Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Sachverständiger Schimmelpilze in Hildesheim

Sachverständiger Schimmelpilze ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Sachverständiger Schimmelpilze in Hildesheim. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein guter Sachverständiger ist stets empfehlenswert

Was ein Häuslebauer benötigt, ist ein unabhängiger Sachverständiger für Baufragen. Bauen ist ein schweres Metier, in dem mit festen Bandagen um bereits kleine Gewinnmargen gefightet wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat langjährige Erfahrung und kann dem Bauherren demzufolge entscheidend unterstützen. Das ist ebenfalls auch dringend erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Laien und verfügen über keinerlei Erfahrung. Dadurch fallen sie praktisch ausnahmslos auf die bombastischen Werbeheftchen von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich später als falsche Versprechungen zeigen. "Festpreise", "versprochene Fertigstellungstermine" und ebenso das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungen, solange sie nicht im Bauvertrag kategorisch definiert werden.

Ihre Der VPB-Sachverständiger begleitet Sie wenn es um Immobilien geht

Um im baulichen Vertragsdschungel existieren zu können, besuchen vorsichtige Häuslebauer neutrale Ratgeber, versierte Sachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran identifiziert der Bauherr den richtigen Bauberater? Ein zuverlässiger Sachverständiger ist ein gut geschulter Experte, der grundsätzlich firmen- und produktunabhängig beraten kann und bestimmt keiner speziellen Interessensgruppe verbunden ist. Ein guter Sachverständiger mit Fachgebiet Hausbau und Bauhandwerk durchläuft permanent Qualifikationen und zieht vor allem bei komplizierten Unklarheiten auf dem Bau andere produktneutrale Sachverständige aus anderen Baufachbereichen hinzu. Beim persönlich helfenden Sachverständigen ist die Betreuung der Bauherren jedesmal "Chefsache" und liegt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird niemals unberechtigt von einem zum nächsten Sachverständigen weitergereicht. Überdies seine schriftlichen Protokolle wird ein fachmännischer Sachverständige rücksichtsvoll behandeln, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Hausmakler weiterleiten. Beim Hausbau geht es um viel Kapital: Der gewissenhafte Sachverständige berät seinem Bauherrn hierbei in angemessener Zeit und zum festgelegten Preis ein mängelfreies Eigenheim seiner Wahl zu kriegen. Zusammenfassend sollte jeder Bauherr, der einen Sachverständigen beauftragt, streng auf persönliche Betreuung beharren.


Schimmelpilze in Gebäuden dürfen nicht auf die leichte Schulter genommen werden

Schimmelpilze sind überall in der Raumluft. Vor allem im Hinblick auf Schimmelpilznachweis innerhalb von Häusern erkennen wir in den letzten Jahren eine erkennbare Flut verschiedener Publikationen. Neben Themenfeldern wie "Nachweismethoden" oder "Sanierungsmaßnahmen" setzen sich viele dieser Publikationen mit der Frage der gesundheitlichen Beurteilung von Schimmelpilzen auseinander. Wo lauern die Gefahrenpotentiale von Schimmelpilzen?

Schimmelpilz prüfen durch einen versierten Baubetreuer

Der Beleg von Schimmelpilzen oder Schimmel begründet nicht automatisch eine gesundheitliche Gefahr. Nicht jeder Beleg von Schimmelpilzen, sei es aufgrund eines ersichtlichen oder eines nicht erkennbaren Befalls von Innenräumen, geht mit einer Gefahr für die Gesundheit für die Nutzer bzw. Bewohner der Räume einher.
Weil Schimmelpilze praktisch überall entstehen können, sind ihre Sporen in den meisten Fällen stets in der Luft anzutreffen. Diese sind für fast alle Menschen nicht gefährlich, wenn sie nicht in zu großer Zahl vorkommen, sie können allerdings in bestimmten Fällen Allergien verursachen oder bei Menschen mit schwachem Immunsystem zu manchmal erheblichen Erkrankungen führen. Schimmel kann augrund seiner Zellbestandteile, seiner Stoffwechselprodukte und seiner Sporen.

Feuchtigkeitsbefall als Wurzel des Schimmelbefalls kann besonders viele Faktoren haben: z.B. Leckagen, mangelhafte Wärmedämmung und die Bildung von Kondensationsfeuchtigkeit. Zudem kommen schlechte Drainagen, defekte Dächer als auch schlechte Fenstereinfassungen in Betracht. Oft sorgen geringe Ursachen für eine unerwartete Wirkung. Sogar Haarrisse in einer Mauer führen dazu, dass Feuchte sich in der Mauer ansammelt.

