Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Pinneberg


Günter Kampe: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Schimmelschaden Gutachter Wedel

Schimmelschaden Gutachter in Wedel

Schimmelschaden Gutachter ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Pinneberg betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Schimmelschaden Gutachter in Wedel. Außerdem sind wir in Wedel Bauexperten auf den Gebieten Kaufberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein Schimmelschaden beeinträchtigt immer die Mauersubstanz Ihres Gebäudes

Bei Ihrem Wohnhaus muss ein Schimmelschaden analysiert werden und eine umfassende Sanierung scheint notwendig? Dann sind Sie bei einem Gutachter mit dem Fachbereich Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzen genau richtig. Wir analysieren Schimmelschäden in Wohnräumen insbesondere im Keller und unterstützen unsere Bauherren, wenn es um die dauerhafte Entfernung des Schimmelschadens geht. Denn ein Reinigungsspezialist beseitigt unter Umständen lediglich die offen zu erkennenden Stellen, erkennt aber nicht die Gründe für den Schimmelschaden. Wir garantieren, dass der Befall mit Schimmelsporen von jetzt an kein Gund zur Besorgnis mehr ist.

Ergänzende besondere Hintergrundinformationen zu unseren Leistungen auf dem Gebiet Schimmelschaden:
Als Schimmel betitelt man in der Mikrobiologie einen in aller Regel fadenförmigen Pilz. Schimmelpilz in Wänden und Decken von Gebäuden entsteht insbesondere durch gesteigerte Nässe. Schimmel bedroht nicht nur die Substanz, auch eine Gesundheitsgefährdung ist nicht ganz zu verneinen. Besonders wichtig ist es, einen entdeckten Schimmelschaden zügig und für lange Zeit zu beseitigen. Manche Arten von Schimmel haben für den Menschen enorme Bedeutung als Parasiten und Überträger von Infektionskrankheiten und als Ursache gewichtiger Pflanzenkrankheiten. Die Vermeidung von Schimmelschäden und deren Sanierung wird nebenbei Gebäude-Mykologie genannt.

Um die Entfernung von eines Schimmelschadens zu beginnen, muss erstmal der tatsächliche Grund für den Schimmelbefall festgestellt werden. Defekte Wasserleitungen, das ungehinderte Einsickern von Regenwasser oder defekte Dichtungen können denkbare Gründe für eine erhöhte Raumfeuchte und deshalb Grund für die Bildung des Schimmelschadens sein. Nach der Entfernung der Schimmelflächen sind aus diesem Grund meistens Arbeiten nötig, um einen neuerlichen Befall zu verhindern.

Ein Schimmelschaden sollte schnell beseitigt werden

Nach einer sorgfältigen Schadensanalyse erarbeiten wir einen detaillierten Ablaufplan, wie dem Schimmelschaden effektiv zu Leibe gerückt werden kann. in den meisten Fällen können die VPB-Bauherrenberater zügig abschätzen, welche speziellen Schritte zur Beseitigung des Schadens angezeigt sind. Durch Schimmel angegriffene Wände und Böden sollten in einem ersten Schritt gründlich gesäubert werden. Schadhafte, nicht zu verwendende Stoffe sind breitflächig zu ersetzen. Bestimmte Verputzmaterialien und gegen Schimmel resistente Farben finden anschließend Verwendung. Der wichtigste Prozeß um einen einen neuerlich auftauchenden Schimmelschaden zu unterbinden, liegt indes in der Trockenlegung der durchfeuchteten Innen- und Außenwände. Nur wenn Undichtigkeiten dauerhaft beseitigt sind, ist ein permanenter Schutz vor Schimmelschäden sichergestellt.

Werden Sie aktiv gegen den Schimmelschaden in Ihrem Haus und vertrauen Sie auf das Fachwissen eines Bauberaters vom Verband privater Bauherren. Wir sind die älteste Verbraucherschutzorganisation in der Bundesrepublik Deutschland und stehen für eine einwandfreie durchgeführte Behebung des Schimmelschadens nach dem aktuellsten Stand der Sanierungstechnik.



Ein anerkannter Gutachter mit Spezialgebiet Bauen schon im Vorfeld einplanen

Ein Gutachter oder Sachverständiger ist laut Wikipedia eine natürliche Person mit einer außergewöhnlichen Sachkunde und einer anerkannten fachlichen Kompetenz auf einem bestimmten Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Aufgabe, im Bereich seines Fachgebietes Feststellungen zu treffen und diese danach seinem Auftraggeber zu präsentieren.

