Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Blower-Door-Test Baugutachten in Elze und Gronau

Blower-Door-Test Baugutachten ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Blower-Door-Test Baugutachten in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Blower-Door-Test für fast jeden Bauherren wichtig

Mit dem Differenzdruck-Messverfahren (auch: Blower-Door-Test) wird Luftdichte eines Hauses ermittelt. Die Methode dient dazu, undichte Bereiche in der Außenhülle eines Gebäudes zu entdecken und die Luftwechselrate zu benennen. Unter Zuhilfenahme der Druckdifferenzen wird eine gleichmäßige Windlast auf das betreffende Gebäude simuliert. Der Sinn und Zweck jedes Bauvorhaben muss es sein, eine optimale Behaglichkeit zu erzielen und die hierfür beanspruchte Energie möglichst gering zu halten.

Dazu ist es erforderlich, eine einigermaßen luftdichte Außenhülle an jedem Gebäude zu erreichen. In der geltenden DIN 4108, Teil 7 beispielsweise wird der "Einbau einer luftundurchlässigen Schicht über die gesamte Fläche" verlangt. Fest definiert ist das Differenzdruckverfahren in der ISO 9972:1996 und der sich darauf beziehenden EN 13829 Wärmetechnisches Verhalten von Häusern - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden. Differenzdruckverfahren, dt. Übernahme DIN EN 13829:2009-11.

Blower-Door-Test durch einen versierten Bauberater

Mittels eines Ventilators mit kalibrierter Messblende für den erhaltenen Volumenstrom wird Luft in das betreffende Gebäude gegeben beziehungsweise ausgelassen. Der drehzahlbestimmte Ventilator wird dergestalt eingestellt, dass zum Druck der unmittelbaren Umgebung eine Druckdifferenz von 50 Pa (Pascal) gewährleistet ist. Druckdifferenzen sind mitunter durchaus auch natürlich, wenn z.B. Wind weht. Bei einer Windstärke 5 ist die Druckdifferenz ebenfalls zirka 50 Pa. Der Ventilator wird unter Zuhilfenahme eines variablen Metallrahmens, der von einer geschlossenen Plane ummantelt ist, in eine Tür- oder Fensteröffnung eingeführt. Hierbei quillt der Rahmen über Gummidichtungen im Tür- oder Fensterrahmen fest. Aufgrund der Messung in einer Tür kam der Name Blower-Door-Test (deutsch: Gebläse-Tür-Messung) zustande.

Die Tür oder das Fenster, worin das Messwerkzeug eingesetzt wird, kann dann natürlich nicht mit gemessen werden. Da es meistens ausnehmend wichtig ist, ebenfalls die zumeist großflächigen Haustüren mit zu vermessen, kann für die Verwendung des Blower Door- Gerätes auch zum Beispiel eine Balkontür verwendet werden. Messinstrumente bestimmen die Druckdifferenzen, die das Gebläse erzeugt und die Luftmengen, welche der Ventilator bewegt. Die Drehzahl des Ventilators wird so organisiert, dass sich ein definierter Druck zwischen Innen- und Außenraum entwickelt. Hierbei muss er bei der Messung des Unterdrucks soviel Luft nach außen transportieren, wie durch die vorhandenen Leckagen in das Haus eindringt. Der festgestellte Luftstrom wird durch das Volumen des Hauses geteilt. Den Wert, die Luftwechselrate n50, kann man nunmehr mit anderen Gebäuden und Normen ins Verhältnis setzen. Das Blower Door Verfahren bietet die Möglichkeit:
  • Lage und Stärke der Undichtigkeiten zu ermitteln (qualitativ)
  • Luftstrom (V50 in m³/h) durch die Summe aller Leckagen bei einem Prüfdruck von 50 Pa (quantitativ) zu bestimmen
  • Stündliche Luftwechselrate (V50 / V Raum = n50) bei 50 Pa zu messen
Für eine Blower Door Untersuchung an einem Einzelgebäude vor Ort muss ein Zeitraum von etwa 3 Stunden veranschlagt werden. Nach Abschluss der Arbeiten sowie der eingehaltenen Luftwechselrate erhält der Auftraggeber ein Zertifikat über die Qualität der gemessenen Gebäudehülle. Blower Door ist Sicherung der Qualität am Bau.


Ein neutrales Baugutachten hilft weiter!

