Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Schimmelschaden Bausachverständiger in Hildesheim

Schimmelschaden Bausachverständiger ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Schimmelschaden Bausachverständiger in Hildesheim. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein Schimmelschaden ist ein nicht zu unterschätzendes Problem für Ihr Haus

Bei Ihrem Wohnhaus sollte ein Schimmelschaden festgestellt werden und eine umfassende Sanierung scheint nötig zu sein? Dann sind Sie bei einem Baugutachter mit Fachkenntnissen im Bereich Schimmelschäden bei der gewünschten Unterstützung angekommen. Wir bewerten alle Arten von Schimmel in Häusern in erster Linie in Kellerräumen und unterstützen Sie, wenn es um die nachhaltige Entfernung des Schimmelbefalls geht. Denn ein Reinigungsunternehmen entfernt evtl. nur die mit bloßem Auge zu erkennenden Stellen, geht aber nicht gegen die Ursachen des Problems vor. Wir garantieren, dass der Schimmel endgültig nicht wieder vorkommt.

Ergänzende spezielle Hintergrundinformationen zu unserem Spezialgebiet Schimmelschaden:
Als Schimmel betitelt man in der Mikrobiologie einen für gewöhnlich fadenförmigen Pilz. Schimmelpilz in Mauern und Decken von Bauwerken bildet sich primär durch starke Nässe. Schimmel bedroht nicht nur die Bausubstanz, sogar eine Gesundheitsgefährdung ist nicht völlig auszuschließen. Entsprechend wichtig ist es, einen auftretenden Schimmelschaden zügig und permanent zu entfernen. Nicht wenige Arten von Schimmel haben für den Menschen besondere Auswirkungen als Parasiten und Verursacher von Infektionskrankheiten sowie als Ursache bedrohlicher Pflanzenkrankheiten. Die Vermeidung von Schäden durch Schimmelpilze und deren Entfernung wird nebenbei Gebäude-Mykologie genannt.

Um die Bekämpfung von einem Schimmelschaden anzufangen, sollte zuvor der eigentliche Ursprung für den Schimmelbefall festgestellt werden. Kaputte Wasserleitungen, das ungehinderte Einsickern von Regenwasser und defekte Dichtungen können denkbare Gründe für eine übermäßige Raumfeuchte und damit Basis für die Bildung des Schimmelschadens sein. Nach der Reinigung der Schimmelflächen sind aus diesem Grund i.d.R. Arbeiten nötig, um einen wiederholten Schimmelbefall auszuschließen.

Ein Schimmelschaden birgt immer ein gesundheitliches Risiko

Nach einer genauen Schadensanalyse entwerfen wir einen detaillierten Plan, wie dem Schimmelschaden nachhaltig ein Ende werden kann. Für gewöhnlich können unsere Baubetreuer rasch beurteilen, welche speziellen Maßnahmen zur Entfernung des Schimmelschadens nötig sind. Von Schimmel angegriffene Wände und Böden sollten erstmal gut gesäubert werden. Kaputte, nicht zu verwendende Werkstoffe sind breitflächig auszutauschen. Spezielle Verputzstoffe und gegen Schimmel resistente Farben finden anschließend Anwendung. Der dringendste Prozeß um einen einen neuerlich auftauchenden Schimmelschaden zu vermeiden, liegt zweifellos in der Trockenlegung der nassen Außen- und Innenwände. Nur wenn Leckagen dauerhaft beseitigt sind, ist ein dauerhaften Schutz vor Schimmelschäden sichergestellt.

Unternehmen Sie etwas gegen den Schimmelschaden in Ihrem Wohngebäude und bauen Sie auf die Expertise eines Bausachverständigen vom Verband privater Bauherren. Unser Verband ist der älteste Verbraucherschutzverband für Immobilienbesitzer und Bauherren in Deutschland und sorgen für eine optimale Unterstützung für eine fachkundige durchgeführte Sanierung des Schimmelschadens nach dem aktuellen Stand der Sanierungstechnik.



