Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Sachverständiger Einfamilienhaus in Elze und Gronau

Sachverständiger Einfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Sachverständiger Einfamilienhaus in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein guter Sachverständiger ist bei jedem Bauprojekt von großer Wichtigkeit

Was ein Bauherr benötigt, ist ein neutraler Sachverständiger mit Fachgebiet Hausbau und Bauhandwerk. Der Bau eines Eigenheims ist ein mühevolles Geschäft, in dem mit harten Bandagen um bereits kleine Gewinnmargen gestritten wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat langjährige Erfahrung und kann dem Bauherren aus diesem Grund erheblich nützen. Das ist auch dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier meist die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und kennen sich auf dem Bau nicht aus. Darum fallen sie praktisch restlos auf die überschwänglichen Immobilienkatalogen von Schlüsselfertiganbietern rein, die sich nachher als falsche Beteuerungen erweisen. "Festpreise", "gewährleistete Fertigstellungstermine" und obendrein das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungsmanöver, bis sie nicht im Kaufvertrag explizit fixiert werden.

Ihre Der VPB-Sachverständiger begleitet Sie wenn es um Immobilien geht

Um im Bau- und Vertragsdschungel überleben zu können, benötigen Bauherren produktneutrale Ratgeber, sachkundige Sachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran erkennt der Bauherr den idealen Sachverständigen? Ein fachmännischer Sachverständiger ist ein ausgebildeter Fachmann, der grundsätzlich firmen- und produktunabhängig raten kann und eben keiner speziellen Interessentengruppe verpflichtet ist. Ein seriöser Sachverständiger mit dem Spezialgebiet Bauen besteht immer wieder Qualifikationen und zieht insbesondere bei verwickelten Tatbeständen weitere neutrale Sachverständige aus zusätzlichen Fachgebieten hinzu. Beim individuell beratenden Sachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren in der Regel "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nicht eigenmächtig von einem zum anderen Sachverständigen weiterverwiesen. Gleichfalls seine schriftlichen Protokolle wird ein fachmännischer Sachverständige rücksichtsvoll verwalten, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister oder Hausvermittler übermitteln. Beim Eigenheimbau geht es um viel Kapital: Der gewissenhafte Sachverständige berät seinem Bauherrn dabei in entsprechender Zeit und zum abgemachten Preis ein perfektes Eigenheim seiner Wahl zu bekommen. Zusammenfassend sollte jeder Bauherr, der einen Sachverständigen betraut, streng auf individuelle Behandlung beharren.


Die Errichtung von einem Einfamilienhaus kann ohne Gutachter vermeidbare Kosten bedeuten

Im Zeitablauf betrachtet, ist die Verwendung von Gebäuden des Bautyps Einfamilienhaus noch verhältnismäßig jung. Anfangs wohnten die meisten Menschen in ländlichen Orten. Das Leben in der Stadt größeren Stadt zählte eher zu den Ausnahmeerscheinungen. Die Stelle vom Einfamilienhaus nahm früher sehr oft das Bauernhaus ein. In ihm wohnten gleich verschiedene Generationen einer Familie vereint unter einem Dach. Die Situation änderte sich mit Start der Industriellen Revolution. Anstelle ländlich geprägter Arbeiten trat mehr und mehr die Arbeit in den Fabrikhallen und Manufakturen. Der gesellschaftspolitische Wandel veränderte gleichwohl die Wohnbedingungen: Das Einfamilienhaus übernahm immer stärker die Rolle des bekannten Bauernhauses. Als Vorgänger vom Einfamilienhaus gelten zum einen die Villen aus der Ära der Renaissance, aber zudem auch der bürgerliche Hausbau des 19. Jahrhunderts.

Heutzutage ist das Einfamilienhaus eine der beliebtesten und am meisten auftretenden Wohnformen. Zu Zeiten des Wiederaufbaus in Deutschland in den 1950er Jahren hatte das Einfamilienhaus seine erste Blütezeit. Um der Platznot der städtischen Wohnvierteln zu entfliehen, entwickelte sich das Einfamilienhaus immer stärker zur beliebtesten Wohnart von immer mehr Leuten. Dies hat Bestand bis zum heutigen Tag.

Das Einfamilienhaus hat die spezielle Eigenschaft, dass sich fast alle eigenen Träume der Bauherren realisieren lassen. Architekten planen und entwickeln für ihre Auftraggeber das Einfamilienhaus stets nach individuell gefertigten Entwürfen. Das ist leider inzwischen auch ein kostspieliges Unterfangen.

