Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubetreuung in Sarstedt

Baubetreuung Sarstedt ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baubetreuung in Sarstedt. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine gute Baubetreuung ist stets ein Erfolgsgarant für Neubauten

Etliche Bauwillige stecken jährlich ihr komplettes Vermögen in die Erbauung von einem eigenen Haus und nehmen dabei oftmals eine über 20 oder 30 Jahre reichende Überschuldung auf sich. Um unnötige Belastungen zu reduzieren und um vermeintlich eigene Fehlschritte auszuschließen, entwerfen besonders viele Bauherren dieser Tage nicht mehr mit einem selbst engagierten Architekten, sondern erwerben am liebsten ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus. Das ist nicht selten mit Fallstricken verbunden und kann letztlich erheblich mehr kosten als ein klassisch geplantes Eigenheim.

Baubetreuung durch einen versierten Bauberater

"Wer beim Bau eines schlüsselfertigen Einfamilienhauses keine bösen Überraschungen erfahren will, der sollte sich als erstes einen unparteiischen Bauexperten zur Baubetreuung aussuchen", rät Thomas Penningh, Präsident des VPB. "Am besten zieht der Einfamlilienhauskäufer den Bauherrenberater schon vor Vertragsabschluss hinzu, denn die meisten Hausbaukontrakte beinhalten Fallstricke, die der Bauherr als Laie nicht erfasst."

Prüfung von Verträgen ist ein ausschlaggebender Aspekt der Baubetreuung

Nach Forschungen des VPB fehlen bei gut zwei Dritteln jeglichen in dieser Zeit üblichen Hausbauverträge entscheidende Planungsleistungen. In nur der Hälfte jeder in der Verband Privater Bauherren-Baubetreuung begutachteten Fälle probierten Bauunternehmen, unerlässliche Bauleistungsbeschreibungen im Vertrag zu umgehen und anschließend ferner auf die Rechnung zu setzen.

Ebenfalls erfüllt der Zahlungsplan in rund 64 Prozent jeglicher vom VPB bearbeiteten Fälle nicht dem Baufortschritt; beinahe 65% der Bauherren leisten widerwillig Vorauszahlung - und verlieren im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Bauunternehmers im Schnitt 21.300 EUR. Extrem Probleme, die sich lediglich durch frühe und konsequente Baubetreuung während der gesamten Planungs- und Bauzeit verhindern lassen.

Baubetreuung ist sinnvoll - auch bei Nachbesserungen

"Da es sich bei den Vertragsmustern der Anbieter von Fertighäusern um Offerten handelt", erinnert Verbraucherschützer Penningh, "darf der Hauskäufer den Vertrag auf keinen Fall voreilig unterzeichnen, sondern erst vom unabhängigen Sachverständigen und Bauherrenberater genaustens prüfen lassen. Jeder Vertrag ist verhandelbar. Nachbesserungen sollten immer realisierbar sein." Der VPB-Bauspezialist hilft auf Wunsch dabei. Stellt sich die Baufirma stur, empfiehlt z.B. der Bauherrenberater Penningh, Vorsitzender des VPB, dringend die Unterzeichnung des Vertrages zu verweigern.

Vorbeugen treffen rechnet sich: Denn wer ohne die Unterstützung durch einen Sachverständigen mit dem Bauen startet, der muss nach langjähriger VPB-Erfahrung im Laufe des Baufortgangs im Durchschnitt 25.500 Euro für Makel und Folgekosten nach- oder etxra aufbringen. "Zahlreiche Einzelheiten, die nicht im Bauvertrag stehen sind, aber für ein Schlüsselfertighaus unentbehrlich sind, schlagen hier zu Buche", skizziert der VPB-Sachverständige das Dilemma zahlreicher Bauherren. "Diese plötzlichen Zahlungen entsprechen freilich ca. zehn Prozent der durchschnittlichen Baukosten - oder dem Gegenwert eines Mittelklassewagens", referiert Thomas Penningh. Eine schreckliche Überraschung, die viele finanziell nicht buckeln können und die sich mit früher Baubetreuung hätten umgehen lassen.


