Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauherrenberater in Hildesheim

Bauherrenberater Hildesheim ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauherrenberater in Hildesheim. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Bauherrenberater ist bei jeder Art von Bauprojekt wichtig

Zahllose Bauherren investieren jahraus jahrein ihr totales Geld in den Bau der eigenen vier Wände und überschulden sich dadurch für mehr als zwanzig Jahre. Dabei entwerfen zahllose Bauherren gegenwärtig nicht mehr mit einem eigenen Architekten, sondern erwerben ein schlüsselfertiges Eigenheim. Was in der Theorie nach erschwinglichen Kosten und ein übersehbares wirtschaftliches Wagnis erscheint, entpuppt sich mehrfach in der Praxis als das buchstäbliche Gegenteil: Falsche Leistungsbeschreibungen, unfertige Bauangebote und zu hoch berechnete Baubudgets sind nur ein Ausschnitt der Hindernisse.

Ihre VPB-Bauherrenberater stehen Ihnen zur Seite bei allen Fragen des Bauens

Einen Bauherrenberater einzuschalten, muss aus diesem Grunde für jeden Bauherren unzweifelhaft sein. Ein Bauherrenberater überprüft insgesamt alle Bauangebote - ganz gleich ob von Schlüsselfertig-Baufirmen, Fertighausanbitern oder Generalunternehmern - noch vor Unterzeichnung des Vertrages. Besonders analysiert und kontrastiert der Bauherrenberater alle Angebote, lässt Leistungsbeschreibungen gegebenenfalls berichtigen, mustert die Baukostenaufstellung und sorgt für die genaue Einhaltung des juristisch vorgeschriebenen und verbrieft festgelegten Qualitätsstandards auf der Baustelle.

Wenn man ohne eigenen Architekten entwickelt, sollte man unbedingt einen qualifizierten Bauherrenberater einbeziehen. Der Gewinn für den Bauherren ist, dass der Bauherrenberater insbesondere die Wünsche des Kunden gegenüber der Bauunternehmung vertritt. Bauherren sollten deswegen ihre Bauherrenberater auf jeden Fall selber beauftragen und ebenfalls eigenständig auszahlen. Ein Bauberater, der gleichzeitig für den Bauträger oder dessen Zulieferer tätig ist, ist letztlich gewiß parteiisch. Ein gewissenhafter Bauherrenberater ist indessen immer unparteiisch.

Für Bauherren ist es außerdem sinnvoll vor Abschluss des Vertrages nach den bislang erworbenen Fachkenntnissen der Bauherrenberater zu fragen. Nicht alle ausgebildeten Bauherrenberater kennen sich außerdem beim Bau von Ein- oder Zweifamilienhäusern aus. Aber sogar dem ältesten Bauherrenberater kann gelegentlich mal eine Falscheinschätzung unterlaufen. Ebenfalls hierauf muss man als Bauherr den Bauherrenberater ansprechen. Gewissenhafte Bauherrenberater sind überwiegend kundige, selbständig arbeitende Architekten und Ingenieure mit entsprechender, gesetzlich geforderter Berufshaftpflichtversicherung.


Bauherrenberatung in Hildesheim

Ihre Immobiliengutachter in Hildesheim

Hildesheim ist eine wichtige eigenständige Stadt im Bundesland Niedersachsen in etwa dreißig Kilometer im Südosten der niedersächsischen Hauptstadt Hannover und eines von 9 Oberzentren in diesem Flächenstaat. Mit ungefähr 100.000 dort lebenden Menschen schwankt sie an der Schwelle zwischen Groß- und Mittelstadt. Im Jahr 2015 übertraf Hildesheim zum letzten Mal die Einwohnerzahl von 100.000 und ist seitdem wieder Großstadt. Zurzeit findet man vor Ort auf einer Grundfläche von annähernd 93 qkm über 101.000 Personen.

Hildesheim findet man im Zentrum der nahe gelegenen Städte Celle, Göttingen, Braunschweig und Hannover. Die folgenden Gemeinden sind direkte Nachbarn von Hildesheim: Bad Salzdetfurth, Diekholzen, Gronau, Nordstemmen, Harsum, Schellerten und Giesen.

Innerhalb von Hildesheim findet man nach Paragraph 6 der Stadtsatzung ca. vierzehn Orte wie z.B. Neustadt und Stadtmitte, Marienburger Höhe, Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Nordstadt mit Steuerwald als auch die einstigen Nachbargemeinden Bavenstedt, Drispenstedt, Einum, Achtum-Uppen, Himmelsthür, Itzum-Marienburg, Ochtersum, Hildesheimer Wald, Marienrode und Neuhof. Die historischen Belege der Stadt gehen zurück bis in in die erst Hälfte vom 9. Jahrhundert. Karl der Große schuf um eta 800 in Elze ein Bistum und als Folge davon entwckelte sich durch seinen Sohn Ludwig den Frommen im Jahr 815 Hildesheim. Seit dieser Tage hält Hildesheim bis in unsere Zeit seinen Status als einzige Bischofsstadt Niedersachsens.