Schimmelsanierung vorgenommen vom Experten

Beim Aufgabenbereich Schimmelsanierung gilt es für den beauftragten Fachbetrieb darum, Wärmebrücken zu beseitigen, Dichtungen vorzunehmen, Dämmungen zu ersetzen und Reparaturmaßnahmen an Dachabdeckung, Wänden oder Außenmauer durchzuführen und durchfeuchtete Hausbereiche zu trocknen. Bei weitem Schimmelbefall auf Wandoberflächen empfiehlt sich häufig eine Verwendung von einem besonderen Schimmelentfernungsmittel, dessen Wirkstoffe auf die vorzufindende Schimmelpilzart abgestimmt sind. Die eingesprühten Hausbereiche dürfen logischer Weise für eine gewisse Zeit nicht benutzt werden.


Bauhilfe in Hildesheim

Ihr Gutachter in Hildesheim

Hildesheim ist eine wichtige eigenständige Stadt im Bundesland Niedersachsen circa dreißig Kilometer im Südosten der Landeshauptstadt Hannover und eines von neun Oberzentren des Bundeslandes. Mit über 100.000 Anwohnern bewegt sie sich an der Schwelle zwischen Mittel- und Großstadt. 2015 übertraf Hildesheim letzmalig die Einwohnerzahl von 100.000 und ist seitdem wieder Großstadt. Gegenwärtig leben in der Stadt Hildesheim auf einer Stadtfläche von um und bei 92,18 qkm annähernd 102.000 Einwohner.

Hildesheim befindet sich in zentraler Lage der benachbarten Städte Hannover, Braunschweig, Göttingen und Celle. Die nachfolgenden Orte befinden sich in der Nähe von Hildesheim: Schellerten, Nordstemmen, Bad Salzdetfurth, Gronau, Diekholzen, Harsum als auch Giesen.

Die Stadtgliederung von Hildesheim bestehen nach Paragraph 6 der Satzung der Stadt ca. 16 Ortschaften wie zum Beispiel Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Neustadt und Stadtmitte, Nordstadt mit Steuerwald, Marienburger Höhe, Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld sowie die vrgangenen Ansiedlungen Bavenstedt, Himmelsthür, Drispenstedt, Einum, Achtum-Uppen, Neuhof, Marienrode, Hildesheimer Wald, Ochtersum und Itzum-Marienburg. Die Wurzeln de Stadt gehen zurück bis in Anfänge vom 9. Jahrhundert. Karl der Große erbaute um eta 800 in Elze ein Bistum und infolgedessen entwckelte sich durch seinen Nachkommen Ludwig den Frommen im Jahr 815 Hildesheim. Seither führt Hildesheim bis heute seinen Status als einzige Bischofsstadt Niedersachsens.

Benachbarte Großstädte von Hildesheim sind Hannover, in etwa 35 km im Norden, Braunschweig, zirka 60 Kilometer in nordöstlicher Richtung, Göttingen, über 85 km im Süden sowie mehrere benachbarte Städte wie beispielsweise Wolfsburg, Celle und Goslar. Von Hildesheim aus können diese Orte flott über die Bundestraßen B1 und B6 oder die Autobahn A7 aufgesucht werden. Zusätzlich führt Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angebunden ist.

Leben in Hildesheim

Wohnen in Hildesheim und im gehörenden Landkreis erfährt eine stetig steigende Beliebtheit. Die historische City bietet mit ihren Einkaufs-, Kultur- und Freizeitangeboten einen wichtigen Anziehungspunkt in dieser Gegend. Als Wissenschaftsstandort findet man in Hildesheim an einem Fleck drei Lehreinrichtungen für Studenten: Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege als auch die Universität Hildesheim.

Außerdem ist Hildesheim ein günstiger Sitz für etliche Firmen. Die intakte Wirtschaft bietet etlichen Bürgern Jobs. Zusätzlich ist Hildesheim durch viele Sportmannschaften in den höchsten deutschen Ligen vertreten, z.B. Eintracht Hildesheim in der zweiten Handball-Bundesliga. Viele Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Jugendliche und Kinder sowie eine ausreichende Ausstattung an medizinischen Einrichtungen runden das Angebot ab.

