Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter Mehrfamilienhaus in Sarstedt

Baugutachter Mehrfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baugutachter Mehrfamilienhaus in Sarstedt. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Baugutachter hilft schon im Vorfeld

Der Bau einer Wohnimmobilie sollte stets mit einem selbst bestellten Baugutachter erfolgen. Im Zuge der Bauzeit begleitet der Baugutachter die Fortschritte auf der Baustelle in festgelegten Abständen und bewertet die Korrektheit der einzelnen Arbitsschritte. Solide Baugutachter arbeiten dabei grundsätzlich unvoreingenommen, sind nicht weisungsgebunden von Maklern, Baufinanzberatern, Fachplanern, Architekten, Lieferanten oder sonstigen Unternehmen. Ein vertrauenswürdiger Baugutachter weist immer auch auf denkbare Interessensprobleme hin und akzeptiert nur Aufträge, die weder ihn nich seinen Auftraggeber nicht in Entscheidungsnot bringen. Seriöse Baugutachter nehmen - darauf sollten Sie achten - auch keine Provisionen an. Ihr Honorar bezahlt immer der Bauherr.

Speziell wer eine gebrauchte Immobilie erwerben möchte, sollte sich nicht primär auf den augenscheinlichen Zustand des Gebäudes verlassen. Selbst zwei Besichtigungen reichen da nur aus, um den Bauzustand des Altbaus letztlich beurteilen zu können. Als Baulaie ist die Gefahr viel zu hoch, selbst ganz oft große Ausführungsmängel nicht zu erkennen. Demzufolge empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Kaufvertrages die alte Immobilie durch einen produktneutralen Baugutachter überprüfen zu lassen. Nur ein Baugutachter kann nach sorgfältiger Begutachtung abschätzen, ob ein Haus seinen Handelspreis tatsächlich wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Baugutachter unterstützten Sie bei Ihrem Bauvorhaben

Zahlreiche Hauserwerber befürchten hohe Gebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Furcht völlig gegenstandslos. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die professionelle Begutachtung seines Einfamilienhauses im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Dies ist jedoch bestens eingesetztes Geld, wenn dadurch kostspielige Fehlkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein sorgfältiges Baugutachten seiner Immobilie, muss er meistens stets mit später eintretenden Mankos und nicht selten beträchtlichen Kosten für die nötige Sanierung rechnen. Die Erfahrung dokumentiert, dass ausnahmslos stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger entgeht, ein Baugutachter aber als Hinweis auf eventuelle Schäden zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Gerüche, altertümliche Heizkörper, Nässe am Fensterrahmen, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe abblättert, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Bagatellen können sich ernsthafte Baumängel verbergen, wie beispielsweise abgenutzte Abdichtungen, mangelhafte Zuleitungen, Schimmelpilze und Schädlinge oder durchnässte Isolierungen.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein hinterlistiges Benehmen verstecken. Zahllose Immobilienverkäufer sind diese Fehler selbst nicht klar. Einzig die Einbeziehung von einem Baugutachter kann den Häuslekäufern vor den Resultaten unerkannter Problemstellen absichern. Damit ebenfalls Sie keine ärgerlichen Offenbarungen erleben, vertrauen auch Sie der Sachkenntnis der VPB-Baugutachter.


Das Mehrfamilienhaus - mehr Platz, geringere Investitionen

Ein Mehrfamilienhaus (kurz MFH), ist eine Wohnimmobilie, das für eine größere Zahl Familien beziehungsweise Nutzer oder Mietparteien angedacht ist. Daher wird das Mehrfamilienhaus auch oft als Mehrfamilienwohnhauses benannt.
Die einzelnen Wohneinheiten von einem Mehrfamilienhaus sind auf zahlreiche Geschosse verteilt. Größere Mehrfamilienwohnhäuser werden deshalb zum Geschosswohnungsbau gerechnet. Zeitgemäße, öfter allein stehende Mehrfamilienhäuser werden hierzulande ab und an als Stadtvilla angepriesen, besonders wenn sie in besseren Wohnlagen stehen und eine gehobene Ausstattung haben. Nicht weniger als 31 Prozent des Wohnraums bei uns wird durch Mehrfamilienhäuser zur Verfügung gestellt. Sie verschaffen danach nach dem Einfamilienhaus die zweitbeliebteste Art der Wohnfläche. Die Häuser stellen dabei annähernd 38 Prozent der Wohneinheiten. Die Wohneinheiten weisen somit im Vergleich zur durchschnittlichen Wohnungsgröße in Deutschland durch zumeist geringere Quadratmeterzahlen aus. Ein Mehrfamilienwohnhaus und das damit verbundene Grundstück können in Deutschland nach dem Wohnungseigentumsgesetz unter mehreren Eigentümern aufgeteilt sein.

