Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubegleitung Brandschutz in Bad Salzdetfurth

Brandschutz Bausachverständiger ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baubegleitung Brandschutz in Bad Salzdetfurth. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Brandschutz für Ihr Haus

Vorbeugender Brandschutz bewahrt Sie und Ihre Familie vor einem Feuerschaden! Zirka 800 Personen versterben jedes Jahr in der Bundesrepublik Deutschland bei Wohnungs- und Hausbränden. Gut 5.500 Opfer werden zum Teil schwer verletzt. Brandgutachter berechnen den Schaden, der bei zusammen knapp 240.000 Bränden entsteht, auf ca. drei Mrd. Euro. Das erklärt, wie wichtig ein optimaler Brandschutz sein kann. Vor allem private Bauwillige sollten noch viel mehr auf den vorbeugenden Brandschutz ein Augenmerk richten, um kein unnötiges Risiko einzugehen.

Brandschutz beginnt schon bei der Planung. Die einzelnen Bundesländer haben das in ihren jeweiligen Landesbauordnungen festgehalten, wenn auch nicht einheitlich. Architekten müssen bei der Planung eines Wohngebäudes vorbeugende Baustoffe und Konstruktionsweisen auswählen, Fluchtwege für die Menschen vorsehen und Zufahrten für Rettungsfahrzeuge schaffen. Dem Grunde nach muss bei sämtlichen Bauwerken die Entstehung eines Brandes und die Ausdehung von Feuer und Rauch ausgeschlossen werden. Die Haftung beim Brandschutz liegt rechtlich immer beim Immobilienbesitzer. Deswegen sollten sie im Zweifel immer einen unabhängigen Experten für Brandschutz beauftragen, der prüft, was die Bauherren beauftragt haben, wo und wie sie unter Umständen nachbessern müssen.

Ein umfangreicher Brandschutz muss bei jedem Gebäude ein absolutes Muss sein. Aus diesem Grunde gelten in der Bundesrepublik strenge Bestimmungen. Diese Bestimmungen zum Brandschutz beinhalten natürlich auch die verschiedenen Werkstoffe und die Methoden der Gebäudeisolierung.

Damit ein Neubau auch jeglichen Gesetzen nachkommt und nur geeignete Baumaterialien verwendet werden, rät der VPB allen privaten Bauherren zur umfänglichen Überprüfung der Bauverträge. Insbesondere Bauherren, die mit Bauträgern und Schlüsselfertig-Anbietern arbeiten, müssen die Baubeschreibungen vor Unterzeichnung von einem selbst beauftragten Bausachverständigen kontrollieren lassen.

Als Mindestanforderung gilt: ein Rauchmelder im Flur jedes Geschosses des Wohnhauses und in jeder Wohneinheit – und das vom Keller bis zum Dachgeschoss. Ferner einer in jedem Kinder- und Schlafzimmer. Weil Rauch immer aufsteigt, müssen die tassengroßen Rauchmelder stets an der Decke angebracht werden, grundsätzlich in der Raummitte und nie in der Nähe von Lüftungsschächten oder an Stellen mit viel Zugluft. Nur im Badezimmer als auch in der Küche direkt dürfen Bauherren auf Rauchmelder verzichten; Dunst und Dämpfe führen nämlich meist zu Fehlalarmen.

Brandschutz bei einem Altbau

Sie wollen eine ältere Immobilie z.B. energetisch sanieren? Ein Aufgabenbereich, der hierbei unbedingt bedacht werden muss, ist der Brandschutz. Auch bei der Sanierung von einem Altbau sind alle Notwendigkeiten für einen optimalen Brandschutz zu bedenken. Die Themenkomplexe Brandschutz und energetische Sanierung gehören zwingend zusammen. Die perfekteste Sanierung ist vergebens, wenn der Brandschutz unberücksichtigt bleibt und ein Brandrisiko vorhanden ist. Sämtliche eingesetzen Dämmstoffe müssen zwingend den Anforderungen vom Brandschutz entsprechen. Je nach Gebäudegröße und Bauart können unterschiedliche Arten der Isolierung von Vorteil sein. Die Art der verwendeten Dämmung sollte abhängig vom jeweiligen Gebäude gemacht werden. Material und Methode haben letzten Endes auch unmittelbaren Einfluss auf den individuellen Brandschutz. Bei einer Besichtigung unmittelbar vor Ort kann zügig bestimmt werden, welche Art der Isolierung und damit auch vom Brandschutz optimal erscheint.

