Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Pinneberg


Günter Kampe: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Kellersanierung Baugutachten Norderstedt-Quickborn

Kellersanierung Baugutachten in Norderstedt und Quickborn

Kellersanierung Baugutachten ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Pinneberg betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Kellersanierung Baugutachten in Norderstedt und Quickborn. Außerdem sind wir in Norderstedt und Quickborn Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Verkehrswertermittlung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine bestmögliche Kellersanierung verlangt nach einem sehr guten Sachverständigen

Sie brauchen einen Baugutachter für den Bereich Kellersanierung? Im Bereich Keller-, Wand- und Fassadensanierung sind unsere Sanierungsexperten seit etlichen Jahren die erste Wahl. Wir unterstützen anbieterneutral und sind bis zum Ende des Projekts auf Ihrer Seite.

Es finden sich vielfältige Ursachen für einen feuchten Keller. Die alte DIN 18195 unterscheidet dabei u.a. die Fälle Bodenfeuchte und zeitweise stauendes Sickerwasser. Besitzt eine ältere Immobilie keine Kellerabdichtung oder hat diese nach vielen Jahren nicht mehr ausreichend Wirkung, kann aus dem Boden Bodenfeuchtigkeit widerstandslos in die Kelleraußenmauern einwirken. Neben seitlich eindringender Feuchtigkeit differenzieren Bauexperten (nicht-)drückendes Wasser, Schlagregen sowie kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In anderen Fällen entstehen feuchte Kellerwände von einem bisher nicht bemerkten Wasserschaden oder Kondensation. Mitunter stecken auch beschädigte Drainagen oder undichte Kellerfenster dahinter. Sind die Mauern schon längere Zeit enorm durchfeuchtet und haben sich bereits Schimmelausblühungen gebildet, kann hygroskopische Feuchtigkeit die Problematik verschärfen: Dann nimmt das kristallisierte Salz noch mehr Nässe aus der Umgebungsluft auf und reichert die Kellerwände noch mehr mit Wasser an.

Hier ist eine Kontrollliste zu Anzeichen, die auf die Notwendigkeit einer Kellerabdichtung hindeuten:
  • Muffiger Geruch
  • Schimmel im Keller
  • Abblätternder Putz
  • Feuchte Kellerwände
  • Ausblühungen
  • Risse im Mauerwerk
  • Grundwasser im Keller
Dringt die Nässe durch die gar nicht oder mangelhaft abgedichteten Außenwände in das Kellergeschoß ein, bedarf es einer vertikalen Kellerabdichtung. Vertikalsperren werden in der Regel an der Außenwand eingerichtet: Nur so können Sie die Kellerwände vor zusätzlicher Durchfeuchtung bewahren. Für gewöhnlich stehen Hausbesitzern diese Möglichkeiten der nachträglichen Kellerabdichtung von der Außenseite frei. Von Wichtigkeit dabei ist, dass nicht sämtliche Alternativen auch drückendem Wasser standhalten:
  • Braune Wanne mit Bentonit
  • K-Wanne aus Polyethylen- oder PVC-Bahnen
  • bitumenfreie Abdichtung mittels mineralischer Dichtschlämmen
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
Dringt die Feuchtigkeit von unten in das Mauerwerk ein und klettert dort durch Kapillaren und Poren aufwärts, garantiert nur eine horizontale Sperre langfristigen Schutz. Eine Horizontalsperre kann im Schadensfall von innen eingebaut werden. Arbeitsaufwand und Sanierungskosten schwanken bei den zur Verfügung stehenden Lösungswegen stark. Welche Methode überhaupt in Frage kommt, hängt unter anderem vom Zustand der Außenwände sowie den bereits vorhandenen Zerstörungen ab.

