Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Doppelhaushälfte in Bad Salzdetfurth und Holle

Gutachter Doppelhaushälfte ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Gutachter Doppelhaushälfte in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Gutachter zum Thema Bauen kommt vom Verband Privater Bauherren

Ein Gutachter ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer außerordentlichen Fachkenntnis und einer überdurchschnittlichen fachlichen Kompetenz auf einem speziellen Fachgebiet. Er hat die Aufgabe, im Bereich seines Fachgebietes Erkenntnisse zu gewinnen und diese in einem zweiten Schritt Dritten darzulegen.

Hat ein Richter oder eine Behörde nicht genügend Sach- oder Fachwissen zu dem geforderten Wissensbereich, kann die jeweilige Stelle die Fragestellung an einen Gutachter zur Bearbeitung im Zuge eines Auftrags übertragen. Grundlage für die Tätigkeit als Gutachter ist außerordentliches Fachwissen, man spricht dabei von der "besonderen Sachkunde". In aller Regel wird diese Sachkenntnis erworben durch ein für den Bereich geeignetes Hochschulstudium mit Diplom, sowie durch eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. eine weiterführende Zusatzausbildung auf dem entsprechenden Gebiet.

Aber auch Bauherren kommen als Kunde für einen Gutachter in Betracht. Vornehmlich wer eine ältere Bestandsimmobilie sich aneignen möchte, darf sich nicht einzig auf den äußeren Schein des Gebäudes verlassen. Selbst zwei Inspektionen reichen da kaum mehr aus, um die Beschaffenheit des Altbaus letztlich ermessen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist die Gefahr viel zu groß, selbst eventuell schwerwiegende Fehlarbeiten nicht zu erkennen. Dadurch empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Vertrages die alte Immobilie durch einen unabhängigen Gutachter prüfen zu lassen. Nur ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach professioneller Prüfung bewerten, ob ein gebrauchtes Haus seinen Kaufpreis unzweifelhaft wert ist oder eben nicht.

Ihre Gutachter vom VPB sind Ihr Erfolgsfaktor wenn es um Fragen des Bauens geht

Sehr viele Häuslekäufer erwarten kostspielige Abrechnungspreise bei einem Gutachter für Bau-Fragen. Dabei ist diese Furcht tatsächlich unberechtigt. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die sorgfältige Begutachtung seines Eigenheims im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Dies ist allerdings bestens genutztes Geld, wenn dadurch preisintensive Fehlkäufe umgangen werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein genaues Baugutachten seines Objektes, muss er meist stets mit verborgenen Makeln und u.U. großen Kosten für die nötige Wiederherstellung kalkulieren. Die Erfahrung demonstriert, dass irgendwo immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger entgeht, ein Gutachter aber als Hinweis auf mögliche Schäden zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Düfte, baufällige Kamine, Feuchtigkeit am Fenster, Raumecken mit aufgewellten Tapeten oder wo der Anstrich blättert, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Details können sich kostenintensive Unvollständigkeiten tarnen, wie etwa faule Abdichtungen, mangelhafte Rohre, Zersetzungen und Schädlinge oder wasserdurchlässige Dämmstoffe.

Hierbei muss dahinter sich nicht immer ein intrigantes Verhalten verbergen. Zahllose Hausverkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selbst nicht geläufig. Allein die Einbeziehung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Resultaten übersehener Problemstellen bewahren. Damit auch Sie keine ärgerlichen Offenbarungen erleben, vertrauen auch Sie der Sachkenntnis der VPB-Gutachter.


Die Doppelhaushälfte - mit Baubetreuung besser schlafen

Bei günstigeren Baukosten und einem vorteilhafteren Energieeinsatz bietet eine Doppelhaushälfte den Bewohnern nahezu einen identischen Standart, wie es auch das Einfamilienhaus tut. Eine Doppelhaushälfte wird als Teil eines Gebäudes beschrieben, das über zwei separate Eingangsbereiche verfügt. Die zwei Hälften sind durch eine Außenwand voneinander getrennt und werden von zwei verschiedenen Parteien bewohnt. Meist sind beide Haushälften architektonisch von homogenen Entwurf. Eine Doppelhaushälfte kann also auch als eine Art Spiegelung des anderen Gebäudeteils angesehen werden. Meist sind die Farbe des Mauerwerks, Fenster und Eingangsbereiche ähnlich, häufig sogar vollständig identisch gehalten.