Ob Einfamilienhaus, Villa oder Mehrfamilienhaus: Immer häufiger werden Wohnwnsche darum bei einem Schlüsselfertiganbieter gekauft. Ein solcher bietet Standardlösungen zu besseren Konditionen an. Allerdings können hier rechtliche Probleme lauern. Sie suchen eine Baufirma für die Errichtung von einem Einfamilienhaus? Da ist es prima, dass Sie unsere Website gefunden haben; jetzt sollten Sie uns noch die Chance geben, mit Ihnen über Ziele, Möglichkeiten und Aufwendungen zu sprechen. Gerne zeigen wir Ihnen die Ersparnis einer Baubegleitung für den anvisierten Neubau Ihres Einfamilienhauses durch einen fachkundigen Bausachverständigen vom VPB.

Der Neubau von einem Einfamilienhaus klappt mit einem Sachverständigen an einer Seite ohne Stress

Zahlose Menschen ziehen das Einfamilienhaus einer Eigentumswohnung vor. Regelmäßig findet man Siedlungen mit Einfamilienhäusern in den ein wenig abgelegenen Randgebieten einer Stadt. Wer dem hektischen Treiben einer Stadt entfliehen möchte, den führt das in aller Regel in die deutlich ruhigeren Wohnareale am Ortsrand. Meistens ist ebenso das Bedürfnis nach einem eigenen Garten von Belang für den Bau eines Einfamilienhauses.

Die Erstellung von einem Einfamilienhaus kann gleichwohl ein-, als auch vielgeschossig vollzogen werden. Unsere versierten Sachverständigen freuen sich darauf, Ihren Wunsch vom Einfamilienhaus ohne unnötige Verzögerungen zu realisieren. Etliche Städte werben geradezu entschlossen um private Bauherren. In den meisten Fällen entdeckt man kommunale Bauförderprogramme, die das Bauen vom Einfamilienhaus bemerkenswert unterstützen. Gleichwohl bedeutet ein Einfamilienhaus eine Herausforderung für die Infrastruktur der Gemeinde: Jedes Gebäude braucht beispielsweise einen individuellen Zugang zum lokalen Strom-, Telekommunikations- und Wassernetz. Es ist deshalb sinnvoll unsere Sachverständigen möglichst rechtzeitig in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens bei der Prüfung des Bauvertrages sollte Sie einen unserer versierten Experten einbeziehen.

Ein Einfamilienhaus dient zumeist einer überschaubaren Gruppe von Personen als Heim. Die Familienverhältnisse dieser Menschen untereinander sind dabei natürlich nicht entscheidend, denn der Begriff "Einfamilienhaus" bezieht sich primär auf den vorhandenen Wohnraum eines Hauses. Darum mag ein Einfamilienhaus auch für freie Wohngruppen eine geeignete Art des Zusammenlebens darstellen. Auch zu den Besitzverhältnissen gibt der Begriff "Einfamilienhaus" keine spezielle Auskunft. Das Einfamilienhaus kann entsprechend ebenfalls als Geldanlage genutzt werden oder der Vermietung dienen. Auch hier kann es nützlich sein, einen Gutachter vom VPB zu konsultieren.


Baubetreuung in Elze und Gronau (Leine)

Bauinspektion in Gronau, Eime und Elze

Elze ist eine Gemeinde im westlichen Bereich des Landkreises Hildesheim, die innerhalb der Metropolregion Braunschweig-Hannover Göttingen im südlichen Niedersdachsen liegt. Elze ist Teil der Region Leinebergland, einem freien Verband mehrerer Gemeinden und Städte im Süden von Niedersachsen. Aktuell wohnen in Elze auf einer Fläche von rund 48 km² etwa 9.000 Leute.

Elze liegt an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Das Zentrum wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert zu einem reizvollen Ausflugsziel. Die Stadt liegt westlich von Hildesheim am nördlichen Rand des Niedersächsischen Berglandes mit Ausblick auf die Poppenburg, das Schloss Marienburg, die Norddeutsche Tiefebene sowie auf die Klosterkirche Wittenburg. Schon vor dem Jahr 800 gab es in Elze Menschen. Zur Zeit Karls des Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich später die Bezeichnungen Aulze und Elze weiterentwickelte.