Mit diesen Verfahren lässt sich eine horizontale Sperre gegen kapillar hinaufsteigende Feuchtigkeit im Altbau bewerkstelligen:
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Bohrkernverfahren
  • Mauertauschverfahren
  • Injektionsverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren
  • Mauersägeverfahren

Sie planen Fassade, Keller oder Mauerwerk Ihrer Wohnimmobilie fachgerecht sanieren zu lassen? Dann müssen Sie einen Experten vom VPB darauf achten lassen, dass alle geplanten Maßnahmen fachgerecht sind und korrekt ausgeführt werden. Schon bei der Auswahl des Handwerkers können wir behilflich sein, weil wir eher beurteilen können, was speziell angeboten wird und ob dies als Maßnahme die bestmögliche Lösung darstellt.

Zusätzliche zu berücksichtigende Hintergründe was zu beachten ist, wenn es um Arbeiten geht, wie auf dem Gebiet der Kellersanierung:

Lange Zeit hat der Keller bei Gebäudeeigentümern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war in erster Linie kaum mehr als ein reiner Nutzraum - er wurde genutzt als Abstellkammer, Lagerraum oder Vorratszimmer. Um die Kellersanierung wurde sich oftmals erst dann bemüht, wenn gravierende Einschränkungen z.B. durch einsickernde Nässe vermutet werden mussten. Diese Zeiten haben sich ein wenig gewandelt. In unserer Zeit dient der Keller ebenfalls als Hobbyraum, Gästezimmer, Partyraum oder als eigener Wellnessbereich. Viele Gebäudebesitzer haben sich etwa eine eigene Sauna im Keller eingerichtet.

Eine Kellersanierung vom Fachmann

Diese Entwicklung rückt den Keller immer stärker ins Bewusstsein der Immobilienbesitzer. Nasse Flächen, Schimmel oder abblätternder Putz sollten sofort entfernt werden, damit der Keller auf Dauer genutzt werden kann. Ganz klar, dass in so einer Situation die Kellersanierung zu einem tatsächlichen Thema wird. Und eines ist jetzt sicher klar: Die vollständige und professionelle Kellersanierung ist eine Aufgabenstellung für den Fachmann. Ehe die Kellersanierung in Angriff genommen werden kann, muss zuvor eine Bestandsaufnahme gemacht werden: Welche Schäden und welcher Reparaturbedarf liegen definitiv vor? Welches Ziel wird mit der Kellersanierung erreicht? Sollen nur Schäden, die die Substanz des Hauses beeinträchtigen behoben werden oder taugt die Kellersanierung dazu, aus einem früheren Nutzraum weiteren Wohn- oder Arbeitsraum zu schaffen? Man erkennt schon in diesem Fall, dass der Kellersanierung im Idealfall ein Plan vorangehen muss. Die spätere Nutzung des Kellerbereichs gibt die Vergehensweise der Kellersanierung vor. Wichtig ist, dass immer auch Leistungsumfang und Kosten von Bedeutung sind. Wer eine umfangreicher Nutzung seines Kellers plant, dem können Reparaturen von leichter kosmetischer Natur nicht genügen.

Um einen objektiven Handlungsplan für die geplante Kellersanierung zu erarbeiten, müssten die Kellerräume von einen Bauexperten begutachtet werden. Vor allem ein selbst beauftragter Bausachverständiger kann tatsächlich bewerten, welche Maßnahmen die Kellersanierung beinhalten muss, damit der Keller danach im Sinne der Hausbewohner genutzt werden kann.


Unser Baugutachten hilft Ihre Rechte zu wahren!

Baugutachten können sowohl zu rechtlichen wie auch zu praktischen Fragen ausgearbeitet werden. Das Baugutachten ist die qualifizierte Darlegung von Erfahrungssätzen und die Abgabe von Schlussfolgerungen für die versierte Beurteilung eines Geschehens oder Stadiums durch einen oder mehrere Sachverständige. Der Terminus "Baugutachten" ist keine geschützte Benennung und hat daher auch keine speziell übergeordnete prozessrechtliche Bedeutung.