Eine Doppelhaushälfte ist eine interessante Alternative für Bauherren, die ebenso den Erwerb eines Reihenhauses in Erwägung ziehen. Beide Doppelhaushälften haben einen gemeinsamen Dachstuhl. Bei Kauf oder Planung einer Doppelhaushälfte ist speziell auf eine angemessene Schallisolierung zu achten. Durch die verbundene Trennwand kann es bei nicht genügender Isolierung zu Geräuschbeeinträchtigungen kommen. Zwar stehen Architekten und Bauunternehmen dem Käufer oder Bauherren bei sämtlichen Fragen des Schallschutzes beurteilend zur Seite, sie agieren aber nicht unbedingt auch in seinem Sinne. Holen Sie sich die Unterstützung durch einen professinellen und unabhängigen Sachverständigen, damit die Dinge in Ihrem Sinne abgeschlossen werden.

Eine moderne Doppelhaushälfte ist ein Haustyp für gute Rechner

Bei der Erstellung eines Doppelhauses ist es den Bauherren meist ebenfalls möglich, die Ausgestaltung der Innenräume individuell festzulegen. Bautechnische Beschränkungen gibt es üblicherweise nicht. Insbesondere günstig bei der Gestaltung einer Doppelhaushälfte ist, dass sich zwei Vertragshälften die Investition für das Grundstück teilen. Hohe Grundstückpreise lassen den Traum vom Eigenheim oftmals platzen. Der Plan eine Doppelhaushälfte zu beziehen, ist in diesem Fall eine überlegenswerte Option. Auch der Wiederverkauf der Doppelhaushälfte ist verglichen mit dem Einzelhaus oft einfacher.

Wegen der geteilten Gebäudewand sind die Wärmekosten bei der Doppelhaushälfte nicht selten geringer als bei einem Einfamilienhaus. Dank der Trennwand verliert sich keine Wärme an die Umwelt. Dieser ökonomische Aspekt macht die Planung eines Doppelhauses für private Bauherren interessant. Der Bezug einer Doppelhaushälfte ist vorteilhaft, wenn sich die Eigentümerparteien über die Art des Zusammenwohnens einig sind. Aufgrund der räumlichen Nähe können abweichende Auffassungen nachteilig für die zweckbezogene Gemeinschaft sein. Eine Doppelhaushälfte garantiert einen angenehmen Wohnkomfort bei überschaubaren Aufwendungen. Besonders Bauherren, denen ein Garten wichtig ist, schätzen die Vorzüge der Doppelhaushälfte. Für junge Familien hat die Immobilienform "Doppelhaus" ebenso einen erhöhten Charme.

Auch für die Altersvorsorge mag der Eigenheimbau von Interesse sein. Eine eigene Doppelhaushälfte wird von Finanzoptimierern nicht selten als empfehlenswerte Geldanlage betrachtet. Bei richtiger Finanzierung entfallen nach ab einem festgelegten Zeitpunkt die monatlich wiederkehrenden Zahlungen. Über hohe Mietzinsen und ein fallendes Rentenniveau müssen sich Hausbesitzer zu meist keine Gedanken zu machen. Bezüglich der Finanzierung der Doppelhaushälfte bieten beispielsweise Sparkassen und Banken qualifizierte Beratung. In zahlreichen Fällen fällt die monatliche Belastung einer Gebäudefinanzierung nicht höher als die bisher anfallende Miete aus. Eine Bebauung mit Einzel- oder Doppelhäusern ist zumeist an den Stadträndern zu finden. Innerstädtisch findet man entsprechenden Siedlungsbau nicht ganz so häufig. Nichtsdestotrotz ist der Bezug einer Doppelhaushälfte für private Bauherren von Interesse, die sowohl die Vorzüge einer Stadt als auch das entspanntere Wohnen an der Perpherie mögen.


Wohnregion in der Stadt Bad Salzdetfurth und Holle

Ihre Bausachverständige in Bad Salzdetfurth und Holle

Bad Salzdetfurth ist eine kleine Stadt im Landkreis Hildesheim im südlichen Bereich von Niedersachsen. Die Stadt ist ein regional bedeutsamer Kur-, Klinik-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Moorheilbad rechtlich anerkannt. Aktuell leben in der Stadt auf einer Fläche von etwa 67,11 qkm annähernd 13.130 Leute. Das sorgt rechnerisch für eine Bevölkerungsdichte von ziemlich genau 195 Menschen je Quadratkilometer. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt in etwa 12 Kilometer, die maximale Ost-West-Ausdehnung beträgt um und bei 8 Kilometer.

Zur Stadtgeschichte von Bad Salzdetfurth zählt die Stein- und Kalisalzgewinnung. Die ersten Bewohner von Bad Salzdetfurth waren sehr wahrscheinlich Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die erste Vorläufergesellschaft der gegenwärtigen K+S Aktiengesellschaft, hatte von 1889 bis 1971 ihren Hauptsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die lokale Wirtschaft besondere Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit 2001 ist die Anwohnerzahl sinkend; in den 1990er-Jahren hatte sie noch bei knapp 14.500 dort lebende Personen gelegen.