Bauherrenberatung im Raum Sarstedt

Fachkundige Hilfe für Immobilieneigentümern in Sarstedt

Sarstedt ist eine am Fluss Innerste befindliche kleinere Stadt im Südosten von Niedersachsen. Das Mittelzentrum des Landkreises Hildesheim hat rd. 20.000 dort lebenden Menschen. Sarstedt findet man um und bei 13 Kilometer nordwestlich von Hildesheim und circa 21 Kilometer im Südosten von Hannover. Sarstedt war zwischen den Jahren 1885 und 1946 die alleinige und ist seither die nördlichste Stadt im Landkreis Hildesheim. Westlich der Stadt Sarstedt gibt es die Innerste, ein etwa 99 Kilometer langer Fluss, der in den größeren Fluss Leine fliesst.

Seit der Gebietsreform 1974 zählen zum Ort Sarstedt außerdem zum ursprünglichen Kern sechs Gemeinden mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Gödringen (ca. 576 Menschen), Ruthe (circa 323 Personen), Heisede (ungefähr 1091 Anwohner), Giften (rd. 759 Bewohner), Schliekum (etwa 618 Menschen), Hotteln (etwa 580 Anwohner). Gegenwärtig findet man vor Ort auf einer Stadtfläche von beinahe 43 qkm zirka 19.391 Anwohner.

Eine besondere Funktion in der Wirtschaft im Kreis Sarstedt übernahm Anfang des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Erstellung von Dünger unterirdisch gefördert wurden. Beide direkt zu Sarstedt zu rechnenden Schächte "Glückauf-Sarstedt" und "Siegfried-Giesen" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und waren von 1904 an für sehr viele Sarstedter Familien über einige Generationen die vorrangige Einnahmequelle, bis beide 1987 eingestellt wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das reizvollste Baugebiet ist in den Jahren 2020/21 ohne Frage "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die ergänzenden Bauareale Am Kipphut, Vierpass im OT Giften, Alter Bauhof, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe, Schiefferkaute im OT Gödringen sowie Kreuzfeld im OT Schliekum sind insbesondere für junge Bauherren sehr interessant.

Bauherrenberatung in Sarstedt

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im Großraum Hildesheim eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Dazu gehören mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarorte wie zum Beispiel Sarstedt, Elze, Schellerten, Nordstemmen, Barnten, Gronau, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die vielfältigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohnimmobilien sowie die zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Neubau, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. Insgesamt sind Sie in unserem Regionalbüro bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen aktuell um Bereiche wie z.B. die nachfolgenden geht: Neubau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Anschaffung eines Hauses oder einer Eigentumswohnung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Bewertung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Doppelhaushälfte Nordstemmen,Bauexperten Bad Salzdetfurth,Gutachter Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Neubau Nordstemmen,Baugruppen Elze Gronau,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Gutachter Neubaubegleitung Sarstedt,Bausachverständige Nordstemmen,Bausachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen,Schimmelschaden Gutachter Hildesheim,Baugutachter Elze Gronau,Bauherrenberatung Elze Gronau,Bauprotokoll Sarstedt,Baubegleitung Brandschutz Elze Gronau,Brandschutz Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Baubetreuung Hildesheim,Gutachter Radon Nordstemmen,Bausachverständiger Radon Hildesheim,Gutachter Kellersanierung Hildesheim,Sachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Baubegleitung Brandschutz Hildesheim,Brandschutz Bauinspektion Nordstemmen,Sachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Baugutachter Neubau Nordstemmen,Bauberatung Hildesheim,Brandschutz Bauinspektion Sarstedt,Baugemeinschaften Elze Gronau,Brandschutz Baugutachter Bad Salzdetfurth,Brandschutz Gutachter Nordstemmen,Altbaugutachten Bad Salzdetfurth,Bauexperte Nordstemmen,Bausachverständiger Schimmelpilze Hildesheim


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kokos:
Kokosteppiche werden aus den zähen Fasern der Kokosnuss gewonnen. Die Teppiche sind extrem reiß- und scheuerfest und schlucken den Trittschall - was zu einem angenehmen Wohnklima beitragen kann. Besteht der Teppich durch und durch aus Kokos, kann er nach seinem langen Leben direkt auf den Komposthaufen geworfen werden. Aber aufgepasst! Bei naturreinen Produkten ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen darf die Rückseite nicht aus Schaumstoff bestehen!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.