Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Thermografie Baugutachten in Bad Salzdetfurth und Holle

Thermografie Baugutachten ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Thermografie Baugutachten in Bad Salzdetfurth und Holle. Zudem sind wir Spezialisten auf den Gebieten Energieberatung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Thermografie gibt Klarheit

Der Einsatz von Thermografie ist grundsätzlich ein gängiges bautechnisches Verfahren und mittlerweile ebenfalls als Prüf- und Messverfahren bei Gericht anerkannt. Eine Thermografie muss allerdings fachlich korrekt vollzogen und eingeschätzt werden, ansonsten bringt sie nichts. Die Thermografie eignet sich sowohl zur Kontrolle für alte Gebäude als auch ebenfalls für neue Gebäude.

Thermografie von einem erfahrnen Bausachverständigen

Bei der Altbaurenovierung hilft die Thermografie beim Aufspüren von Wärmebrücken unter anderem an Brüstungen, Fenster- und Dachanschlüssen, an Heizungen und Rollladenkästen. Wärmebrücken müssen grundsätzlich immer sofort entfernt werden, denn sie vergeuden teure Energie. Auch kann sich an den kalten Bauteilen erprobterweise Kondenswasser ansammeln. Bleibt sie unbemerkt, kann sich dort Schimmelpilz bilden - Auslöser für Asthma, Allergien und viele entzündliche Krankheiten der Organe.

Thermografie ist eine Hilfe bei der Fahndung nach Mängeln am Bau

Die Thermografie unterstützt Bauberater auch bei der gezielten genauen Jagd nach Nässeschäden. Verliert zum Beispiel die Heizung Wasser, dann hilft die Thermografie- oder Wärmebildkamera beim Auffinden des Lecks. Sie bildet die Heizschlangen im Fußboden deutlich ab und verrät hierbei zusätzlich die undichte Schadensstelle. So kann das teure Aufstemmen des Bodens auf den wesentlichen Bereich beschränkt werden. Die Thermografie spart hier also Bauarbeit, Schmutz und bares Geld.

Verrutschte Isolierstoffbahnen im Dach oder gleichfalls Wasserschäden in der Dachdämmung können ebenfalls mit der Thermografie entdeckt werden. Das ist entscheidend, denn nasse Isolierungen dämmen nicht. Übrigens: Sie verhalten sich wie Wärmebrücken. Die feuchten Stellen bilden ferner den optimalen Boden für Schimmel.


Ein Baugutachten vom VPB hilft auch Ihnen!

Baugutachten können sowohl zu rechtsspezifischen als auch zu bauspezifischen Fragestellungen angefertigt werden. Das Baugutachten ist die sachlich versierte Darstellung von Erfahrungssätzen und die Abgabe von Analogien für die tatsächliche Bewertung eines Tatbestandes oder Zustands durch einen oder mehrere Bausachverständige. Der Fachbegriff "Baugutachten" ist keine geschützte Benennung und hat aus diesem Grund auch keine speziell herausragende juristische Relevanz.

Baugutachten durch einen erfahrnen Bauherrenberater

Ein Baugutachten {beinhaltet|e+nthält} eine im Grundsatz auf Vertrauen setzende, weil sachneutrale Bewertung eines Tatbestandes im Hinblick auf eine Problemstellung oder ein vorgegebenes Ziel. Wenn ein vom Gericht bestellter Sachverständiger eine Beurteilung erstellt, redet man von einem Gerichtsgutachten. Liegt dagegen eine der Prozessparteien eine fachlich versierte Stellungnahme vor, wird oft von einem Privatgutachten gesprochen. Losgelöst von der Benennung handelt es sich hierbei rechtlich ausnahmslos um einen Parteivortrag. Deshalb sind für diesen Grund ebenso abweichende Bezeichnungen wie beispielsweise "Baubegutachtung", "Baubericht" oder "Bauauswertung" üblich.

Ein Baugutachten könnte genauso in der Gestaltung eines Wertgutachtens erstellt werden. Hierbei informiert dieses Expertengutachten zum Beispiel über den Wert einer Immobilie. Viele Hausbesitzer, die ihre Gebäude verkaufen wollen, haben nur ungenügende Vorstellungen vom effektiven Wert ihrer Gebäude. Aus diesem Grund lassen sich laufend mehr Immobilienbesitzer ein Expertengutachten von einem neutralen Spezialisten vorlegen. Das Fachgutachten gestattet ihnen, Wert und Zustand der eigenen Liegenschaft korrekt beurteilen.

Die objektive Einschätzung ist Bedingung für den tatsächlichen Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung. Das zeigt langjährige Erfahrung. Unrealistische Vorstellungen dagegen schaden: Wer den Wert seiner Immobilie überteuert ansetzt, der bleibt i.d.R. erstmal darauf sitzen. Und ist das Haus über einen langen Zeitraum auf dem Markt, spricht sich das in der Umgebung unter interessierten Käufern herum. Viele Käufer vermuten in diesem Fall, mit der Immobilie sei etwas nicht in Ordnung. Die Konsequenz: Der Verkäufer muss den Preis erheblich senken, oft sogar erstaunlich weit unter dem eigentlichen Preis, nur um wieder Interessenten anzusprechen.


Bauhilfe in und um Holle und Bad Salzdetfurth

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Bad Salzdetfurth und Holle

Bad Salzdetfurth ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim im südlichen Niedersachsen. Die Stadt ist ein in Norddeutschland bedeutender Erholungs-, Kur-, Klinik- und Industriestandort. Sie ist als Moorheilbad offiziell anerkannt. Zurzeit findet man in der Stadt Bad Salzdetfurth auf einer Stadtfläche von über 67,1 km² beinahe 13.130 Anwohner. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von um und bei 196 dort lebende Leute pro Quadratkilometer. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung liegt bei über 12 km, die äußerste Ost-West-Ausdehnung liegt bei ca. acht Kilometer.

