Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Baufachmann Bad Wildungen Fritzlar

Baufachmann in Bad Wildungen und Fritzlar

Baufachmann Bad Wildungen Fritzlar ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baufachmann in Bad Wildungen und Fritzlar. Außerdem sind wir in Bad Wildungen und Fritzlar Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Baufachmann als Berater steht für angewandten Verbraucherschutz

Der Verband privater Bauherren ist weitgehend ein Bauherrennetzwerk das aus Baufachleuten besteht, welche mit ihrem Know-how und ihrer Expertise Bauherren bei Erhalt, Modernisierung oder Erwerb Ihrer Liegenschaften zur Seite steht. Die Bausachverständigen Verbands privater Bauherren arbeiten dabei produktunabhängig und neutral.

Ihr VPB-Baufachmann hilft Ihnen bei Ihrem Bauvorhaben

Die Experten beim VPB - Verband privater Bauherren sind in der Regel studierte Bauingenieure und Architekten, Schadstoff-Experten, Energieberater, Innenraum-Hygeniker und Bausachverständige. Zudem arbeitet jeder Baufachmann in unseren Regionalbüros mit Sachverständigen vor Ort wie u.a. Anwälte für Baurecht, Fördermittel-Spezialisten, Finanzierungsberater zusammen.

Neben der klaren Kennerschaft, die die Voraussetzung für die Auswahl der Spezialisten ist, wird jeder beratende Baufachmann des VPB - Verbands privater Bauherren durch Weiterbildungen zum Wohle der Mitglieder weitergebildet. In den vergangenen Jahren wurden vom Verband Weiterbildungen zu den folgenden Themengebieten durchgeführt:
Brandschutzmaßnahmen, Energieeinsparverordnung, Analyse von Bestandsbauten, Energiepass, Altbausanierung, Schadstoffe in Innnenräumen, Blower-Door-Tests und Barrierefrei Bauen

Ein Baufachmann unseres Verbandes steht für diese möglichen Leistungen, den Umfang bestimmen Sie: Wertgutachten von Immobilien, Beantwortung von fachlichen Fragen zum Bauprojekt, Vertragsprüfungen, Baubegleitung, Informationen bei Finanzierung, Födermittel, Nachhaltigkeit sowie energetischen Fragen, Baustellenkontrolle, Beratung bei Streitigkeiten mit Baufirmen und Handwerkern, Aufdeckung von Baumängeln und die Begleitung bei der Bauabnahme


Bauberatung in und um Bad Wildungen & Fritzlar

Gutachter für Immobilien in Bad Wildungen & Fritzlar

Bad Wildungen nannte sich vor 1906 Nieder-Wildungen und ist eine kleine Stadt mit Heilbäderzentrum und Kurort im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Bad Wildungen war einige Jahre eines von 5 hessischen Staatsbädern. Bad Wildungen befindet sich am Rande des Kellerwalds im sogenannten Ferienland Waldeck. Die Stadt, die sich östlich des Hombergs befindet, wird vom Fluss Wilde durchflossen, die beim Gemeindeteil Wega in den Fluss Eder mündet. Dieser Fluss führt in, weiter flussaufwärts, den Edersee, einen Stausee, der sich über zehn km nordwestlich des Stadtkerns von Bad Wildungen befindet. In Bad Wildungen leben aktuell annähernd 17.287 Bürger auf einem Gebiet von rd. 120,12 qkm. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von knapp 144 Menschen pro Quadratkilometer. Der speziell als Wohnstätte gefragte Ort Bad Wildungen ist ebenfalls eine ausgesprochene Stadt für Pendler.

Nachbargemeinden von Bad Wildungen

Diese Orte findet man in der Nachbarschaft von Bad Wildungen: die Gemeinde Edertal (im Norden), die Stadt Fritzlar (im Osten), die Gemeinde Bad Zwesten (im Südosten), die Gemeinde Haina (im Süden) sowie die Stadt Frankenau (im Westen).

Als ursprüngliche Ansiedlung mit dem Namen Wildungen auf dem Gebiet der derzeitigen Stadt Bad Wildungen nennt man das Dorf Wildungen mit einer Nennung zwischen 775 und 786 in einer Beglaubigung der Reichsabtei Hersfeld. Die benachbarten Orte Altwildungen, Reinhardshausen und Reitzenhagen wurden im Jahr 1940 eingemeindet. Im Zuge der Gemeindereform in Hessen folgten auf freiwilliger Basis die Gemeinden Albertshausen, Braunau, Wega und Hundsdorf.