Ein Mehrfamilienhaus mit mehreren Etagen beziehungsweise Geschossen werden darum auch zum Geschosswohnungsbau gezählt. Die einzelnen Wohnungen können entweder nur einem oder durchaus auch mehreren Besitzern gehören. Ist das Mehrfamilienhaus ein sogenanntes Mietshaus gehört das Haus meist einem einzigen Bauherren. Auch wenn meistens im Mehrfamilienhaus die Wohnungen etwas weniger Wohnfläche aufweisen als z.B. in einem Einfamilienhaus, hat das Leben in einem Mehrfamilienhaus ohne Frage auch einige nicht unbedeutende Vorzüge. Zum einem ist es sehr viel günstiger in den Nebenkosten als ein eigenes allein genutztes Wohnhaus, da einige Betriebskosten auf die einzelnen Parteien im Verhältnis entsprechend aufgesplittet werden. Natürlich müssen die einzelnen Anwohner in einem Mehrfamilienhaus etwas rücksichtsvoller miteinander umgehen. Aber es können beim Leben in einem Mehrfamilienhaus auch Freundschaften unter den Nachbarn entstehen, bei denen man sich gegenseitig hilft. Nicht zuletzt ältere Menschen sind in einem Mehrfamilienhaus wahrscheinlich nicht so auf sich allein gestellt.

Gleichgültig, ob es sich bei Ihrem Projekt um ein ...
  • Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage
  • Mehrfamilienhaus mit oder ohne Keller
  • Mehrfamilienhaus mit Glas oder Natursteinfassade
  • Mehrfamilienhaus mit Walm- oder Flachdach
  • Mehrfamilienhaus mit oder ohne Fahrstuhl
handelt, wir unterstützen den Buherren vom Bauvertrag bis hin zur Wohnungsübernahme. Im Einzelnen schaut die Beratung im Bereich ETW in folgender Weise aus:
  • Hilfe beim Erhalt von Fördermitteln.
  • Wertermittlung vor dem Erwerb einer Wohnung im Bestand
  • Kontrolle des Kaufvertrags
  • laufende Baukontrolle
  • Bauabnahme
  • Sanierungsberatung für einzelne Eigentümer aber auch Eigentümergemeinschaften
  • Bündeln und Festhalten Ihrer Bauunterlagen rund um Ihre ETW
Hierbei ist es egal, ob es um den Erwerb einer Ferienwohnung, den Kauf eine sanierten Altbauwohnung, das Bauen mit und kaufen vom Bauträger, den Erwerb einer ETW im Altbau oder Neubau, den Kauf einer barrierearmen Wohnung geht.


Bauhilfe in Sarstedt

Ihre Baugutachter in Sarstedt

Sarstedt ist eine am Fluss Innerste liegende kleinere Stadt im südöstlichen Niedersachsen. Das Mittelzentrum des Landkreises Hildesheim hat um und bei 20.000 dort beheimatete Einwohner. Sarstedt findet man rd. 13 km nordwestlich von Hildesheim und circa 21 Kilometer im Südosten von Hannover. Sarstedt war in der Zeit von 1885 und 1946 die einzige und ist seither die nördlichsten gelegene Stadt im Landkreis Hildesheim. Westlich des Ortes gibt es die Innerste, ein ca. 100 Kilometer langer Fluss, der in den größeren Fluss Leine fliesst.

