Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Sauerland

Bausachverständige Soest

Bausachverständige in Soest

Bausachverständige in Soest ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Soest betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständige in Soest. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 29 02 / 5 19 79

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Professionelle Bausachverständige sind bei jeder Art von Neubauvorhaben wichtig

Bausachverständige sparen Kosten. Wer bauen oder ein schlüsselfertiges Gebäude kaufen möchte, der braucht nicht nur gute Nerven, Zeit und Geld, sondern ebenfalls einen erfahrenen Ratgeber, welcher ihn durchs Dickicht des Bauprojekts hilft. Exakt auf diesen Bereich haben sich die Bausachverständigen des VPB - Verbands privater Bauherren spezialisiert. Die Bausachverständigen protegieren Bauherren in allen Fragen rund um das Bauen, und das von der Bauüberwachung, über die Bauabnahme bis hin zur Vertrasgskontrolle.

Möchte der Bauherr Hilfe bei Bau oder Erwerb einer neuen Immobilie, dann überprüft der Bausachverständige zunächst Bauvertrag und Pläne mit den dazugehörigen Leistungs- und Bauverzeichnissen. Dabei lässt sich der Bausachverständige auch wichtige Bestandteile zeigen, wie z.B. das Bodengutachten, den Zahlungsplan oder die Energieberechnungen. Nach der Überprüfung weist der Bausachverständige seinen Kunden auf Vertragsfehler hin. Wenn notwendig unterstützt der Bausachverständige das VPB-Mitglied bei den Nachverhandlungen mit dem Anbieter. Im Laufe der Bauzeit klärt der Bausachverständige den Fortgang auf der Baustelle und die Qualität der Arbeitsverrichtung. Qualifizierte Bausachverständige agieren hierbei immer strikt produkt- und firmenneutral und werden vom Bauherrn - und nicht vom Schlüsselfertiganbieter! - entlohnt.

Viele Bauherren verzichten anfangs auf die Arbeit eines überparteiischen Bausachverständigen, da sie die Kosten für den Bausachverständigen sparen wollen. Es wird schon in Ordnung sein, denken sie. Das ist in der Regel leider ein Trugschluss. Tatsächlich bleiben die Kosten, die der Bausachverständige für die Vertragsprüfung sowie die Baukontrolle in Rechnung stellt, erfahrungsgemäß weit unter einem Prozentpunkt der Bauaufwendungen. Anderseits, so sagt der VPB - Verband privater Bauherren, können aber im Durchschnitt 25.000 Euro an zusätzlichen Kosten auf den Bauherrn zukommen, wenn er auf die Vertrags- und Baukontrolle durch den Bausachverständigen verzichtet.


Bausachverständige Soest

Ihr Baubetreuer in Soest

Die westfälische Kreisstadt Soest liegt im Regierungsbezirk Arnsberg. Die Stadt Soest liegt in der landwirtschaftlich geprägten Soester Börde am ehemaligen Hellweg nördlich vom Sauerland zwischen Dortmund und Paderborn. Im gesamten Stadtgebiet der Hansestadt Soest liegt die Bewohnerzahl seit einiges mehr als 10 Jahren konstant bei gegenwärtig zirka 48000 Einwohnern.

Folgende zur Stadt Soest gehörenden Stadtbezirke liegen außerhalb der Kernstadt Soest: Ampen, Bergede, Deiringsen, Enkesen, Epsingsen, Hattrop, Hattropholsen, Hiddingsen, Katrop, Lendringsen, Meckingsen, Meiningsen, Müllingsen, Ostönnen, Paradiese, Ruploh, Röllingsen, Thöningsen.

Durch die verkehrsgünstige Lage mit Anbindung an die Autobahn 44 zwischen dem Ruhrgebiet und Kassel und an die Bundesstraße 1 sowie der Bahnverbindung in Richtung Dortmund, Münster und Paderborn als auch wegen der historischen Innenstadt sowie dem reichhaltigen Freizeit-, Kulturund Bildungsangebot der Region verfügt die Stadt Soest über eine außerordentliche Anziehungskraft als Wohnort für Familien, Pendler und Senioren.

Das Baugeschehen in der Stadt Soest

Die Veränderung der Einwohnerentwicklung ist auch in Hinsicht auf die Grundstücksmarkpolitik für die Stadt Soest zu einer große Herausforderung geworden. Dabei ist die Schaffung von attraktiven und zielgruppenorientierten Bebauungsflächen ein zentrales Element der Stadtentwicklung. Der zu erwartende Bedarf an zusätzlicher Wohnbaufläche für das Kerngebiet der Stadt Soest wird aufgrund aktueller Prognosen stagnieren bis leicht rückläufig sein. Dabei spielt auch eine Rolle, dass der in absehbarer Zeit sich verstärkte Eigentümerwechsel vorhandener Wohnimmobilien auf den Neubaubereich auswirken wird. Die Nachfrage nach altengerechten innenstadtnahen Eigentum wird dagegen in den nächsten Jahren aufgrund der demographischen Entwicklung ansteigen.

Es ist wegen aktueller Studie zu erwarten, dass in den nächsten 10 Jahren in Soest der Bedarf an Ein- und Zweifamilienhausneubaugrundstücken bei zirka 1000 liegen wird. Wurde bis vor einigen Jahren in Soest als "Stadt der kurzen Wege" der städtebaulichen Weiterentwicklung der Altstadt dem Bauen auf der grünen Wiese noch Vorrang eingeräumt, so trägt die Stadt Soest nunmehr dem aktuellen Grundstücksbedarf Rechnung, in dem sie über die vorhandenen Baulücken und aktuell vermarkteten Bebauungsflächen hinaus vor allem im Stadtrandgebieten als auch auf stillgelegten Kasernen- und Gewerbeflächen neue Baugebiete entwickelt.