Ein guter Bausachverständiger gehört zu jeden Neubau

Was ein Bauherr braucht, ist ein produktneutraler Bausachverständiger. Bauen ist ein schweres Metier, in dem mit zähen Bandagen um minimale Gewinnmargen gestritten wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren dadurch wesentlich nützen. Das ist zusätzlich auch dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier meistens die privaten Bauherren. Sie sind Amateure und sind womöglich total Bauunerfahren. Aus diesem Grunde fallen sie so ziemlich vollzählig auf die blumigen Hauskaufbroschüren von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich nachträglich als gegenstandslose Versprechungen zeigen. "Festpreise", "gewährleistete Fertigstellungstermine" und ebenfalls das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungen, bis sie nicht im Bauvertrag deutlich festgelegt wurden.

Ihre Bausachverständiger vom VPB begleitet Sie wenn es um Fragen des Bauens geht

Um im Dickicht der Bauverträge existieren zu können, suchen weitsichtige Bauherren neutrale Bauherrenberater, sachkundige Bausachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran identifiziert der Bauherr "seinen" Bauberater? Ein gewissenhafter Bausachverständiger ist ein sachkundiger Experte, der immer firmen- und produktunabhängig raten kann und eben keiner speziellen Interessentengruppe verbunden ist. Ein solider Bausachverständiger bewältigt permanent Fortbildungen und zieht insbesondere bei komplexen Sachverhalten zusätzliche produktneutrale Bausachverständige aus weiteren Fachgebieten hinzu. Beim individuell beratenden Bausachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren jedesmal "Chefsache" und liegt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird keinesfalls willkürlich von einem zum anderen Bausachverständigen weitergegeben. Auch seine Daten wird ein fachmännischer Bausachverständige taktvoll verwalten, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Makler verbreiten. Beim Wohnungsbau geht es um viel Kapital: Der seriöse Bausachverständige hilft seinem Bauherrn dabei in entsprechender Zeit und zum festgelegten Preis ein mängelfreies Haus seiner Wahl zu erhalten. Zusammenfassend muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, rigoros auf persönliche Unterstützung bestehen.


Wohnen in der Region Hildesheim

Unterstützung für Immobilienbesitzer in Hildesheim

Hildesheim ist eine beliebte eigenständige Stadt im Bundesland Niedersachsen ca. dreißig Kilometer im Südosten der Landeshauptstadt Hannover und eines von 9 Oberzentren in diesem Flächenstaat. Mit ca. 100.000 dort lebenden Menschen bewegt sie sich an der Grenze zwischen Großstadt und Mittelstadt. Im Jahr 2015 überschritt die Stadt letzmalig die Einwohnerzahl von 100.000 und ist seither wieder Großstadt. Derzeit befinden sich in der Stadt auf einer Fläche von rd. 92,18 qkm rund 101.000 Bewohner.

Hildesheim befindet sich in zentraler Lage der benachbarten Städte Göttingen, Hannover, Braunschweig und Celle. Die folgenden Gemeinden liegen in der Nachbarschaft von Hildesheim: Gronau, Harsum, Bad Salzdetfurth, Schellerten, Diekholzen, Nordstemmen als auch Giesen.

Innerhalb von Hildesheim gibt es nach § 6 der Stadtsatzung in etwa 14 Ortschaften wie zum Beispiel Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Nordstadt mit Steuerwald, Neustadt und Stadtmitte, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Marienburger Höhe sowie die vrgangenen Nachbarorte Achtum-Uppen, Einum, Bavenstedt, Drispenstedt, Himmelsthür, Hildesheimer Wald, Ochtersum, Neuhof, Marienrode und Itzum-Marienburg. Die Ursprünge von Hildesheim gehen zurück bis in in die erst Hälfte vom 9. Jahrhundert. Karl der Große errichtete um ungefähr 800 in Elze ein Bistum und infolgedessen entstand durch seinen Nachkommen Ludwig den Frommen im Jahr 815 der Ort Hildesheim. Seit damals führt Hildesheim bis in unsere Zeit seine Eigenschaft als einzige Bischofsstadt des Bundeslandes Niedersachsen.

Gut erreichbare Großstädte von Hildesheim sind Hannover, über 35 Kilometer in nördlicher Richtung, Braunschweig, rd. 60 km in nordöstlicher Richtung, Göttingen, circa 85 Kilometer im Süden sowie bekante nahegelegene Städte wie z.B. Goslar, Wolfsburg und Celle. Von Hildesheim aus können diese Orte flott über die Autobahn A7 oder Bundestraßen B1 und B6 erreicht werden. Zudem besitzt Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Seitenkanal an den Mittellandkanal angeschlossen ist.

