Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Krefeld

Bauberatung Krefeld

Bauberatung in Krefeld

Bauberatung in Krefeld ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Krefeld betreut Hausbesitzer, Immobilienkäufer oder Bauherren bei allen Fragen auf den Gebieten Hausbau, Immobiliensanierung, Bauschadensbegutachtung, Haus- und Wohnungskauf sowie Bauberatung in Krefeld. Desweiteren sind wir Experten in den Bereichen barrierearmes Bauen, Energieberatung, Schimmelsanierung und Schadstoffe. Rufen Sie uns am Besten unverzüglich an:

Telefon: 0 21 51 / 15 82 11

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine qualifizierte Bauberatung gibt es beim Verbraucherschutzverband für Bauherren

Viele Menschen investieren Jahr für Jahr ihr volles Kapital in den Bau eines eigenen Hauses und nehmen dabei mitunter eine viele Jahre dauernde Schuldverpflichtung in Kauf. Um Kosten zu sparen und um mögliche eigene Fehler zu reduzieren, arbeiten viele Bauherren in unseren Tagen nicht mehr mit einem eigenen Architekten, sondern kaufen ein schlüsselfertiges Haus. Der Bauwillige begibt sich so aber unter bestimmten Bedingungen nur in andere Zwänge. Nur eine unabhängige Bauberatung schützt vor den Beeinträchtigungen des schlüsselfertigen Bauens. Als Laie hat man es oftmals mit ungenauen Leistungsbeschreibungen, bruchstückhaften Angeboten und überzogenen Kosten zu tun und kann das ohne fachlich versierte Bauberatung noch nicht einmal richtig beurteilen. Vor allem wenn der Bauträger pleite geht, wünscht man sich, zuvor eine qualifizierte Bauberatung beauftragt zu haben.

Eine Bauberatung sollte daher für alle Bauherren eine klare Sache sein. Eine fachlich versierte Bauberatung beurteilt sämtliche Offerten von Fertighausfirmen, Schlüsselfertig-Baufirmen oder Generalunternehmen noch vor dem Vertragsabschluss. Darüber hinaus wird bei einer Bauberatung jedes Angebot genau analysiert und sämtliche Offerten verglichen. Der Bauberater lässt möglicherweise Leistungsbeschreibungen nachbessern, prüft die Kostenplanungen und kontrolliert die genaue Einhaltung des gesetzlich festgesetzen und vertraglich fixierten Qualitätsstandards auf der Baustelle.

Eine unabhängige Bauberatung hat für den Bauherren den Vorteil, dass der beauftragte Bauexperte einzig und allein die Interessen des Kunden gegenüber dem Bauunternehmen vertritt. Bauherren sollten diesbezüglich ihre Bauberater unbedingt selbst mit ins Boot holen und auch selbst entlohnen. Wenn die Bauberatung von jemanden vorgenommen wird, der auch für den Bauträger oder dessen Vertragspartner tätig ist, kann das Arbeitsergebnis nicht mehr neutral sein. Ein seriöser Baugutachter ist dahingehend immer unabhängig.


Bauberatung Krefeld

Gutachter für Immobilien in Krefeld

Die Stadt Krefeld ist eine linksrheinisch gelegene Großstadt am Niederrhein nordwestlich der Landeshauptstadt Düsseldorf und südwestlich angrenzend an die Stadt Duisburg sowie das Ruhrgebiet im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf wird wegen der Seidenstoffproduktion des 18. und 19. Jahrhunderts auch gerne als "Samt- und Seidenstadt" betitelt. Krefeld hat mit zirka 220.000 Einwohnern unter den großen Städten in Nordrhein-Westfalen eine mittlere Position.

Die Stadt existiert in ihrer gegenwärtigen Ausdehnung im Wesentlichen seit dem Jahre 1929, als der ehemalige Stadtkreis Krefeld mit der Stadt Uerdingen und anderen Gemeinden zur Stadt Krefeld-Uerdingen verknüpft wurde. 1940 erfolgte die Umbenennung in Krefeld. 1975 wurde der Ort ein weiteres mal ein wenig erweitert. In der Landesplanung ist Krefeld als Oberzentrum eingestuft. Krefeld ist Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr, dem mächtigsten polyzentrischen Ballungszentrum der Bundesrepublik Deutschland.

