Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger bei Schimmelpilz in Bad Salzdetfurth und Holle

Bausachverständiger Schimmelpilz ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bausachverständiger bei Schimmelpilz in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Bausachverständiger ist bei jeder Art von Neubauvorhaben wichtig

Was ein Häuslebauer benötigt, ist ein unparteiischer Bausachverständiger. Bauen ist ein heftiges Geschäft, in dem mit festen Bandagen um geringe Gewinnanteile gerungen wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat viele Jahre Erfahrung und kann dem Bauherren deshalb essentiell unterstützen. Das ist ferner wirklich hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier meist die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Darum fallen sie fast zu jeder Zeit auf die lockenden Werbebroschüren von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich nachher als unbegründete Beteuerungen erweisen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und obendrein das "Super-Energiesparhaus" sind reine Augenwischerei, solange sie nicht im Hauskaufvertrag kategorisch festgelegt wurden.

Ihre Bausachverständiger vom VPB unterstützt Sie bei allen Fragen des Bauens

Um im Bau- und Vertragsdschungel bestehen zu können, suchen weitsichtige Häuslebauer produktneutrale Ratgeber, professionelle Bausachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran identifiziert der Bauherr "seinen" Bausachverständigen? Ein vertrauensvoller Bausachverständiger ist ein sachkundiger Fachmann, der prinzipiell firmen- und angebotsfern beraten kann und bestimmt keiner anderen Interessensgruppe angehört. Ein guter Bausachverständiger bewältigt immerzu Fachseminare und zieht insbesondere bei speziellen Unklarheiten auf dem Bau andere produktneutrale Bausachverständige aus unterschiedlichen Fachgebieten hinzu. Beim individuell unterstützenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und liegt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird niemals willkürlich von einem zum nächsten Bausachverständigen weiterverwiesen. Überdies seine Daten wird ein seriöser Bausachverständige rücksichtsvoll behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Hausvermittler weitergeben. Beim Eigenheimbau geht es um sehr viel Geld: Der sorgfältige Bausachverständige unterstützt seinem Bauherrn dabei in entsprechender Zeit und zum fixierten Preis ein mängelfreies Domizil seiner Wahl zu bekommen. Generell muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, streng auf spezifische Unterstützung beharren.


Wir erkennen das Risiko von Schimmelpilz!

Schimmelpilze sind nicht selten verbreitet in der Luft. Insbesondere im Hinblick auf Schimmelpilznachweis in von Häusern erkennen wir in den zurückliegen Jahren eine erkennbare Flut verschiedener Publikationen. Neben Themenfeldern wie "Nachweisverfahren" und "Sanierungsmaßnahmen" setzen sich viele dieser Publikationen mit dem Problem der gesundheitlichen Bewertung von Schimmelpilzen auseinander. Wo lauern die Gefahrenpotentiale von Schimmelpilzen?

Schimmelpilz prüfen durch einen neutralen Baufachmann

Der Beweis für Schimmelpilzen oder Schimmel bedeutet nicht automatisch ein gesundheitliches Risiko. Nicht jeder Beleg von Schimmelpilzen, sei es aufgrund eines sichtbaren oder eines nicht erkennbaren Befalls von Innenräumen, geht mit einer gesundheitlichen Gefahr für die Nutzer bzw. Bewohner der Räumlichkeiten einher. Die folgenden Blickwinkel müssen bei der Beurteilung der Gesundheitsgefährdung dringend mitbedacht werden:
  • Wie groß ist die Exposition bzw. wie umfänglich ist der Befall von Schimmelpilz?
  • Welche Schimmelpilz Arten sind festzustellen?
  • Existieren auf Seiten der Nutzer oder Bewohner der befallenen Innenräume Punkte, welche eine spezielle Empfindlichkeit bzw. Empfänglichkeit gesundheitlicher Art bedingen?
  • Welche Expositionspfade sind zu erwarten?
Sobald der Hinweis auf möglichen Schimmelpilz oder Schimmel begründet ist, sollten Sie sich Fragen stellen wie: Ist ein muffeliger Geruch festzustellen? Gibt es schwarz-graue oder dunkle Veränderungen der Farbe an hinteren Möbeln, Decken oder Zimmerecken?

Schimmelpilze benötigen zum Fortbestand Feuchtigkeit, Wärme und Nahrung. Bei Problemen, die eine Vermutung auf Schimmelpilze nahelegen, sollten Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus auf Schimmel prüfen lassen. Damit der Schimmel nicht wiederkehrt, sollte eine Sanierung durch weiterführende Tests kontrolliert werden. Eine Baubegleitung durch den Verband privater Bauherren (VPB) wird dringend empfohlen.


Bauherrenberatung im Raum Bad Salzdetfurth und Holle

Baugutachter für Immobilien in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine kleine Stadt im Landkreis Hildesheim im südlichen Bereich von Niedersachsen. Die Stadt ist ein regional beliebter Klinik-, Kur-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Sole- und Moorheilbad offiziell anerkannt. Gegenwärtig befinden sich in der Stadt Bad Salzdetfurth auf einer Fläche von beinahe 67,1 qkm ungefähr 19.139 Bewohner. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von rund 195 Menschen pro km². Die längste Nord-Süd-Ausdehnung liegt bei beinahe 12 km, die maximale Ost-West-Ausdehnung beträgt ca. 8 km.