Wohnen in Hildesheim

Wohnen in Hildesheim und im zugehörigen Kreis erhält eine immer mehr zunehmende Beliebtheit. Die historische City bietet mit ihren Freizeit-, Kultur- und Einkaufsangeboten einen bedeutenden Anziehungspunkt im Umfeld. Als Wissenschaftsstandort hat Hildesheim an einem Fleck drei Hochschuleinrichtungen: Die Universität Hildesheim, die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege als auch die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK).

Außerdem ist Hildesheim ein geeigneter Sitz für besonders viele Firmen und Gewerbetreibende. Die starke Wirtschaft liefert zahlreichen Anwohnern Beschäftigungsverhältnisse. Darüber hinaus ist Hildesheim durch viele Sportmannschaften in den höchsten himischen Ligen vertreten, unter anderem Eintracht Hildesheim in der zweiten Handball-Bundesliga. Zahlreiche Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche sowie eine ausgezeichnete Ausstattung an Gesunmdheitseinrichtungen runden die Attraktivität ab.

Stieg die Zahl der Bürger von Hildesheim im Mittelalter und bis ins 19. Jahrhundert auf Grund sehr vieler Kriege, Seuchen und Hungersnöte nur langsam, steigerte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Einwohnerzahl deutlich. Zählte der Ort 1803 erst beinahe 11.000 Anwohner, waren es um 1900 mit annähernd 43.000 Anwohner bereits fast viermal so viel. Im Mai 1939 gab es knapp 72.495 Einwohner in der Stadt; gegen Ende des Zweiten Weltkriegs war diese Menge auf zirka 39.500 gefallen – ein Verlust um etwa 46 %. Fünf Jahre nach dem Krieg hatte die Zahl der Bürger den Stand der 1930er Jahre wieder erreicht.
Im März 1974 kletterte die Zahl der Einwohner im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingemeindung mehrerer Orte die Schwelle von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Dadurch zeigte die Zahl der Einwohner mit genau 107.629 Menschen ihren ewigen Höchststand.

Die Bausituation in Hildesheim

Als Neue Baugebiete im Stadtgebiet von Hildesheim liefern "Unter dem Lerchenberg", "Neues Leben am Steinberg", "Hohe Rode", "Moritzstraße" oder "Beuke" architektonisch anspruchsvolles Leben in der Nachbarschaft des Zentrum.


Baubetreuung in und um Hildesheim

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Hildesheim ihr kompetenter Ansprrechpartner. Zu dem Einzugsgebiet unseres Regionalbüros rechnen wir mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbargemeinden wie beispielsweise Sarstedt, Elze, Schellerten, Nordstemmen, Barnten, Gronau, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Holle, Ahrbergen und Bad Salzdetfurth.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf praktische alle Fragen rund um das Thema Neubau, Hauskauf oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie genau richtig, wenn es für Sie um Bereiche wie beispielsweise die hier genannten geht: Bau eines Einzel- oder Doppelhauses, Anschaffung eines Hauses oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Bewertung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baufachmann Vertragsprüfung Harsum Borsum,Energetische Sanierung Harsum Borsum,Sachverständiger Radon Hildesheim,Schimmelsanierung Baugutachter Hildesheim,Baugutachter Doppelhaus Sarstedt,Baufachmann Neubaubegleitung Harsum Borsum,Baukontrolle Harsum Borsum,Gutachter Neubau Hildesheim,Energetische Sanierung Bad Salzdetfurth,Gutachter Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Kellersanierung Baugutachten Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Baugemeinschaften Harsum Borsum,Sachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaus Hildesheim,Energieberatung Sarstedt,Baugutachten Schimmelschaden Bad Salzdetfurth,Baugutachten Radon Nordstemmen,Baugutachter Schimmelpilz Elze Gronau,Bausachverständige Sarstedt,Baugutachter Neubaubegleitung Sarstedt,Bausachverständiger Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Blower-Door-Test Elze Gronau,Baubetreuung Sarstedt,Bauabnahme Nordstemmen,Schimmelsanierung Baugutachter Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaushälfte Elze Gronau,Gutachter Thermografie Sarstedt,Schimmelsanierung Gutachter Hildesheim,Gutachter Nasse Wand Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Bad Salzdetfurth,Gutachter Radon Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.