Für Informationen zum Themengebiet Brandschutz stehen Ihnen unsere spezialisierten Sachverständigen gerne zur Verfügung. Seit langen Jahren sind wir im Auftrag des VPB Ihr optimal geschulter Spezialist für die energetische Gebäudesanierung, was natürlich den Brandschutz beinhaltet. Wir verfügen über hervorragende Kenntnisse, wenn es um Brandschutz geht. Rufen Sie uns bitte an, wir beraten Sie qualifiziert und schnell, immer bestmöglich auf Ihre Erfordernisse zugeschnitten.


Ein qualifizierter Bausachverständiger ist für jeden Bauherren ratsam

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein solider Bausachverständiger. Der Hausbau ist ein heftiges Business, in dem mit zähen Bandagen um bereits kleine Gewinnanteile gefochten wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren demzufolge wesentlich unterstützen. Das ist ferner dringend erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Amateure und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Dadurch fallen sie praktisch jederzeit auf die überschwänglichen Werbebroschüren von Schlüsselfertiganbietern rein, die sich im Nachhinein als unbegründete Versprechungen beweisen. "Festpreise", "versprochene Fertigstellungstermine" und überdies das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungen, bis sie nicht im Hausbauvertrag explizit fixiert werden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger begleitet Sie bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Um im Bau- und Vertragsdschungel überleben zu können, benötigen Häuslebauer unparteiische Bauherrenberater, versierte Bausachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr den passenden Bausachverständigen? Ein sorgfältiger Bausachverständiger ist ein gut geschulter Experte, der grundsätzlich firmen- und angebotsfern beraten kann und eben keiner anderen Interessensgruppe verbunden ist. Ein seriöser Bausachverständiger durchläuft ständig Schulungen und zieht spätestens bei komplexen Fällen andere unparteiische Bausachverständige aus zusätzlichen Baufachbereichen hinzu. Beim individuell helfenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren in der Regel "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird keinesfalls beliebig von einem zum nächsten Bausachverständigen weitergereicht. Überdies seine schriftlichen Daten wird ein seriöser Bausachverständige vertraulich verwalten, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Makler weitergeben. Beim Wohnungsbau geht es um viel Kapital: Der professionelle Bausachverständige hilft seinem Bauherrn dabei in entsprechender Zeit und zum abgemachten Preis ein mängelfreies Gebäude seiner Wahl zu bekommen. Zusammenfassend muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, rigoros auf persönliche Unterstützung beharren.


Wohnregion in der Region Holle und Bad Salzdetfurth

Lohnenswerte Unterstützung von Immobilienbesitzern in Bad Salzdetfurth und Holle

Bad Salzdetfurth ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim im südlichen Bereich von Niedersachsen. Die Stadt ist ein regional bedeutsamer Erholungs-, Kur-, Klinik- und Industriestandort. Sie ist als Moorheilbad offiziell anerkannt. Heute findet man vor Ort auf einer Gesamtfläche von annähernd 67,11 qkm knapp 19.139 Menschen. Dies ergibt eine Bevölkerungsdichte von gut 196 Anwohner pro Quadratkilometer. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt annähernd zwölf Kilometer, die maximale Ost-West-Ausdehnung liegt bei rund acht Kilometer.

Zur Geschichte von Bad Salzdetfurth rechnet man die Stein- und Kalisalzgewinnung. Die ersten ansässigen Leute von Bad Salzdetfurth waren vermutlich Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die erste Vorläufergesellschaft der heutigen K+S AG, hatte von 1889 bis 1971 ihren Stammsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die regionale Wirtschaft besondere Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit 2001 ist die Zahl der dort wohnen Personen sinkend; in den 1990er-Jahren hatte diese noch bei etwa 14.500 dort lebende Personen gelegen.

