Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Sachverständiger Einfamilienhaus in Hildesheim

Sachverständiger Einfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Sachverständiger Einfamilienhaus in Hildesheim. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Sachverständiger ist stets empfehlenswert

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein unabhängiger Sachverständiger für Baufragen. Der Bau eines Eigenheims ist ein mühevolles Metier, in dem mit festen Bandagen um geringe Gewinnspannen gefightet wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren dadurch wesentlich unterstützen. Das ist ganz nebenbei auch dringend erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Amateure und haben keinen Vorstellung von Bauabläufen. Dadurch fallen sie beinahe völlig auf die überschwänglichen Werbekatalogen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich im Nachhinein als gegenstandslose Versprechungen zeigen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und obendrein das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Trugbilder, bis sie nicht im Hauskaufvertrag deutlich definiert werden.

Ihre Der VPB-Sachverständiger begleitet Sie bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Um im Bau- und Vertragsdschungel existieren zu können, suchen clevere Bauherren unabhängige Bauherrenberater, versierte Sachverständige, die sich in allen Gebieten des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran identifiziert der Bauherr den geeigneten Bauexperten? Ein professioneller Sachverständiger ist ein seit Jahren aktiver Bauspezialist, der stets firmen- und produktunabhängig helfen kann und sicher keiner anderen Interessensgruppe verpflichtet ist. Ein guter Sachverständiger mit Spezialisierung auf das Thema Bauen besteht immer wieder Fortbildungen und zieht spätestens bei verwickelten Baufragen zusätzliche unparteiische Sachverständige aus anderen Fachgebieten hinzu. Beim persönlich unterstützenden Sachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren in der Regel "Chefsache" und liegt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nicht willkürlich von einem zum nächsten Sachverständigen weitergegeben. Überdies seine schriftlichen Daten wird ein seriöser Sachverständige diskret verwalten, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler übermitteln. Beim Wohnungsbau geht es um viel Kapital: Der sorgfältige Sachverständige unterstützt seinem Bauherrn hierbei in entsprechender Zeit und zum vereinbarten Preis ein schadenfreies Einfamilienhaus seiner Wahl zu kriegen. Generell muss jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen beauftragt, streng auf spezifische Behandlung bestehen.


Der Bau oder Kauf von einem Einfamilienhaus kann ohne Bausachverständigen vermeidbare Kosten bedeuten

Im Zeitablauf betrachtet, ist die Verwendung von der Bauform Einfamilienhaus noch einigermaßen überschaubar. In vorigen Jahrhunderten wohnten die meisten Menschen in Siedlungen auf dem Lande. Das Wohnen in einer Großstadt zählte eher zu den seltenen Lebensumständen. Die Stelle vom Einfamilienhaus nahm damals sehr oft das Wohngebäude eines Bauernhofes ein. In ihm lebten gleich verschiedene Altersgruppen einer Familie zusammen unter einem Dach. Die Umstände änderten sich mit Ausbruch der Industriellen Revolution. An die Stelle ländlich orientierter Tätigkeiten trat zunehmend die Arbeit in den Fabriken und Manufakturen. Der soziale Wandel änderte gleichwohl die Wohnbedingungen: Das Einfamilienhaus übernahm fortan immer stärker die Rolle des traditionellen Bauernhauses. Als Vorbote vom Einfamilienhaus gelten zum einen die Villen aus der Zeit der Renaissance, aber vor allem auch den bürgerlichen Häusern des 19. Jahrhunderts.

Dieser Tage ist das Einfamilienhaus eine der populärsten und am meisten auftretenden Wohnformen. Zu Zeiten des Wiederaufbaus in Deutschland in den 1950er Jahren genoß das Einfamilienhaus seine erste Glanzzeit. Um der Raumnot der urbanen Wohnblocks zu entkommen, wandelte sich das Einfamilienhaus immer stärker zur beliebtesten Bauart von immer mehr Menschen. Dies gilt bis zur heutigen Gegenwart.

Das Einfamilienhaus hat die besondere Eigenheit, dass sich grundsätzlich alle persönlichen Wünsche der Bauherren realisieren lassen. Architekten planen und entwickeln für ihre Auftraggeber das Einfamilienhaus immer nach individuell gemachten Plänen. Das kann heute aber teuer werden.

Ob Einfamilienhaus, Bungalow oder Doppelhaus: Immer häufiger werden Neubauten aus diesem Grund bei einem Schlüsselfertiganbieter erworben. Ein solcher bietet Standardobjekte zu günstigeren Konditionen an. Allerdings können hier Fallen auf den Bauherren zukommen. Sie planen den Neubau von einem Einfamilienhaus? Wunderbar, dass Sie unsere Website entdeckt haben; dann sollten Sie uns jetzt auch noch die Gelegenheit geben, mit Ihnen über Ziele und Wege zu reden. Sehr gerne zeigen wir Ihnen die Vorteile einer Baukontrolle für den anstehenden Bau Ihres Einfamilienhauses durch einen versierten Baugutachter vom VPB.