Mit dem Stadtkern hat Bad Wildungen vierzehn Ortsteile, die Mehrzahl sind Walddörfer: Armsfeld, Bergfreiheit, Albertshausen, Reinhardshausen, Altwildungen, Braunau, Bad Wildungen (Kernstadt), Hüddingen, Frebershausen, Reitzenhagen, Wega, Odershausen, Hundsdorf und Mandern. Oberhalb von Bad Wildungen existiert das Barockschloss Friedrichstein, dessen Errichtung um 1660 begonnen wurde und im Jahre 1714 von Fürst Friedrich Anton Ulrich fertiggestellt wurde. Im Stadtzentrum und entlang der Brunnenallee stehen zahlreiche Villen des Historismus. Vor der Jahrtausenwende wurde der Kurpark von Bad Wildungen nach Westen hin durch eine "grüne Brücke" mit dem anliegenden Kurpark Reinhardshausen zu einem Großkurpark zusammengelegt, der auf diese Weise mit einer Grundfläche von rd. 50 Hektar als der größte Kurpark Europas bezeichnet wird.

Wir arbeiten häufiger in Fritzlar:

Fritzlar ist eine Kleinstadt und ein wirtschaftliches Mittelzentrum im hessischen Landkreis Schwalm-Eder. Die Entstehung der Stadt geht auf eine Kirchen- und Klostergründung durch Bonifatius zurück. Sie gilt als der Ort, an dem sowohl die Christianisierung Mittel- und Norddeutschlands. Der Name Fritzlar ist abgeleitet von der ursprünglichen Bezeichnung Friedeslar, "Ort des Friedens". Fritzlar trägt seit dem 24. November 2001 die amtliche Zusatzbezeichnung Dom- und Kaiserstadt. Fritzlar befindet sich im nördlichen Bergland von Hessen etwa 25 km südwestlich von Kassel, am südlichen Rand der Fritzlarer Börde als auch am Nordufer des Flusses Eder. Das Umland der Stadt ist durch fruchtbare Ackerböden und sehr viele, oft bewaldete Basaltkuppen geprägt, von denen zahllose mit mittelalterlichen Burgen oder deren Ruinen "bebaut" sind; dazu rechnet man z.B. die Büraburg bei Fritzlar, die Altenburg und die Heilgenburg bei Felsberg, die Burg Jesberg in Jesberg, die Ruine Falkenberg bei Wabern, die Burgruine Löwenstein in Oberurff-Schiffelborn, die Wenigenburg und die Obernburg in Gudensberg.

Gerade leben in Fritzlar auf einer Stadtfläche von etwa 88,82 km² circa 14.804 Personen. Das steht für einer Anwohnerdichte von knapp 167 Menschen pro qkm. Die hier genannten Orte grenzen an die Stadt Fritzlar: die Städte Gudensberg und Felsberg, die Gemeinde Bad Zwesten, die Gemeinde Bad Emstal, die Stadt Naumburg, die Stadt Borken, die Stadt Niedenstein, die Stadt Bad Wildungen und die Gemeinde Edertal. Neben dem Zentrum von Fritzlar selbst existieren weitere Stadtbezirke: Haddamar, Ungedanken, Obermöllrich, Lohne, Rothhelmshausen, Cappel, Geismar und Wehren. Zu den Besonderheiten Fritzlars zählt das ausgesprochen erhaltene mittelalterlich dominierte Stadtbild mit vielen Fachwerkhäusern einschließlich der fast vollständig stehen gebliebenen beinahe 2,7 Kilometer langen Stadtmauer, die den mittelalterlichen Stadtkern schützt. Das Rathaus ist das älteste schriftlich erwähnte und bis in die Gegenwart als solches verwendete Amtshaus in der Bundesrepublik.

Fritzlar ist insbesondere ein Verwaltungs- und Dienstleistungszentrum, mit kirchlichen und öffentlichen Ämtern, einem Amtsgericht, Schulen, Krankenhaus u.a.. Ergänzend dazu kommen Einkaufszentren, Ärzte, Sportstätten, Reparaturbetriebe, Restaurants, Kinos, Läden sowie andere private Dienstleister. Fritzlar gehört aufgrund seiner bildschönen City und des EKZ "Domstadt-Center" zu den begehrtesten Einkaufsplätzen der Region. Das Gebiet um Fritzlar ist eines der Hauptanbaugebiete für Weißkohl in Deutschland und in Fritzlar liegt die weltgrößte Sauerkrautproduktion.


