Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Sauerland

Bauabnahme Arnsberg

Bauabnahme in Arnsberg

Bauabnahme in Arnsberg ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Arnsberg betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Bauabnahme in Arnsberg. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 29 02 / 5 19 79

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme vom Fachmann

Die Bauabnahme gehört, neben der Bestätigung des Bauprotokolls, zu den bedeutsamsten rechtlichen Aktionen während des Baugeschehens. Ab dem Tag der offiziellen Bauabnahme zählt die Gewährleistungsfrist. Ab diesem Augenblick müssen Bauherren dem Unternehmer alle Mängel nachweisen. Bestandteil der offiziellen Bauabnahme ist das so genannte Abnahmeprotokoll. Darin müssen alle Mängel aufgelistet werden, außerdem solche, die bereits bei früheren Kontrollgängen nachgewiesen und noch nicht korrekt beseitigt wurden. Ins Bauprotokoll gehören außerdem Teilstücke, die von den Bauherren als nicht vertraglich begriffen werden. Hierbei muss es sich nicht einmal um sichtbare Mängel handeln, es genügt schon, wenn die Bauherrschaft Zweifel an der korrekten Durchführung des Baus zeigt. Falls im Bauvertrag zwischen Bauherr und Unternehmer außerdem eine Vertragsstrafe vorgesehen ist, z.B. für den Fall, dass der Unternehmer das Haus nicht termingerecht fertigstellt, dann muss sich der Bauherr diese Vertragsstrafe im Abnahmeprotokoll noch einmal besonders kenntlich machen lassen, denn sonst geht der Anspruch auf die Vertragsstrafe verloren.

Nimmt der Bauherr trotz eindeutig wahrnehmbarer Mängel den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachfolgend nur noch auf Schadensersatz klagen. Häufig geht der Streit dann vor Gericht, der Rechtsstreit erfordert seine Zeit, und der Erfolg ist unsicher. Deshalb: Immer alles ins Bauprotokoll protokolieren. Erfahrungsgemäß kommen beim offiziellen Abnahmetermin zahllose Mängel ans Licht und somit außerdem ins Protokoll; bisweilen wird ein Gebäude auf Anhieb vollständig abgenommen. Normalerweise verabreden die Parteien im Bauprotokoll sofort einen zusätzlichen Abnahmetermin, bis zu dem alle Mängel beseitigt werden müssen. Außerdem zu diesem zweiten Meeting sollte der Bauherr unbedingt seinen Bausachverständigen mitnehmen, damit der überprüft, ob die beim letzten Meeting fixierten Schäden tatsächlich ordnungsgemäß beseitigt wurden.

Neben dem Vorhaben, die Bauherren zur Bauabnahme eines mangelhaften Hauses zu überreden, gibt es zahlreiche Fallstricke, über die blauäugige Häuslekäufer stolpern können, wie z.B. die vorzeitige Bezahlung der Abschlussrechnung. Wer die Abschlussrechnung billigt und bezahlt, der hat damit zumeist den Bau offiziell akzeptiert - und gekauft. Das kann außerdem bereits geschehen, wenn er den Handwerkern das abschließende Trinkgeld schenkt. Erfahrene Baufachleute nennen es "konkludentes", das heißt schlüssiges Betragen. Außerdem ist es wichtig, immer auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu beharren.


Bauabnahme Arnsberg

Ihre Baugutachter in Arnsberg

Die Stadt Arnsberg gehört zum Landkreis Hochsauerlandkreis und ist Sitz der Bezirksregierung Arnsberg. Die Stadt Arnsberg liegt im Tal der Ruhr nördlich Norden des Rheinischen Schiefergebirges zwischen dem Naturpark Arnsberger Wald und dem Naturpark Homert. Im gesamten Stadtgebiet der Stadt Arnsberg liegt die Bewohnerzahl bei zur Zeit zirka 75000 Einwohnern.

Folgende zur Stadt Arnsberg gehörenden Stadtbezirke liegen außerhalb der Kernstadt Arnsberg: Bachum, Bergheim, Breitenbruch, Bruchhausen, Herdringen, Holzen, Müschede, Neheim-Hüsten, Niedereimer, Oeventrop, Rumbeck, Uentrop, Vosswinkel und Wennigloh.

Durch die verkehrsgünstige Lage mit Anschluss an die Autobahn 445 und 46 und an die Bundesstraße 7 sowie der Bahnverbindung in Richtung Dortmund und Kassel als auch wegen der historischen Innenstadt sowie dem Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebot der Region verfügt die Stadt Arnsberg über eine große Attraktivität als Wohnort zum Beispiel für Familien.

Bauen in Arnsberg

Die Veränderung der Bevölkerungsentwicklung ist auch in Hinsicht auf die Grundstücksmarkpolitik für die Stadt Arnsberg zu einer große Herausforderung geworden. Dabei ist die Schaffung von attraktiven und zielgruppenorientierten Wohnbauflächen ein zentrales Element der Stadtentwicklung. Der zu erwartende Bedarf an zusätzlicher Wohnbaufläche für das Kerngebiet der Stadt Arnsberg wird aufgrund aktueller Prognosen stagnieren bis leicht rückläufig sein. Dabei spielt auch eine Rolle, dass der in naher Zukunft sich verstärkte Eigentümerwechsel vorhandener Wohnimmobilien auf den Neubaubereich auswirken wird. Die Nachfrage nach altengerechten innenstadtnahen Eigentum wird hingegen in den nächsten Jahren wegen der demographischen Entwicklung ansteigen.

Es ist zu erwarten, dass der Bedarf an Ein- und Zweifamilienhausneubaugrundstücken stagnieren wird. Die Stadt Arnsberg trägt dem aktuellen Grundstücksbedarf Rechnung, in dem sie über die vorhandenen Baulücken und aktuell vermarkteten Bebauungsflächen hinaus vor allem im Stadt- und Ortsrandrandgebieten neue Baugebiete entwickelt. Die Kosten für erschließungsbeitragsfreie Grundstücke lagen Ende 2010 in Arnsberg wegen den Angaben im Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im der Kernstadt Arnsberg bei guter Lage bei zirka Euro 160,00, bei mittlerer Lage bei zirka Euro 120,00 und bei mäßiger Lage bei zirka Euro 80,00 sowie in den z.T. ländlich geprägten Ortsteilen zwischen Euro 150,00 und Euro 70,00.

Der Verband Privater Bauherren in Arnsberg

Das VPB-Regionalbüro Hellweg-Sauerland ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Arnsberg zuständig. Als Bauberater steht Ihnen Dipl. Ing. Karsten Sommer zur Verfügung. Er verfügt über eine über 25-jährige Berufserfahrung und ist seit über 20 Jahren als freischaffender Architekt ansprechbar. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom Verband gewünschten und geförderten Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzt ihn in die Lage, als Bausachverständiger anfallende Probleme beim Hausbau oder Immobilienkauf qualifiziert anzugehen, private Bauherren oder Hauskäufer in Arnsberg fachlich umfassend zu beraten und sie vor falschen Entscheidungen und Nachteilen zu bewahren.



 
Seitenanfang von Bauabnahme Arnsberg


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Bauabnahme nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bauabnahme für den Ort Arnsberg gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Karsten Sommer