Seit der Gebietsreform von 1974 gehören zum Ort Sarstedt desweiteren zum ehemaligen Kern sechs Ortschaften mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Heisede (ungefähr 1091 Anwohner), Gödringen (ca. 576 Menschen), Schliekum (etwa 618 Personen), Ruthe (ca. 323 Personen), Hotteln (etwa 580 Bewohner), Giften (rd. 759 Anwohner). Gegenwärtig leben vor Ort auf einer Fläche von etwa 42,94 km² zirka 19.300 Menschen.

Eine besondere Funktion im Gewerbsleben der Region Sarstedt hatte seit Anfang des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Herstellung von Dünger unterirdisch gefördert wurden. Beide direkt zu Sarstedt zu rechnenden Kalischachte "Siegfried-Giesen" und "Glückauf-Sarstedt" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und waren seit 1904/06 für zahllose Familien aus Sarstedt über einige Generationen die entscheidende Einkunftsquelle, bis sie beide im Jahre 1987 eingestellt wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das reizvollste Baugebiet ist gegenwärtig höchstwahrscheinlich "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die zusätzlichen Bauviertel Am Kipphut, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe, Schiefferkaute im OT Gödringen, Vierpass im OT Giften, Alter Bauhof sowie Kreuzfeld im OT Schliekum sind gerade für junge Familien attraktiv.

Erfahrene Bauexperten in Sarstedt

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Region Hildesheim eine Adresse für Unterstützung und Begleitung bei allen privaten Bauprojekten. Zu unserem Einzugsgebiet rechnen wir mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Schellerten, Elze, Barnten, Sarstedt, Gronau, Nordstemmen, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Söhlde, Hohenhameln oder Holle.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die langen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohngebäuden sowie die vielfältigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf praktische alle Fragen rund um das Thema Neubau, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie genau richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie z.B. die hier genannten geht: Errichtung eine Hauses bzw. einer Wohnung, Kauf eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Ermittlung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Blower-Door-Test Sarstedt,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Hildesheim,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachten Schimmelschaden Sarstedt,Baufachmann Neubaubegleitung Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Elze Gronau,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Baugutachten Kellerabdichtung Sarstedt,Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Bauprotokoll Harsum Borsum,Schimmelschaden Bausachverständiger Hildesheim,Sachverständiger Radon Harsum Borsum,Sachverständiger Schimmelpilz Harsum Borsum,Baugutachter Doppelhaus Hildesheim,Baufachmann Hildesheim,Sachverständiger Baubeschreibung Nordstemmen,Baugutachten Harsum Borsum,Baugutachter Schimmelpilze Harsum Borsum,Baukontrolle Harsum Borsum,Energieberatung Harsum Borsum,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Schimmelsanierung Sachverständiger Sarstedt,Brandschutz Bauinspektion Sarstedt,Baubegutachtung Nordstemmen,Bauabnahme Hildesheim,Gutachter Nasse Wand Nordstemmen,Gutachter Nasse Wand Sarstedt,Baumängelbeseitigung Hildesheim,Sachverständiger Einfamilienhaus Elze Gronau,Baubetreuer Bad Salzdetfurth,Brandschutz Bausachverständiger Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Innenraumhygieniker & Innenraumanalytiker:
Jeder vierte Mensch in Deutschland hat ein geschädigtes Immun-, Hormon- oder Nervensystem, jeder dritte Deutsche ist Allergiker. Tendenz ist dabei sogar noch steigend. Auf der Suche nach den Gründen dafür wird immer noch viel zu selten das Wohnumfeld der Geschädigten analysiert. Das Thema Schadstoffe in Innenräumen ist extrem komplex und vielfältig. Es umfasst zahlreiche Fachgebiete, von der Architektur über die Chemie, die Physik und Biologie bis hin zur Medizin. Um den kompletten Bereich kümmern sich qualifizierte Baugutachter und Innenraumanalytiker beziehungsweise Innenraumhygieniker. Neben allerlei Scharlatanen und Heilsbringern kümmern sich auch etliche seriöse Wissenschaftler und Technikern mit dem Thema und forschen intensiv auf diesem umfangreichen Gebiet.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.