Hat ein Richter oder eine Behörde nur ein ungenügendes Sach- oder Fachwissen zu dem jeweiligen Wissensbereich, kann die jeweilige Stelle die Fragestellung an einen Gutachter zur Klärung im Wege eines Auftrags übertragen. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Gutachter ist außerordentliches Fachwissen, man spricht von der "besonderen Sachkunde". In den meisten Fällen wird diese Fachkunde erzielt durch ein für das Fachgebiet geeignetes Hochschulstudium mit Diplom, sowie durch eine langjährige Berufserfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem jeweiligen Fachgebiet.

Aber auch Bauherren kommen als Auftraggeber für einen Gutachter in Betracht. Vornehmlich wer eine ältere Liegenschaft sich aneignen will, darf sich nie nur auf den äußeren Schein des Hauses verlassen. Auch zwei Besichtigungen reichen da nur aus, um die Bauqualität des Hauses definitiv abschätzen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist das Risiko viel zu erheblich, selbst womöglich schlimme Unvollständigkeiten zu übersehen. Demzufolge empfiehlt der VPB vor der Bestätigung des Kaufvertrages die gebrauchte Immobilie durch einen produktneutralen Gutachter kontrollieren zu lassen. Einzig ein Gutachter für Bau-Fragen kann nach detallierter Begutachtung beurteilen, ob eine Immobilie seinen aufgerufenen Preis faktisch wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Gutachter sind Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen des Bauens

Viele Immobilienerwerber fürchten teure Rechnungen bei einem Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur. Dabei ist diese Furcht durchweg unberechtigt. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, muss für die fachmännische Begutachtung seines Gebäudes durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Dies ist jedenfalls perfekt eingesetztes Geld, wenn demnach teure Fehlkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein fachmännisches Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er meist immer mit versteckten Mankos und oftmals unangenehmen Kosten für die nötige Renovierung planen. Die Erfahrung bestätigt, dass allerorten stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Gutachter aber als Beweis für denkbare Unvollständigkeiten zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Düfte, alte Öfen, Feuchtigkeit am Fenster, Zimmerecken mit krausen Tapeten oder wo die Farbe abplatzt, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Bagatellen können sich ernsthafte Fehler tarnen, wie z.B. baufällige Außenabdichtungen, ramponierte Rohrleitungen, Hausschwamm und Schädlinge oder durchnässte Dämmstoffe.

Hierbei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein arglistiges Betragen verbergen. Zahllose Verkäufer sind diese Mankos selber nicht geläufig. Allein die Engagierung von einem Gutachter kann den Hauskäufern vor den Auswirkungen verdeckter Unzulänglichkeiten beschützen. Damit ferner Sie keine betrüblichen Offenbarungen erleiden, vertrauen auch Sie der Arbeitserfahrung der VPB-Gutachter.


Wohnregion in der Region Wedel

Fachkundige Hilfestellungen für Bauherren in Wedel

Die Stadt Wedel liegt am westlichen Rand von Hamburg an der Unterelbe. Insgesamt leben in Wedel ziemlich genau 32.000 Bürger auf einer Gesamtfläche von zirka 33 Quadratkilometern. Wedel gehört juristisch zum Landkreis Pinneberg. Über die Stadtmauern hinweg bekannt ist die Stadt Wedel durch ihre Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft. Schiffe, die den Hafen Hamburg anlaufen oder verlassen, werden mit Flaggensignalen sowie durch das Abspielen ihrer jeweiligen Hymne gegrüßt. Ein toller Brauch, der in dieser Art sicherlich einmalig ist.

Die gute Verkehrsanbindung macht Wedel attraktiv für Berufspendler. Wer in Großstadt arbeitet, erreicht nach nur kurzer Zeit sein Wohnquartier in der schleswig-holsteinischen Kleinstadt. Mit der S 1 fährt man umwegslos bis in die City von Wedel. Der HVV hat ferner eine Buslinie bis nach Hamburg-Blankenese eingerichtet. Gleichfalls mit dem Autobus erreicht man von Wedel aus die Ortschaften Pinneberg, Elmshorn und Norderstedt. Mit dem Auto fährt man aus der Stadt Hamburg auf der B432 nach Wedel.

Wedel überzeugt durch eine gute Infrastruktur. In der schmucken Innenstadt des schleswig-holsteinischen Ortes finden sich sehr gute Shoppingmöglichkeiten. Das Zentrum von Wedel ist hinsichtlich der Architektur reizvoll gestaltet und strahlt Behaglichkeit aus. Der Yachthafen von Wedel verfügt über zirka 2.000 Liegeplätze vorwiegend für Sportboote.

