Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachten Kellerabdichtung in Bad Salzdetfurth und Holle

Baugutachten Kellerabdichtung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachten Kellerabdichtung in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein präzises Baugutachten schafft Klarheit!

Baugutachten können sowohl zu rechtsspezifischen wie auch zu tatsächlichen Fragen ausgearbeitet werden. Das Baugutachten ist die qualifizierte Darlegung von Erfahrungssätzen und die Abgabe von Schlussfolgerungen für die versierte Beurteilung eines Sachverhalts oder Status durch qualifizierte Experten. Der Begriff "Baugutachten" ist keine geschützte Bezeichnung und hat aus diesem Grund auch keine sonderlich herausragende rechtliche Relevanz.

Baugutachten durch einen neutralen Baufachmann

Ein Baugutachten {beinhaltet|e+nthält} eine grundsätzlich vertrauenswürdige, weil neutrale Beurteilung eines Sachverhalts im Hinblick auf eine Frage oder ein definiertes Ziel. Wenn ein vom Gericht berufener Bauexperte eine Begutachtung abgibt, spricht man von einem Gerichtsgutachten. Liegt allerdings eine der Parteien eine sachlich begründete Stellungnahme vor, wird oft von einem Privatgutachten gesprochen. Unabhängig von der Bezeichnung handelt es sich dahingehend rechtlich ohne Ausnahme um einen Parteivortrag. Deshalb sind hierfür ebenfalls abweichende Bezeichnungen wie z.B. "Baubericht", "Baubegutachtung" oder "Bauauswertung" in Gebrauch.

Ein Baugutachten kann ebenfalls in der Art eines Wertgutachtens eingereicht werden. Dabei informiert dieses Sachgutachten beispielsweise über den Wert eines Wohnhauses. Die meisten Hauseigentümer, die ihre Immobilien veräußern möchten, haben nur unpräzise Vorstellungen vom tatsächlichen Wert ihres Wohnobjektes. Darum lassen sich immer mehr Gebäudebesitzer ein Gutachten von einem neutralen Bauexperten machen. Das Expertengutachter gestattet ihnen, Zustand und Wert der eigenen Liegenschaft genau beurteilen.

Die nüchterne Einschätzung ist Voraussetzung für den tatsächlichen Verkauf eines Gebäudes oder einer Eigentumswohnung. Dies belegt langjährige Erfahrung. Unrealistische Vorstellungen dagegen sind nachteilig: Wer den Wert seiner Immobilie zu hoch ansetzt, der bleibt meistens zunächst darauf sitzen. Und ist die Immobilie länger im Verkauf, spricht sich das in der Region unter potentiellen Käufern herum. Viele Käufer spekulieren dahingehend, mit dem Haus sei etwas nicht okay. Die Konsequenz: Der Verkäufer muss den Preis erheblich nach unten korrigieren, oftmals sogar massiv unter dem eigentlichen Wert, nur um wieder Interessenten anzulocken.


Kellerabdichtung wichtig: Bei Altbau und Neubau stets an die korrekte Abdichtung denken

Der Bereich Kellerabdichtung ist bei Neu- und Altbau von Bedeutung. Bewußt wahr genommen wird dies allerdings häufiger dem Besitzer eines älteres Hauses. Wer eine Kellerabdichtung benötigt, aber leider nicht weiß, woher die Nässe kommt, muss in einem ersten Schritt von einem Baugutachter klären lassen, woher die Feuchtigkeit in den Wänden kommt. Nur auf diese Weise kann eine bestmögliche Kellerabdichtung wirklich auf Dauer schützen. Amateureinschätzungen sind an dieser Stelle fatal: Wer beispielsweise bei kapillar aufsteigender Feuchtigkeit eine Kellerabdichtung von außen mit Bitumen verwendet, wird trotz der aufwendigen Dichtungsmaßnahme keine Veränderung bemerken können.

Ihr Bauberater vom VPB in Hildesheim hilft privaten Bauherren und Haus- oder Wohnungskäufer ausführlich zu allen erdenklichen Fragen, die sich mit dem Kauf, dem Bau, dem Erhalt oder der Sanierung einer Immobilie beschäftigen. Besonders wichtig für Häuslebauer und -käufer ist hierbei stets eine dauerhafte Kellerabdichtung.