Neue Baugebiete in Bad Wildungen & Fritzlar

Neue Neubaugebiete gibt es zum Beispiel hier: Auf dem Hügel, Möhrenweg in Cappel, Am Hohlen Graben, Stadtblick, Am Warteköppel, Am grünen Rain sowie am Lindenweg in Fritzlar.

Erfahrene Bauberater in Bad Wildungen & Fritzlar

Das VPB-Büro Kassel ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Kassel, Bad Arolsen, Bad Wildungen, Hofgeismar, Wolfhagen, Warburg, Baunatal, Melsungen, Hessisch Lichtenau, Bad Wildungen, Witzenhausen, Homberg und Eschwege zuständig. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Hausbau oder Wohnungskauf fachkundig zu bearbeiten, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich umfassend zu unterstützen und sie vor ungünstigen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Bauberatung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baumängelbeseitigung Baunatal GuxhagenBauabnahme Mehrfamilienhaus Baunatal GuxhagenSchimmelsanierung Bausachverständiger Warburg HofgeismarBaugutachter Nasse Wand Baunatal GuxhagenBaugutachter Neubaubegleitung Baunatal GuxhagenGutachter KasselBausachverständiger Schimmelsanierung Warburg HofgeismarBaugutachter Doppelhaushälfte Hannoversch MündenBaugutachter Kellersanierung KasselGutachter Nasse Wand KasselBaugutachter Neubau Hannoversch MündenBaustellenprotokoll Baunatal GuxhagenBaugutachter Doppelhaushälfte Warburg HofgeismarBausachverständiger Neubau Hannoversch MündenBaugutachten Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Schimmelpilz Bad Wildungen FritzlarSachverständiger Baubeschreibung Warburg HofgeismarBauexperte Baubeschreibung Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelpilze Hannoversch MündenBaumängelbeseitigung Hannoversch MündenBlower-Door-Test Hannoversch MündenBausachverständiger Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Neubaubegleitung Bad Wildungen FritzlarBaugutachten Kellerabdichtung Warburg HofgeismarBauberater Hannoversch MündenBaugruppen Bad Wildungen FritzlarBaugemeinschaften Hannoversch MündenBaubegutachtung KasselSachverständiger Schimmelsanierung Hannoversch MündenSchimmelschaden Gutachter Hannoversch MündenSachverständiger Doppelhaus KasselKellersanierung Baunatal GuxhagenBaugutachter Eigentumswohnung ETW Baunatal GuxhagenBaukontrolle Hannoversch MündenBaugutachter Schimmelpilze Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellerabdichtung Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Reihenhaus Bad Wildungen FritzlarGutachter Kellersanierung Baunatal GuxhagenSachverständiger Schimmelpilze Warburg HofgeismarGutachter Doppelhaus Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Reihenhaus KasselSachverständiger Thermografie Bad Wildungen Fritzlar


Informationen und Tipps für Bauherren:

Auch Kies braucht Pflege
Sie beherrschen im Augenblick gefühlt jeden zweiten Vorgarten: die schwarz geschotterten Flächen mit einzelnen Grasbüscheln darauf. Kies erobert offenbar die Gärten. Einmal abgesehen davon, dass Naturschützer sich darüber ärgern, schützen auch diese scheinbar pflegeleichten Kiesflächen den Vorgarten nicht vor Unkraut. Spätestens ab dem zweiten Jahr sind ausreichend Samen in den Fugen zwischen den Steinen gelandet, um die Fläche zu begrünen. Allerlei eingeflogene Kräuter ziehen dann dort Wurzeln und lassen die monochrome Fläche sogar besonders ungepflegt wirken. Wählen Sie lieber blühende Stauden! Sie bilden bald einen dichten Teppich und lassen unerwünschte Kräuter gar nicht erst hochkommen. Achten Sie bei der Auswahl der Stauden auch auf den Geschmack der Bienen, Hummeln und Schmetterlinge und lassen Sie die trocknen Blütenstände ruhig über den Winter mal stehen. Da haben Vögel und Kleintiere noch was zum Picken und Nagen.





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.