Baugutachten können sowohl zu rechtsspezifischen wie auch zu tatsächlichen Fragestellungen ausgearbeitet werden. Das Baugutachten ist die sachlich qualifizierte Darstellung von Erfahrungssätzen und die Präsentation von Analogien für die spezielle Einschätzung eines Geschehens oder Zustands durch qualifizierte Bauexperten. Der Begriff "Baugutachten" ist keine geschützte Benennung und hat aus diesem Grund auch keine speziell herausragende prozessrechtliche Bedeutung.

Baugutachten durch einen versierten Baufachmann

Ein Baugutachten {beinhaltet|e+nthält} eine vom Grundsatz her auf Vertrauen setzende, weil neutrale Einschätzung eines Tatbestandes in Bezug auf eine Frage oder ein vorgegebenes Ziel. Wenn ein von amtswegen bestellter Spezialist eine Begutachtung erstellt, spricht man von einem Gerichtsgutachten. Liegt allerdings eine der Parteien eine fachlich versierte Stellungnahme vor, wird auch von einem Privatgutachten gesprochen. Losgelöst von der Bezeichnung handelt es sich hier rechtlich ohne Ausnahme um einen Parteivortrag. Aus diesem Grund sind für diesen Grund auch abweichende Bezeichnungen wie z.B. "Bauauswertung", "Baubericht" oder "Baubegutachtung" in Gebrauch.

Ein Baugutachten könnte ebenfalls in der Art eines Wertgutachtens eingereicht werden. In diesem Fall informiert dieses Expertengutachten z.B. über den Wert eines Hauses. Viele Hausbesitzer, die ihre Immobilien veräußern möchten, haben nur unpräzise Vorstellungen vom realen Wert ihrer Gebäude. Deshalb lassen sich laufend mehr Immobilienbesitzer ein Gutachten von einem überparteilichen Spezialisten erstellen. Das Fachgutachten erlaubt ihnen, Wert und Zustand der eigenen Häuser sachlich einzuschätzen.

Die rationale Einschätzung ist Voraussetzung für den tatsächlichen Verkauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung. Dies zeigt langjährige Erfahrung. Übertriebene Erwartungen hingegen sind nachteilig: Wer den Wert seiner Liegenschaft unrealistisch ansetzt, der bleibt meistens zunächst darauf sitzen. Und ist das Haus länger im Verkauf, spricht sich das in der Region unter möglichen Käufern herum. Viele Käufer spekulieren dahingehend, mit der Immobilie sei etwas nicht in Ordnung. Die Konsequenz: Der Verkäufer muss den Kaufpreis drastisch nach unten korrigieren, häufig sogar erheblich unter dem ursprünglichen Wert, nur um wieder Käufer anzulocken.


Wohnregion in der Stadt Elze und Gronau (Leine)

Wohnen in Gronau, Elze und Eime

Elze ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Hildesheim, die innerhalb der Metropolregion Braunschweig-Hannover Göttingen in Südniedersachsen sich befindet. Elze ist Bestandteil der Region Leinebergland, einem freiwilligen Verbund einiger Städte und Gemeinden im Süden von Niedersachsen. Zurzeit findet man in der Stadt Elze auf einer Fläche von etwa 48 qkm ca. 8.900 Einwohner.

Die Stadt Elze befindet sich an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Altstadt wird durch z.T. 400 Jahre alte Fachwerkhäuser bestimmt. Elze findet man westlich von Hildesheim am nördlichen Rand des Niedersächsischen Berglandes mit Aussicht auf die Poppenburg, das Schloss Marienburg, die Norddeutsche Tiefebene sowie auf die Klosterkirche Wittenburg. Bereits vor dem Jahr 800 wohnten in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Laufe der Zeit die Namen Aulze und Elze entwickelten.


Die Kleinstadt Gronau (Leine) liegt im Landkreis Hildesheim im norddeutschen Flächenland Niedersachsen und ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Leinebergland. Im November 2016 wurden in die Stadt zahlreiche angrenzende Ortschaften eingebunden. Aus diesem Grund wurde die Einwohnerzahl auf knapp 10.920 verdoppelt und die Fläche auf annähernd 90 qkm mehr als vervierfacht. Gronau befindet sich südwestlich von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Die Stadt findet man westlich des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Gronau wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau zählen die Ortsteile: Barfelde, Betheln, Eddinghausen, Dötzum, Banteln, Brüggen, Eitzum, Nienstedt, Heinum, Haus Escherde, Rheden und Wallenstedt. Das Stadtbild ist geprägt durch sehr viele Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen berühmt sind. Gronau wurde in der Vergangenheit von einer Stadtmauer eingegrenzt, deren Fragmente noch am Nordwall zu betrachten sind. Am Südwall liegt ein historischer Wachturm. An der nördlichen Grenze Gronaus verlief eine Bahnstrecke, die vor 40 Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die ehemalige Eisenbahnbrücke, auf der diese Bahn die Leine überquerte, ist gegenwärtig eine Fuß- und Radverkehrsbrücke.