Bad Salzdetfurth befindet sich in etwa 11 km südlich von Hildesheim. Bad Salzdetfurth findet man im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Die Stadt grenzt nördlich an die fruchtbaren und intensiv ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth liegt der Harz. Bad Salzdetfurth grenzt an folgende Städte und Gemeinden: Lamspringe, Sibbesse, Holle, Bockenem, Schellerten und Diekholzen.

In der alten Kernstadt finden sich zahlreiche, größtenteils schon im 17. Jahrhundert erbaute, Fachwerkhäuser. Das älteste Haus im Stadtkern ist die nach dem Brand von 1605 wieder aufgebaute und von nachfolgenden Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. 2011 waren um und bei 3.320 Arbeitnehmer am Gewerbeort Bad Salzdetfurth beschäftigt. Von diesen waren circa die Hälfte an Fertigungsstätten, ein Drittel im Dienstleistungsbereich und rund fünfzehn Prozent in den Bereichen Verkehr, Lagerei, Handel und Gastgewerbe tätig.

Bauberatung vom VPB-Regionalbüro Hildesheim nicht nur in Bad Salzdetfurth sondern auch in Holle

Holle ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim des Bundeslandes Niedersachsen. Als Gemeinde der Schlösser und Burgen hat Holle etliche historische Gebäude zu besuchen. Darunter aufzuzählen sind das Renaissanceschloss zu Henneckenrode, das Barockschloss Söder, die Burg Wohldenberg und das Schloss Derneburg. Die Gemeinde Holle besteht aus den Gemeindeteilen Heersum, Grasdorf, Hackenstedt, Derneburg, Henneckenrode, Astenbeck, Sottrum, Wohldenberg, Luttrum, Söder, Holle und Sillium. Die wichtigste Ortschaft davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Aktuell wohnen in der Stadt auf einer Gesamtfläche von über 61,1 qkm rund 6.936 Leute. Das ergibt eine Einwohnerdichte von etwa 113 Anwohner je km². Holle findet man rd. 20 Kilometer von Hildesheim entfernt verkehrsgünstig an den Bundesautobahnen 39 und 7 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 ziehen sich durch den Ort.

Baubetreuung in Holle und Bad Salzdetfurth

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im gesamten Einzugsgebiet von Bad Salzdetfurth und Holle eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Zu dem Gebiet unseres Regionalbüros zählen mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarorte wie beispielsweise Elze, Barnten, Sarstedt, Gronau, Schellerten, Nordstemmen, Hohenhameln, Holle, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Ahrbergen und Algermissen.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohnimmobilien sowie die umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Thema Hausbau, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie in Regionalbüro Hildesheim genau richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie z.B. die hier genannten geht: Planung einer Wohnimmobilie, Anschaffung eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Bewertung von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Kellerabdichtung Sarstedt,Sachverständiger Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Baukontrolle Bad Salzdetfurth,Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Gutachter Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Sachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Baufachmann Nordstemmen,Baufachmann Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Brandschutz Baugutachter Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaushälfte Nordstemmen,Bausachverständiger Harsum Borsum,Baugutachten Schimmelschaden Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Bauherrenberatung Sarstedt,Baufachmann Neubaubegleitung Harsum Borsum,Baugutachten Radon Elze Gronau,Baubegleitende Qualitätskontrolle Sarstedt,Baugutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Harsum Borsum,Brandschutz Gutachter Elze Gronau,Baukontrolle Brandschutz Sarstedt,Energetische Sanierung Sarstedt,Bausachverständiger Nasse Wand Nordstemmen,Bauberater Bad Salzdetfurth,Baugutachten Brandschutz Bad Salzdetfurth,Gutachter Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Gutachter Reihenhaus Elze Gronau,Schimmelsanierung Gutachter Hildesheim,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Formaldehyd:
Formaldehyd ist eine bekannte und sehr weit verbreitete leichtflüchtige organische Verbindung. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, Heimtextilien, vielen Teppichböden, Presskorkplatten (die mit formaldehydhaltigem Kleber verpresst sind) und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt manchmal viele Jahre lang auf die Hausbewohner ein und kann zum Beispiel Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen, Husten, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Nervosität und Depressionen verursachen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.