Eine wirksame Kellerabdichtung von innen und außen rechnet man zu den besten Bedingungen dafür, dass eine Wohnimmobilie zuverlässig von Feuchtigkeitsschäden geschützt bleibt. Eine Kellerabdichtung ist für gewöhnlich ein komplexes Thema und nicht selten eine echte Herausforderung. Ohne Kellerabdichtung wirkt sich ein feucht gewordener Kellerbereich alsbald auf das gesamte betroffene Haus aus, weil die Feuchtigkeit die Bausubstanz von unten zerstört und desweiteren Schimmelbefall verursachen kann. Dies ist ausdrücklich dann beängstigend, wenn der Kellerraum als Lagerraum benötigt wird. Eine nasse Außenwand im Keller, kann da die Verwendung schon deutlich einschränken.

Umso sinnvoller ist es, sich in Sachen Abdichtung des Kellers an einen Fachmann zu wenden. Die Güte von Kellerabdichtungen muss stets auf die jeweiligen Bodenverhältnisse abgestimmt sein. Je nach vorliegender baulicher Lage kommen verschiedene Maßnahmen der Kellerabdichtung in die Auswahl. In erster Linie unterscheidet man Abdichtungen gegen
- aufgestautes Sickerwasser,
- hohe Bodenfeuchtigkeit und
- drückendes Grundwasser.

Des Weiteren gibt es Differenzen zwischen der Kellerabdichtung von neuen Häusern und Abdichtungen bei älteren Wohnhäusern. Als Abdichtungssysteme würden diese Abdichtung von Außenwänden in Frage kommen:
- bahnen- bzw. hautartige und
- wannenartige (beispielsweise "weiße Wanne") Verfahren.

Sind die genauen Verhältnisse unklar, sollte die Kellerabdichtung für die größtmögliche Belastung durchgeführt werden. Sehr oft ist es darum im Vorwege erforderlich, ein Bodengutachten einzuholen. Außerdem spielen auch die beispielsweise aus Raumnutzung und Raumklima resultierenden Belastungen eine bedeutende Rolle.

Seit Mitte 2017 ersetzt die DIN-Norm 18533 die veraltete DIN 18195 (Teile 4,5 & 6) und liefert mehr Übersicht. Beispielsweise führt die DIN 18533 auf, welche Methode der Kellerabdichtung bei welcher Wassereinwirkung gewählt werden sollte. Während die ehemals gültige Regelung die Einwirkungskategorien von der Entstehungsart der Nässe abhängig gemacht hat, unterscheidet die DIN 18533 nach Einwirkungsentstehung und -umfang. Zusätzlich bestimmen jetzt Riss- und Rissüberbrückungsklassen sowie die praktizierte Verwendung der Kellerräume über die Maßnahmen der Kellerabdichtung. Notwendig wurde die Einführung der neuen DIN 18533 ebenso aufgrund modernerer Baumaterialien zur Kellerabdichtung.


Oft zu erkennende Merkmale einer unzureichenden oder geschädigten Kellerabdichtung

Zumeist müsste ein feuchter Kellerbereich zuerst durch einen unangenehmen Duft einen Schaden signalisieren: Dieser muffige Geruch kommt dann zustande, wenn sich an einer feuchten Kellerwand erste Schimmelspuren zeigt. Neben Schimmelpilzen zählen Salzausblühungen und abblätternder Putz zu den erkennbaren Merkmalen von zu viel Feuchte im Mauerwerk. Werden solche Zeichen nicht ernst genommen und das Bauwerk fortwährend vom Wasser ausgelaugt, kann es nach einer gewissen Zeit zu Rissen im Mauerwerk kommen.


Bauherrenberatung in der Stadt Bad Salzdetfurth und Holle

Bauinspektion in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim im Süden von Niedersachsen. Die Stadt ist ein national bedeutender Kur-, Klinik-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Moorheilbad offiziell anerkannt. Aktuell findet man in der Stadt Bad Salzdetfurth auf einer Stadtfläche von in etwa 67,11 km² zirka 13.130 Personen. Das sorgt rechnerisch für eine Einwohnerdichte von in etwa 195 Einwohner je qkm. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt um und bei zwölf Kilometer, die äußerste Ost-West-Ausdehnung liegt bei gut 8 Kilometer.

Zur Geschichte von Bad Salzdetfurth zählt die Kali- und Steinsalzgewinnung. Die ersten Bewohner von Bad Salzdetfurth waren höchstwahrscheinlich Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die älteste Vorläufergesellschaft der gegenwärtigen K+S AG, hatte seit 1889 ihren Stammsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die regionale Wirtschaft besondere Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit dem Jahr 2001 ist die Bewohnerzahl rückläufig; in den 1990er-Jahren hatte diese noch bei in etwa 14.500 dort lebende Leuten gelegen.