Eime ist ein kleiner Ort im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde gehört zu der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort liegt südsüdwestlich von Elze und westlich von Gronau (Leine). Heute wohnen vor Ort auf einer Fläche von beinahe 21 km² etwa 2.553 Leute. Zum Flecken Eime gehören die Gemeindeteile: Heinsen, Dunsen, Deinsen, Eime sowie Deilmissen. Eime findet man direkt an der B240 nach Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der Bundesstraße 3 abgeht. Das Bundesland Niedersachsen checkt derzeit eine geplante Umgehungsstraße im Westen des Ortes. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover verläuft knapp im Osten des Gemeindelandes. Der nächste Bahnhof befindet sich ca. 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Umland von Hildesheim in erster Linie der Bereich Eime, Gronau und Elze ist ein beliebter Flecken Erde speziell für junge Paare. Deswegen entwickelt man auch in Eime, Elze und Gronau einige günstige Baugebiete wie beispielsweise das Baugebiet Hanlah in Elze.

Baugutachter in Barnten und Nordstemmen

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Umgebung Nordstemmen und Barnten eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Zu unserem Wirkungsgebiet rechnen wir mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbargemeinden wie z.B. Gronau, Schellerten, Sarstedt, Barnten, Nordstemmen, Elze, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die langjährigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohnhäusern sowie die vielzähligen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Bauen, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. Insgesamt sind Sie in unserem Regionalbüro richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie z.B. diese hier geht: Bau eines Einfamilienhauses, Anschaffung eines EFH oder einer Eigentumswohnung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Ermittlung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Baubetreuer Elze Gronau,Bausachverständiger Kellerabdichtung Elze Gronau,Gutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachter Sarstedt,Schimmelschaden Baugutachter Hildesheim,Baugutachter Neubau Sarstedt,Blower-Door-Test Baugutachten Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Bausachverständiger Neubaubegleitung Sarstedt,Baugutachter Radon Bad Salzdetfurth,Baugutachter Doppelhaus Sarstedt,Baubegutachtung Bad Salzdetfurth,Baugutachten Radon Nordstemmen,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Baubegleitung Neubau Bad Salzdetfurth,Blower-Door-Test Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilze Nordstemmen,Sachverständiger Kellerabdichtung Harsum Borsum,Gutachter Schimmelpilze Elze Gronau,Sachverständiger Elze Gronau,Bauexperte Hildesheim,Bauprotokoll Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Gutachter Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Bauexperte Elze Gronau,Schimmelsanierung Gutachter Hildesheim,Blower-Door-Test Sarstedt,Bauvertrag Sarstedt,Bausachverständiger Doppelhaus Nordstemmen,Gutachter Radon Harsum Borsum,Bauabnahme Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Auch Kies braucht Pflege
Sie beherrschen im Augenblick gefühlt jeden zweiten Vorgarten: die schwarz geschotterten Flächen mit einzelnen Grasbüscheln darauf. Kies erobert offenbar die Gärten. Einmal abgesehen davon, dass Naturschützer sich darüber ärgern, schützen auch diese scheinbar pflegeleichten Kiesflächen den Vorgarten nicht vor Unkraut. Spätestens ab dem zweiten Jahr sind ausreichend Samen in den Fugen zwischen den Steinen gelandet, um die Fläche zu begrünen. Allerlei eingeflogene Kräuter ziehen dann dort Wurzeln und lassen die monochrome Fläche sogar besonders ungepflegt wirken. Wählen Sie lieber blühende Stauden! Sie bilden bald einen dichten Teppich und lassen unerwünschte Kräuter gar nicht erst hochkommen. Achten Sie bei der Auswahl der Stauden auch auf den Geschmack der Bienen, Hummeln und Schmetterlinge und lassen Sie die trocknen Blütenstände ruhig über den Winter mal stehen. Da haben Vögel und Kleintiere noch was zum Picken und Nagen.





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.