Der Bau von einem Einfamilienhaus gelingt mit einem Bausachverständigen an einer Seite völlig problemlos

Sehr viele Menschen ziehen das Einfamilienhaus der Eigentumswohnung vor. Meistens findet man Ansammlungen von Einfamilienhäusern in den ein wenig dezentralen Randlagen großer Städte. Wer dem hektischen Treiben einer Großstadt entkommen will, den führt das für gewöhnlich in die deutlich überschaubaren Wohnquartiere am Ortsrand. Sehr oft ist auch das Bestreben nach einem eigenen Garten ausschlaggebend für die Errichtung von einem Einfamilienhaus.

Der Bau von einem Einfamilienhaus kann sowohl ein-, wie auch mehrgeschossig vollzogen werden. Unsere kompetenten Baugutachter freuen sich darauf, Ihren Traum vom Einfamilienhaus ohne Ärger wahr werden zu lassen. Zahllose Städte bemühen sich geradezu entschlossen um private Bauherren. Oft existieren kommunale Bauförderprogramme, welche das Bauen von einem Einfamilienhaus bestmöglich unterstützen. Dessen ungeachtet bedeutet das Einfamilienhaus eine Herausforderung für die Infrastruktur der Gemeinde: Jedes Gebäude braucht zum Beispiel einen separaten Anschluss an das örtliche Strom-, Wasser- und Telekommunikationsnetz. Es ist aus diesem Grund ratsam unsere erfahrenen Bauexperten möglichst früh in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens bei der Prüfung des Bauvertrages sollte Sie unsere Experise involvieren.

Das Einfamilienhaus dient i.d.R. einer kleinen Gruppe von Personen als Platz zum Leben. Die Beziehungen dieser Leute untereinander sind dabei selbstverständlich nicht wichtig, denn das Wort "Einfamilienhaus" bezieht sich mehr auf den verfügbaren Wohnraum eines Gebäudes. Dementsprechend wird ein Einfamilienhaus genauso für Wohngemeinschaften eine ausgezeichnete Art des Zusammenlebens bieten. Auch zu den Besitzverhältnissen gibt der Begriff "Einfamilienhaus" keine spezielle Informationen. Das Einfamilienhaus kann aus diesem Grunde ebenso als Finanzanlage gesehen werden oder als Mietobjekt für regelmäßige Einnahmen sorgen. Auch hier kann es hilfreich sein, einen Bauexperten vom Verband Privater Bauherren mit ins Boot zu holen.


Leben in und um Hildesheim

Fachkundige Bauberatung für Immobilien in Hildesheim

Hildesheim ist eine beliebte selbständige Stadt in Niedersachsen etwa 30 Kilometer im Südosten der niedersächsischen Hauptstadt Hannover und eines von 9 Oberzentren in diesem Flächenstaat. Mit rund 100.000 Einwohnern bewegt sie sich an der Schwelle zwischen Groß- und Mittelstadt. 2015 überschritt Hildesheim die Einwohnerzahl von 100.000 und ist jetzt wieder Großstadt. In diesen Tagen findet man in Hildesheim auf einer Stadtfläche von rd. 92,18 km² circa 101.693 Einwohner.

Hildesheim liegt inmitten der nahe gelegenen Städte Göttingen, Hannover, Braunschweig und Celle. Die hier genannten Orte liegen in der Nachbarschaft von Hildesheim: Diekholzen, Nordstemmen, Schellerten, Gronau, Harsum, Bad Salzdetfurth sowie Giesen.

Die Stadtgliederung von Hildesheim findet man gemäß § 6 der Hauptsatzung der Stadt circa siebzehn Orte wie zum Beispiel Nordstadt mit Steuerwald, Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Marienburger Höhe, Neustadt und Stadtmitte als auch die vrgangenen Ansiedlungen Bavenstedt, Himmelsthür, Drispenstedt, Einum, Achtum-Uppen, Neuhof, Marienrode, Hildesheimer Wald, Ochtersum und Itzum-Marienburg. Die Ursprünge von Hildesheim gehen zurück bis in das frühe 9. Jahrhundert. Karl der Große erbaute um ungefähr 800 in Elze ein Bistum und als Folge davon entwckelte sich durch seinen Sohn Ludwig den Frommen im Jahr 815 der Ort Hildesheim. Seit damals hält Hildesheim bis heute seine Eigenschaft als einzige Bischofsstadt von Niedersachsen.

