Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen


Carsten Clobes: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bauabnahme Mehrfamilienhaus Kassel

Bauabnahme Mehrfamilienhaus in Kassel

Bauabnahme Mehrfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kassel - Nordhessen betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bauabnahme Mehrfamilienhaus in Kassel. Außerdem sind wir in Kassel Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 56 83 / 92 27 34

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bei der Bauabnahme hilft der Verband Privater Bauherren

Eine Bauabnahme zählt, neben der Unterzeichnung des Bauprotokolls, zu den bedeutungsvollsten rechtlichen Aktionen im Zuge eines Bauprojektes. Mit dem Tag der beglaubigten Bauabnahme startet die Mängelfrist. Ab diesem Termin müssen Bauherren der Bauunternehmung sämtliche Unvollständigkeiten anführen. Teil der gesetzlichen Bauabnahme ist das s.o. Abnahmeprotokoll. Darin müssen jede Unvollständigkeiten verzeichnet werden, außerdem solche, die längst bei früheren Begehungen nachgewiesen und noch nicht vorschriftsmäßig eliminiert wurden. Ins Bauprotokoll müssen zusätzlich Details, die von dem Bauherrn als nicht vertragsgemäß begriffen werden. Dabei muss es sich nicht einmal um sichtbare Unvollständigkeiten handeln, es reicht schon, wenn die Bauherrschaft Bedenken an der korrekten Durchführung des Gebäudes hat. Falls im Bauvertrag zwischen Bauherr und Bauunternehmer überdies eine Konventionalstrafe fixiert ist, etwa für den Fall, dass der Bauunternehmer das Neubauprojekt nicht termingerecht vollendet, dann muss sich der Bauherr diese Geldbuße im Abnahmeprotokoll noch einmal besonders vermerken lassen, sonst geht der Anspruch auf die Vertragsstrafe verloren.

Bauabnahme unter Begleitung von einem versierten Bauexperten

Nimmt der Bauherr trotz eindeutig augenfälliger Unvollständigkeiten den Bau ab, verzichtet er auf die Rechte zur Nachbesserung. Er kann später höchstens noch auf Schadensersatz Klage einreichen. Zumeist geht der Streit dann vor Gericht, der Rechtsstreit dauert, und der Erfolg ist fraglich. Darum: Immer alles ins Protokoll fixieren. Zumeist kommen beim gesetzlichen Abnahmetermin etliche Unvollständigkeiten ans Licht und so ferner ins Bauprotokoll; manchmal wird ein Bauvorhaben auf Anhieb vollständig abgenommen. Üblicherweise verabreden die Vertragspartner im Protokoll gleich einen zusätzlichen Begehungstermin, bis zu dem ausnahmslos alle Unzulänglichkeiten beseitigt werden müssen. Zusätzlich zu diesem zusätzlichen Meeting sollte der Bauherr auf jeden Fall seinen Bauspezialisten mitbringen, damit der beurteilt, ob die beim letzten Termin festgestellten Makel unzweifelhaft ordnungsgemäß ausgebessert wurden.

Neben dem Absicht, die Bauherren zur Bauabnahme eines mangelhaften Hauses zu überreden, gibt es zahlreiche Hinterhalte, über die blauäugige Häuslebauer straucheln können, wie beispielsweise die unüberlegte Bezahlung der Schlussrechnung. Wer die Schlussrechnung anerkennt und bezahlt, der hat damit sehr oft den Neubau komplett akzeptiert - und erworben. Das kann überdies bereits geschehen, wenn er den Arbeitern das abschließende Trinkgeld überreicht. Kundige Fachleute nennen es "konkludentes", das heißt nachvollziehbares Betragen. Ebenso deshalb ist es wichtig, stets auf einem gesetzlichen Bauabnahmetermin zu bestehen.


Das Mehrfamilienhaus - ökonomisch sinnvoll, preislich fair

Ein Mehrfamilienhaus (Kürzel MFH), ist eine Immobilie, das für mehrere Familien beziehungsweise Bewohner oder Mietparteien konzipiert ist. Deshalb wird das Mehrfamilienhaus auch mitunter als Mehrfamilienwohnhauses tituliert.
Die einzelnen Wohnungen von einem Mehrfamilienwohnhaus sind auf zahlreiche Etagen verteilt. Größere Mehrfamilienhäuser werden darum zum Geschosswohnungsbau gezählt. Zeitgemäße, meist freistehende Mehrfamilienhäuser werden hierzulande bisweilen als Stadtvilla angepriesen, insbesondere wenn sie in teuren Wohnlagen liegen und eine luxuriöse Ausstattung bieten. Etwa 31% des Wohnraums in der Bundesrepublik wird über Mehrfamilienhäuser geschaffen. Sie garantieren danach nach dem Einfamilienhaus die zweitbeliebteste Art der Wohnfläche. Die Mehrfamilienwohnhäuser stellen hierbei annähernd 38 Prozent der Wohneinheiten. Die Wohneinheiten weisen daher rechnerisch im Vergleich zur durchschnittlichen Wohnungsgröße in der Bundesrepublik Deutschland durch eher geringere Quadratmeter aus. Ein Mehrfamilienwohnhaus und das zugehörige Grundstück können in Deutschland nach dem Wohnungseigentumsgesetz unter verschiedenen Eigentümern aufgeteilt sein.