Nächstgelegene Großstädte von Hildesheim sind Hannover, in etwa 35 km im Norden, Braunschweig, zirka 60 km nordöstlich, Göttingen, um und bei 85 km südlich sowie einige nahe Städte wie beispielsweise Goslar, Celle und Wolfsburg. Von Hildesheim aus können diese Ortschafte einfach über die Bundestraßen B1 und B6 oder die Autobahn A7 erreicht werden. Außerdem hat Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angeschlossen ist.

Leben in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im zugehörigen Kreis verzeichnet eine stetig zunehmende Beliebtheit. Die historische City bietet mit ihren Freizeit-, Einkaufs- und Kulturmöglichkeiten einen wichtigen Anziehungspunkt in der Region. Als Ort der weiterführenden Bildung findet man in Hildesheim in einer Stadt drei Hochschulen: Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege als auch die Universität Hildesheim.

Ferner ist Hildesheim ein geeigneter Sitz für sehr viele Firmen. Die kräftige Ökonomie verschafft sehr vielen Bürgern Beschäftigung. Nebenbei ist Hildesheim durch besonders viele Sportmannschaften in den obersten deutschen Ligen vertreten, unter anderem Eintracht Hildesheim in der 2. Handball-Bundesliga. Etliche Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für große und kleine Kinder sowie eine ordentliche Infrastruktur an medizinischen Einrichtungen runden das Angebot ab.

Wuchs die Zahl der Einwohner von Hildesheim im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit auf Grund vieler Hungersnöte, Seuchen und Kriege nur moderat, vermehrte sich mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Bevölkerungszahl deutlich. Zählte Hildesheim 1803 erst um und bei 11.000 dort lebende Menschen, waren es um 1900 mit beinahe 43.000 Bürgern inzwischen annähernd viermal so viel. Im Mai 1939 lebten über 72.495 Anwohner in der Stadt; am 1. Mai 1945 war diese Population auf ca. 39.400 gefallen – ein Rückgang um rd. 46 %. Um ca. 1950 hatte die Zahl der Bürger den Vorkriegsstand wieder erreicht.
Im März 1974 kletterte die Bevölkerungszahl im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingemeindung zahlloser Ortschaften die Schwelle von 100.000, wodurch Hildesheim zur Großstadt wurde. Gleichzeitig erreichte die Zahl der Bürger mit exakt 107.629 Personen ihren bis heute gültigen Höchstwert.

Mögliche Neubauflächen in Hildesheim

Als Baugebiete im Stadtgebiet von Hildesheim liefern "Neues Leben am Steinberg", "Beuke", "Hohe Rode", "Unter dem Lerchenberg" oder "Moritzstraße" architektonisch modernes Leben in Nähe des Zentrum.


Baubetreuung in und um Hildesheim

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in der Umgebung Hildesheim da. Dazu gehören mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarorte wie beispielsweise Nordstemmen, Schellerten, Barnten, Elze, Sarstedt, Gronau, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Holle, Ahrbergen und Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die häufigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufige Fragen rund um das Bauen, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie genau richtig, wenn es für Sie um Themen wie z.B. die folgenden geht: Bau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Kauf eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Bewertung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Baugutachter Nasser Keller Hildesheim,Baugutachten Schimmelschaden Harsum Borsum,Schimmelschaden Baugutachter Hildesheim,Baugutachter Schimmelpilz Elze Gronau,Bauinspektion Elze Gronau,Brandschutz Sachverständiger Harsum Borsum,Baugutachter Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Baugutachter Kellerabdichtung Sarstedt,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Brandschutz Bauberatung Nordstemmen,Baubetreuer Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Sarstedt,Baugutachter Nasse Wand Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Blower-Door-Test Hildesheim,Baugutachter Blower-Door-Test Harsum Borsum,Blower-Door-Test Baugutachten Harsum Borsum,Energieberatung Elze Gronau,Schimmelsanierung Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Kellersanierung Baugutachten Sarstedt,Bauexperten Sarstedt,Gutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Baubetreuung Sarstedt,Sachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Sachverständiger Nasse Wand Sarstedt,Kellersanierung Sarstedt,Bauexperten Elze Gronau,Baugutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Sachverständiger Thermografie Sarstedt,Baugutachter Neubau Hildesheim,Gutachter Doppelhaushälfte Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Imprägnierung:
Empfindlich reagierende Personen vertragen natürliche Baustoffe besser als synthetische. Deshalb entscheiden sich Allergiker oft für Teppiche aus Naturwolle oder Vorhangstoffe aus reinen Naturfasern. Vorsicht ist hier allerdings vor allem bei Vorhängen geboten. Weil diese als Naturfaser nicht den Brandschutzbestimmungen entsprechen, werden sie meistens imprägniert. Mit der Imprägnierung verliert der Stoff allerdings seine Naturreinheit. Private Bauherren sollten darauf achten, denn sie müssen keine speziell imprägnierten Gardinen oder Teppiche aufhängen. Brandschutzvorschriften ist auch im Privathaus wichtig, aber die Vorschriften für die Imprägnierung der Vorhänge bezieht sich auf öffentliche Gebäude.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.