Zur Geschichte von Bad Salzdetfurth zählt die Stein- und Kalisalzgewinnung. Die ersten Einwohner von Bad Salzdetfurth waren aller Wahrscheinlichkeit nach Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die erste Vorläufergesellschaft der gegenwärtigen K+S AG, hatte seit 1889 ihren Stammsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die städtische Wirtschaft bedeutsame Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit dem Jahr 2001 ist die Zahl der dort wohnen Personen in einer negativen Entwicklung; in den 1990er-Jahren hatte diese noch bei knapp 14.500 Anwohnern gelegen.

Bad Salzdetfurth liegt zirka 11 km im Süden von Hildesheim. Bad Salzdetfurth liegt im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Der Ort grenzt nördlich an die ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth kommt man in den Harz. Bad Salzdetfurth grenzt an folgende Gemeinden und Städte: Bockenem, Sibbesse, Lamspringe, Schellerten, Diekholzen und Holle.

In der historischen Altstadt finden sich zahlreiche, größtenteils bereits im 17. Jahrhundert errichtete, Fachwerkhäuser. Das älteste Haus im Zentrum ist die nach dem Brand von 1605 wieder aufgebaute und von weiteren Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. 2011 waren rd. 3.320 Arbeitnehmer am Arbeitsort Bad Salzdetfurth berufich tätig. Von diesen waren annähernd 50 Prozent an Fertigungsstätten, 34 Prozent in der "Erbringung von sonstigen Dienstleistungen" und in etwa 15% in den Bereichen Gastgewerbe, Verkehr, Handel und Lagerei tätig.

Beratung durch Bauexperten vom VPB-Regionalbüro Hildesheim neben Bad Salzdetfurth auch in Holle

Holle ist eine Gemeinde im Landkreis Hildesheim des Bundeslandes Niedersachsen. Als Gemeinde der Schlösser und Burgen hat Holle zahlreiche geschichtsträchtige Bauwerke zu bewundern. Darunter aufzuzählen sind das Schloss Derneburg, das Barockschloss Söder, das Renaissanceschloss zu Henneckenrode und die Burg Wohldenberg. Die Gemeinde Holle setzt sich zusammen aus den Gemeindeteilen Heersum, Astenbeck, Hackenstedt, Grasdorf, Derneburg, Henneckenrode, Sillium, Söder, Sottrum, Holle, Luttrum und Wohldenberg. Die größte Ortschaft davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

In diesen Tagen befinden sich in der Stadt auf einer Gesamtfläche von ca. 61,1 km² ca. 6.940 Anwohner. Dies sorgt rechnerisch für eine Einwohnerdichte von in etwa 113 dort lebende Personen pro qkm. Holle befindet sich in etwa 20 km von Hildesheim entfernt günstig an den Autobahnen 7 und 39 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 führen durch die Gemeinde.

Erfahrene Bauexperten in Bad Salzdetfurth und Holle

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in und um Bad Salzdetfurth und Holle ihr kompetenter Ansprrechpartner. Dazu gehören mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbargemeinden wie beispielsweise Sarstedt, Elze, Schellerten, Nordstemmen, Barnten, Gronau, Holle, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Bauexperten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langjährigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohngebäuden sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf gestellte Fragen rund um das Thema Bauen, Kaufen oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim genau richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie zum Beispiel die hier genannten geht: Planung einer Immobilie zum Wohnen, Kauf eines Wohngebäudes oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Ermittlung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugruppen Bad Salzdetfurth,Baugutachten Brandschutz Sarstedt,Gutachter Doppelhaushälfte Nordstemmen,Bauvertrag Harsum Borsum,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Schimmelschaden Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Bauinspektion Hildesheim,Sachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Baugutachter Neubaubegleitung Nordstemmen,Bauabnahme Neubau Elze Gronau,Baugutachter Nasser Keller Sarstedt,Baufachmann Sarstedt,Baufachmann Vertragsprüfung Nordstemmen,Gutachter Bad Salzdetfurth,Bauexperten Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Elze Gronau,Bausachverständiger Radon Sarstedt,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Hildesheim,Bausachverständiger Schimmelpilz Nordstemmen,Schimmelsanierung Bausachverständiger Sarstedt,Bauexperte Baubeschreibung Nordstemmen,Gutachter Reihenhaus Elze Gronau,Baugutachten Brandschutz Bad Salzdetfurth,Baubetreuung Sarstedt,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Bauabnahme Neubau Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Bausachverständiger Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Sachverständiger Sarstedt,Schimmelsanierung Baugutachter Harsum Borsum,Brandschutz Bausachverständiger Sarstedt,Schimmelsanierung Baugutachter Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutzmittel:
Holzschutzmittel werden bereits seit dem 19. Jahrhundert verwendet. Früher wurden sie nur außen am Haus verwendet, seit den 1960er Jahren haben sie in private und öffentliche Innenräume Einzug gehalten, wurden zum Teil sogar zur Auflage gemacht – mit extremen, weitreichenden gesundheitlichen Folgen für die Hausbewohner. PCP (Pentachlorphenol) und Lindan, aus der Gruppe der mittel- bis schwerflüchtigen organischen Verbindungen, sind heute in Holzschutzmitteln verboten. Die Industrie hat alternative, weniger bedenkliche Materialien entwickelt. Grundsätzlich aber empfehlen Innenraumanalytiker und Baufachleute im Einklang mit dem Bundesgesundheitsamt: Auf Holzschutzmittel im Innenraum sollte grundsätzlich immer verzichtet werden!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.