Ein Mehrfamilienhaus mit zahlreichen Etagen respektive Geschossen werden aus diesem Grund auch zum Geschosswohnungsbau gezählt. Die einzelnen Wohnparzellen können entweder nur einem aber auch mehreren Eigentümern gehören. Ist das Mehrfamilienhaus ein sogenanntes Mietshaus gehört das Haus meistens einem einzigen Immobilienbesitzer. Auch wenn sehr oft im Mehrfamilienhaus die Wohnungen etwas kleinere Wohnflächen besitzen als zum Beispiel in einem Einfamilienhaus, hat das Leben in einem Mehrfamilienhaus ohne Frage auch seine Vorzüge. Zum einem ist es um einiges günstiger in den Nebenkosten als ein eigenes großes Haus, da die meisten Betriebskosten auf die einzelnen Wohneinheiten prozentual fair aufgesplittet werden. Natürlich müssen die einzelnen Mieter in einem Mehrfamilienhaus etwas rücksichtsvoller miteinander umgehen. Aber es können beim Leben in einem Mehrfamilienhaus auch Freundschaften unter den Nachbarn entstehen, bei denen man sich gegenseitig hilft. Insbesondere ältere Menschen sind in einem Mehrfamilienhaus vermutlich nicht so isoliert.

Gleichgültig, ob es sich bei Ihrem Projekt um ein ...
  • Mehrfamilienhaus ohne Keller
  • Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage
  • Mehrfamilienhaus mit Walm- oder Flachdach
  • Mehrfamilienhaus mit Glas oder Natursteinfassade
  • Mehrfamilienhaus mit oder ohne Fahrstuhl
handelt, wir unterstützen unsere Kunden vom Kaufvertrag bis hin zur Wohnungsübergabe. Im Einzelnen sieht die Betreuung im Bereich Eigentumswohnung genau so aus:
  • Hilfe über die Möglichkeiten von Fördermitteln.
  • Bewertung vor dem Erwerb einer Wohnung im Bestand
  • Überprüfung der Immobilienverträge
  • baubegleitnede Qualitätskontrolle
  • Abnahme des Wohnungsbaus
  • Sanierungsberatung für einzelne Eigentümer aber auch Eigentümergemeinschaften
  • Sortierung und Festhalten Ihrer Immobilienunterlagen rund um das Mehrfamilienhaus und Ihre Wohnung
Hierbei ist es gleichgültig, ob es um die Anschaffung einer Ferienwohnung, das Bauen mit und kaufen vom Bauträger, den Kauf eine sanierten Altbauwohnung, den Kauf einer barrierearmen Wohnung, den Erwerb einer ETW im Altbau oder Neubau geht.


Baubetreuung in und um Kassel

Ihre Experten in Kassel

Die Stadt Kassel, die bis 1926 offiziell noch mit C am Anfang geschrieben wurde, ist eine bekannte Universitätsstadt. Kassel ist die alleinige Großstadt in Nordhessen und nach Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Hessen. Kassel war war in früherer Zeit auch schon Hauptstadt Hessens und hatte von 1277 bis 1866 die Aufgaben einer Hauptstadt zu tragen. Die Stadt ist zurzeit Standort des Regierungspräsidiums Kassel und des Landkreises Kassel. Sie schafft eines der zehn Oberzentren des Landes Hessen. Für eine große Bekanntheit von Kassel sorgt speziell die seit 1955 alle vier bis fünf Jahre ausgetragene Kunstausstellung "documenta". Daher trägt Kassel seit März 1999 anerkannter Weise den Beinamen "documenta-Stadt".

Die Zahl der dort lebenden Menschen Kassels überstieg um das Jahr 1899 die 100.000-Grenze, wodurch die Stadt zu einer Großstadt wurde. Im Dezember 2009 nannte Kassel etwa 194.780 Einwohner. Kassel liegt annähernd 70 km nordwestlich des geografischen Mittelpunkts Deutschlands.

Kassel wird um die gesamte Stadt durch Bergverläufe umkreist. Dazu gehören die südlichen Ausläufer des Reinhardswaldes im Nordosten, den Hohen Habichtswald westlich, den Kaufunger Wald östlich der Stadt und der Söhre im Südosten und Süden. Diese 5 Mittelgebirge sind durch 2 nördlich und im Süden von Kassel befindliche und in Ost-West-Richtung ziehende Höhenrücken miteinander verbunden.

Klimatisch ist es in Kassel deutlich milder und wärmer als in der sonstigen Mittelgebirgsregion. Durch der Talkessellage und den höher zu findenden Waldflächen ist die Stadt vor Unwetterlagen abgeschirmter und man registriert aufgrund der sich stauenden Luftmassen besonders in der Jahresmitte in den niedrigeren Stadtgebieten zum Teil 3-5 Grad höhere Temperaturen als außerhalb der Stadt.