Bad Salzdetfurth befindet sich über 11 Kilometer im Süden von Hildesheim. Bad Salzdetfurth findet man im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Die Stadt grenzt im Norden an die fruchtbaren Äcker der Hildesheimer Börde. Südöstlich von Bad Salzdetfurth kommt man in den Harz. Bad Salzdetfurth ist Nachbar für folgende Städte und Gemeinden: Diekholzen, Schellerten, Lamspringe, Holle, Bockenem und Sibbesse.

In der alten Kernstadt befinden sich etliche, größtenteils schon im 17. Jahrhundert errichtete, Fachwerkhäuser. Das älteste Gebäude in der Altstadt ist die nach dem Brand von 1605 wieder aufgebaute und von weiteren Bränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. 2011 waren etwa 3.320 Arbeitnehmer am Standort Bad Salzdetfurth berufich tätig. Von diesen waren rd. 50 Prozent an Fertigungsstätten, ein Drittel im Dienstleistungsbereich und annähernd fünfzehn Prozent in den Unternehmenszweigen Lagerei, Verkehr, Gastgewerbe und Handel tätig.

Bauberatung vom Regionalbüro Hildesheim nicht nur in Bad Salzdetfurth sondern auch in Holle

Holle ist eine Gemeinde im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Als Gemeinde der Schlösser und Burgen hat Holle besonders viele historische Kulturgüter zu bewundern. Darunter findet man das Barockschloss Söder, das Renaissanceschloss zu Henneckenrode, die Burg Wohldenberg und das Schloss Derneburg. Die Gemeinde Holle besteht aus den Ortsteilen Astenbeck, Heersum, Grasdorf, Derneburg, Hackenstedt, Henneckenrode, Sottrum, Wohldenberg, Luttrum, Söder, Holle und Sillium. Die größte Ortschaft davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Derzeit befinden sich in Holle auf einer Stadtfläche von über 61,1 km² über 6.940 Leute. Dies entspricht einer Einwohnerdichte von exakt 113 dort lebende Personen pro km². Holle liegt annähernd 20 Kilometer von Hildesheim entfernt günstig an den Bundesautobahnen 7 und 39 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 ziehen sich durch die Ortschaft.

Die Fachleute vom Verband Privater Bauherren in Holle und Bad Salzdetfurth

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Großraum Holle und Bad Salzdetfurth eine Adresse für Unterstützung und Begleitung bei allen privaten Bauprojekten. Zu unserem Tätigkeitsbereich zählen mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Nordstemmen, Elze, Barnten, Gronau, Sarstedt, Schellerten, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle, Bad Salzdetfurth oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnimmobilien sowie die häufigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf praktische alle Fragen rund um das Thema Hausbau, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim gut aufgehoben, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie z.B. diese hier geht: Planung eines Eigenheims, Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Ermittlung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baukontrolle Elze Gronau,Bausachverständiger Radon Hildesheim,Bausachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Bauvertrag Bad Salzdetfurth,Gutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Gutachter Harsum Borsum,Baubegleitung Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Baugutachten Kellerabdichtung Elze Gronau,Gutachter Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Bausachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Kellersanierung Nordstemmen,Gutachter Baubeschreibung Hildesheim,Sachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Schimmelsanierung Gutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Sarstedt,Bauabnahme Einfamilienhaus Hildesheim,Schimmelsanierung Bausachverständiger Elze Gronau,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Sarstedt,Baugutachten Schimmelschaden Harsum Borsum,Bauabnahme Nordstemmen,Gutachter Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Blower-Door-Test Hildesheim,Blower-Door-Test Baugutachten Hildesheim,Baugutachter Schimmelpilze Sarstedt,Baubetreuer Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Bausachverständiger Doppelhaus Hildesheim,Bausachverständiger Neubaubegleitung Harsum Borsum,Bauprotokoll Elze Gronau,Bauprotokoll Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Baubeschreibung Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Laminat:
Viele Bauherren und Haussanierer wählen als Bodenbelag Laminat, weil sie glauben, es handele sich dabei um einen natürlichen und darum gesundheitlich unbedenklichen Holzboden. Das ist aber nicht richtig: Laminatboden ist kein echter Holzboden, sondern eine Platte, die aus mehreren Schichten verschiedenen Materials, nicht nur Holz, hergestellt und mit Kunststoff beschichtet wird. Laminat ist mit Natur belassenem Holz nicht zu vergleichen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.