Folgende Wohnungsbaugrundstücke innerhalb rechtskräftiger Bebauungspläne werden u.a. momentan und zukünftig im Kernstadtgebiet Soest schwerpunktmäßig vermarktet:
- Altes Stadtkrankenhaus
- Am ehemaligen Freibad (in Planung)
- Ardey 1 (Süd)
- Ardey 2 (Mitte)
- Ardey 3 (Nord/Ost)
- Bem-Adam-Kaserne
- Römerweg an der Schledde
- Rößler Gelände
- Steenstraete-Kaserne
- Teinenkamp

Die Kosten für erschließungsbeitragsfreie Bauplätze lagen Anfang 2011 in Soest wegen den Angaben im Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im der Kernstadt Soest bei guter Lage bei zirka Euro 215,00, bei mittlerer Lage bei zirka Euro 175,00 und bei mäßiger Lage bei zirka Euro 110,00 sowie in den Ortsteilen zwischen Euro 100,00 und Euro 40,00.

Der Verband Privater Bauherren in Soest

Das VPB-Regionalbüro Hellweg-Sauerland ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Soest zuständig. Als Bauberater steht Ihnen Dipl. Ing. Karsten Sommer zur Verfügung. Er verfügt über eine über 25-jährige Berufserfahrung und ist seit mehr als 20 Jahren als freischaffender Architekt tätig. Die aus seiner Arbeit als Architekt sowie den auch vom Verband vorgeschriebenen regelmäßigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzt ihn in die Lage, als Bausachverständiger anfallende Probleme beim Hausbau oder Immobilienkauf qualifiziert anzugehen, private Bauherren oder Immobilienkäufer in Soest fachlich umfassend zu beraten und sie vor fatalen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren.


Rüthen

Die Stadt Rüthen liegt im Landkreis Soest. Rüthen liegt am Nordostrand des Naturparks Arnsberger Wald zwischen dem Haarstrang und dem Tal der Möhne. Im gesamten Gebiet der Stadt Rüthen liegt die Bewohnerzahl bei zur Zeit zirka 10000 Einwohnern. Folgende zu Rüthen zugehörigen Stadtbezirke liegen außerhalb der Kernstadt: Altenrüthen, Drewer, Hemmern, Hoinkhausen, Kallenhardt, Kellinghausen, Kneblinghausen, Langenstraße- Heddinghausen, Meiste, Menzel, Nettelstädt, Oestereiden, Weickede und Westereiden.

Durch die Lage an die Bundesstraße 516 sowie den in 20 Kilometern entfernt liegenden Regionalflughafen Paderborn-Lippstadt als auch dem Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebot der Region verfügt die Stadt Rüthen über eine besondere Attraktivität als Lebensraum für Familien.

Neubaugebiete in Rüthen

Die Veränderung der Bevölkerungsentwicklung ist auch in Hinsicht auf die Grundstücksmarkpolitik für die Stadt Rüthen zu einer große Herausforderung geworden. Dabei ist die Schaffung von attraktiven und zielgruppenorientierten Bebauungsflächen ein zentrales Element der Stadtentwicklung. Der zukünftige Bedarf an zusätzlicher Wohnbaufläche für das Stadtgebiet von Rüthen wird aufgrund aktueller Prognosen stagnieren bis leicht rückläufig sein. Dabei spielt auch eine Rolle, dass der in naher Zukunft sich verstärkte Eigentümerwechsel vorhandener Wohnhäuser auf den Neubaubereich auswirken wird. Die Nachfrage nach altengerechten innerörtlich gelegenen Eigentum wird dagegen in den nächsten Jahren wegen der demographischen Entwicklung ansteigen.

Es ist zu erwarten, dass in Rüthen der Bedarf an Ein- und Zweifamilienhausneubaugrundstücken stabil bleiben wird. Die Stadt Rüthen trägt dem aktuellen Grundstücksbedarf Rechnung, in dem sie über die vorhandenen Baulücken und aktuell vermarkteten Bebauungsflächen hinaus vor allem im Stadt- bzw. Ortsrandgebieten neue Neubaugebiete entwickelt. Folgende Bauviertel innerhalb rechtskräftiger Bebauungspläne werden gegenwärtig und in Zukunft z.B. im Stadtgebiet Rüthen schwerpunktmäßig vermarktet:
- Schlangenpfad (Rüthen)
- Meerfeld (Heddinghausen)
- ServiceWohnpark Osterfelde (Kallenhardt)
- Papenweg / Ringer Straße (Oestereiden)

Die Kosten für erschließungsbeitragsfreie Bauplätze lagen Anfang 2011 in Rüthen aufgrund den Angaben im Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Rüthen bei guter Lage bei zirka Euro 75,00, bei mittlerer Lage bei zirka Euro 60,00 und bei mäßiger Lage bei zirka Euro 40,00 sowie in den teilweise ländlich geprägten Ortsteilen zwischen Euro 50,00 und Euro 30,00.



 
Seitenanfang von Bausachverständige Soest


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Bausachverständige nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bausachverständige für den Ort Soest gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Karsten Sommer