Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Bautzen

Bauabnahme Hoyerswerda

Bauabnahme in Hoyerswerda

Bauabnahme in Hoyerswerda ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hoyerswerda betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauabnahme in Hoyerswerda. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 03 59 37 / 88 97 31

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme vom VPB begleiten lassen

Die Bauabnahme gehört, neben der Bekräftigung des Bauvertrages, zu den elementarsten rechtlichen Vorgängen bei der Erbauung eines Hauses. Mit dem Tag der offiziellen Bauabnahme startet die Mängelfrist. Ab diesem Termin müssen Bauherren der Bauunternehmung alle Mängel anführen. Bestandteil der offiziellen Bauabnahme ist das so genannte Abnahmeprotokoll. Darin müssen alle Mängel aufgelistet werden, außerdem solche, die bereits bei früheren Inspektionen anerkannt und noch nicht korrekt beseitigt wurden. Ins Bauprotokoll müssen außerdem Besonderheiten, die von den Bauherren als nicht vertraglich empfunden werden. Dabei muss es sich nicht einmal um feststellbare Unvollständigkeiten handeln, es ist ausreichend, wenn die Bauherrschaft Zweifel an der genauen Verrichtung des Hauses zeigt. Wenn im Vertrag zwischen Bauherr und Bauunternehmer außerdem eine Vertragsstrafe vorgesehen ist, z.B. für den Fall, dass der Unternehmer den Neubau nicht termingerecht vollendet, dann muss sich der Bauherr diese Vertragsstrafe im Abnahmeprotokoll noch einmal besonders kenntlich machen lassen, denn sonst geht der Anspruch auf die Vertragsstrafe verloren.

Nimmt der Bauherr trotz eindeutig sichtbarer Mängel den Bau ab, verzichtet er auf die Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachfolgend höchstens noch auf Schadensersatz vor Gericht Klage einreichen. Häufig geht der Streit dann vor Gericht, das Gerichtsverfahren erfordert seine Zeit, und der Ausgang ist ungewiss. Darum: Immer alles ins Protokoll festhalten. Meistens kommen beim offiziellen Abnahmetermin sehr viele Mängel ans Licht und somit außerdem ins Protokoll; nicht oft wird ein Bauvorhaben auf Anhieb vollständig abgenommen. In der Regel vereinbaren die Vertragspartner im Protokoll sofort einen zusätzlichen Begehungstermin, bis zu dem alle Mängel beseitigt werden müssen. Außerdem zu diesem nächsten Termin sollte der Bauherr unbedingt seinen Bausachverständigen mitnehmen, damit dieser beurteilt, ob die beim vorigen Meeting festgestellten Baumängel faktisch ordnungsgemäß behoben wurden.

Neben dem Vorhaben, die Bauherren zur Bauabnahme eines unfertigen Gebäudes zu überreden, gibt es zahlreiche Fallstricke, über die unwissende Häuslebauer stolpern können, wie z.B. die vorzeitige Bezahlung der Abschlussrechnung. Wer die Abschlussrechnung anerkennt und bezahlt, der hat damit zumeist den Neubau vollständig akzeptiert - und abgenommen. Das kann außerdem bereits geschehen, wenn er den Handwerkern das abschließende Trinkgeld überreicht. Erfahrene Baufachleute bezeichnen es "konkludentes", also folgerichtiges Verhalten. Außerdem ist es wichtig, immer auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu beharren.


Bauabnahme Hoyerswerda

Bauinspektion in Hoyerswerda

Hoyerswerda ist eine Kreisstadt im sächsischen Kreis Bautzen. Die größte Stadt der nördlichen Oberlausitz liegt zirka 35 km im Süden von Cottbus und 55 km nordöstlich von Dresden im sorbischen Siedlungsgebiet. Die Stadt ist Teil des Oberzentralen Städteverbundes Bautzen, Görlitz und Hoyerswerda im Freistaat Sachsen.

Hoyerswerda befindet sich am südlichen Rand des Lausitzer Seenlandes, das sich in Brandenburg beginnend in südöstlicher Richtung durch Ostsachsen zieht. Hoyerswerda gliedert sich in die Alt- und Neustadt sowie folgende Ortsteile: Bröthen/Michalken, Dörgenhausen, Knappenrode, Schwarzkollm und Zeißig.

Mit dem Rückgang der Braunkohleproduktion und der Stilllegung von Gruben geht die Einstellung der Tagebauentwässerung einher. Daher muss das Grundwasser im Stadtgebiet ständig gehoben und über einen Graben abgeleitet werden. Das System besteht aus drei orizontalfilterbrunnen, einem zirka fünf km langen Leitungsnetz und dem offenen Westrandgraben, der am Rande von Hoyerswerda beginnt und hinter Nardt endet.

Die Bewohnerzahl von Hoyerswerda betrug 2006 nur noch circa 40.900. Das Stadtgebiet wurde durch die Eingemeindungen der Stadtbezirke Bröthen/Michalken (1. Juni 1993), Knappenrode (1. Januar 1994), Schwarzkollm (1. Januar 1996), Zeißig (1. Januar 1996) und Dörgenhausen (1. Juli 1998) vergrößert, dennoch sank die Bewohnerzahl weiter.

Seit dem 1. August 2008 gehört Hoyerswerda nach der Verwaltungs- und Funktionalreform des Freistaates Sachsen zum Großkreis Bautzen und verliert damit den Status der Kreisfreiheit. Mit dem Rückbau der Plattenbauten wird man dem heutigen Wohnbedürfnissen gerecht und schafft neue Möglichkeiten des Stadtumbaues. Mit dem Neubau des Lausitzbades entstand ein attraktiver Anziehungspunkt für die Bürger. Das baulich entstehende Seengebiet wird künftig ein interessantes Umfeld für Tourismus aber auch für individuelle Bauwünsche darstellen. Mit der Schaffung von Sanierungsgebieten werden Wohnungsbaustandorte vorbereitet, die Bausanierungsmaßnahmenfördern sollen. Für den individuellen Wohnungsbau stehen besonders im Stadtumfeld sehr viele erschlossene Neubaugebiete zur Verfügung, die aus den entsprechenden Bebauungsplänen zu entnehmen sind.



 
Seitenanfang von Bauabnahme Hoyerswerda


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Bauabnahme nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bauabnahme für den Ort Hoyerswerda gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Matthias Döring