Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Krefeld

Baubegleitung Kempen

Baubegleitung in Kempen

Baubegleitung in Kempen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Kempen betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Baubegleitung in Kempen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 21 51 / 15 82 11

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Baubegleitung zeigt Baufehler auf

Einige Bauherren rätseln: "Baubegleitung, was bedeutet denn das"? Es ist aber inzwischen bekannt, dass eine Baubegleitung bzw. Bauberatung höchstens dann gründlich und wirkungsvoll kann, wenn man sich beizeiten, demnach frühzeitig bei den Erstplanungen, an unabhängige Bauexperte richtet. Bau- oder Kaufvertrag und ausdrücklich Bau- und Leistungsbeschreibung sind wichtige Vorbedingungen bei der Verwirklichung des lang erhofften Traumes. Der Bauherrenberater prüft den Werkvertrag in technischer Hinsicht.

Darüber hinaus ist in vielen Fällen eine anwaltliche Begutachtung sinnvoll. Die Bauberater kooperieren dafür mit Anwälten. Trotzdem muss freilich außerdem bei der baufachtechnischen Prüfung geklärt werden, ob dem Vertrag ein konsumentenfreundlicher Zahlungsplan zugrunde liegt. Außerdem beim Bauen gilt: Erst die Arbeit, dann das Geld. Weiter muss sicher sein, dass ein schlüssiger Zeitplan beschlossen wird. Freilich wird der Bauberater in diesem Zusammenhang außerdem Verbesserungsvorschläge einbringen. Der Bauherr muss sich darüber klar sein, dass es sich bei den offerierten Leistungen oftmeist um "Minimalleistungen" handelt, die zweifellos - gegen Zusatzkosten nachgebessert werden können. Demzufolge sieht der Bauherrenberater bzw. Baugutachter außerdem darauf, dass die Vorschläge sich möglichst kostenneutral realisieren lassen.

Die Baubegleitung endet aber nicht bei den vertraglichen Durchsichten. Während der Bauzeit wird ein Bauexperte ettliche dem Bauplatz zu finden sein, insbesondere immer dann, wenn bestimmte wichtige Bauabschnitte abgeschlossen sind. Bei einem üblichen unterkellerten Bungalow in gewohnter Massivbauweise haben sich folgende Kontrollen als gut gezeigt: Die erste Begutachtung nach Fertigstellung des Kellers und Beendigung der Außenwandabdichtung (möglichst noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Werkräume. Die 2. Baubegutachtung nach Abschluss der Rohbauarbeiten mit eingedecktem Dach. Die dritte Baukontrollen nach Ausführung der Rohinstallation von der Heizungsanlage, Sanitäranlage, Elektro, vor der Verblendmauerung und den Innenputzarbeiten. Die 4. und letzte Baukontrollabschnitte vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Erstellung der Estricharbeiten vorzunehmen.


Baubegleitung Kempen

Ihre Bauberater in Kempen

Kempen liegt am Niederrhein im westlichen Teil von des Bundeslandes NRW und ist eine mittlere Stadt des Kreises Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf. Kempen ist im Landesentwicklungsplan des Bundeslandes NRW als Mittelzentrum betitelt. Kempen grenzt im Norden an die Gemeinden Wachtendonk, Kerken und Rheurdt im Landkreis Kleve sowie an Neukirchen-Vluyn im Landkreis Wesel. Im Osten findet man die kreisfreie Stadt Krefeld. Im Westen und Süden von Kempen liegen die ebenso zum Kreis Viersen gehörende Ortschaft Tönisvorst und die Gemeinde Grefrath. Die Stadt Kempen wurde schon im Jahre 890 in den Heberegistern der Benediktinerabtei Werden als "Campunni" niedergeschrieben. Nach der Jahrtausendwende entstand rund um einen Herrenhof des Kölner Erzbischofs eine von Bauern geprägte Siedlung. Die älteste bekannte Urkunde hat die Jahreszahl 1186. Schon im 13. Jahrhundert wurde Kempen zur Stadt.

Von 1966 an wurde die historische Altstadt umfassend saniert. Durch die Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen kamen am 1. Januar 1970 die bis dahin selbständigen Gemeinden Schmalbroich, St. Hubert und Tönisberg zu Kempen. Von 1970 bis 1974 gehörte auch der gegenwärtige Krefelder Stadtteil Hüls zu Kempen. Den Kern der erst in den letzten Jahrzehnten erheblich vergrößerten Stadt verkörpert die konzentrische historische Altstadt, die damals von einem noch weitestgehend erhaltenen Graben und Wall umschlossen wurde. Die Altstadt ist während der Sanierung bis auf zwei Straßen zur Fußgängerzone umgestaltet worden, verzeichnet aber ein Parkleitsystem mit vielen Parkflächen im Verlauf der Stadtmauer.

Bei einem Bummel durch die Kempener City fallen den Ausflüglern vielerorts reizvolle ältere Häuserzeilen bzw. mittelalterliche Befestigungsanlagen auf. Diese Belege vergangener Zeiten zu erhalten und zur Geltung zu bringen, dabei jedoch gleichzeitig die Weiterentwicklung Kempens zu einer modernen, attraktiven Stadt zu garantieren, war der Plan der Stadtsanierung der Jahre von 1969 bis 1994.

Neubauviertel in Kempen

Neue Bauareale sind für 2016 geplant. Die Stadtverwaltung hat speziell auch den sozialen Wohnungsbau für Asylanten und Flüchtlinge im Blick. Die Stadt soll weiter wachsen. Der Bürgermeister lässt seit einigen Jahren kaum eine Gelegenheit aus, um zu bemerken, dass noch mehr Neubaugebiete geplant werden sollen. Unter anderem aufgrund des Flüchtlingsstroms bekommt das Thema im Jahre 2016 eine neuerliche Dynamik. Darum gehen der dritte und letzte Bauabschnitt an der Kreuzkapelle und das neue Bauareal an der Mühle in St. Hubert voran. An der Kreuzkapelle, präziser gesagt an der Isaak-Kounen-Straße, sind im Bebauungsplan bereits viele Mehrfamilienhäuser geplant. Darin sollen auch öffentlich geförderte und damit erschwinglicher Wohnraum entstehen. Insgesamt sind für den dritten Baubbschnitt ca. 60 Hauseinheiten vorgesehen - vorwiegend sollen Einfamilien- und Doppelhäuser hochgezogen werden. Kempen ist eine "äußerst verdichtete Stadt". Weil der Wohnraum in Kempen begehrt ist bzw. Wohnungen in der City für die meisten Leute nicht erschwinglich sind, spielt der Geschosswohnungsbau auch in neuen Neubaugebieten eine Rolle.
Weiteres Wachstumspotenzial für Kempen sieht die Stadtverwaltung in der Nachbarschaft der Wacktertapp-Mühle in St. Hubert. Dort wird die Stadt im Laufe des Jahres 2016 an der Verkauf der Immobilien gehen. Selbst für die Erschließung des Kempener Westens sind weiterhin Planungsgelder vorgesehen. Für den Aufkauf von Bauplätzen werden immer noch Jahr für Jahr zirka 2 Mio. EURim Haushalt vorgesehen.



 
Seitenanfang von Baubegleitung Kempen


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Baubegleitung nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Baubegleitung für den Ort Kempen gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Ralph Pesch