Wuchs die Einwohnerzahl von Hildesheim im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit auf Grund zahlloser Hungersnöte, Kriege und Seuchen sehr verhalten, vermehrte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Zahl der Bürger deutlich. Hatte Hildesheim 1803 erst gut 11.000 Anwohner, waren es um 1900 mit etwa 43.000 Bürgern bereits fast viermal so viel. Im Mai 1939 gab es über 72.400 Einwohner in der Stadt; zum Kriegsende war diese Menge auf etwa 39.500 gefallen – ein Verlust um etwa 46 Prozent. Fünf Jahre nach dem Krieg hatte die Zahl der Bürger den Stand der 1930er Jahre wieder erreicht.
Im Jahre 1974 kletterte die Zahl der Bürger im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingemeindung etlicher Orte die Grenze von 100.000, wodurch Hildesheim zur Großstadt wurde. Damit erreichte die Zahl der Einwohner mit exakt 107.629 Einwohnern ihren ewigen Höchstwert.

Neubaugebiete in Hildesheim

Als Neue Baugebiete im Stadtgebiet von Hildesheim liefern "Neues Leben am Steinberg", "Hohe Rode", "Beuke", "Unter dem Lerchenberg" oder "Moritzstraße" architektonisch reizvolles Wohnen im Umfeld des Zentrum.


Für Bauherren und Immobilienkäufer nicht nur in Hildesheim

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Raum Hildesheim eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Zu unserem Tätigkeitsbereich zählen mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbarorte wie beispielsweise Sarstedt, Elze, Barnten, Gronau, Nordstemmen, Schellerten, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Söhlde, Hohenhameln oder Holle.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielschichtigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für gestellte Fragen rund um das Thema Hausbau, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. Insgesamt sind Sie genau richtig, wenn es bei Ihnen um Bereiche wie z.B. diese hier geht: Neubau eine Hauses bzw. einer Wohnung, Anschaffung eines Einfamilienhauses oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Begutachtung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Einfamilienhaus Elze Gronau,Baumängelgutachten Nordstemmen,Gutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Einfamilienhaus Nordstemmen,Gutachter Thermografie Hildesheim,Bauabnahme Elze Gronau,Gutachter Nasser Keller Sarstedt,Thermografie Baugutachten Sarstedt,Bausachverständiger Nasser Keller Nordstemmen,Energieberatung Hildesheim,Gutachter Kellersanierung Elze Gronau,Schimmelsanierung Baugutachter Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaus Elze Gronau,Gutachter Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Kellersanierung Baugutachten Sarstedt,Bauherrenberater Bad Salzdetfurth,Baugutachter Doppelhaushälfte Sarstedt,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Gutachter Radon Nordstemmen,Baugutachter Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bauberatung Harsum Borsum,Brandschutz Bausachverständiger Hildesheim,Schimmelschaden Gutachter Elze Gronau,Gutachter Sarstedt,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Baubegleitung Neubau Harsum Borsum,Blower-Door-Test Baugutachten Nordstemmen,Bauexperte Nordstemmen,Baugutachter Nasse Wand Nordstemmen,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachter Schimmelpilze Elze Gronau,Schimmelsanierung Gutachter Hildesheim


Informationen und Tipps für Bauherren:

Algenbefall an Fassaden vermeiden
Jeder hat die hässlichen grünlichen Schlieren auf Fassaden schon einmal gesehen: Algenbefall kommt nicht nur an gedämmten, sondern auch an ungedämmten Fassaden vor, erläutert der Verband Privater Bauherren (VPB). Zum Beispiel an den Fassaden vor ungedämmten Dachräumen. Die Ursache ist meist einfach: Wird die Wand nicht von innen her durch Heizen immer wieder ausgetrocknet, dann wird der Putz feuchter und es entsteht Algenbefall. An gedämmten Fassaden passiert das vor allem dann, wenn der Putz nur wenige Millimeter dick ist, wenn die Fassade tagsüber im Schatten liegt und wenn nur ein geringer Dachüberstand die Fassade schlecht schützt. Das Problem ist in diesen Fällen die sogenannte Strahlungstemperatur des Nachthimmels: Das Weltall ist eiskalt, und sogar in klaren Sommernächten kann die Strahlungstemperatur des Nachthimmels unter den Gefrierpunkt sinken. Steht die ungeschützte Fassade nun im direkten Austausch mit dem kalten Nachthimmel, sinkt die Temperatur der Fassade unter Umständen noch unter die Lufttemperatur ab. Auf der kalten Fassade schlägt sich Feuchtigkeit nieder und Algenbefall kann entstehen. Verhindern lässt sich das Phänomen zum einen durch eine dickere Putzschicht, einen Dachüberstand von 60 bis 80 Zentimetern oder durch spezielle Farben. Auf diesem Gebiet wird zunehmend experimentiert. Der VPB rät: Bauherren sollten einen entsprechend dicken Putz und einen größeren Dachüberstand beim Neubau oder Sanierungen gleich vorsehen.





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.