Baugutachten durch einen versierten Bauexperten

Ein Baugutachten {beinhaltet|e+nthält} eine allgemein auf Vertrauen setzende, weil unparteiische Einschätzung eines Tatbestandes in Bezug auf eine Fragestellung oder ein klar umrissenes Ziel. Wenn ein gerichtlich benannter Experte eine Beurteilung abgibt, spricht man von einem Gerichtsgutachten. Liegt hingegen eine der Parteien eine fachlich versierte Stellungnahme vor, wird auch von einem Privatgutachten gesprochen. Losgelöst von der Betitelung handelt es sich dabei prozessrechtlich immer um einen Parteivortrag. Deshalb sind dafür ebenso andere Bezeichnungen wie beispielsweise "Baubegutachtung", "Baubericht" oder "Bauauswertung" üblich.

Ein Baugutachten darf ebenso in der Ausführung eines Wertgutachtens eingereicht werden. In diesem Fall informiert dieses Sachverständigengutachten beispielsweise über den Wert einer Immobilie. Zahlreiche Immobilienbesitzer, die ihre Gebäude verkaufen wollen, haben nur ungenaue Vorstellungen vom realen Wert ihres Hauses. Deswegen lassen sich immer mehr Gebäudebesitzer ein Gutachten von einem unparteiischen Bausachverständigen erstellen. Das Gutachten gestattet ihnen, Zustand und Wert der eigenen Gebäude fachlich einzuschätzen.

Diese nüchterne Beurteilung ist Grundlage für den gesicherten Verkauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung. Dies zeigt langjährige Erfahrung. Unrealistische Vorstellungen dagegen schaden: Wer den Wert seines Hauses unrealistisch ansetzt, der bleibt zumeist erst einmal darauf sitzen. Und ist das Haus über einen langen Zeitraum auf dem Markt, spricht sich das in der Region unter potentiellen Käufern herum. Viele Interessenten spekulieren dahingehend, mit der Immobilie sei etwas nicht okay. Die Konsequenz: Der Verkäufer muss den Preis drastisch nach unten korrigieren, häufig sogar erheblich unter dem tatsächlichen Nennwert, nur um wieder Käufer anzusprechen.


Bauberatung im Raum Norderstedt

Bauinspektion in Norderstedt und Quickborn

Bereits seit etlichen Jahren helfen wir Hausbesitzern und -käufern bei sämtlichen Problemen im Bereich Immobilienerwerb und Hausbau. Sie sind beheimatet in Norderstedt oder Quickborn und benötigen einen Baugutachter für Ihre Baupläne? Prima, dann sind Sie auf dieser Website genau richtig. Durchstöbern Sie doch unsere Domain und verschaffen Sie sich ein Bild von der Güte und der starken Breite unserer Beratungsleistungen.

Günstig gelegener Lebensmittelpunkt in Norderstedt:

Norderstedt wird auf Plattdeutsch "Noordersteed" ausgesprochen. Die Stadt liegt im südlichen Teil von Schleswig-Holstein und ist gemessen an der Einwohnerzahl hinter Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster die fünftgrößte Stadt in Schleswig-Holstein. Gerade wohnen vor Ort auf einer Fläche von zirka 58,04 km² ungefähr 79.155 Leute. Das führt rechnerisch zu einer Bevölkerungsdichte von ziemlich genau 1.363 Anwohner pro Quadratkilometer. Der besonders als Schlafstadt begehrte Ort Rellingen ist ebenso eine ausgesprochene Pendlerstadt.
Viele Einzelhäuser und kleinere Wohnanlagen geben Norderstedt ein wunderbares Flair. Norderstedt ist fraglos eine "gute Gegend". Metropolnah und ebenso im Grünen: Darum lebt es sich einzigartig gut in Norderstedt.