Zur Stadtgeschichte von Bad Salzdetfurth zählt die Kali- und Steinsalzfertigung. Die ersten Menschen von Bad Salzdetfurth waren höchstwahrscheinlich Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die älteste Vorläufergesellschaft der heutigen K+S AG, hatte von 1889 bis 1971 ihren Firmensitz in Bad Salzdetfurth. Der für die lokale Wirtschaft bedeutende Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit dem Jahr 2001 ist die Bewohnerzahl rückläufig; in den 1990er-Jahren hatte sie noch bei ca. 14.500 Bewohnern gelegen.

Bad Salzdetfurth liegt rund 11 km südlich von Hildesheim. Bad Salzdetfurth findet man im Innerstebergland, einem Teilraum der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Bad Salzdetfurth grenzt nördlich an die ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth kommt man in den Harz. Bad Salzdetfurth grenzt an diese Gemeinden und Städte: Diekholzen, Schellerten, Lamspringe, Holle, Bockenem und Sibbesse.

In der alten Kernstadt befinden sich einige, zum Teil bereits im 17. Jahrhundert gebaute, Fachwerkhäuser. Das älteste Gebäude in der City ist die nach dem Brand von 1605 wieder errichtete und von den späteren Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. Im Jahr 2011 waren beinahe 3.320 Arbeitnehmer am Standort Bad Salzdetfurth beschäftigt. Von diesen waren beinahe die Hälfte an Produktionsstätten, 34 % in der "Erbringung von sonstigen Dienstleistungen" und über 15 Prozent in den Bereichen Einzelhandel, Transport, Lagerwesen und Gastronomie tätig.

Unterstützung beim Hausbau vom Regionalbüro Hildesheim in Bad Salzdetfurth und Holle

Holle ist eine Gemeinde im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Als Ort der Schlösser und Burgen hat Holle besonders viele geschichtsträchtige Bauwerke zu bieten. Darunter befinden sich das Schloss Derneburg, die Burg Wohldenberg, das Barockschloss Söder und das Renaissanceschloss zu Henneckenrode. Die Gemeinde Holle setzt sich zusammen aus den Ortsteilen Heersum, Astenbeck, Hackenstedt, Grasdorf, Derneburg, Henneckenrode, Söder, Luttrum, Sillium, Holle, Sottrum und Wohldenberg. Die wichtigste Gemeinde davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Heute findet man in der Stadt auf einer Stadtfläche von rund 61,15 km² ca. 6.930 Bewohner. Das entspricht einer Einwohnerdichte von rund 113 Menschen je km². Holle befindet sich etwa 20 Kilometer von Hildesheim entfernt verkehrsgünstig an den Bundesautobahnen 39 und 7 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 führen durch den Ort.

Bauherrenberater in Holle und Bad Salzdetfurth

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Umgebung Bad Salzdetfurth und Holle wichtige Anlaufstelle bei Problemen im Bereich Hausbau oder Immobilienkauf. Zu unserem Wirkungsgebiet zählen mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbarorte wie zum Beispiel Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Barnten, Elze, Gronau, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Holle, Ahrbergen und Bad Salzdetfurth.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnimmobilien sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund um das Thema Neubau, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. Insgesamt sind Sie beim VPB genau richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie beispielsweise die hier genannten geht: Bau eines Eigenheims, Anschaffung eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Kontrolle von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Neubau Sarstedt,Schimmelschaden Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugutachter Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Baugutachter Elze Gronau,Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Radon Harsum Borsum,Energetische Sanierung Hildesheim,Baugutachter Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Gutachter Schimmelpilze Nordstemmen,Gutachter Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellerabdichtung Hildesheim,Blower-Door-Test Baugutachten Harsum Borsum,Bauherrenberatung Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Thermografie Harsum Borsum,Gutachter Kellersanierung Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaushälfte Sarstedt,Bauabnahme Einfamilienhaus Hildesheim,Sachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Baugutachten Schimmelschaden Harsum Borsum,Bauberatung Elze Gronau,Gutachter Kellersanierung Sarstedt,Sachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Baustellenprotokoll Sarstedt,Gutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baustellenprotokoll Elze Gronau,Baubetreuung Brandschutz Hildesheim,Gutachter Schimmelpilz Harsum Borsum,Gutachter Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Neubau Vertragsprüfung Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschädlinge befallen auch Neubauten
Holzzerstörende Pilze sind vor allem ein Altbauproblem. Sie kommen aber auch im Neubau vor, so der Verband Privater Bauherren (VPB). Nassfäulepilze haben vor allem bei neueren Häusern in Holztafel- oder Ständerbauweise leichtes Spiel, wenn die Bauwerksabdichtung oder die Abdichtung an den Balkoneinbindungen nicht richtig ausgeführt werden. Ein klassischer Schwachpunkt sind waagerecht auskragende Balkontragbalken, die dem Regen ausgesetzt sind. Diese Balken sind ein beliebter Ansiedlungsplatz für die Nassfäulepilze. Von den Balken aus bahnt sich das Wasser seinen Weg in die angrenzenden Wand- und Deckenkonstruktionen und bildet dort die Grundlage für die Holzpilze. Bis der Schaden erkannt wird, so die VPB-Erfahrung, vergehen meist Jahre. Ist dann die Gewährleistungsfrist abgelaufen, müssen die Bauherren die schweren Schäden meist auf eigene Kosten sanieren lassen. Eine sorgfältige Schwachstellenanalyse der Konstruktion vor Baubeginn anhand der Pläne und begleitend während der Bauphase kann solche Schäden verhindern.





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.