Die Stadt Gronau (Leine) findet man im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland an der Leine. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt zahlreiche benachbarte Ortschaften eingebunden. Dadurch hat sich die Bevölkerungszahl auf zirka 10.900 verdoppelt und die Stadtfläche auf rund 89 qkm mehr als vervierfacht. Gronau liegt im Südwesten von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Der Ort findet man westlich des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Der Ort Gronau wird von der Leine durchflossen.

Zur Stadt Gronau zählen die Ortsteile: Barfelde, Eddinghausen, Brüggen, Banteln, Dötzum, Betheln, Wallenstedt, Haus Escherde, Nienstedt, Heinum, Eitzum und Rheden. Das Stadtbild ist gekennzeichnet durch besonders viele Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen bekannt sind. Gronau wurde früher von einer Stadtmauer geschützt, deren Überbleibsel noch am Nordwall zu betrachten sind. Am Südwall findet man ein einstmaliger Wachturm. An der nördlichen Seite Gronaus gab es eine Bahnlinie, die in den 1980er Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die damalige Eisenbahnbrücke, auf der die Züge die Leine überquerte, ist heute eine Radfahrer- und Fußgängerbrücke.


Eime ist ein kleiner Ort im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde ist Mitglied der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Stammsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime liegt im Leinebergland im Osten vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Den Ort findet man südsüdwestlich von Elze und westlich von Gronau (Leine). Gerade findet man vor Ort auf einer Grundfläche von um und bei 22 qkm rund 2.570 Menschen. Zum Örtchen Eime zählen die Ortsteile: Deilmissen, Deinsen, Eime, Dunsen sowie Heinsen. Eime befindet sich unmittelbar an der Bundesstraße 240 Richtung Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der B3 abgeht. Das Land Niedersachsen überürüft derzeit eine beabsichtigte Umgehungsstraße westseitig der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Hannover nach Göttingen zieht sich knapp östlich des Gemeindegebiets. Der nächste Bahnhof liegt über 3 km von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Die Gegend um Hildesheim besonders der Bereich Eime, Gronau und Elze ist ein reizvoller Lebensmittelpunkt insbesondere für junge Familien. Deshalb gibt es auch in Elze, Gronau und Eime einige günstige Neubauareale wie z.B. das Baugebiet Hanlah in Elze.

Bauberater in Barnten und Nordstemmen

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im gesamten Einzugsgebiet von Barnten und Nordstemmen da. Dazu rechnen wir mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Barnten, Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Gronau, Elze, Algermissen, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Holle und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufige Fragen rund ums Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie beim VPB an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen gerade um Themen wie z.B. diese hier geht: Neubau der eigenen vier Wände, Anschaffung eines Wohngebäudes oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Ermittlung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Reihenhaus Hildesheim,Sachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Brandschutz Bauberatung Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Elze Gronau,Baugutachter Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Neubau Vertragsprüfung Nordstemmen,Baugutachter Nasse Wand Elze Gronau,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Sarstedt,Bauabnahme Einfamilienhaus Hildesheim,Sachverständiger Schimmelpilz Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilze Hildesheim,Sachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Baugutachter Baubeschreibung Elze Gronau,Brandschutz Sachverständiger Hildesheim,Baukontrolle Brandschutz Hildesheim,Bausachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Bauherrenberatung Bad Salzdetfurth,Baufachmann Vertragsprüfung Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Sachverständiger Radon Sarstedt,Gutachter Nasse Wand Nordstemmen,Gutachter Schimmelpilze Elze Gronau,Sachverständiger Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen,Sachverständiger Baubeschreibung Hildesheim,Gutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachter Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Baufachleute Bad Salzdetfurth,Bauexperte Harsum Borsum,Sachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Gutachter Schimmelpilze Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Imprägnierung:
Empfindlich reagierende Personen vertragen natürliche Baustoffe besser als synthetische. Deshalb entscheiden sich Allergiker oft für Teppiche aus Naturwolle oder Vorhangstoffe aus reinen Naturfasern. Vorsicht ist hier allerdings vor allem bei Vorhängen geboten. Weil diese als Naturfaser nicht den Brandschutzbestimmungen entsprechen, werden sie meistens imprägniert. Mit der Imprägnierung verliert der Stoff allerdings seine Naturreinheit. Private Bauherren sollten darauf achten, denn sie müssen keine speziell imprägnierten Gardinen oder Teppiche aufhängen. Brandschutzvorschriften ist auch im Privathaus wichtig, aber die Vorschriften für die Imprägnierung der Vorhänge bezieht sich auf öffentliche Gebäude.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.