Beliebter Wohnort Wedel

Wedel hat ein sehr gutes Bildungsangebot. Alle gängigen Schularten sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Auch in Sachen Sport hat Wedel viel zu bieten. In einem der städtischen Sportclubs ist für alle etwas dabei. Durch die Elblage ist der Wassersport in Wedel vorrangig präsent: Mehr als 50 Wassersportvereine sind in Wedel beheimatet.

Wir erwähnen diese Fakten, um Ihnen zu zeigen, dass wir besondere Ortskenntnisse besitzen, weil wir in der Region von Wedel seit vielen Jahren für Kunden tätig sind. Das VPB Regionalbüro Pinneberg unterstützt seine Mitglieder in Wedel dabei, dass der Traum von den eigenen vier Wänden ohne ohne finanzielle Folgen umgesetzt wird.

Erfahrene Bauspezialisten in Wedel

Das VPB Regionalbüro Pinneberg ist im Namen des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Wedel, Pinneberg, Kaltenkirchen, Halstenbek, Rellingen, Elmshorn, Quickborn und Itzehoe verantwortlich. Als Baubetreuer steht Ihnen Dipl.-Ing. Günter Kampe zur Verfügung. Er bietet eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom VPB erwarteten regelmäßigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Häuserbau oder Hauskauf qualifiziert zu bearbeiten, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Günter Kampe ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.
Wir sind in Wedel der ideale Partner für alle Bauherren. Wir freuen uns über Ihre Terminvereinbarung ganz gleichgültig ob durch Anruf oder E-Mail.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Pinneberg und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Pinneberg
Dipl.-Ing. Architekt Günter Kampe
Pinneberger Strae 167
25474 Ellerbek
Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88
Telefax: 0 43 49 / 6 43 99 98
E-Mail: pinneberg@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Blower-Door-Test RellingenBaugutachter Schimmelpilze ItzehoeBaubegleitung Neubau KaltenkirchenAltbaugutachten ItzehoeGutachter Einfamilienhaus Norderstedt-QuickbornGutachter Kellersanierung PinnebergSchimmelsanierung Gutachter NeumünsterBausachverständiger Schimmelpilz HeideSchimmelsanierung Sachverständiger PinnebergBaugutachter Schimmelpilze HalstenbekSachverständiger Kellersanierung KaltenkirchenGutachter Nasser Keller HusumSchimmelschaden Sachverständiger KaltenkirchenBaubetreuung RellingenBauberater Norderstedt-QuickbornBauabnahme Mehrfamilienhaus Bad BramstedtBaugutachter Baubeschreibung PinnebergBaugutachten WedelBaufachmann Vertragsprüfung ElmshornBaumängelbeseitigung Bad BramstedtBauexperte PinnebergBaugutachter Kellersanierung NeumünsterBausachverständiger Kellerabdichtung KaltenkirchenBauherrenberatung HusumAltbaugutachten Norderstedt-QuickbornBaugutachter Kellerabdichtung Bad BramstedtBausachverständiger Kellersanierung HusumSchimmelschaden Sachverständiger NeumünsterBaubegutachtung RellingenBaugutachten HeideBausachverständige NeumünsterBauabnahme Mehrfamilienhaus HeideSachverständiger Reihenhaus RellingenBlower-Door-Test Baugutachten PinnebergBauvertrag HusumBaugutachter NeumünsterBaufachmann ElmshornBlower-Door-Test HalstenbekBauabnahme Neubau HalstenbekSchimmelschaden Sachverständiger Wedel


Informationen und Tipps für Bauherren:

Imprägnierung:
Empfindlich reagierende Personen vertragen natürliche Baustoffe besser als synthetische. Deshalb entscheiden sich Allergiker oft für Teppiche aus Naturwolle oder Vorhangstoffe aus reinen Naturfasern. Vorsicht ist hier allerdings vor allem bei Vorhängen geboten. Weil diese als Naturfaser nicht den Brandschutzbestimmungen entsprechen, werden sie meistens imprägniert. Mit der Imprägnierung verliert der Stoff allerdings seine Naturreinheit. Private Bauherren sollten darauf achten, denn sie müssen keine speziell imprägnierten Gardinen oder Teppiche aufhängen. Brandschutzvorschriften ist auch im Privathaus wichtig, aber die Vorschriften für die Imprägnierung der Vorhänge bezieht sich auf öffentliche Gebäude.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Pinneberg



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.