An das Stadtgebiet grenzen die Mittelstadt Baunatal, die Kleinstadt Vellmar sowie die Ortschaften Niestetal, Lohfelden, Kaufungen, Fuldatal und Fuldabrück an. Kassel ist mittels 3 Autobahnen (die A 7, A 44 und A 49), 5 Schnellstraßen und durch etliche Eisenbahn-Hauptverbindungen an die bubdesweite Infrastruktur angeschlossen.

Das Baugeschehen in Kassel

Für die Stadt Kassel als Standort kann man diese Vorteile auflisten:
- die sehr vielen Einkaufs-, Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten
- das umfangreiche Hobby- und Kulturangebot
- die medizinische Grundversorgung
- ein umfangreiches Angebot an Bildungseinrichtunngen und Kinderbetreuung - und danach die Hochschule.

Deshalb überrascht es niemanden, dass in Kassel die Nachfrage nach Baugrund und Wohnungen in Kassel dauerhaft steigt. Es ist zu erwarten, dass in Kassel in gleicher Weise die Nachfrage an Ein- und Zweifamilienhausflächen auch in den kommenden Jahren unverändert bleiben wird.


Bauen in Kassel

Derzeitige Baugebiete gibt es beispielsweise hier: Wahlebach, Harleshausen, Nordshausen, Dresdener Straße, Umbachsweg, Forstbachweg, Wegelänge, Dönche/Brasselsberg, Zum Feldlager, Helsa, Vellmar-Nord oder Söhrewald.

In den vergangenen Jahren hat Kassel eine offensive Baulandpolitik gezeigt. Es gibt attraktive Baugebiete sowohl im innerstädtischen Bereich als auch direkten Umfeld. Zahllose Neubaugebiete existieren in den äußeren Stadtteilen. Spezielle Vorteile sind dabei in der Regel die kurze Entfernung zu Wald, Felder und Gewässer, Spazierengehen in freier Natur. Besonders für Familien mit Nachwuchs sind solche Orte attraktiv. Ruhige Lagen existieren beispielsweise in Kurhausstraße, Salzmann-Areal, Dörnbergstraße, Staufenbergstraße, Bergpark Wilhelmshöhe und Leuschnerstraße-Magazinhof.

Versierte Bausachverständige in Kassel

Das VPB Regionalbüro Kassel ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren im Raum Kassel, Bad Wildungen, Warburg, Hofgeismar, Bad Arolsen, Wolfhagen, Baunatal, Eschwege, Witzenhausen, Bad Wildungen, Homberg, Melsungen und Hessisch Lichtenau verantwortlich. Als Bauherrenberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Carsten Clobes zur Seite. Er hat eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Lage, anfallende Probleme beim Bau von Wohnraum oder Wohnungskauf kompetent zu beseitigen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich kompetent zu beraten und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Carsten Clobes ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Kassel - Nordhessen und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Kassel - Nordhessen
Dipl.-Ing. Carsten Clobes
Schwalmstraße 12
34590 Wabern
Telefon: 0 56 83 / 92 27 34
Telefax: 0 56 83 / 87 68
E-Mail: kassel@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Kellerabdichtung Hannoversch MündenBaugutachten Schimmelschaden KasselThermografie Baugutachten Bad Wildungen FritzlarBaugutachter Baubeschreibung Baunatal GuxhagenBauexperte KasselSachverständiger Nasser Keller Bad Wildungen FritzlarBauinspektion Baunatal GuxhagenGutachter Schimmelpilz Warburg HofgeismarBauabnahme Bad Wildungen FritzlarBausachverständige Bad Wildungen FritzlarEnergetische Sanierung KasselSachverständiger Kellerabdichtung KasselBauabnahme Neubau KasselBaugruppen Baunatal GuxhagenBausachverständiger Schimmelsanierung Baunatal GuxhagenKellersanierung Baugutachten Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Bausachverständiger Hannoversch MündenGutachter Thermografie KasselBausachverständiger Neubau KasselBaugutachter Baunatal GuxhagenBaubetreuer KasselBlower-Door-Test Baugutachten Bad Wildungen FritzlarBaubegleitende Qualitätskontrolle Bad Wildungen FritzlarBausachverständiger Mehrfamilienhaus KasselBauinspektion Warburg HofgeismarSachverständiger Thermografie Baunatal GuxhagenSachverständiger Reihenhaus Baunatal GuxhagenBauexperten Hannoversch MündenBauabnahme Einfamilienhaus Bad Wildungen FritzlarBaufachmann Vertragsprüfung Baunatal GuxhagenBaustellenprotokoll Hannoversch MündenSachverständiger Baubeschreibung Hannoversch MündenSchimmelschaden Sachverständiger KasselBaugemeinschaften Baunatal GuxhagenSchimmelschaden Bausachverständiger Warburg HofgeismarBaugutachter Schimmelpilz KasselSachverständiger Kellerabdichtung Hannoversch MündenSachverständiger Doppelhaus Hannoversch MündenBaubegutachtung Baunatal GuxhagenGutachter Doppelhaus Warburg HofgeismarBaumängelgutachten Hannoversch MündenBaugutachten Kellerabdichtung Kassel


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Kassel - Nordhessen



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.