Das 1970 zur Stadt ernannte Norderstedt ist die größte Stadt des Kreises Segeberg und erhielt im Jahr 2005 den Status einer großen kreisangehörigen Stadt. Die nahezu perfekte Verkehrsanbindung der Stadt Norderstedt ermöglicht es, nach nur kurzer Zeit mit dem Kraftfahrzeug oder mit den Verkehrsmitteln des HVV direkt in die City von Hamburg zu gelangen. Auch in die Kreisstadt Bad Segeberg kommt man von Norderstedt aus zügig und einfach über die Bundesstraße B432. Norderstedt verzeichnet eine bunte Wohnbebauung mit EFH und Doppelhäusern, aber auch umfangreiche Wohnhäuser, weil der Ort als Nachbar von Hamburg speziell bei Pendlern ein reizvoller Heimatort geworden ist.

Die unmittelbare Umgebung der Stadt Norderstedt reizt die Anwohner mit zahllosen Erholungsmöglichkeiten. Insbesondere Familien mit Kindern profitieren von dem ruhigen Leben in Norderstedt. Die Stadt steht für ein vielfältiges Angebot an Betreuungsmöglichkeiten und Kindertagesstätten.

Derzeit werden die Rahmenpläne für diese Baugebiete erarbeitet: "Harkshörner Weg", "Wohnbaufläche am Glashütter Damm (Sieben Eichen)" und "Wohnbauflächen Mühlenweg-Harckesheyde". Zudem findet man in Norderstedt die städtebaulichen Rahmenpläne "Norderstedt Mitte", "Friedrichsgabe Nord" und bald das Garstedter Dreieck. Außerdem gibt es im kompletten Raum Norderstedt häufig Einzelgrundstücke, die für den Bau von Eigenheimen und Doppelhäuser geeignet und u.U. für einfache Familien finanzierbar sind. Eine Liste der Bauleitpläne finden Sie hier:
» Bauleitpläne in Norderstedt

Auch Kunden in Quickborn:

Beinahe 10 km von Norderstedt entfernt, findet man das Örtchen Quickborn. Um und bei 20.000 Anwohner zählt die schleswig-holsteinische Stadt. Die Stadtfläche verteilt ich über gut und gerne 43 qkm. Organisatorisch ist Quickborn dem Landkreis Pinneberg zuzurechnen.

Quickborn unterteilt sich in drei Gemeindeteile: Ins ländlich anmutende Quickborn-Renzel, die Siedlung Quickborn-Heide sowie in den eigentlichen Stadtkern von Quickborn. Bei Bauwilligen ist gerade Quickborn-Heide ausgesprochen beliebt. Der Ortsteil weist einen sehr hohen Anteil an Einfamilienhausbebauung auf. Auch das größte Industriegebiet des Umlandes findet man hier. Quickborn profitiert desweiteren von der geringen Entfernung zu Hamburg. Knapp 20 Kilometer ist die norddeutsche Hafenstadt von Quickborn entfernt.

Die Ökonomie von Quickborn ist weitgehend gekennzeichnet durch kleine und mittelständische Unternehmen, vor allem aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistung und Handel. Aber auch bekanntere Unternehmen wie zum Beispiel die E.ON Hanse AG oder die comdirekt bank AG haben ihren Unternehmenssitz im schleswig-holsteinischen Quickborn. Das VPB Regionalbüro Pinneberg unterstützt seine Mitglieder in Quickborn und Norderstedt dabei, dass der Traum von den eigenen vier Wänden ohne Stress wahr wird.