Bad Salzdetfurth findet man rund elf Kilometer südlich von Hildesheim. Bad Salzdetfurth findet man im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Der Ort grenzt im Norden an die ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth liegt der Harz. Bad Salzdetfurth grenzt an diese Städte und Gemeinden: Bockenem, Holle, Sibbesse, Schellerten, Diekholzen und Lamspringe.

In der alten Kernstadt finden sich etliche, teilweise bereits im 17. Jahrhundert errichtete, Fachwerkhäuser. Das älteste Haus in der Altstadt ist die nach dem Brand von 1605 wieder errichtete und von weiteren Bränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. Im Jahr 2011 waren gut 3.320 Menschen am Standort Bad Salzdetfurth beschäftigt. Von diesen waren um und bei die Hälfte im produzierenden Gewerbe, 34 % in der "Erbringung von sonstigen Dienstleistungen" und etwa 15 Prozent in den Branchen Einzelhandel, Transport, Lagerwesen und Gastronomie tätig.

Baubegehung vom Regionalbüro Hildesheim in Bad Salzdetfurth und Holle

Holle ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim des Bundeslandes Niedersachsen. Als Ort der Schlösser und Burgen hat Holle besonders viele geschichtsträchtige Gebäude zu besuchen. Darunter aufzuzählen sind das Schloss Derneburg, die Burg Wohldenberg, das Barockschloss Söder und das Renaissanceschloss zu Henneckenrode. Die Gemeinde Holle besteht aus den Ortsteilen Derneburg, Hackenstedt, Heersum, Astenbeck, Grasdorf, Henneckenrode, Söder, Holle, Wohldenberg, Luttrum, Sottrum und Sillium. Die größte Gemeinde ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Zurzeit findet man in der Stadt auf einer Gesamtfläche von beinahe 61,14 qkm rund 6.936 Personen. Dies sorgt für eine Bevölkerungsdichte von in etwa 113 Einwohner pro qkm. Holle liegt etwa 20 Kilometer von Hildesheim entfernt günstig an den Bundesautobahnen 7 und 39 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 verlaufen durch die Ortschaft.

Optimale Baubetreuung in Holle und Bad Salzdetfurth

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in und um Holle und Bad Salzdetfurth da. Zu unserem Arbeitsbereich gehören mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarorte wie beispielsweise Schellerten, Elze, Barnten, Sarstedt, Gronau, Nordstemmen, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Holle, Ahrbergen und Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten in Bereich Bauen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohnimmobilien sowie die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf häufige Fragen rund um das Thema Bauen, Kaufen oder Modernisieren zu finden. Insgesamt sind Sie bei uns genau richtig, wenn es für Sie um Bereiche wie beispielsweise die folgenden geht: Neubau einer Immobilie zum Wohnen, Erwerb eines EFH oder einer ETW, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Feststellung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Nasser Keller Harsum Borsum,Baukontrolle Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Baubeschreibung Sarstedt,Sachverständiger Radon Bad Salzdetfurth,Gutachter Reihenhaus Hildesheim,Baugutachter Hildesheim,Baugutachten Brandschutz Nordstemmen,Brandschutz Sachverständiger Harsum Borsum,Sachverständiger Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Thermografie Baugutachten Hildesheim,Bausachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Sachverständiger Doppelhaus Sarstedt,Blower-Door-Test Baugutachten Sarstedt,Gutachter Neubau Hildesheim,Kellersanierung Nordstemmen,Bausachverständiger Baubeschreibung Hildesheim,Blower-Door-Test Elze Gronau,Sachverständiger Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Blower-Door-Test Baugutachten Harsum Borsum,Baugutachter Einfamilienhaus Harsum Borsum,Sachverständiger Einfamilienhaus Sarstedt,Baubegleitung Nordstemmen,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Sachverständiger Thermografie Elze Gronau,Gutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Baustellenprotokoll Elze Gronau,Sachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Sachverständiger Radon Nordstemmen,Neubau Vertragsprüfung Elze Gronau,Gutachter Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Lärm:
Bauexperten und Mediziner wissen es längst: Lärm macht krank. Darum spielt der korrekte Schallschutz beim Bauen eine wichtige Rolle. Weil Schallschutzdämmung schwer nachzurüsten ist, empfehlen Baugutachter, ihn von vornherein einzuplanen. Bei der Schalldämmung, speziell bei der Trittschalldämmung werden andere Dämmmaterialien verwendet als z.B. bei der Wärmedämmung. Grundsätzlich gelten folgende einfachen Zusammenhänge: Je schwerer ein Baumaterial ist, umso besser dämmt es den Schall. Je leichter und luftiger ein Baustoff ist, umso besser hält er die Temperatur.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.