Das Zentrum liegt etwa sieben Kilometer vom Rheinufer entfernt, doch reicht das Stadtgebiet seit der Eingemeindung Linns bis an den Rhein heran. Die Uferlänge auf Krefelder Gebiet beträgt zirka 6 km. Die Breite des Flusses variiert zwischen 320 und 400 Meter. Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets beträgt in Nord-Süd-Richtung zirka 12 km und in West-Ost-Richtung zirka 13 km. Das Stadtareal Krefelds unterteilt sich in die neun Bezirke: Stadtmitte, West, Nord, Hüls, Oppum-Linn, Fischeln, Ost, Süd und Uerdingen. Jeder Bezirk hat eine eigene Bezirksvertretung und einen Bezirksvorsteher. Zusätzlich findet man 19 Ortsteile, die wieder jeweils in zahllose statistische Bezirke aufgeteilt sind.

Neubaugebiet Kanesdyk in Krefeld

Es ist ein ausgezeichnetes Beispiel einer gelungenen Entwicklung einer Straße: Der Kanesdyk am Inrath, direkt am Hülser Bruch gelegen, zählte einst als Problemgebiet. Die einstmaligen Sozialgebäude bewohnten Wohnungslose und Immigranten. Daher hatte diese Region in Krefeld einen miesen Ruf. Für viele überraschend hat sich diese Haltung verändert: Im Vorderbereich des Kanesdyks entwickelt sich gerade das Bauareal "Dykgärten", welches den Kanesdyk zunehmend im Wert steigert. Die niederländische Unternehmung BPD, eine Tochter der Rabobank, lässt hier 38 Eigenheime erbauen, die im Bauhausstil errichtet werden.

Die Entwicklung des neuen Baugebietes ist im Jahr 2016 in vollem Gange: Die Straßen sind fertig getellt, bei den ersten Bauten sind die Keller gerade erstellt bzw. die Bodenplatten werden gelegt. "Dykgärten" heißt das 12.500 Quadratmeter große Bauareal, das in einem der verbliebenen freien Bereiche in der begehrten Krefelder "Dyklage" entsteht. Früher gehörte dieses Areal der Wohnstätte, die hier Gebäude mit 28 Sozialwohnungen abreißen ließ und das Areal an den Investor BPD verkaufte. Verantwortlich für das Bauareal sind Schreurs Immobilien. Die EFH mit einer Nutzfläche 140 bis 150 qm wenden sich an Familien mit Kindern. Die Grundstücksflächen liegen zwischen 186 und 341 qm. Für 329.000 bis 369.000 Euro werden diese EFH verkauft. Für die schon am Kanesdyk lebenden Hausbeitzer bedeutet das Neubauprojekt sicher eine Verbesserung ihres Viertels, entsteht doch in Kürze ein Fußweg hoch bis hin zur Blumentalstraße. Die nächstgelegene Bushaltestelle Hülser Straße ist 400 Meter weit weg. Das Neubaugebiet soll in den Jahren 2016 und 2017 vollumfänglich fertiggestellt sein.

Gewaltiges Neubaugebiet in Krefeld-Fischeln

Krefeld-Fischeln ist das gewiss perspektivisch für Krefeld wichtigste Baugebiet. Jedoch ist die Umgestaltung von "Fischeln Südwest" in Krefeld ein Dauerbrenner: zirka 327.000 Quadratmeter Landfläche sollen baulich erschlossen werden. Seit zwei jahrzehnten bevorraten die Stadt Krefeld sowie die Krefelder Wohnstätte an dieser Stelle Baugrundstücke. Die Realisierung scheiterte bisher allerdings an der erforderlichen Umgehungsstraße. Der gegenwärtige Plan ist es, dass im ersten Schritt ein Teilgebiet von zirka 40.000 Quadratmetern umgesetzt wird - ohne Umgehungsstraße. Die Dividenden-Gewinn aus dem Verkauf der Baugrundstücke sollen dann ausnahmsweise an die Stadt Krefeld ausgeschüttet werden und als Gegenleistung von der Stadt für den nötigen Eigenanteil zur Erstellung der Umgehungsstraße verwendet werden. Dadurch dürfte dann der Verkauf der verbliebenen Flächen umsetzbar sein. Wenn in das Bauplanungsverfahren jetzt erneut Dynamik kommt, könnten zu Beginn von 2017 die Grundstücke verkauft werden. Die Gewinnausschüttung an die Stadt könnte sodann 2018 sich vollziehen.



 
Seitenanfang von Bauberatung Krefeld


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Bauberatung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bauberatung für den Ort Krefeld gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Ralph Pesch