Versierte Bauberater in Quickborn und Norderstedt

Das VPB Regionalbüro Pinneberg ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Norderstedt, Pinneberg, Kaltenkirchen, Quickborn, Halstenbek, Itzehoe, Rellingen und Elmshorn aktiv. Als Bausachverständiger steht Ihnen Dipl.-Ing. Günter Kampe zur Seite. Er bietet eine langjährige Berufspraxis als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband festgeschriebenen laufenden Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen geben ihm die Möglichkeit, anfallende Probleme beim Neubau oder Wohnungskauf qualifiziert zu beseitigen, private Bauherren oder Hauskäufer fachlich umfassend zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren. Seine bevorzugten Fachbereiche sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bzgl. der Baustoffkunde und Bauphysik. Dipl.-Ing. Günter Kampe ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.
Der VPB ist in Norderstedt und Quickborn der optimale Ansprechpartner für alle Bauherren und Immobilienkäufer. Unser Büro freut sich über Ihren Kontakt ganz egal ob mittels Anruf oder Mitteilung per Mail. In Quickborn und Norderstedt vertrauen uns schon etliche Bauherre und Immobilienkäufer, verlieren Sie daher keine Zeit!






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Pinneberg und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Pinneberg
Dipl.-Ing. Architekt Günter Kampe
Pinneberger Strae 167
25474 Ellerbek
Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88
Telefax: 0 43 49 / 6 43 99 98
E-Mail: pinneberg@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Doppelhaus ElmshornBaugutachter Nasser Keller ElmshornBaugutachter Einfamilienhaus KaltenkirchenBausachverständiger Reihenhaus Bad BramstedtBaufachleute KaltenkirchenEnergetische Sanierung NeumünsterGutachter HalstenbekSachverständiger Kellerabdichtung WedelKellersanierung HusumBaukontrolle Brandschutz HalstenbekSchimmelsanierung Gutachter PinnebergSchimmelsanierung Baugutachter NeumünsterSchimmelsanierung Gutachter NeumünsterBausachverständiger Kellerabdichtung HalstenbekSchimmelschaden Gutachter Norderstedt-QuickbornBlower-Door-Test Baugutachten HeideBausachverständiger Nasse Wand ElmshornBauvertrag ElmshornBausachverständiger Blower-Door-Test PinnebergKellersanierung Baugutachten ElmshornBausachverständiger Kellerabdichtung KaltenkirchenSchimmelschaden Baugutachter Bad BramstedtBauexperte PinnebergKellersanierung Baugutachten NeumünsterBauexperten HalstenbekBauberatung ItzehoeSchimmelschaden Gutachter HalstenbekBaubegleitende Qualitätskontrolle HeideBaugutachter Eigentumswohnung ETW HeideBaugutachter Neubaubegleitung HusumSachverständiger Doppelhaus Bad BramstedtBauabnahme Neubau ItzehoeBauabnahme Eigentumswohnung ETW NeumünsterGutachter Schimmelpilz Bad BramstedtBausachverständiger Nasse Wand HeideBrandschutz Bauberatung WedelBaubegleitende Qualitätskontrolle HusumBaufachmann ItzehoeBaugutachter Neubau HeideSachverständiger Kaltenkirchen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dispersionsfarben:
Dispersionsfarben sollten empfindliche Menschen nur mit Vorsicht anwenden. Auch wenn sie das Gütesiegel "Blauer Engel" tragen, verbergen sich in den Farben häufig Zuschlagstoffe, die auf dem Etikett nicht deklariert sind, und auf die einzelne Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen reagieren können. Außerdem mindern sie die Fähigkeit des Putzes Feuchtigkeit aus der Wohnnutzung aufzunehmen und abzugeben. Als Farben eignen sich, je nach Untergrund: Auf Lehmputzen Kalkkasein- oder Silikatfarben sowie Lasuren und auf Kalkputzen Keim-, Kasein- oder Kalkkaseinfarben sowie Naturharzfarben und alle Anstriche, die auf rein mineralischen Rohstoffen basieren. Wichtig: Zusätze wie Weichmacher, Kunstharze oder Konservierungsmittel dürfen nicht in der Natur-Farbe enthalten sein. Allergiker sollten unbedingt auf die Volldeklaration aller Inhaltsstoffe achten!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Pinneberg



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.