergieberatung KasselBausachverständiger Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Eigentumswohnung ETW Hannoversch MündenBauabnahme Warburg HofgeismarBauabnahme Mehrfamilienhaus KasselBaugutachten Kellerabdichtung Baunatal GuxhagenBausachverständiger Nasser Keller Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelsanierung Hannoversch MündenBaufachleute Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Doppelhaushälfte KasselBaugutachter Kellerabdichtung Warburg HofgeismarNeubau Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBaugemeinschaften Hannoversch MündenBaugutachter Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Reihenhaus KasselGutachter Neubau Bad Wildungen FritzlarBaubegleitung Neubau KasselBaugutachter Schimmelpilze Warburg Hofgeismar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Hausstaubmilben:
Hausstaubmilben ernähren sich von Hautschuppen, Pollen und von Schimmelpilzen und deren Sporen. Die von Allergikern gefürchteten Milben sind überall dort heimisch, wo Menschen oder Tiere leben. Das Spinnentier hat acht Beine und wird, je nachdem, zu welcher der rund 40 Arten sie gehört, zwischen einem zehntel und einem halben Millimeter groß. Milben bevorzugen 25 bis 30 Grad Celsius Wärme und 70 bis 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Sie leben häufig in Matratzen, Polstermöbeln und Teppichböden. Weniger die Milben machen Menschen zu schaffen, als ihre Exkremente. Mit ihrem Kot scheiden Milben Pilze aus, die Allergien auslösen können. Gegen Milben helfen vor allem regelmäßiges feuchtes Wischen und häufiges Staubsaugen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.