Benachbarte Großstädte sind Hannover, annähernd 35 Kilometer in nördlicher Richtung, Braunschweig, circa 60 km im Nordosten, Göttingen, um und bei 85 Kilometer im Süden sowie mehrere nahegelegene Städte wie beispielsweise Celle, Wolfsburg und Goslar. Von Hildesheim aus können diese Orte einfach über die Bundestraßen B1 und B6 oder die Autobahn A7 angefahren werden. Zudem betreibt Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angeschlossen ist.

Leben in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im gehörenden Kreis erfährt eine immer weiter zunehmende Beliebtheit. Die historische City bietet mit ihren Kultur-, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten einen bedeutenden Anziehungspunkt in der Region. Als Standort der Wissenschaften betreibt Hildesheim in einer Stadt 3 Hochschuleinrichtungen: Die HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst), die Norddeutsche Hochschule für Jura als auch die Uni Hildesheim.

Außerdem ist Hildesheim ein geeigneter Sitz für etliche Unternehmungen. Die potente Wirtschaft bietet zahllosen Bürgern Jobs. Darüber hinaus ist Hildesheim durch besonders viele Sportmannschaften in den höchsten nationalen Ligen vertreten, u.a. Eintracht Hildesheim in der zweiten Handball-Bundesliga. Etliche Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche sowie eine hervorragende Ausstattung an Medizineinrichtungen runden das Angebot ab.

Wuchs die Bevölkerungszahl von Hildesheim im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit durch besonders vieler Seuchen, Hungersnöte und Kriege nur verhalten, vermehrte sich mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Zahl der Bürger exponential. Zählte der Ort 1803 erst etwa 11.000 dort lebende Menschen, waren es um 1900 mit knapp 43.000 Bewohner schon fast viermal so viel. Im Mai 1939 wohnten rund 72.400 Bürger in der Stadt; zum Kriegsende war diese Menge auf rd. 39.492 gefallen – ein Verlust um ungefähr 46 Prozent. Fünf Jahre nach dem Krieg hatte die Zahl der Einwohner den Stand der 1930er Jahre wieder erreicht.
Am 1. März 1974 überschritt die Zahl der Bürger im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingliederung sehr vieler Orte die Schwelle von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Im Zuge dessen erreichte die Zahl der Anwohner mit exakt 107.629 Einwohnern ihren bis heute gültigen Höchstwert.

Interessante Baugebiete in Hildesheim

Als Neue Bauflächen innerhalb von Hildesheim liefern "Beuke", "Hohe Rode", "Moritzstraße", "Neues Wohnen am Steinberg" oder "Unter dem Lerchenberg" architektonisch zeitgemäßes Wohnen im Umfeld der Innenstadt.


Thema Neubau in und um Hildesheim

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Region Hildesheim wichtige Anlaufstelle bei Problemen im Bereich Hausbau oder Immobilienkauf. Zu unserem Tätigkeitsbereich rechnen wir mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Nordstemmen, Elze, Sarstedt, Barnten, Gronau, Schellerten, Holle, Bad Salzdetfurth, Algermissen, Söhlde, Ahrbergen oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohngebäuden sowie die regelmäßigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund ums Bauen, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen um Bereiche wie z.B. die folgenden geht: Bau eines Wohnhauses, Erwerb eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Bewertung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Thermografie Baugutachten Hildesheim,Gutachter Schimmelpilze Harsum Borsum,Bauberater Sarstedt,Baugutachten Schimmelschaden Sarstedt,Bauvertrag Sarstedt,Bauvertrag Nordstemmen,Gutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Gutachter Einfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachter Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Gutachter Schimmelpilz Sarstedt,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Baugutachter Einfamilienhaus Hildesheim,Brandschutz Gutachter Harsum Borsum,Baugutachter Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Baugutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellerabdichtung Nordstemmen,Bausachverständiger Schimmelpilze Nordstemmen,Gutachter Baubeschreibung Harsum Borsum,Blower-Door-Test Elze Gronau,Brandschutz Baugutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachter Sarstedt,Gutachter Doppelhaushälfte Elze Gronau,Gutachter Sarstedt,Baugutachter Neubaubegleitung Sarstedt,Bauexperte Baubeschreibung Nordstemmen,Baugutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Sachverständiger Elze Gronau,Baugutachter Neubaubegleitung Hildesheim,Brandschutz Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kokos:
Kokosteppiche werden aus den zähen Fasern der Kokosnuss gewonnen. Die Teppiche sind extrem reiß- und scheuerfest und schlucken den Trittschall - was zu einem angenehmen Wohnklima beitragen kann. Besteht der Teppich durch und durch aus Kokos, kann er nach seinem langen Leben direkt auf den Komposthaufen geworfen werden. Aber aufgepasst! Bei naturreinen Produkten ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen darf die Rückseite nicht aus Schaumstoff bestehen!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.